DTM-Rennen Hockenheim 2: Müller nach Sieg bei Regenschlacht

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um das Deutsche Tourenwagen Masters, die DTM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 22265
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

DTM-Rennen Hockenheim 2: Müller nach Sieg bei Regenschlacht

Beitrag von Redaktion » So Okt 06, 2019 2:51 pm

DTM-Aufsteiger Nico Müller krönt sich mit dem Sieg beim verregneten Saisonfinale in Hockenheim zum Vizemeister, nachdem er Meister Rene Rast niederkämpfte

Dritter Saisonsieg für Nico Müller beim DTM-Saisonfinale auf dem Hockenheimring: Der Abt-Audi-Pilot, der durch Mike Rockenfellers Strafe auf die Pole-Position vorrückte, fuhr ein starkes Rennen und krönte sich mit dem Triumph auch zum Vizemeister hinter Rene Rast, der auf Platz drei kam. Den Grundstein zum Sieg legte Müller, der einen schlechten Stopp hatte, mit einem Überholmanöver gegen Rast unmittelbar nach dessen Stopp.

Phoenix-Audi-Pilot Rockenfeller komplettiert als Zweiter das Podest. Timo Glock fuhr ein starkes Rennen und holte mit Platz vier sein zweitbestes Saisonergebnis. Das gelang ihm, weil er in der letzten Runde Jamie Green überholte, der seinen Stopp bis zum Schluss hinausgezögert hatte.

Marco Wittmanns Chancen, doch noch Vizemeister zu werden, lösten sich schon beim ersten Boxenstopp auf. Der zu diesem Zeitpunkt Viertplatzierte wurde von seiner Boxenmannschaft zu früh losgeschickt, weshalb er den WRT-Audi von Jonathan Aberdein touchierte. Die Rennleitung plädierte auf "Unsafe Release", weshalb Wittmann eine Durchfahrtsstrafe absitzen musste. Wittmann kam über Platz zwölf nicht hinaus.

Bei Aston Martin ging schon am Anfang alles schief: Paul di Resta rollte in der Aufwärmrunde mit einem Motorschaden aus. Als das Rennen dann freigegeben wurde, erwischte es Daniel Juncadella, der zunächst langsamer wurde, ehe sein Bolide zu brennen begann. Der Spanier konnte seinen Vantage abstellen, der in einer Rauchwolke aufging. Das Rennen musste wegen des Zwischenfalls abgebrochen werden.

Die Super-GT-Piloten konnten im Gegensatz zum Samstag, als Jenson Button einen tollen sechsten Platz einfuhr, nicht in Erscheinung treten. Sie kamen mit den Hankook-Regenreifen nicht zurecht.

Während Button im Honda und Ronnie Quintarelli im Nissan am Ende des Feldes auf die Plätze 16 und 17 kamen, kollidierte Lexus-Pilot Nick Cassidy in der ersten Rennrunde mit WRT-Audi-Pilot Jonathan Aberdein und drehte sich danach in die Leitplanken. Sein CS500 wurde beim Einschlag beschädigt, weshalb der Neuseeländer vorzeitig aufgeben musste.



Original-News aufrufen

Jimmie2448
Beiträge: 148
Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:41 pm

Re: DTM-Rennen Hockenheim 2: Müller nach Sieg bei Regenschlacht

Beitrag von Jimmie2448 » So Okt 06, 2019 3:13 pm

Was ein grottenschlechtes DTM Rennen. BMW mal wieder im Nirgendwo. Mal schauen wie lange der BMW Vorstand solche lustlosen bis langweiligen Auftritte noch mit macht.

Aber die absolute Krönung war natürlich wie man mit den 3 SuperGTs umgegangen ist. Kein DRS kein PSP und dann noch die falschen Reifen. Das ist ja mal ne tolle Gastfreundschaft. Und jetzt muss ich lesen das man beim Dreamrace im November am Fuji Speedway auch diese Hankook Reifen fahren wird. So brauuch man sich nicht wundern wenn die Zusammenarbeit schneller wieder vorbei ist als man B sagen kann. Allein die DTM hat an dieses WE alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann.

Bei mir hät die SuperGT ihre eigenen Reifen mit bringen dürfen. Aber vielleicht wollte man das ja nicht. Dann würde man sehen wie schlecht der Hankook gegenüber den Michelin/ Bridgestone Reifen ist.

Steilstrecke
Beiträge: 35
Registriert: Di Aug 01, 2017 1:01 am

Re: DTM-Rennen Hockenheim 2: Müller nach Sieg bei Regenschlacht

Beitrag von Steilstrecke » So Okt 06, 2019 3:37 pm

Jimmie2448 hat geschrieben:
So Okt 06, 2019 3:13 pm
Was ein grottenschlechtes DTM Rennen. BMW mal wieder im Nirgendwo. Mal schauen wie lange der BMW Vorstand solche lustlosen bis langweiligen Auftritte noch mit macht.

Aber die absolute Krönung war natürlich wie man mit den 3 SuperGTs umgegangen ist. Kein DRS kein PSP und dann noch die falschen Reifen. Das ist ja mal ne tolle Gastfreundschaft. Und jetzt muss ich lesen das man beim Dreamrace im November am Fuji Speedway auch diese Hankook Reifen fahren wird. So brauuch man sich nicht wundern wenn die Zusammenarbeit schneller wieder vorbei ist als man B sagen kann. Allein die DTM hat an dieses WE alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann.

Bei mir hät die SuperGT ihre eigenen Reifen mit bringen dürfen. Aber vielleicht wollte man das ja nicht. Dann würde man sehen wie schlecht der Hankook gegenüber den Michelin/ Bridgestone Reifen ist.
Deine Kommentare sind mindestens genauso schlecht wie das heutige Wetter.
Einfach etwas dahergeplappert, was nicht nachvollziehbar ist.
Es ist eigentlich schade, dass Du nicht der Boss der DTM bist

Moe07
Beiträge: 7
Registriert: Mo Jul 15, 2019 10:44 pm

Re: DTM-Rennen Hockenheim 2: Müller nach Sieg bei Regenschlacht

Beitrag von Moe07 » So Okt 06, 2019 3:46 pm

Steilstrecke hat geschrieben:
So Okt 06, 2019 3:37 pm
Deine Kommentare sind mindestens genauso schlecht wie das heutige Wetter.
Einfach etwas dahergeplappert, was nicht nachvollziehbar ist.
Es ist eigentlich schade, dass Du nicht der Boss der DTM bist
Es ist halt mal wieder ein typischer Abgesang-"Die DTM ist eh kompletter Müll und gibt es bald nicht mehr"-Kommentar, wie man ihn die letzten 10,15 Jahre ständig liest. Meistens von Leuten, die die DTM angeblich eh schon lange nicht mehr schauen.
Ja, das heutige Rennen war etwas öde, dafür war der gestrige Lauf umso besser.
Insgesamt von der Rennaction eine der besten Saisons der letzten Jahre, wenn nicht gar seit der Reunion im Jahre 2000.
Freue mich schon auf 2020 mit dann 20 Läufen und einer hoffentlich wiedererstarkten Mannschaft aus München und konkurrenzfähigen Briten.
Schön wäre es auch, wenn es bei der Zusammenarbeit mit der Super GT nicht nur bei solchen Showläufen bliebe, sondern dass man wirklich eines Tages japanische Hersteller in der DTM sähe.
Aber da bin ich momentan nicht sehr optimistisch, weil die Super GT trotz des fast identischen Reglements halt doch nochmal eine ganz andere Baustelle ist.

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: DTM-Rennen Hockenheim 2: Müller nach Sieg bei Regenschlacht

Beitrag von Formula_One » So Okt 06, 2019 4:02 pm

Ich habe auch schon sehr lange keine DTM mehr geguckt, eigentlich nur Formel 1. Da heute dann das letzte Rennen war und ich kurz vorher zufällig drauf gestoßen bin, habe ich es mir mal angeguckt. Meine Gedanken zu den "Gaststartern" waren die gleichen, wie "Jimmie2448" sie geschrieben hat. Das Rennen insgesamt fand ich jetzt auch nicht so prickelnd, mir lag was an, dass es heißen würde "wenn man spannende Rennaction sehen will, sollte man lieber DTM statt F1 gucken", das hat sich für mich jetzt nicht bewahrheitet. War aber vielleicht auch dem Regen geschuldet, dass das heute nicht so toll war.

Bezüglich der Super-Gt: Haben die eigentlich zusätzlich zu den Einschränkungen die hier genannt wurden auch noch BoP Auflagen bekommen?

Cave
Beiträge: 663
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: DTM-Rennen Hockenheim 2: Müller nach Sieg bei Regenschlacht

Beitrag von Cave » So Okt 06, 2019 6:35 pm

Formula_One hat geschrieben:
So Okt 06, 2019 4:02 pm
Ich habe auch schon sehr lange keine DTM mehr geguckt, eigentlich nur Formel 1. Da heute dann das letzte Rennen war und ich kurz vorher zufällig drauf gestoßen bin, habe ich es mir mal angeguckt. Meine Gedanken zu den "Gaststartern" waren die gleichen, wie "Jimmie2448" sie geschrieben hat. Das Rennen insgesamt fand ich jetzt auch nicht so prickelnd, mir lag was an, dass es heißen würde "wenn man spannende Rennaction sehen will, sollte man lieber DTM statt F1 gucken", das hat sich für mich jetzt nicht bewahrheitet. War aber vielleicht auch dem Regen geschuldet, dass das heute nicht so toll war.

Bezüglich der Super-Gt: Haben die eigentlich zusätzlich zu den Einschränkungen die hier genannt wurden auch noch BoP Auflagen bekommen?
Die super Gt Autos hatten kein bop. Also die würden nicht runter gedrosselt. Das schaffte man mit dem Hankook Reifen.

Da Freitags Regenwetter war konnte man nicht sagen ob die schneller sind, also gab's kein bop. Nachdem sie im samstagsrennen bis auf Button abgeschlagen waren gehe ich davon aus, dass es auch Sonntags keines gab.

Wenn man aber den Aussagen von Button zuhört muss das Auto furchtbar zu fahren gewesen sein. Drücke zu hoch, keine Temperaturen im vorderreifen weil der nsx ein mittelmotorfahrzeug und der Reifen für frontmotorfahrzeuge konstruiert ist, die super Gt Boliden mussten dazu noch viel höher fahren als normalerweise wegen der anderen Konstruktion der Reifen. Dafür mussten sie von den kurbs wegbleiben weil das Auto instabil wurde.
Alles in allem fanden sie kein setup für die Hankook Reifen bei dem das Auto funktioniert hätte.

Jimmie2448
Beiträge: 148
Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:41 pm

Re: DTM-Rennen Hockenheim 2: Müller nach Sieg bei Regenschlacht

Beitrag von Jimmie2448 » So Okt 06, 2019 7:49 pm

Moe07 hat geschrieben:
So Okt 06, 2019 3:46 pm

Freue mich schon auf 2020 mit dann 20 Läufen und einer hoffentlich wiedererstarkten Mannschaft aus München und konkurrenzfähigen Briten.
Dann sag mir doch mal bitte wie BMW diesen riesen Rückstand aufholen soll ohne Geld auszugeben. Du solltest mal Nachrichten lesen.Dann würdest du mit bekommen das der neue BMW Chef einen großen Sparkurs angeordnet hat.Ich glaube kaum das man auf der einen Seite Arbeitern Sonderzahlungen kürzt aber weiter genauso viel Geld in die DTM pumpt. Es gibt ja schon Gerüchte das BMW evtl. nächstes Jahr 2 Autos einsparen will.Sollte BMW noch so eine miese Saison abliefern ist es wohl vorbei mit BMW und DTM.

Moe07
Beiträge: 7
Registriert: Mo Jul 15, 2019 10:44 pm

Re: DTM-Rennen Hockenheim 2: Müller nach Sieg bei Regenschlacht

Beitrag von Moe07 » So Okt 06, 2019 7:57 pm

Jimmie2448 hat geschrieben:
So Okt 06, 2019 7:49 pm
Dann sag mir doch mal bitte wie BMW diesen riesen Rückstand aufholen soll ohne Geld auszugeben. Du solltest mal Nachrichten lesen.Dann würdest du mit bekommen das der neue BMW Chef einen großen Sparkurs angeordnet hat.Ich glaube kaum das man auf der einen Seite Arbeitern Sonderzahlungen kürzt aber weiter genauso viel Geld in die DTM pumpt. Es gibt ja schon Gerüchte das BMW evtl. nächstes Jahr 2 Autos einsparen will.Sollte BMW noch so eine miese Saison abliefern ist es wohl vorbei mit BMW und DTM.
Das Reglement war in den letzten Jahren oft genug eingefroren und trotzdem haben es Hersteller geschafft, innerhalb dieses kleinen Fensters sich Vorteile zu erarbeiten bzw. sich weiter an die Konkurrenz heranzurobben. Vor allem bei den 2019er Jahrgängen, die wahrscheinlich lange noch nicht ausgereizt sind, sollte noch Einiges drin sein.
Es gibt ja schon Gerüchte das BMW evtl. nächstes Jahr 2 Autos einsparen will
Wenn du richtig informiert wärst, wüsstest du, dass dieses Gerücht längst vom Tisch ist. Marquardt hat bereits 6 Werksautos zugesichert plus eventuell 2 Kundenautos.
Vielleicht solltest DU mal Nachrichten lesen.
Sollte BMW noch so eine miese Saison abliefern ist es wohl vorbei mit BMW und DTM.
DTM-Abgesang Nr. 238404048. Langweilt langsam. Wir sprechen uns nächstes Jahr um diese Zeit nochmal...
Zuletzt geändert von Moe07 am So Okt 06, 2019 8:01 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Jimmie2448
Beiträge: 148
Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:41 pm

Re: DTM-Rennen Hockenheim 2: Müller nach Sieg bei Regenschlacht

Beitrag von Jimmie2448 » So Okt 06, 2019 8:00 pm

Moe07 hat geschrieben:
So Okt 06, 2019 7:57 pm

DTM-Abgesang Nr. 238404048. Langweilt langsam. Wir sprechen uns nächstes Jahr um diese Zeit nochmal...
Marquardt kann viel erzählen wenn sein Chef sagt es gibt kein Geld für 6 Autos.Dann kann er auch nichts machen.
Ich mein damit das BMW aus finanziellen Gründen den Stecker ziehen wird. Nicht das die DTM tot ist.

Antworten