DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um das Deutsche Tourenwagen Masters, die DTM
Antworten
Redaktion
Beiträge: 25804
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von Redaktion » So Okt 14, 2018 2:31 pm

Rene Rast gewinnt auch das zweite DTM-Rennen beim Finale in Hockenheim vor Marco Wittmann und Gary Paffett: Paffett verabschiedet sich als Champion aus DTM

Sechster Sieg in Folge, zweiter Sieg beim DTM-Finale 2018: Rene Rast gewinnt das auch zweite DTM-Rennen beim Saisonfinale in Hockenheim, das gleichzeitig das letzte im Jahr 2018 ist. Nach 36 Runden kam der Audi-Fahrer vor Marco Wittmann (2./BMW) und Gary Paffett (3./Mercedes) ins Ziel. Platz drei reichte Paffett, um sich nach 2005 zum zweiten Mal seiner DTM-Karriere den Meistertitel in der DTM-Fahrerwertung zu sichern. Mit 255 Punkten beendet der Brite mit nur vier Zählern Vorsprung vor Rast (251) die Saison und seine DTM-Karriere mit Mercedes. Paul di Resta wird mit 233 Zählern Gesamtdritter. Das Rennergebnis!

Wittmann verlor den Start gegen Rast, der die Führung übernahm während Paffett weiter auf dem dritten Platz blieb. Di Resta kam von Startplatz elf auf Rang acht nach vorne. Der amtierende DTM-Champion führte das Feld an, aber Wittmann war ihm dicht auf den Fersen und im DRS-Fenster. Der BMW-Mann zeigte sich hin und wieder in Rasts Rückspiegel, konnte zunächst aber keinen ernsthaften Angriff starten.

Paffetts Boxenstopp dauerte 0,8 Sekunden länger als der Reifenwechsel von Rast, wodurch die Lücke zwischen dem Audi #33 und dem Mercedes #2 auf mehr als vier Sekunden anwuchs. Wittmann kam erst in der 16. Runde an die Box und fiel hinter Paffett auf Rang drei zurück.

Im Verlauf des Rennens fuhr das führende Trio mit konstanten Zeiten und Abständen an der Spitze, sodass sich am Endergebnis nichts mehr änderte. Paffett setzt auch nicht zum Angriff auf den vor ihm fahrenden BMW an und sicherte sich Rang drei und damit den DTM-Titel.

Reaktionen nach dem letzten DTM-Rennen der Saison 2018 und vom neuen DTM-Champion finden Sie in unserem Live-Ticker.



Original-News aufrufen

Mercedes Brabus
Beiträge: 1256
Registriert: Mi Aug 11, 2004 1:01 am
Wohnort: Irgendwo zwischen Zürich und Berlin

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von Mercedes Brabus » So Okt 14, 2018 2:47 pm

Trotz Stallorder hat es Audi und Rast nicht geschafft... schade... :(
:schumi: Mercedes Benz - Das Beste oder Nichts!
:top: BMW - Freude am Fahren!
:kotz: Audi - Vorsprung durch betrügen! "Der Fall Audi" auf BR 24.07.

Petunia
Beiträge: 29
Registriert: Do Feb 15, 2018 3:55 pm

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von Petunia » So Okt 14, 2018 2:58 pm

Paffett als einziger Mercedes in den Punkten. Scheint, als hätten BMW und Audi ihren anfänglichen Nachteile umgedreht.
Aber Glückwunsch an Gary! Verdienter Champion!

Tobse
Beiträge: 72
Registriert: Di Feb 24, 2015 1:01 am

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von Tobse » So Okt 14, 2018 3:14 pm

Was für eine Monstersaison von Paffett...
Im Qualifying eine Macht, in den Rennen in der ersten Saisonhälfte ohne Frage der beste Fahrer.
Die zweite Hälfte war da schon spannender. Ein extrem dominanter Rene Rast (Respekt an dieser Stelle für seine starke Leistung!) und viele Steine im Weg, die Paffett aber nicht daran gehindert haben, den Titel zu holen. Verpatze Boxenstopps, Regeländerungen (Reifendruck!), das Horror-Wochenende in Misano...
Trotzdem immer sportlich fair geblieben (siehe die Zweikämpfe mit Rast gestern oder mit Glock im Mai) und am Ende nochmal alles gegeben. Heute war er der einzige Mercedes in den Punkten und fährt trotzdem aufs Podest - ganz, ganz stark!

Glückwunsch zum zweiten Titel nach 2005! Nach 13 Jahren doch noch eine Meisterschaft zu holen muss man auch erstmal schaffen... ;)

Jimmie2448
Beiträge: 162
Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:41 pm

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von Jimmie2448 » So Okt 14, 2018 4:16 pm

Grad das mit der Regeländerung(Reifendruck) mitten in der Saison find ich schon nen riesen Eingriff in die Meisterschaft. :flop: :flop: Und auf einmal fährt ein Hersteller alles in Grund und Boden. Ich find es ne riesen Schweinerei gegenüber Mercedes und BMW. Ist halt typisch DTM.

Hr. Gesheimer
Beiträge: 336
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von Hr. Gesheimer » So Okt 14, 2018 5:09 pm

Jimmie2448 hat geschrieben:
So Okt 14, 2018 4:16 pm
Grad das mit der Regeländerung(Reifendruck) mitten in der Saison find ich schon nen riesen Eingriff in die Meisterschaft. :flop: :flop: Und auf einmal fährt ein Hersteller alles in Grund und Boden. Ich find es ne riesen Schweinerei gegenüber Mercedes und BMW. Ist halt typisch DTM.
Klar war das ein entscheidender Eingriff, aber ein richtiger, ähnlich wie die Abschaffung der Performancegewichte letztes Jahr. In der zweiten Saisonhälfte hat so zumindest dieser Ich-fahre-nach-einer-Runde-rein-hoffe-auf-ein-SC-und-gewinne-das-Rennen-Unsinn ein Ende. Dass Audi seither alles in Grund und Boden gefahren haben soll, sehe ich nicht. Abgesehen von Rast waren die Ergebnisse durchmischt und Paffett hatte einfach auch viel Pech, ansonsten wäre der Titel früher unter Dach und Fach gewesen.

Steilstrecke
Beiträge: 35
Registriert: Di Aug 01, 2017 1:01 am

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von Steilstrecke » So Okt 14, 2018 5:15 pm

Der heutige DTM Ausstieg von Mercedes, ist für mich der schönste Tag n der gesamten DTM/ITC Geschichte.
Durch den Ausstieg des selbst ernannten Serienprimus, wird anderen Herstellern Tür und Tor für einen Serieneinstieg geöffnet.
Hier dürfte Aston Martin nur der Vorreiter sein, denn andere Hersteller werden sicherlich folgen.

Jimmie2448
Beiträge: 162
Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:41 pm

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von Jimmie2448 » So Okt 14, 2018 6:41 pm

@Steilstrecke

Du weisst aber schon wer die Aston Martin einsetzt bzw. wer dahinter steckt?

Das sind nämlich teilweise die selben Leute die bis heute sich um Mercedes Autos gekümmert haben.

JR_123456
Beiträge: 26
Registriert: So Sep 30, 2018 8:10 pm

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von JR_123456 » So Okt 14, 2018 8:14 pm

Bitte solche Leute wie Steilstrecke einfach ignorieren. :jupi:
Dümmliches Rumgenörgele von Leuten die Leistung und Erfolg einfach nicht anerkennen können.

Weiß ja nicht von wem er "Fan" ist, aber die Leistung von Paffett dieses Jahr war erste Sahne und er ist verdient Meister geworden. Und ja, ich würde das auch anerkennen wenn er Audi oder BMW gefahren wäre.

vandamm
Beiträge: 822
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von vandamm » So Okt 14, 2018 10:49 pm

Nur zum Ende hin war es ziemlich Mau was Paffett und DiResta gezeigt haben. Nach der glanzvollen Aufholjagt von Rast hätte ich ihm den Titel gegönnt. Alleine das Rumgeheule von Paffett nach dem Samstagrennen. Ah alles zu Dreckig.... hörte sich an wie I need more DRS..... Mercedes halt.

Und was ich noch bemerkenwerter finde ist die Tatsche, wie alle bei Audi nach der Teamorder reagiert haben und was die Mercedesfahrer rumgeheult haben. Schauen die keine F1 wo der BOT regelmäßig gedemütigt wird damit der Teamorderbenötiger HAM WM wird?

Sorry den alten Mercedes Sportsgeist fühlt man nicht mehr. Das ist nur noch einen harte Dreckstruppen, die jeden Racingfan mit Scheiße beschmeißt. Sorry ich bin froh, dass die raus sind und endlich kein Totto Wolff mehr rumspringt. 1 neuer Privater ist sympatischer als diese Dreckstruppe.

Und bla bla bla bevor Bratwurst wieder mit dem heulen anfängt. Ich habe selbst mehr als einen AMG zuhause stehen. Aber mit dem Sportteam kann ich mich nicht identifizieren. Schon lange nicht....
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Steilstrecke
Beiträge: 35
Registriert: Di Aug 01, 2017 1:01 am

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von Steilstrecke » Mo Okt 15, 2018 11:02 am

vandamm hat geschrieben:
So Okt 14, 2018 10:49 pm
Nur zum Ende hin war es ziemlich Mau was Paffett und DiResta gezeigt haben. Nach der glanzvollen Aufholjagt von Rast hätte ich ihm den Titel gegönnt. Alleine das Rumgeheule von Paffett nach dem Samstagrennen. Ah alles zu Dreckig.... hörte sich an wie I need more DRS..... Mercedes halt.

Und was ich noch bemerkenwerter finde ist die Tatsche, wie alle bei Audi nach der Teamorder reagiert haben und was die Mercedesfahrer rumgeheult haben. Schauen die keine F1 wo der BOT regelmäßig gedemütigt wird damit der Teamorderbenötiger HAM WM wird?

Sorry den alten Mercedes Sportsgeist fühlt man nicht mehr. Das ist nur noch einen harte Dreckstruppen, die jeden Racingfan mit Scheiße beschmeißt. Sorry ich bin froh, dass die raus sind und endlich kein Totto Wolff mehr rumspringt. 1 neuer Privater ist sympatischer als diese Dreckstruppe.

Und bla bla bla bevor Bratwurst wieder mit dem heulen anfängt. Ich habe selbst mehr als einen AMG zuhause stehen. Aber mit dem Sportteam kann ich mich nicht identifizieren. Schon lange nicht....
In welcher Grösse hast Du denn Deine AMG Fahrzeuge, 1:87, 1:43 oder 1:18?

Petunia
Beiträge: 29
Registriert: Do Feb 15, 2018 3:55 pm

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von Petunia » Mo Okt 15, 2018 8:39 pm

Ich fande die Leistung von Paffett gerade in Hockenheim bärenstark. Mercedes war nicht mehr viel wert zuletzt, dennoch hat am Sonntag P3 und am Samstag nur durch eine Safety-Car-Phase einen sichergeglaubten P2 verloren. Man darf nicht sein ganzes Pech vergessen, das u.a. auf dem A1-Ring und dem Nürburgring hatte.

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4632
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von danseys » Mo Okt 15, 2018 9:21 pm

vandamm hat geschrieben:
So Okt 14, 2018 10:49 pm
...Ich habe selbst mehr als einen AMG zuhause stehen...
Dann schmeiss doch die alten AMG-Auflagen weg - reiner Papiermüll...

und Du musst auch nicht von allem so viel konsumieren... :naughty:

Maik Aefer
Beiträge: 203
Registriert: Mo Jun 04, 2018 9:19 am

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von Maik Aefer » Mo Okt 15, 2018 10:21 pm

Ich komm mir hier grad wie im Paffett Fanboy Forum vor. Sicherlich hat er gute Leistungen gezeigt aber wie ihn einige hier darstellen (fast schon in den Himmel heben) kann ich nicht nachvollziehen.

Mercedes hatte dieses Jahr das mit großem Abstand stärkste Auto gestellt. Man braucht da nur auf die einzelnen Titel schauen wo Mercedes mit riesigem Vorsprung die Markenwertung gewonnen hat und auch die Teamwertung war eine glasklare Angelegenheit. In der Fahrerwertung hat Mercedes 5 Fahrer in den Top 10 gegenüber 3 BMW und 2 Audi Fahrern. So viel zu dem Märchen das Mercedes durch die Regelanpassung während der Saison voll eingebüßt hat und Audi bevorteilt wurde. Einzig Rast hat seinen Audi dauerhaft schnell fahren können und auch der hatte in der Saison Pech wenn ich da an den Megacrash denke und den damit verbundenen Ausfall fürs anschließende Rennen.

Ach und kommt mir jetzt nicht mit Teamorder wo das gerade Mercedes seit Jahren zur Perfektion betreibt. Ich gönne Paffett sicherlich den Titel auch wenn ich Rast als würdigeren Meister angesehen hätte da letzterer mit schlechteren Material trotzdem um den Titel gekämpft hat. Außerdem hat mich Paffetts Gejammer beim Samstagsrennen gestört und mich an "I Need DRS" Zeiten erinnert. Dazu kommt das ich es besser gefunden hätte wenn nicht das Team was der DTM den Rücken kehrt den Titel eingefahren hätte.

Hr. Gesheimer
Beiträge: 336
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: DTM-Finale Hockenheim 2018: Rast gewinnt, Paffett wird DTM-C

Beitrag von Hr. Gesheimer » Di Okt 16, 2018 8:39 pm

Maik Aefer hat geschrieben:
Mo Okt 15, 2018 10:21 pm
I So viel zu dem Märchen das Mercedes durch die Regelanpassung während der Saison voll eingebüßt hat und Audi bevorteilt wurde. Einzig Rast hat seinen Audi dauerhaft schnell fahren können und auch der hatte in der Saison Pech wenn ich da an den Megacrash denke und den damit verbundenen Ausfall fürs anschließende Rennen.
Mercedes hatte sicherlich über die ganze Saison betrachtet das beste Auto. BMW war zu unkonstant und Audi zu Saisonbeginn viel zu langsam. Rasts Megacrash hat letztlich gar nix bedeutet, da er seinerzeit vermutlich ohnehin keine bzw kaum Punkte geholt hätte. Zum Zeitpunkt des Unfalls lag er zumindest fast am Ende des Feldes.

Im Übrigen waren die anderen Audis sehr wohl schnell gegen Ende der Saison. Rast war nur der einzige, der im Qualifying immer konstant vorne rein fuhr. Gegen Saisonende war das Kräfteverhältnis demnach ziemlich ausgeglichen, bzw Mercedes schon leicht hintendran, was aber egal war, da der Konstrukteurstitel bereits gesichert war.

Antworten