Tony Kanaan für Le Mans 2018 zurück bei Ganassi

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um Langstreckenserien wie die WEC, IMSA, RCN, ELMS, ALMS oder ADAC GT Masters
Antworten
Redaktion
Beiträge: 5780
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Tony Kanaan für Le Mans 2018 zurück bei Ganassi

Beitrag von Redaktion » Mo Feb 26, 2018 9:47 am

Tony Kanaan kehrt für die 24 Stunden von Le Mans zum Ford-Ganassi-Team zurück und damit zu dem Team, das ihn bei den IndyCars gerade erst vor die Tür gesetzt hat

Bei den 24 Stunden von Le Mans 2017 war Tony Kanaan noch als kurzfristiger Ersatzmann für den verletzten Sebastien Bourdais eingesprungen, dieses Jahr wird er beim Langstreckenklassiker als Stammfahrer dabei sein. Der IndyCar-Meister von 2004, im vergangenen Jahr mit 42 Jahren noch einmal Rookie, wird damit sein altes IndyCar-Team wiedertreffen, das ihn gerade erst ersetzt hat.

Kanaan wird wieder einen Ford GT steuern und in den vom europäischen Teamableger eingesetzten WEC-Boliden #67 steigen. Diesen teilt er sich mit Andy Priaulx und Harry Tincknell. Der Brasilianer ist damit Ersatzmann für Pipo Derani, der mit dem ESM-Team sein Glück bei den Prototypen versuchen wird. Der Ford GT war bei den 24 Stunden von Le Mans 2016 in der Klasse GTE Pro mit den Fahrern Stefan Mücke, Olivier Pla und Billy Johnson erfolgreich.

Tony Kanaan wurde in der IndyCar-Serie im Winter durch den deutlich jüngeren Ed Jones ersetzt, der erst sein zweites Jahr bei den IndyCars bestreiten wird. Ganassi reduzierte in einem großen Teamumbau von vier auf zwei Fahrzeuge. Die einst so erfolgreiche Mannschaft trennte sich auch von Charlie Kimball und Max Chilton, die beim neuen Team Carlin Zuflucht fanden. Kanaan tritt dieses Jahr im Foyt-Team an.

Lediglich Scott Dixon bleibt bei Ganassi als Konstante bestehen. Der Neuseeländer wird ebenfalls wieder in Le Mans an den Start gehen. Er hat jüngst die 24 Stunden von Daytona mit Ryan Briscoe und Richard Westbrook in der GTLM-Klasse gewinnen können.

Original-News aufrufen

Antworten