Seite 1 von 1

Kein Sprit: VLN-Pilot verpfändet Uhr während des Rennens an

Verfasst: Mi Sep 11, 2019 12:48 pm
von Redaktion
Not macht erfinderisch: Weil sein Auto im Rennen ohne Kraftstoffversorgung liegen blieb, eilte VLN-Pilot Jürgen Nett zur nächsten Tanke - und tauschte seine Uhr ein

Achterbahn der Gefühle beim sechsten Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft am Nürburgring: In der Klasse SP2T war das Auto von Jürgen Nett in Führung liegend ohne Benzin liegen geblieben. "Wir hatten ein Problem mit der Tankentlüftung unseres Peugeot 308 Racing Cup", erklärt er auf der Facebook-Seite von Nett Motorsport.

"Obwohl eigentlich noch genügend Sprit vorhanden war, wurde der Motor nicht mehr versorgt und so bin ich vom Adenauer Forst an ohne Kraftstoffversorgung bis runter nach Breidscheid gerollt." Daraufhin nahm Nett seine Beine in die Hand und legte einen Sprint zur ortsansässigen Tankstelle hin. Allerdings ohne Bares...

Doch der Pilot wusste sich zu helfen: "Ich hatte natürlich weder Geld noch Ausweis dabei, weshalb ich meine Smartwatch für einen 20-Liter-Kanister samt Inhalt verpfändet habe. Auch unser Funk streikte, weswegen selbst meine Teamkollegen erst nach meiner Rückkehr an die Box von dieser Geschichte erfahren haben."

Im Rennen büßte Nett die Führung durch den Zwischenfall zwar ein. Am Ende konnte das Team aber trotzdem jubeln, denn die Konkurrenz war kurz vor dem Ziel ebenfalls ausgerollt, allerdings wegen eines Getriebeschadens. Das bescherte Nett Motorsport den Sieg und auch den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft in der Klasse.

Seine verpfändete Uhr löste Jürgen Nett am Ende des Tages übrigens wieder aus. Doch sie bleibt nicht die einzige Erinnerung an ein kurioses Rennen. Auch der lebensrettende Benzin-Kanister fand seinen Weg an die Box. "Dieser wird einen Ehrenplatz in unserer Werkstatt erhalten", versichert Nett nach seinem Tankausflug.

Original-News aufrufen

Re: Kein Sprit: VLN-Pilot verpfändet Uhr während des Rennens an

Verfasst: Mi Sep 11, 2019 5:14 pm
von Psypt_aSnat
Das ist das berühmt berüchtigte "es gibt nichts, das es nicht gibt" ;)
Also: immer irgendetwas zum Pfänden dabei haben, falls einem auf der Rennstrecke der Sprit "ausgeht" :D
Andererseits ist es schon verrückt, dass man während des Rennens das Auto quasi irgendwo stehen lässt, zu irgendeiner Tankstelle geht und sich dort in Rennoverall Sprit holen kann (bzw muss).
Ich meine, dass jemand (auch wenn er nen Rennoverall anhat) mit einem Kanister einfach so an die Strecke kann, irritiert mich, wenn man sich die ganzen Sicherheitsvorschriften heutzutage überlegt...
Und dass dann auch noch der Funk streikt, ist ja auch ein saublöder Zufall.
Oder meint er, dass kein "Empfang" von der Stelle aus war, wo er gestrandet ist?
Wobei dies hoffentlich auf der ganzen Nordschleife nirgends der Fall ist.

Re: Kein Sprit: VLN-Pilot verpfändet Uhr während des Rennens an

Verfasst: Mi Sep 11, 2019 5:35 pm
von enrgy
"Ich meine, dass jemand (auch wenn er nen Rennoverall anhat) mit einem Kanister einfach so an die Strecke kann, irritiert mich, wenn man sich die ganzen Sicherheitsvorschriften heutzutage überlegt..."


der fahrer hat die strecke ja auch irgendwo zu fuß verlassen, und wenn er den posten dort erklärt, was passiert ist und was er vor hat, dürfte das kein problem darstellen, mit gefülltem kanister wieder ans auto zu kommen. ;)

außerdem gibts um die strecke keine kontrollen der zuschauer. da kann außerhalb des fia-zauns kommen und gehen, wer will.

Re: Kein Sprit: VLN-Pilot verpfändet Uhr während des Rennens an

Verfasst: Do Sep 12, 2019 6:18 am
von gosac
also da passieren Geschichten...unfassbar...UND DAS TEAM GEWINNT DANN AUCH NOCH !?!?!