Marco Wittmann hat dritten DTM-Titel noch nicht abgeschriebe

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um das Deutsche Tourenwagen Masters, die DTM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 18271
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Marco Wittmann hat dritten DTM-Titel noch nicht abgeschriebe

Beitrag von Redaktion » Di Jun 11, 2019 1:22 pm

Marco Wittmann will in der DTM-Saison 2019 seinen dritten Titel holen - Trotz des Audi-Formhochs glaubt der BMW-Fahrer an seine Chance

Nach drei Rennwochenenden in der DTM-Saison 2019 geht im Titelkampf kein Weg an Rene Rast vorbei. Der Audi-Pilot dominiert das Geschehen mit zwei Siegen und vier Podiumsplätzen. Aktuell führt er die Gesamtwertung mit 93 Punkten an. Marco Wittmann hat aktuell 25 Punkte Rückstand. Dennoch schreibt der BMW-Pilot den Titel noch nicht ab.

"Ich habe es in den letzten zwei Jahren auch schon versucht", sagt Wittmann gegenüber 'Sat.1'. "Bisher hat es nicht noch einmal geklappt. Ich glaube, in diesem Jahr haben wir ein ganz gutes Paket, sind stark aufgestellt und haben schon zwei Siege eingefahren. Es wäre natürlich schön. Aber die Saison ist super-lang."

Außerdem muss BMW dafür erst einmal an Audi vorbei. Der Hersteller hat mit Rast aktuell den Piloten in seinen Reihen, des es zu schlagen gilt. Immerhin: Wittmann hat in der Saison 2019 bereits zwei Siege geholt. Jedoch fehlt es dem 29-Jährigen etwas an Konstanz, weshalb ihm Rast an der Spitze enteilt ist.

"Die Audis sind aktuell sehr stark", analysiert Wittmann. "In der DTM muss du immer konstant abliefern und immer vorne dabei sein. Dann können wir schauen, wo wir am Ende des Jahres stehen." Insgesamt viermal landete er in der Saison 2019 bisher in den Top 10. Dazu kommen ein 13. Platz und ein Ausfall in Misano.

Das Wittmann das Zeug zum DTM-Champion hat, hat er bereits in der Vergangenheit bewiesen. Seine zwölf Siege in 83 Starts haben ihm zwei Titel (2014 und 2016) eingebracht. Außerdem landete er gleich 24 Mal auf dem Podium. Dazu kommen elf Pole-Positions. Am Norisring, der nächsten Station der DTM, hat er die Chance, den Rückstand auf Rast zu verkleinern.

Original-News aufrufen

Antworten