Mit vielen Änderungen: NASCAR-Kalender 2020 präsentiert

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Tourenwagen-Sport wie WTCR, NASCAR, ADAC TCR, Porsche-Cups
Antworten
Redaktion
Beiträge: 24331
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Mit vielen Änderungen: NASCAR-Kalender 2020 präsentiert

Beitrag von Redaktion » Di Mär 26, 2019 9:23 pm

Neue Austragungsorte für Saisonfinale, Finale der Regular-Season, Auftakt der Playoffs und mehr: NASCAR Cup-Kalender 2020 enthält jede Menge Neuerungen

Das Saisonfinale findet 2020 erstmals seit 2002 nicht mehr in Homestead, sondern in Phoenix statt. Das letzte Rennen der Regular-Season vor Beginn der Playoffs steigt erstmals in Daytona. Der Playoff-Auftakt geht erstmals in Darlington über die Bühne. Auch Bristol rückt von der Regular-Season in die Playoffs, die mit Richmond, Bristol und Martinsville erstmals drei Short-Track-Rennen aufweisen.

Zudem gibt es in Martinsville im Mai erstmals ein Nachtrennen. Ende Juni findet in Pocono ein Double-Header mit zwei Rennen an einem Wochenende statt. Am Wochenende rund um den Independence Day (4. Juli) wird statt in Daytona in Indianapolis gefahren. Zudem gibt es zahlreiche weitere Verschiebungen gegenüber 2019. So rückt Homestead vom November in den März, Atlanta vom Februar auf Ende März und damit zeitlich nach den West-Coast-Swing. Dover rückt vom Oktober in den August und fällt damit aus den Playoffs raus.

"Die Entscheidung wurde getroffen, dass unsere Saison 2020 hier auf dem ISM Raceway zu Ende gehen wird. Somit wird unser Champion 2020 hier gekrönt werden", so NASCAR-Vizepräsident Mike Helton anlässlich der Kalenderpräsentation am Dienstag in Phoenix.

Während für 2020 der Rennkalender und der Ort für die Saisonabschluss-Gala der NASCAR-Topliga feststehen, ist der Titelsponsor noch offen. Monster Energy hatte seinen ursprünglichen Zweijahresvertrag, der 2017 in Kraft trat, zwar um ein Jahr bis einschließlich der aktuellen Saison 2019 verlängert. Für 2020 wird aber nicht mit einer erneuten Verlängerung gerechnet. Stattdessen wird es aller Wahrscheinlichkeit nach (mal wieder) einen neuen Titelsponsor geben. Es wäre nach Winston, Nextel, Sprint und Monster Energy bereits der fünfte seit 2003.



09.02. Clash (Daytona) *16.02. Daytona 50023.02. Las Vegas01.03. Fontana08.03. Phoenix15.03. Atlanta22.03. Homestead29.03. Fort Worth05.04. Bristol19.04. Richmond26.04. Talladega03.05. Dover09.05. Martinsville16.05. All-Star Race (Charlotte) *24.05. Charlotte31.05. Kansas City07.06. Brooklyn14.06. Sonoma21.06. Chicago27.06. Pocono28.06. Pocono05.07. Indianapolis11.07. Sparta19.07. Loudon09.08. Brooklyn16.08. Watkins Glen23.08. Dover29.08. DaytonaPlayoffs:06.09. Darlington12.09. Richmond19.09. Bristol27.09. Las Vegas04.10. Talladega11.10. Charlotte (Roval)18.10. Kansas City25.10. Fort Worth01.11. Martinsville08.11. Phoenix

* Einladungsrennen ohne Punkte für die Meisterschaft

Original-News aufrufen

Benutzeravatar
B#2K
Beiträge: 169
Registriert: Mi Okt 29, 2014 1:01 am
Wohnort: Eisenach
Kontaktdaten:

Re: Mit vielen Änderungen: NASCAR-Kalender 2020 präsentiert

Beitrag von B#2K » Do Mär 28, 2019 10:54 am

Das klingt doch gar nicht schlecht. Außer ZWEI WOCHEN KEIN RENNEN! :eek: :shake: :(
LG Marcel

Let's go racing Penske-Boys! :naughty: :green:
#2 #12 #22 #21

Antworten