Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 35425
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Beitrag von Redaktion » Mo Okt 12, 2020 9:01 am

Aktuell im Formel-1-Liveticker: +++ Hülkenberg hätte für Albon einspringen können +++ Hat er für 2021 eine Chance? +++ Albon laut Marko mit "guter Leistung" +++

Hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Ausgabe unseres Formel-1-Newstickers! Der Große Preis der Eifel ist Geschichte, doch es gibt noch immer einige Dinge, über die wir sprechen müssen. Genau das wollen wir wie versprochen an dieser Stelle in den kommenden Stunden tun. Ruben Zimmermann wird dich heute erneut durch den Tag begleiten. Für Fragen, Kritik und Anregungen stehen dir dabei wie üblich unser Kontaktformular und unser Twitter-Hashtag #FragMST zur Verfügung. Dann legen wir auch gleich mal los.

Original-News aufrufen

kilo2020
Beiträge: 121
Registriert: So Sep 06, 2020 10:55 am

Re: Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Beitrag von kilo2020 » Mo Okt 12, 2020 12:39 pm

Mercedes: Kaum einer arbeitet so hart wie Hamilton
Spannende Aussage von Andrew Shovlin. Nach außen macht Lewis Hamilton in der Regel nicht den Eindruck, dass er zu den härteten Arbeitern im Fahrerfeld zählt. Man hat eher das Gefühl, dass der Weltmeister viel über sein Talent regelt. "Er arbeitet sehr hart", betont Shovlin allerdings und verrät, dass kaum ein anderer Fahrer so hart arbeite wie Hamilton. Er gehe mit seinem Team jedem noch so kleinen Problem auf den Grund. So schaffe es Hamilton auch im mittlerweile fortgeschrittenen Rennfahreralter, ein immer besserer Pilot zu werden.
Es liegt wohl daran , dass sehr viel Reporter sich Vorurteile bedienen wenn es um Hamilton geht . Bei anderen Fahren hört man sofort Wörter wie Akribisch , Hart Arbeiter , Entwickler und co , ohne dass dieser Fahrer nicht mal ein F1 Rennen gefahren hat oder gar gewonnen hat ..

Das führt dazu dass jeder Schwachkopf denn er würde in Auto von Hamilton genauso so viel GUT sein ... Tja ... Aber die Realität ist sehr wohl eine andere. Bottas kann ein lied davon siegen .

Benutzeravatar
Seppi
Beiträge: 186
Registriert: Do Okt 10, 2019 9:57 pm
Wohnort: Heppenheim

Re: Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Beitrag von Seppi » Mo Okt 12, 2020 1:06 pm

Das Problem ist nicht ein zu langsamer Albon sondern ein zu schneller Verstappen.
Dieselbe Situation wie bei Ferrari...
Bei Mercedes ist der Unterschied zwischen den beiden Fahrern nicht ganz so gravierend, ob nun Bottas besonders gut oder Luise eher mittelmäßig ist kann man schwer beurteilen.

Ich denke aber ganz besonders Verstappen, aber auch Alonso und möglicherweise auch Leclerc sind Fahrer, die auch aus einem nicht perfektem Auto das jeweilige Maximum herausholen können.
Schumacher konnte das zum Tail auch.

Mittelmässige Fahrer peformen nur mit einem Top Auto.
jeder für sich und Gott gegen alle

Benutzeravatar
Shapeshifter
Beiträge: 833
Registriert: Sa Jun 16, 2018 11:41 am
Wohnort: Heppenheim

Re: Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Beitrag von Shapeshifter » Mo Okt 12, 2020 1:58 pm

kilo2020 hat geschrieben:
Mo Okt 12, 2020 12:39 pm
Es liegt wohl daran , dass sehr viel Reporter sich Vorurteile bedienen wenn es um Hamilton geht . Bei anderen Fahren hört man sofort Wörter wie Akribisch , Hart Arbeiter , Entwickler und co , ohne dass dieser Fahrer nicht mal ein F1 Rennen gefahren hat oder gar gewonnen hat ..

Das führt dazu dass jeder Schwachkopf denn er würde in Auto von Hamilton genauso so viel GUT sein ... Tja ... Aber die Realität ist sehr wohl eine andere. Bottas kann ein lied davon siegen .
Was behaupten denn die Medien so über Lulu?? Mercedes und Hamilton reden doch bei jeder sich bietenden Gelegenheit von "harter Arbeit", "harten Rennen", selbst wenn sie das ganze Feld dominieren.
Es soll aber auch Schwachköpfe geben, die einfach die Tatsache das andere nicht in diesem Auto gefahren sind, dazu nutzen zu behaupten, dass die anderen Fahrer in diesem ganz speziellen Auto niemals Erfolg haben könnten.... Richtig, nicht jeder, aber doch sehrwohl die Spitzenfahrer.

Noch einmal, es ist nicht der Fahrer allein, es ist nicht das Auto allein und auch nicht das Team allein, sondern die Kombination aus Fahrer/ Auto/ Tram die den Erfolg ausmacht. Wer Bottas auf eine Stufe mit Hamilton stellt, hat keine Ahnung von der F1.der gehört max. zum Fahrermittelfeld. Ist aber zum Glück für Hamilton so keine direkte Gefahr... 2016 läßt grüssen

Ich gehe aber mal davon aus, dass alle Spitzenfahrer mit diesem Team und Auto mehrfach WM geworden wären. Und genauso gehe ich davon aus, dass Hamilton weder im Red Bull noch im Ferrari gegen dieses Auto/ Team eine Chance gehabt hätte, mehrfach WM zu werden.
Beweisen kann ich es natürlich nicht...aber das es seit 2015 keinen anderen WM als Mercedes Fahrer mehr gab, scheint ein eindeutiger Hinweis zu sein.
Nichts ist für die Ewigkeit, manches hält halt länger.....Danke Eko877
6:11,13 35 Jahre Rekord!

Benutzeravatar
Maceo
Beiträge: 608
Registriert: Mi Okt 10, 2001 1:01 am
Wohnort: Hamburg/Bahamas

Re: Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Beitrag von Maceo » Mo Okt 12, 2020 2:04 pm

Seppi hat geschrieben:
Mo Okt 12, 2020 1:06 pm
Ich denke aber ganz besonders Verstappen, aber auch Alonso und möglicherweise auch Leclerc sind Fahrer, die auch aus einem nicht perfektem Auto das jeweilige Maximum herausholen können.
Schumacher konnte das zum Tail auch.
Das war eine von Michaels herausragenden Fähigkeiten in seinen frühen Jahren, also den 90ern.
Eddie Irvine - Living life the easy way

Benutzeravatar
Shapeshifter
Beiträge: 833
Registriert: Sa Jun 16, 2018 11:41 am
Wohnort: Heppenheim

Re: Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Beitrag von Shapeshifter » Mo Okt 12, 2020 2:12 pm

Seppi hat geschrieben:
Mo Okt 12, 2020 1:06 pm
Das Problem ist nicht ein zu langsamer Albon sondern ein zu schneller Verstappen.
Dieselbe Situation wie bei Ferrari...
Bei Mercedes ist der Unterschied zwischen den beiden Fahrern nicht ganz so gravierend, ob nun Bottas besonders gut oder Luise eher mittelmäßig ist kann man schwer beurteilen.

Ich denke aber ganz besonders Verstappen, aber auch Alonso und möglicherweise auch Leclerc sind Fahrer, die auch aus einem nicht perfektem Auto das jeweilige Maximum herausholen können.
Schumacher konnte das zum Tail auch.

Mittelmässige Fahrer peformen nur mit einem Top Auto.
Be Schumacher und Alonso gehe ich mit...
Verstappen und Leclerc müssen erst einmal beweisen das sie es so können.

Der Red Bull war in den vergangenen Jahren zumindest das drittbeste, meist sogar das zweitbeste Auto, auf bestimmten Strecken sogar das beste im Feld. Und bei den Teamkollegen und den zuschnitt auf Verstappen gilt das, was du Vettel immer vorwirfst....der Teamkollege wird offensichtlich eingebremst.
Ferrari hatte letztes Jahr einen, ich sag mal, nicht ganz fairen Vorteil... und deswegen sind die Erfolge von 2019 beider Ferrari Fahrer für mich ausser Wertung.
Dieses Jahr sind Leclercs guten Ergebnisse doch eher vom Pech der Mitbewerber als von der eigenen Leistung zu erklären.
Auch wenn er mit dem Auto besser als Vettel ist. Er mag im Quali der eindeutig bessere Fahrer von Ferrari zu sein...im Rennen ist Vettel meist sehr nah dran. Ohne seine saudummen Fehler, wäre er auch besser platziert.
Das er dauerhaft auch ohne glückliche Umstände was reißt, muss er erst noch einmal beweisen.
Nichts ist für die Ewigkeit, manches hält halt länger.....Danke Eko877
6:11,13 35 Jahre Rekord!

Benutzeravatar
Jupiterson
Beiträge: 15813
Registriert: Di Aug 13, 2002 1:01 am
Wohnort: Jeder Golfplatz

Re: Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Beitrag von Jupiterson » Mo Okt 12, 2020 3:01 pm

So viel schlechter als Verstappen ist Nico bestimmt nicht. Das Niveau von Verstappen wird er nicht erreichen, aber "hinschmecken" ist allemal drin. Also ich als Red Bull würd ihn nehmen. Alleine um wieder am Deutschen Markt positiv positioniert zu sein. :schumi:
Nichts war früher besser. Aber es gab Dinge, die waren früher gut.
Das wären sie auch heute noch, hätte man die Finger davon gelassen.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6657
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Beitrag von seahawk » Mo Okt 12, 2020 3:44 pm

Wenn Ferrari 2021 wieder 2 Fahrer im Auto sitzen hat (und keinen Rodeoclown) dann kann die Qualität des zweiten Fahrers bei Red Bull den Unterschied zwischen Platz 2 und 3 in der KWM machen.

jerry74
Beiträge: 89
Registriert: Di Jun 11, 2019 9:54 am

Re: Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Beitrag von jerry74 » Mo Okt 12, 2020 3:49 pm

Jupiterson hat geschrieben:
Mo Okt 12, 2020 3:01 pm
So viel schlechter als Verstappen ist Nico bestimmt nicht. Das Niveau von Verstappen wird er nicht erreichen, aber "hinschmecken" ist allemal drin. Also ich als Red Bull würd ihn nehmen. Alleine um wieder am Deutschen Markt positiv positioniert zu sein. :schumi:
Ich sehe das genauso, Albon ist einfach nicht mehr haltbar, dem würde sogar Latifi um die Ohren fahren. Hulk hätte die Konstanz und Erfahrung die Red Bull braucht, und die käme auch Verstappen zugute, denn der ist zwar ganz gut, aber alles ganz alleine machen ist immer schlechter als wenn man zu zweit am Auto "arbeiten" kann.

Benutzeravatar
Seppi
Beiträge: 186
Registriert: Do Okt 10, 2019 9:57 pm
Wohnort: Heppenheim

Re: Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Beitrag von Seppi » Mo Okt 12, 2020 4:57 pm

Shapeshifter hat geschrieben:
Mo Okt 12, 2020 2:12 pm
Und bei den Teamkollegen und den zuschnitt auf Verstappen gilt das, was du Vettel immer vorwirfst....der Teamkollege wird offensichtlich eingebremst.
Bei dem Vorwurf des "Einbremsens" fehlt mir immer der tiefere Sinn.
Die Teams können doch kein Interesse daran haben, dass Albon oder Vettel keine Punkte holen?
Punkte sind für die Teams bares Geld, egal welcher Fahrer sie holt.

Ich glaube schon, dass jedes Team das Auto für den jeweils stärkeren Fahrer optimiert, damit der noch besser bepunktete Platzierungen holen kann oder auch mal die Chance auf Treppchen oder gar Sieg hat.

Aber an das bewusste EInbremsen oder gar mit schlechteren /älteren Teilen zu versorgen macht für mich aus Sicht der Teams einfach keinen Sinn.
jeder für sich und Gott gegen alle

Maik Aefer
Beiträge: 361
Registriert: Mo Jun 04, 2018 9:19 am

Re: Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Beitrag von Maik Aefer » Mo Okt 12, 2020 9:29 pm

Seppi hat geschrieben:
Mo Okt 12, 2020 4:57 pm
Aber an das bewusste EInbremsen oder gar mit schlechteren /älteren Teilen zu versorgen macht für mich aus Sicht der Teams einfach keinen Sinn.
Naja im Falle von Vettel wäre es sogar nachvollziehbar wenn er älteres Material bekommt. Er verläßt das Team nach der Saison und geht zur Konkurrenz. Warum sollte Ferrari ihm da noch neue Konstruktionen geben die er dann beim neuen Team erwähnen kann. Dazu kommt noch das man von Ferrari aus Vettel glasklar abgeschossen hat. Das ist sicherlich deren Recht aber wenn die einen Fahrer nicht wert schätzen warum sollten sie ihn dann noch voll unterstützen? Klar könnten damit Einnahmen über die WM Punkte verloren gehen aber im Gegenzug spart man halt bei den Teilen. Ich jedenfalls gehe stark davon aus das Vettels und Leclercs Autos mitlerweile größere Unterschiede aufweisen womit Ferrari dann auch nach aussen hin ihren neuen Star pushen kann.

Im Falle von Albon ist die Situation sicherlich etwas anders. Da könnten technische Unterschiede aber auch vorhanden sein denn oft werden neue Teile erst mal nur als Einzelstück produziert und getestet. Das wiederum bedeutet dann das nur ein Fahrer mit eventuell deutlich besseren Teilen versorgt wird und das ist in der Regel dann der Nr1 Fahrer.

Das soll sicherlich nicht bedeuten das zwischen den Teamkollegen nicht auch fahrerische Qualitätsunterschiede bestehen. Es geht einzig um die Möglichkeit von technischen Unterschieden trotz gleichem Team.

Zed
Beiträge: 555
Registriert: Di Jun 12, 2018 4:35 pm

Re: Formel-1-Liveticker: Marko bestätigt Red-Bull-Kontakt mit Hülkenberg

Beitrag von Zed » Mo Okt 12, 2020 10:38 pm

Seppi hat geschrieben:
Mo Okt 12, 2020 4:57 pm
Bei dem Vorwurf des "Einbremsens" fehlt mir immer der tiefere Sinn.
Die Teams können doch kein Interesse daran haben, dass Albon oder Vettel keine Punkte holen?
Punkte sind für die Teams bares Geld, egal welcher Fahrer sie holt.

Ich glaube schon, dass jedes Team das Auto für den jeweils stärkeren Fahrer optimiert, damit der noch besser bepunktete Platzierungen holen kann oder auch mal die Chance auf Treppchen oder gar Sieg hat.

Aber an das bewusste EInbremsen oder gar mit schlechteren /älteren Teilen zu versorgen macht für mich aus Sicht der Teams einfach keinen Sinn.
Sie bremsen ja nicht ein damit sie keine Punkte holen.
Das ist wie bei Webber damals. Er durfte nicht erster sein, aber zweiter durfte er sein.
Das ist ja dennoch das Maximum was das Team dann bekommt, erster und zweiter sind sie ja dann dennoch.
Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt.

Antworten