WEC in Fuji 2019: Der nächste klare Toyota-Doppelsieg

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Langstreckenserien wie die WEC, IMSA, RCN, ELMS, ALMS oder ADAC GT Masters
Antworten
Redaktion
Beiträge: 22404
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

WEC in Fuji 2019: Der nächste klare Toyota-Doppelsieg

Beitrag von Redaktion » So Okt 06, 2019 10:12 am

Toyota hat bei den 6h Fuji in der Langstrecken-WM (WEC) einen souveränen Doppelsieg beim Heimspiel erzielt und damit die Tabellenführung ausgebaut

Sebastien Buemi, Kazuki Nakajima und Brendon Hartley sind die Sieger der 6h Fuji 2019. Das Toyota-Trio setzte sich beim zweiten Lauf zur Langstrecken-WM (WEC) 2019/20 im TS050 Hybrid #8 vor dem Schwesterauto #7 mit Mike Conway, Kamui Kobayashi und Jose-Maria Lopez durch. Damit steht es nach zwei WEC-Läufen 1:1 nach Siegen zwischen den Toyota-Crews.

Der Toyota-Doppelsieg beim Heimrennen in Japan war niemals in Gefahr: Bruno Senna, Gustavo Menezes und Norman Nato blieben im zweiten Saisonlauf trotz der Toyota-Einbremsung durch Erfolgsballast um zwei Runden hinter der Spitze zurück und klassierten den Rebellion #1 auf Position drei.

(Rennergebnis: 6h Fuji 2019)

(Aktueller WM-Stand nach 2 Rennen)

Weitaus enger als in der LMP1-Spitzenkategorie gestaltete sich das Rennen in der LMP2-Klasse, die Fritzs van Eerd, Giedo van der Garde und Nyck de Vries für den Racing-Team-Nederland-Oreca #29 entschieden. Knapp geschlagen: der Jota-Oreca #38 mit Roberto Gonzalez, Antonio Felix da Costa und Anthony Davidson und der Jackie-Chan-DC-Oreca #37 mit Ho-Pin Tung, Gabriel Aubry und Will Stevens, der von der Pole-Position gekommen war.

In den beiden GT-Kategorien siegte jeweils Aston Martin. Marco Sörensen und Nicki Thiim holten im Werksauto #95 den ersten Platz der LMGTE-Pro-Klasse. Salih Yoluc, Charlie Eastwood und Jonathan Adam gewannen die Am-Konkurrenz im TF-Sport-Aston-Martin #90.

Weiter geht die WEC-Saison 2019/20 am 10. November mit den 4h Schanghai in China.



Original-News aufrufen

Antworten