WEC 2019/20: Rebellion fährt Programm auf ein Auto zurück

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Langstreckenserien wie die WEC, IMSA, RCN, ELMS, ALMS oder ADAC GT Masters
Antworten
Redaktion
Beiträge: 21313
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

WEC 2019/20: Rebellion fährt Programm auf ein Auto zurück

Beitrag von Redaktion » Mo Sep 02, 2019 5:31 pm

Rebellion wird bei den kommenden WEC-Läufen nur ein Auto einsetzen: Startnummer 3 kehrt erst im April in Spa-Francorchamps auf die Strecke zurück

Das Schweizer LMP1-Team Rebellion wird den Großteil der Saison 2019/20 der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) mit nur einem Auto bestreiten. Der am vergangenen Wochenende beim Saisonauftakt eingesetzt R-13-Gibbson mit der Startnummer 3 wird erst im April 2020 beim Rennen in Spa-Francorchamps auf die Strecke zurückkehren und anschließend auch die 24 Stunden von Le Mans bestreiten.

Das bestätigte Teambesitzer Alexandre Pesci 'Motorsport-Total.com'. Das zweite Auto, welches bei den 4 Stunden von Silverstone von Nathanael Berthon, Pipo Derani und Loic Duval pilotiert wurde, hatte Rebellion erst kurzfristig angekündigt.

Nach dem ebenso raschen Rückzug der #3 wird bei den Rennen in Fuji, Schanghai, Bahrain, Sao Paulo und Sebring nur der Rebellion #1 (Senna/Menezes/Nato) vertreten sein. Das Feld der LMP1 auf fünf Fahrzeuge.

Original-News aufrufen

Antworten