2020 erstmals Herstellerwertung für Top-Klassen beim 24h Nürburgring

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Langstreckenserien wie die WEC, IMSA, RCN, ELMS, ALMS oder ADAC GT Masters
Antworten
Redaktion
Beiträge: 24422
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

2020 erstmals Herstellerwertung für Top-Klassen beim 24h Nürburgring

Beitrag von Redaktion » Fr Nov 29, 2019 5:47 pm

Für die Klassen SP9, SP-X und SP-Pro wird 2020 beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring erstmals eine Herstellerwertung ausgeschrieben

Im Jahr 2020 lockt beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ein zusätzlicher Preis. Für die Top-Klassen SP9 (GT3), SP-X und SP-Pro wird es erstmals eine gemeinsame Herstellerwertung geben. Das geht aus der Ausschreibung zum Rennen hervor, die am Freitag vom Veranstalter ADAC Nordrhein veröffentlicht wurde.

Für die Herstellerwertung wird dabei nicht nur das 24-Stunden-Rennen selbst herangezogen, welches 2020 vom 21. bis 24. Mai stattfindet. Auch beim 24h-Qualifikationsrennen sowie bei den drei Läufen der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring im Vorfeld können die Hersteller punkten - und zwar im Rennen und im Qualifying.

Dabei wird pro Hersteller nur ein Fahrzeug gewertet, alle folgenden Fahrzeuge der gleichen Herstellers erhalten keine Punkte, und die Fahrzeuge der weiteren Hersteller rücken auf.

In Qualifyings erhalten die drei bestplatzierten Hersteller Punkte nach dem Schema 3-2-1. In den Rennen können bis zu 15 Hersteller Punkte gewinnen. Dort wird das Schema 20-17-15-13-11-10-9-8-7-6-5-4-3-2-1 angewendet.

Während bei den drei VLN-Rennen und dem 24h-Qualifikationsrennen das Endergebnis gewertet wird, gibt es beim 24h-Rennen zweimal Punkte. Einmal werden diese zur Rennhalbzeit nach 12 Stunden, ein zweites Mal im Ziel nach 24 Stunden vergeben. Insgesamt sind bei den fünf Veranstaltungen als maximal 135 Punkte zu gewinnen.

Original-News aufrufen

Antworten