Neurochirurg: Zanardi-Unfall zeigt, wie wenig Schutz Radhelme bieten

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Tourenwagen-Sport wie WTCR, NASCAR, ADAC TCR, Porsche-Cups
Antworten
Redaktion
Beiträge: 31525
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Neurochirurg: Zanardi-Unfall zeigt, wie wenig Schutz Radhelme bieten

Beitrag von Redaktion » Do Jul 30, 2020 11:03 am

Der Unfall von Alex Zanardi zeigt, wie wenig Schutz Radhelme bieten - Nicola Acciari würde sich Schutzausrüstung vergleichbar mit Motorradfahrern wünschen

Am 19. Juni ereignete sich in Italien der schwere Verkehrsunfall von Alex Zanardi mit dem Handfahrrad. Bei der Kollision mit einem LKW zog sich der Rennfahrer schwere Kopfverletzungen zu. Nach mehreren Operationen befindet sich Zanardi derzeit im San-Raffaele-Krankenhaus in Mailand. Sein Zustand sei "stabil" (Hier alle Updates).

Beim Unfall war Zanardi mit seinem Handfahrrad auf die Gegenfahrbahn geraten, wo auch der LKW-Fahrer den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden konnte. Laut Neurochirurg Doktor Nicola Acciari vom Bellaria Krankenhaus in Bologna zeigt dieser Unfall, dass Radfahrer generell zu wenig geschützt sind.

In einem Interview mit 'Motorsport-Total.com' sagt der italienische Neurochirurg: "Ich glaube, dass die derzeitigen Sicherheitsstandards für Radfahrer nicht angemessen sind. Aus ökologischen und ökonomischen Gründen wurde Radfahren im vergangenen Jahrzehnt immer populärer."

"Mit mehr Fahrrädern auf den Straßen steigt auch die Wahrscheinlichkeit von Unfällen, wenn wir generell die Zunahme des Straßenverkehrs bedenken", meint Acciari. Der Zanardi-Unfall verdeutlicht seiner Meinung nach, dass vor allem beim Kopfschutz Aufholbedarf besteht.



In den meisten Ländern ist das Tragen eines Radhelms keine Vorschrift, meistens nur für Kinder bis zwölf Jahren. Beim Skifahren besteht in Deutschland auch keine Helmpflicht. In Österreich muss in einigen Bundesländern verpflichtend ein Skihelm beim Wintersport getragen werden.

Wie wichtig ein Helm ist, verdeutlicht Acciari mit einem Beispiel: "Bis zehn km/h hat ein Sturz mit einem Fahrrad ähnliche Konsequenzen wie ein Sturz eines Läufers. Aber ab 35 km/h ist ein Sturz oder eine Kollision vergleichbar mit einem Motorradunfall."

Und Motorradfahrer tragen in der Regel deutlich bessere Helme und sonstige Schutzausrüstung als ein Radfahrer. Vor allem Kopfverletzungen sind kritisch, wie die Beispiele Zanardi und Michael Schumacher, der einen Skihelm getragen hat, zeigen.

"Heutige Radhelme schützen nur einen Teil des Kopfes", betont der Neurochirurg. "Auch die Materialien der Helme sind für harte Schläge nicht geeignet. Viele Bereiche des Kopfes werden gar nicht geschützt, dazu zählt auch das Gesicht."

"Die Verletzungen von Alex geben uns einen Eindruck, wie wenig Schutz die derzeitigen Radhelme bieten", meint Acciari. Er würde zum Schutz auch für Radfahrer eine ähnliche Helmschale wie bei Motorradhelmen vorschlagen.

Aber ob ein Motorradhelm Zanardi besser vor seinen Gesichts- und Kopfverletzungen geschützt hätte, kann der Neurochirurg nicht beurteilen: "Es hängt auch von der Geschwindigkeit beim Aufprall ab. Selbst mit einem Vollvisierhelm hätte es durch die Kräfte Gehirnverletzungen geben können."

Für die Zukunft würde sich Acciari ein Umdenken der Politik, der Radindustrie und des Profiradsports wünschen, damit die Sicherheit der Radfahrer steigt. "Generell würde ich sagen, dass es eine Helmpflicht für alle Altersgruppen geben sollte."

"Dann würde ich auf bessere Helme und besser ausgebaute Radwege hoffen. Aus sportlicher Sicht würde ich Protektoren für den Rücken, die Schultern, Ellbogen und Knie vorschlagen. In bestimmten Situationen sollte es auch Geschwindigkeitsbegrenzungen geben. Zum Beispiel erreichen Rennradfahrer bei Bergabfahrten ähnliche Geschwindigkeiten wie ein Motorradfahrer."

Original-News aufrufen

Pappschachtel
Beiträge: 127
Registriert: Sa Mai 11, 2019 2:12 am

Re: Neurochirurg: Zanardi-Unfall zeigt, wie wenig Schutz Radhelme bieten

Beitrag von Pappschachtel » Do Jul 30, 2020 7:07 pm

Bisschen Realitätsfern diese Wünsche. So will ich mal jemanden radeln sehen :lol:
Im Profisport, bei richtigen Rennen, da mag das Sinn machen. Allerdings ist es dort ja größtenteils auch schon so, oder so ähnlich.

Maik Aefer
Beiträge: 338
Registriert: Mo Jun 04, 2018 9:19 am

Re: Neurochirurg: Zanardi-Unfall zeigt, wie wenig Schutz Radhelme bieten

Beitrag von Maik Aefer » Fr Jul 31, 2020 11:23 am

Es kann sicherlich immer besser sein aber vielleicht sollten wir erst mal über eine allgemeine Helmpflicht für Radfahrer nachdenken bevor wir die Qualität der Helme besprechen. Es ist wohl unbestritten das EIN Helm besser ist als KEIN Helm. Ich selbst nutze einen Helm seit ich mit einer sehr unschönen Situation konfrontiert wurde. Im Bekanntenkreis gab es einen Vorfall wo zwei Leute sich mit dem Fahrrad verhakten und stürzten (normaler Radausflug also keine sportliche Ambitionen). Eine Person hatte einen Helm und die andere nicht und leider ist auch nur die eine Person mit Helm wieder gesund während die andere im Wachkoma liegt. Mir ist klar das so ein Fahrradhelm keine Wunder bewirken kann aber er erhöht zumindest die Chancen bei Stürzen weniger schwer verletzt zu werden.

Online
enrgy
Beiträge: 298
Registriert: Mo Aug 21, 2006 1:01 am
Wohnort: 16th & Georgetown

Re: Neurochirurg: Zanardi-Unfall zeigt, wie wenig Schutz Radhelme bieten

Beitrag von enrgy » Fr Jul 31, 2020 5:44 pm

im downhillsport ist die schutzausrüstung ja schon richtung motocrosser zu finden. brust und rückenpanzer, knie/schienbein/ellbogenschützer, neck-brace, stabiler vollvisierhelm.

nur werden da höchstens 5-10min volle verausgabung verlangt, dann ist man schon im ziel.

für ausdauerdisziplinen ist der wunsch zwar verständlich, aber kaum umzusetzen.
vielleicht entwickeln die hersteller ja mal was stabiles aus carbon mit hitech-polster, keine dünne plastikschale die ein stück styropor zusammenhält.

ob der z-man mit so einem downhill-helm besser davongekommen wäre, will ich auch nicht recht glauben.

mann mann mann, was der kerl mich schon nerven gekostet hat mit seinen horror crashes. :roll:

Antworten