DTM im Winter: Saisonvorbereitung auf Skiern

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um das Deutsche Tourenwagen Masters, die DTM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 13831
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

DTM im Winter: Saisonvorbereitung auf Skiern

Beitrag von Redaktion » Mo Jan 28, 2019 3:34 pm

Ist das noch Entspannung oder ist das schon Training: DTM-Piloten halten sich in der Winterpause auf Eis und Schnee fit - Timo Glock sogar mit Rennhelm

Normalerweise sind Rennfahrer immer auf der Suche nach dem besten Grip. Den Winter über darf es aber auch ruhig auch einmal rutschig zugehen. Die DTM befindet sich noch immer mitten in der Winterpause - die Saison beginnt erst am ersten Mai-Wochenende. Was tun bis dahin? Während einige DTM-Piloten bereits in anderen Serien unterwegs sind, tut Timo Glock zum Beispiel "alles, um das Renngefühl zurückzubekommen". In einem verschneiten Winter, wie ihn Europa gerade erlebt, führt das bei ihm unweigerlich auf die Skier. Und Glock ist nicht der einzige, der sich dem Wintersport-Vergnügen hingibt.

Während die DTM vor dem Jahreswechsel bereits die neuen Motoren und ein paar Rookies testete, kam Glock in den Genuss, verschiedene Skier auszuprobieren. Das konnte man in seinen Instagram-Stories verfolgen. Der BMW-Pilot hatte schon im vergangenen Winter regelmäßigen von Ski-Ausflügen mit Sohnemann Mika berichtet. In diesem Jahr nimmt er ein Stück Rennfahrer-Gefühl mit auf die Piste: Er fährt mit seinem Rennhelm! Und das scheint einen äußerst motivierenden Einfluss auf ihn zu haben. Denn nach dem Schneevergnügen ging es gleich zwei Tage lang zu Kartfahren.

Was den Wahl-Schweizer Glock begeistert, kann der Ur-Schweizer Nico Müller hingegen schon lange. Auch der der Audi-Pilot meldet sich in den sozialen Medien deutlich entspannt und erfreut aus dem Ski-Urlaub. Und er geht sogar noch ein Extrem weiter: Müller traut sich auf dem Mountainbike den verschneiten Berg runter.

Der amtierende DTM-Vizemeister Rene Rast outete sich im vergangenen Jahr hingegen als Sportmuffel. Doch selbst das hält ihn nicht davon ab, sich in ein Wintervergnügen zu stürzen. Mitte Januar nahm er mit seinem Audi RS 5 DTM am GP Ice Race in Zell am See teil. Das Auto musste dafür extra präpariert werden. "Mit den kleinen Spikes und 500 PS an der Hinterachse hatten wir etwas Traktionsprobleme", berichtet er. "Es war trotzdem eine interessante Erfahrung, das DTM-Auto auf Eis zu fahren und hat sehr viel Spaß gemacht."

Für die DTM-Piloten geht es demnächst in ihre jeweiligen Trainingscamps. Vom 15. bis 18. April finden die offiziellen ITR-Testfahrten am Lausitzring statt. Zwei Wochen später startet die Saison traditionsgemäß in Hockenheim.

Original-News aufrufen

Antworten