Aprilia: Neue Motorteile beim Thailand-Test?

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Motorrad-Sport wie MotoGP, Moto2, Moto3 und die Superbike-WM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 4744
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Aprilia: Neue Motorteile beim Thailand-Test?

Beitrag von Redaktion » Mi Feb 14, 2018 8:41 am

Aleix Espargaro freut sich nur bedingt auf die neue Strecke in Buriram - Teamkollege Scott Redding möchte in Thailand einige Experimente machen

Das Aprilia-Gresini-Team möchte nach dem soliden Testauftakt in Sepang (Malaysia) weiter an der neuen 2018er-Maschine tüfteln. Beim bevorstehenden Test in Buriram (Thailand) müssen sich Aleix Espargaro und Scott Redding aber erst einmal mit einer neuen Strecke vertraut machen. Der Chang International Circuit ist für alle MotoGP-Piloten Neuland. Der etwa 4,5 Kilometer lange Kurs, der von Hermann Tilke entworfen wurde, weckt Neugier, doch richtig begeistert scheint Aprilia-Speerspitze Espargaro nicht zu sein.

"Der Kurs scheint ein bisschen merkwürdig zu sein. Er hat viele Geraden, doch ich bin zuversichtlich, dass wir einen guten Test haben werden", kommentiert der Spanier, der sich neue Motorteile wünscht, um das Leistungsdefizit der Aprilia auszugleichen. Noch ist unklar, ob Aprilia bereits in Thailand neue Teile präsentiert. Vermutlich kommt der 2018er-Motor erst beim finalen Vorsaisontest in Katar zum Einsatz.

Doch auch ohne das Motor-Upgrade ist der Thailand-Test für Aprilia wichtig. Die Erfahrungen vom Sepang-Test müssen verifiziert werden. "Es ist sehr wichtig für uns, die neue RS-GP auf einer anderen Strecke zu testen, um aussagekräftige Daten zu erhalten und weitere Fortschritte vor dem Start der Saison zu machen", bestätigt Espargaro.

Teamkollege Scott Redding enttäuschte bei den ersten Tests mit der Aprilia. Kann sich der Brite steigern? "Es ist auf jeden Fall ein interessanter Test auf einer Strecke, die für alle neu ist. Wir verfolgen zwei Ziele: Wir möchten uns für das Rennen vorbereiten und die Entwicklung der Maschine fortführen", erklärt der ehemalige Ducati-Pilot.

"Es gibt ein paar Dinge, die ich nach dem Sepang-Test überprüfen möchte. Zudem will ich bei ein paar Sachen herumexperimentieren", schildert Redding, der sich auf Buriram freut: "Ich mag es, auf einer neuen Strecke zu fahren. Es ist spannend. Nach den drei Tagen haben wir ein besseres Verständnis, wo wir stehen."

Original-News aufrufen

Antworten