Paul di Resta fährt 2019/20 WEC für United Autosports

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Langstreckenserien wie die WEC, IMSA, RCN, ELMS, ALMS oder ADAC GT Masters
Antworten
Redaktion
Beiträge: 14969
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Paul di Resta fährt 2019/20 WEC für United Autosports

Beitrag von Redaktion » Mo Mär 04, 2019 1:29 pm

Ex-DTM-Meister Paul di Resta wird ab Mitte 2019 zweigleisig fahren: Neben seinem DTM-Engagement für Aston Martin tritt er für United Autosports in der WEC an

United Autosports wird in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2019/20 auf die Dienste von Ex-Formel-1-Fahrer Paul di Resta vertrauen. Der DTM-Meister von 2010 bindet sich damit noch stärker an das LMP2-Team, an dem unter anderem McLaren-Chef Zak Brown Anteile hält. Er wird sich den Ligier JS P217 mit Nachwuchspilot Phil Hanson und seinem früheren DTM-Kollegen Filipe Albuquerque teilen. Mit diesen hat er auch die 24 Stunden von Le Mans 2018 gemeinsam bestritten.

Di Resta wird damit gleichzeitig in DTM und WEC an den Start gehen, denn er bleibt der deutschen Tourenwagenserie auch 2019 beim Aston-Martin-Rennstall R-Motorsport treu. Da die Hälfte der WEC-Läufe außerhalb des DTM-Kalenders stattfindet, hält sich die Doppelbelastung in Grenzen. In diesem Winter hat der Schotte gemeinsam mit Hanson die asiatische Le-Mans-Serie für United Autosports gewinnen können.

"Mein Ziel ist, da weiterzumachen, wo wir in der asiatischen Le-Mans-Serie aufgehört haben, in der wir den ersten LMP2-Titel für das Team eingefahren haben", sagt der 32-Jährige. "Damit ist der Aufstieg in die Weltmeisterschaft der nächste logische Schritt. Für diese Herausforderung bin ich bereit. Wir haben ausreichend Vorbereitungszeit und United Autosports ist mehr als fähig, es zu packen.

Nicht in die Ankündigung mit eingebunden sind die 24 Stunden von Le Mans 2019. Hier stehen Albuquerque und Hanson als Fahrer fest, di Resta wurde allerdings noch nicht bestätigt. Teamchef Richard Dean hat sich vom ACO enttäuscht gezeigt, nachdem sein Team nur einen Slot für Le Mans 2019 erhalten hat - den Auto-Invite durch den Titelgewinn in der asiatischen Le-Mans-Serie. Ein zweites Fahrzeug steht auf Position drei der Warteliste.

Original-News aufrufen

Antworten