NASCAR-Charter-Vertrag von Furniture Row vom Markt

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um den Tourenwagen-Sport wie WTCR, NASCAR, ADAC TCR, Porsche-Cups
Antworten
Redaktion
Beiträge: 12119
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

NASCAR-Charter-Vertrag von Furniture Row vom Markt

Beitrag von Redaktion » Do Dez 06, 2018 9:01 am

Der Charter-Vertrag von Furniture Row hat einen neuen Besitzer gefunden - Das Meisterteam hat die Arbeit bereits eingestellt

Das Aus von Furniture Row im NASCAR-Cup ist seit vielen Monaten besiegelt. Jetzt hat das Ex-Meisterteam seinen Charter-Vertrag an eine neue NASCAR-Organisation verkauft. Der Charter-Platz garantiert einem Rennstall einen Platz im Teilnehmerfeld und die Ausschüttung eines Preisgelds für die Leistungen. Spire Sports & Entertainment hat sich das wichtige Papier geschnappt.

Das Unternehmen betreut verschiedene Fahrer in der NASCAR-Serie wie Kyle Larson, der für Chip Ganassi an den Start geht. Der Charter-Vertrag von Furniture Row ist besonders wertvoll, da sich der Wert über die Leistung der drei vergangenen Saisons ermittelt. Im Jahr 2017 wurde das Ex-NASCAR-Team zusammen mit Martin Truex jun. Champion. Der 38-Jährige wird in der Saison 2019 für Joe Gibbs in der Startnummer 19 auf Punktejagd gehen.

Laut Informationen von 'NBC Sports' wird das neue Team rund um Jeff Dickerson und T.J. Puchyr auf einen Chevrolet mit der Startnummer 77 setzen. Mit der 77 ging im Jahr 2017 Erik Jones im zweiten Furniture-Row-Toyota an den Start. "Wir denken, dass es der perfekte Zeitpunkt ist, um einzusteigen", sagt Dickerson gegenüber 'NBC Sports'. "Unsere Leute sitzen in ihren Räumen und erzählen den anderen, wie sehr sie an den Sport glauben. Wir glauben an den Sport!"

NASCAR gibt die Preise für die Charter-Verträge nicht bekannt. Aufgrund der Insolvenz von BK Racing wurde im Laufe des Verfahrens der Wert des BK-Vertrags auf rund 1,76 Millionen Euro geschätzt. In der NASCAR-Serie gibt es 36 Charter-Verträge. Das Franchisesystem soll den Teams Planungssicherheit und einen besonderen Wert verleihen. Um einen Charter-Vertrag zu behalten, muss ein Team an allen Rennen teilnehmen.

Original-News aufrufen

Antworten