Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Redaktion
Beiträge: 35351
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Redaktion » Mo Sep 28, 2020 1:54 pm

Valtteri Bottas ist nach seinem Sieg in Sotschi am Boxenfunk ausgerastet, aber das hatte eine Vorgeschichte, die viele vermutlich noch nicht kennen ...

Valtteri Bottas hat sich beim Grand Prix von Russland in Sotschi auf Instagram mit einem User angelegt und tags darauf mit dem Sieg im Rennen die richtige Antwort gegeben: "Ein schöner Moment", funkte er unmittelbar nach der Zieldurchfahrt in Richtung seiner Kritiker - und packte den Trademark-Spruch von Melbourne 2019 noch einmal aus: "To whom it may concern: Fuck you!" Ein Satz, der keiner Übersetzung bedarf.

Den Boxenfunk hat in der TV-Liveübertragung ein Millionenpublikum mitbekommen. Die (mutmaßliche) Vorgeschichte nicht. Denn tags zuvor, nach der enttäuschend klaren Niederlage gegen Lewis Hamilton, hatte Bottas auf Instagram nach einer Erklärung für sein Abschneiden gepostet, dass er das Rennen gar nicht mehr erwarten kann: "Ich habe ein gutes Gefühl und bin optimistisch!"

Im Zeitalter der Social-Media-Trolle dauerte es nicht lange, bis ein User diese Parole aufgriff und ins Lächerliche zog: "Glaubt irgendwer, dass du da bist, um zu gewinnen? Du wirst ein guter Junge sein und tun, was sie dir sagen, und Lulu [Hamilton] wie immer gewinnen lassen." Offensichtlich eine Anspielung auf Sotschi 2018, als Bottas per Mercedes-Stallorder zurückgepfiffen wurde.

Schon vor seinem "verbalen Stinkefinger" nahm sich Bottas den User noch am Samstag online zur Brust und antwortete: "Ist mir egal, was du glaubst, Freundchen. Ich glaube dran. Mit deiner Einstellung hätte ich in meiner Karriere nie eine Chance gehabt, nie. Ich werde nicht aufgeben!"



Den Rest der Antwort gab er am Sonntag auf der Strecke. "Valtteri war längst überfällig, ein Rennen zu gewinnen", findet Mercedes-Teamchef Toto Wolff. "Er war in einigen Qualifyings sehr nahe dran. Er lag in Mugello in Führung. So gesehen verdient er diesen Sieg, denn er ist ein brillantes Rennen gefahren und hat es ganz cool nach Hause gebracht."

Dabei hatte es für den Sotschi-Spezialisten (2017 erster Sieg in der Formel 1, 2018 nur durch Stallorder gebremst) zunächst nicht nach Wunsch begonnen. Denn die Hoffnung, von P3 aus dem Windschatten heraus in Führung zu gehen, zerplatzte in der Bremszone von Kurve 2. Bottas war schon halb vor Hamilton, kam aber ins Rutschen und musste zurückstecken.

"Ich wusste, dass der Start meine erste Gelegenheit sein würde. Der war aber ein bisschen beeinträchtigt, weil mir unmittelbar vor dem Bremspunkt eine massive Biene oder irgend sowas aufs Visier klatschte. Ich konnte nicht wirklich sehen, wann ich bremsen soll. Deswegen bremste ich ein bisschen zu spät", gibt er zu.

Und es ging gleich in der Tonart weiter, denn die Safety-Car-Phase, die bis Runde 6 dauerte, kam theoretisch Hamilton entgegen, der auf den weicheren Reifen gestartet war. Bottas ließ sich davon aber nicht verunsichern: "Ich wusste, dass es ein langes Rennen werden würde, und mit dem Medium-Reifen wusste ich auch, dass sich da noch Chancen auftun werden."



"Mir war klar: Selbst wenn ich am Start nicht vorbeikomme, ist es nicht vorbei. Auf die Gesamtrennzeit gesehen sollte der Medium am Start ein großer Vorteil sein, und auch in Sachen Strategie. Daher habe ich immer daran geglaubt, dass ich gewinnen kann."

Bottas folgte Hamilton bis zu dessen Boxenstopp in Runde 16 wie ein Schatten. Da war schon klar, dass sein Teamkollege eine Zeitstrafe erhalten würde. "Natürlich hatte ich Glück, dass Lewis die Strafe bekommen hat", räumt er ein. "Aber sonst war es ein starkes Rennen, das mir für die nächsten Rennen einen Motivationsschub verleiht."

"Als ich einmal freie Fahrt hatte, war das Tempo ziemlich stark. Auch mit dem harten Reifen am Ende. Ich hatte alles unter Kontrolle", behauptet Bottas. "Ich habe mir zu keinem Zeitpunkt Sorgen gemacht, weil ich wusste, wie viele Chancen sich bieten würden. Niemals aufgeben! Ein guter Tag."

In der Fahrerwertung rafft er sich damit zu seiner allerletzten Minichance auf. Nach zehn von 17 Rennen hat Bottas nur noch 44 (statt vorher 55) Punkte Rückstand auf Hamilton. Das ist immer noch eine Menge Holz und entspricht umgerechnet einem Sieg, einem zweiten Platz und einer schnellsten Runde.



Seine WM-Chancen hätten sich schlagartig vergrößert, wären Hamilton seine Strafpunkte (und die damit einhergehende Angst vor einer Sperre) geblieben. Doch diese Entscheidung haben die FIA-Kommissare im Nachhinein revidiert. Somit bleibt nach Einschätzung unseres Experten Marc Surer das Coronavirus Hamiltons härtester Titelrivale.

Toto Wolff sieht das anders: "Valtteri ist noch voll im Titelrennen", glaubt er. Selbst Max Verstappen (77 Punkte Rückstand) dürfe man noch nicht außer Acht lassen. "Ich hoffe", sagt der Mercedes-Teamchef, "dass keiner unserer beiden Fahrer ein Rennen auslassen muss. Denn sowohl Lewis als auch Valtteri können die WM gewinnen."

Bottas selbst hat in Sotschi sowieso wieder Blut geleckt. Die sich langsam einstellende Resignation hat er vorerst vertrieben. "Jetzt muss ich versuchen, den Schwung mitzunehmen", sagt er. "Es ist mir gelungen, ein paar Punkte auf Lewis aufzuholen. Es sind noch ein paar Rennen zu fahren. Man weiß nie. Ich werde weiter pushen und nie aufgeben. Dann sehen wir ja, das dabei rumkommt."

"Ich war so oft nah dran", seufzt Bottas. "Ich habe das Gefühl, dass meine Rennpace diese Saison viel besser geworden ist. Es hat schon genervt, dass es ein paar Mal so knapp nicht geklappt hat. Aber jetzt ist's einfach mal zu meinen Gunsten gelaufen - es kann ja nicht immer gegen mich gehen! Daher freut mich dieser Sieg sehr. Ich finde, er war wohlverdient."

Original-News aufrufen

Benutzeravatar
Seppi
Beiträge: 186
Registriert: Do Okt 10, 2019 9:57 pm
Wohnort: Heppenheim

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Seppi » Mo Sep 28, 2020 2:23 pm

Lassen wir Valtteri den Glauben er hätte Luise bezwungen und den Sieg herausgefahren ...
jeder für sich und Gott gegen alle

meineinerseiner
Beiträge: 428
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von meineinerseiner » Mo Sep 28, 2020 2:24 pm

Na ich glaub nicht sosehr das er das <Rennen gewonnen hat, sondern HAM es verloren (oder versaut hat)
Ich weiß daher nicht so genau worauf er sich bezieht.

Voyager1
Beiträge: 690
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Voyager1 » Mo Sep 28, 2020 2:37 pm

.
Warum begibt sich ein Formel1-Fahrer persönlich in die Niederungen von Twitter, Facebook, Instagram und wie dieser ganze Sch.. sonst noch heissen mag? Völlig stil-los und unangebracht, sich mit den Individuen in diesen Sumpflöchern überhaupt zu befassen. - Für bessere Laune sorgt es ganz sicher nicht.

Voyager
.

Hr. Gesheimer
Beiträge: 556
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Hr. Gesheimer » Mo Sep 28, 2020 3:10 pm

Voyager1 hat geschrieben:
Mo Sep 28, 2020 2:37 pm
.
Warum begibt sich ein Formel1-Fahrer persönlich in die Niederungen von Twitter, Facebook, Instagram und wie dieser ganze Sch.. sonst noch heissen mag? Völlig stil-los und unangebracht, sich mit den Individuen in diesen Sumpflöchern überhaupt zu befassen. - Für bessere Laune sorgt es ganz sicher nicht.

Voyager
.
Das dürfte wohl in der Persönlichkeit des Fahrers liegen, nicht alle sind da gleich. Die meisten erfolgreichen Rennfahrer dürften sich auch für tolle Kerle halten und ein Teil davon hat halt das Bedürfnis, das in die Welt hinauszutragen. Für den Marktwert ist es sicherlich positiv, dort aktiv zu sein. Warum postest du hier in diesem Boulevard-Motorsport-Forum? Ein Großteil der Posts sind Getrolle, Provokationen und pubertäres Gehabe. Ist das nicht völlig stillos, sich mit solchen Individuen abzugeben, insbesondere unter einem Artikel, der solche Kommentare geradezu herausfordert?

102030
Beiträge: 470
Registriert: Mo Jan 28, 2019 2:48 pm

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von 102030 » Mo Sep 28, 2020 3:25 pm

Als Prominenter würde ich mir niemals einen Sozialmedia-Account zulegen! Was soll denn das bringen?
Außer dass man sich angreifbar macht!

Voyager1
Beiträge: 690
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Voyager1 » Mo Sep 28, 2020 3:37 pm

.
@ Hr.Gesheimer

Du hast Recht.

Was mich betrifft, ich bin seit den Anfängen, fast 20 Jahre, Teil dieses Forums.

Ich will nicht verschweigen, dass in den ersten Jahren ganz unvergleichlich mehr Sachverstand und Niveau in diesem Forum versammelt war. Mit zunehmender Proletarisierung haben sich sehr viele wertvolle Mitdiskutanten für immer zurück gezogen.

Wenn man auf die Anzahl meiner Beiträge während dieser fast zwanzig Jahre sieht, kann man zum richtigen Schluss kommen, dass ich nur gelegentlich hier hereinschaue und etwas schreibe. Einfach dann, wenn es mir gerade mal wieder in den Sinn kommt.

Voyager

PS. Auf Facebook, Instagram, Twitter, ..., bin ich nicht (mehr) zu finden.
.

Benutzeravatar
toastet
Beiträge: 158
Registriert: Fr Mär 15, 2019 2:47 pm

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von toastet » Mo Sep 28, 2020 5:18 pm

102030 hat geschrieben:
Mo Sep 28, 2020 3:25 pm
Als Prominenter würde ich mir niemals einen Sozialmedia-Account zulegen! Was soll denn das bringen?
Außer dass man sich angreifbar macht!
Die Reichweite ist halt wichtig für den nächsten Werbevertrag und die Zahl auf dem Scheck :wink2:

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2647
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von TifosiF40 » Mo Sep 28, 2020 5:37 pm

Wäre ich Bottas, dann würden mich irgendwelche Meinungen im Netz nicht jucken. Morgens beim Aufwachen kurz an den Kontostand gedacht und mit einem "oh yeah" aufgestanden :D
Stand up (for the) Champion

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 30082
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von bnlflo » Mo Sep 28, 2020 10:02 pm

Voyager1 hat geschrieben:
Mo Sep 28, 2020 2:37 pm
.
Warum begibt sich ein Formel1-Fahrer persönlich in die Niederungen von Twitter, Facebook, Instagram und wie dieser ganze Sch.. sonst noch heissen mag? Völlig stil-los und unangebracht, sich mit den Individuen in diesen Sumpflöchern überhaupt zu befassen. - Für bessere Laune sorgt es ganz sicher nicht.

Voyager
.
Hmm. Ist ja nicht nur das Ob, sondern auch das Wie. Ich finde, viele Fahrer machen das online sehr gut. Und es gehört dazu, im Arsenal, das man zur Verfügung hat. Wir sind halt nicht mehr im Jahr 1992, wo die Akteure nur via Autosport und Co. Stimmung machen konnten.

Deswegen bin ich halt auch bei Vettel etwas zwiegespalten. So sympathisch ich seine Grottenolmigkeit da ja einerseits finde, gerät er schon dadurch ins Hintertreffen, dass er sich selbst ein Instrument nimmt, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen.
Und Privatsphäre schön und gut - aber eigentlich sagt man ja, dass Social-Media-Auftritte von Profisportlern Nähe zu den Fans eher simulieren als erzeugen - denn man gibt Einblick in das Leben einer Persona, die nicht zwingend mit dem Mensch dahinter 1:1 übereinstimmt, gestaltet einen Narrativ, bestimmt, was beim vermeintlichen Blick durchs Schlüsseloch sichtbar ist.
Andere haben das verstanden, Vettel leider nicht.

Edit, on topic: Bottas wohl auch nur so mittel. :D

Voyager1
Beiträge: 690
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Voyager1 » Mo Sep 28, 2020 11:41 pm

.
@ bnlflo

Du sprichst einen interessanten Aspekt an.

Wir haben es im Sport, vereinfacht gesagt, mit zwei Persönlichkeitstypen zu tun:

1)
Einen Menschen der über die persönlichen Voraussetzungen und das passende Umfeld verfügt um einen Sport (hier Motorsport) sehr erfolgreich auszuüben. - Punkt.

2)
Bei einem anderen Menschen ist alles genauso wie bei 1).
Aber sein Ehrgeiz (oder auch Geltungsbedürfnis) geht noch darüber hinaus. Er möchte auch Idol, Volksheld, wie immer man es nennen mag, sein. - Für möglichst viele Menschen.

Und dafür tritt er aktiv in Aktion. Er tut Dinge, die ihm überhaupt nicht helfen schneller Auto zu fahren, sondern die nur zum Erreichen seines "Zweitzieles" (welches durchaus schon immer sein eigentliches Hauptziel gewesen sein kann) dienen sollen. Seine sportlichen Erfolge und Titel sind für ihn nicht vollwertig, wenn er nicht gleichzeitig auch Liebling oder Idol der Massen ist.

Das ist keine leichte Aufgabe und kann einen sehr heiklen und unvorhersehbaren Verlauf nehmen. Denn die "Massen" sind bei der Auswahl ihrer Idole unkalkulierbar.

.....................................

Und die Ironie des Schicksals lässt sehr oft ausgerechnet die Fahrer der oben genannten Kategorie 1) zu Idolen für die Massen, ja für ganze Generationen werden.

Dazu zähle ich, nur als subjektive Beispiele: Ayrton Senna, Michael Schumacher, Alex Zanardi, Stefan Bellof und (für die etwas älteren unter uns) Wolfgang Graf Berghe von Trips, Jochen Rindt, ... .

Alles Fahrer denen man nicht nachsagen kann, sie hätten sich und ihr Privatleben, ihre Befindlichkeiten offensiv in die Öffentlichkeit getragen.

Voyager
.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 30082
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von bnlflo » Di Sep 29, 2020 12:18 am

Aber sind die meisten Fahrer nicht auch auf die Bewunderung der Massen aus? Am Ende macht das öffentliche Interesse sie doch auch recht wohlhabend, und auch Formel 1-Weltmeister zu werden ist ja nur deshalb relevant, weil es die Öffentlichkeit für relevant hält.

Ich will mich gar nicht so auf Persönlichkeiten kaprizieren, klar spielen die eine Rolle, genau wie Generationen. Norri,s, Russell und Co. sind damit aufgewachsen und trennen es gar nicht so vom restlichen Leben wie andere (wobei ich auch hier sicher bin, dass sie da auch ihre Grenzen ziehen), andere tun sich schwerer. Nur die Präsenz würde ich da noch nicht als übersteigertes Geltungsbedürfnis sehen.

Du sprichst da auch was interessantes an: Dass diese ganzen Aktivitäten einen Fahrer nicht schneller machen. Unmittelbar stimmt das, aber längerfristig kann es eine Rolle spielen. Leclerc bespielt die sozialen Medien, fährt auch während der Corona-Pause virtuell Ferrari und ist auf Twitch, ist präsent. Vettel gibt ein oder zwei Interviews via Skype. Nach dem Lockdown waren die Jungs echte Sympathieträger, die in den Augent vieler Fans uns allen die Wartezeit versüßt haben. Und nach und nach kann das eben die Fans auf die Seite eines bestimmten Fahrers ziehen. Und in der Ferrari/Italien-Konstellation kann mir keiner erzählen, dass die gegen die öffentliche Meinung immun sind.
Es ist ein Werkzeug unter vielen. Aber wir wissen, wie gut gerade Leclerc und Anhang abseits der Rennstrecke agieren..

Man mag das persönlich alles ablehnen, aber wir leben nun mal in einer Welt, in der es eine Rolle spielt. Und auch bei den Fahrern, die du aufgezählt hast, bin ich mir sicher, dass der eine oder andere diese Tools genutzt hätte. Ich bleibe dabei: es nicht zu tun, persönliche Präferenzen hin oder her, schadet einem Fahrer im Jahr 2020.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32945
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Stefan P » Di Sep 29, 2020 1:33 am

...die Fahrer die Voyager aufzählte waren vermurlich in erster Linie auf den Respekt der anderenFahrer aus. G.Hill, Stewart, Clark, Lauda, Fangio...ausser Senna, der wollte ganz offensichtlich auch der Liebling der Massen sein. Und keiner von denen wäre jemals auf die Idee gekommen sich Flügel auf den Rücken tätowieren zu lassen...
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humboldt)

RD-White
Beiträge: 134
Registriert: So Feb 04, 2018 2:47 am

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von RD-White » Di Sep 29, 2020 2:32 am

Ob der Spruch von Bottas wirklich an diesen Instagram Troll addressiert war? Ich habe so meine Zweifel.

Voyager1
Beiträge: 690
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Voyager1 » Di Sep 29, 2020 8:55 am

.
@ bnlflo

Ich lasse deinen Beitrag gern so gelten, bin aber ab hier nicht mehr in der Lage dieses Thema weiterzudiskutieren.

Ich habe noch nie irgend Jemanden oder irgend Etwas durch die "Fan-Brille" gesehen. Wenn ich etwas im Motorsport betrachte, bin ich anders fokussiert. Stehe wohl eher in der Reihe jener ex-Rennfahrer-Experten denen die Laien hier immer so gern jegliche Kompetenz absprechen.
;)
Voyager
.

Voyager1
Beiträge: 690
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Voyager1 » Di Sep 29, 2020 9:08 am

.
@ StefanP

An der von mir auf die Schnelle aufgestellten Liste positiver Beispiele könnte ich sicherlich noch feilen. Also bitte jetzt nicht beginnen, bei diesem oder jenen ins Detail zu gehen.

Vielleicht kann man sich darauf einigen:

Die "Massen" machen Persönlichkeiten dann zu ihren Idolen, wenn sie ein authentisches "Charisma" besitzen. Das trifft logischerweise oft auf den erfolgreichsten zu, kann durchaus aber auch der "Ewige Zweite", ... sein.

Voyager
.

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32945
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Stefan P » Di Sep 29, 2020 9:58 am

Voyager1 hat geschrieben:
Di Sep 29, 2020 9:08 am
.
Vielleicht kann man sich darauf einigen:

Die "Massen" machen Persönlichkeiten dann zu ihren Idolen, wenn sie ein authentisches "Charisma" besitzen. Das trifft logischerweise oft auf den erfolgreichsten zu, kann durchaus aber auch der "Ewige Zweite", ... sein.
Da bin ich ganz Deiner Meinung. Einer dieser typischen 'ewigen Zweiten' war ja Sterling Moss.
Ihm ist allerdings nur der Titel in der F1 nicht gelungen, ansonsten hat er ja jede Menge Rennen gewonn.

Ich persönlich kann bei Hamilton keinerlei persönliches Charisma entdecken. Aber das ist natürlich eine rein subjektive Einstellung...und des Alters. Sein fahrerisches Können und sein Talent steht dabei außer Frage, aber sein Auftreten in der Öffentlichkeit und die eigene Glorifizierungen seiner Fahrten stossen mich ab.

Den 'Starrummel' gab es ja schon immer. Aber früher waren die sogenannten 'Stars' tasächlich welche. Meine Mutter zB war ein ausgesprochener 'Fan' von Rudolf Caracciola, wobei ich vermute, daß das nicht nur an seinen Fahrkünsten lag.
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humboldt)

Micha_r1
Beiträge: 670
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Micha_r1 » Di Sep 29, 2020 9:59 am

Voyager1 hat geschrieben:
Di Sep 29, 2020 9:08 am
.
@ StefanP

An der von mir auf die Schnelle aufgestellten Liste positiver Beispiele könnte ich sicherlich noch feilen. Also bitte jetzt nicht beginnen, bei diesem oder jenen ins Detail zu gehen.

Vielleicht kann man sich darauf einigen:

Die "Massen" machen Persönlichkeiten dann zu ihren Idolen, wenn sie ein authentisches "Charisma" besitzen. Das trifft logischerweise oft auf den erfolgreichsten zu, kann durchaus aber auch der "Ewige Zweite", ... sein.

Voyager
.
Hallo Voyager,

wollte dir eine persönliche PN schreiben ging leider nicht.
In was für einer Rennserie bist du früher gefahren ? Ist nur aus Interesse da ich früher auch selbst aktiv war.
Kannst mir gerne auch per PN antworten falls das geht.

Gruß

Benutzeravatar
Maceo
Beiträge: 606
Registriert: Mi Okt 10, 2001 1:01 am
Wohnort: Hamburg/Bahamas

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Maceo » Di Sep 29, 2020 10:00 am

Rennfahrer, Karatekämpfer, Gestaltwandler, Bertholde, Glücksspieler... was sich hier alles herumtreibt...
Wie im Wilden Westen! :top:
Eddie Irvine - Living life the easy way

Zed
Beiträge: 555
Registriert: Di Jun 12, 2018 4:35 pm

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Zed » Di Sep 29, 2020 10:44 am

toastet hat geschrieben:
Mo Sep 28, 2020 5:18 pm
Die Reichweite ist halt wichtig für den nächsten Werbevertrag und die Zahl auf dem Scheck :wink2:
Wie Vettel zeigt ist das eben nicht immer wichtig. Sebastian hat keinen Social Media Account, nirgendwo ;)
Man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt.

Benutzeravatar
Shapeshifter
Beiträge: 819
Registriert: Sa Jun 16, 2018 11:41 am
Wohnort: Heppenheim

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Shapeshifter » Di Sep 29, 2020 11:48 am

Maceo hat geschrieben:
Di Sep 29, 2020 10:00 am
Rennfahrer, Karatekämpfer, Gestaltwandler, Bertholde, Glücksspieler... was sich hier alles herumtreibt...
Wie im Wilden Westen! :top:
Man muss nicht immer alles wortwörtlich übersetzen....
Manchmal ist es einfach ein Lied das zu einem Nick inspiriert.... :wink2:

Manche Fahrer brauchen halt immer die Zustimmung und vor allem die Bewunderung vollkommen Fremder für ihr tun und handeln...manche halt nicht... ich finde die "Verweigerer" deutlich sympathischer, aber jeder muss es ja für sich selbst entscheiden. Es ist halt wie im richtigen Leben, der eine lebt nach dem Motto "Mehr Sein als Schein" der andere nach "Mehr Schein als Sein".
Ich persönlich präferiere das reale Leben abseits der asozialen Medien, wen ich dort einen Freund nennen kann, der ist auch einer
Manche Menschen brauchen halt jemanden den sie bewundern können und der ihnen, wenn auch meist sorgfältig gestaltete, Häppchen aus ihren ach so tollen Leben zu Beglückung in den Asozialen Medien vorwirft.
Der eine, Absender, braucht es, weil er zeigen will wie toll er doch ist, er nach Anerkennung süchtig ist. Sei ihm gegönnt.
Der dafür Empfängliche braucht es, damit er wenigstens ein paar Mal am Tag sein armseliges Leben verdrängen kann.
Verstehen kann ich beide nicht.
Nichts ist für die Ewigkeit, manches hält halt länger.....Danke Eko877
6:11,13 35 Jahre Rekord!

Voyager1
Beiträge: 690
Registriert: Mo Mär 19, 2001 1:01 am

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Voyager1 » Di Sep 29, 2020 12:13 pm

.
@ Micha_r1

Nein, ich bleibe anonym. - Sorry.

Bin vor längerer Zeit einmal davon abgewichen und möchte es nicht noch mal tun.

Bitte nicht böse sein.

L.G.
Voyager
.

Benutzeravatar
Maceo
Beiträge: 606
Registriert: Mi Okt 10, 2001 1:01 am
Wohnort: Hamburg/Bahamas

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Maceo » Di Sep 29, 2020 12:40 pm

Shapeshifter hat geschrieben:
Di Sep 29, 2020 11:48 am
Man muss nicht immer alles wortwörtlich übersetzen....
Manchmal ist es einfach ein Lied das zu einem Nick inspiriert.... :wink2:
Nose to the wind?
Eddie Irvine - Living life the easy way

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 30082
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von bnlflo » Di Sep 29, 2020 12:44 pm

Shapeshifter hat geschrieben:
Di Sep 29, 2020 11:48 am
Ich persönlich präferiere das reale Leben abseits der asozialen Medien, wen ich dort einen Freund nennen kann, der ist auch einer
Wie gesagt, ich finde es ok sich dem zu verweigern. Da ich teilweise beruflich damit zu tun habe, bin ich halt überall präsent. Die sozialen Medien sind halt nicht per se "asozial", auch wenn da viel Mist abgeht. Aber es gibt eben diese Trennung Internet und echtes Leben doch immer weniger, zumindest nicht in dem Sinne, dass das völlig voneinander getrennte Universen sind.

Und auch in diesem Forum, in den 00er Jahren ja durchaus einer der (vielen kleinen) Vorläufer der diversen Netzwerke, sind tatsächlich Freundschaften entstanden, dich ich keinesfalls missen will, und viele andere sicher auch nicht. Also: positiv denken.
Darüber hinaus bin ich auch nach wie vor beeindruckt, wie kreativ manche Communities zB bei Reddit sind, und einfach den Unterhaltungswert der F1 noch mal ein wenig erhöhen.


Back to topic: Bei dem Thema kommen Voyager und ich wohl eher nicht überein - ich würde auch niemals behaupten, ihm bei Racing-Themen was erzählen zu können - aber die Formel 1 war ja auch nie nur Racing, sondern eben auch immer eine große Seifenoper. :D

Benutzeravatar
Stefan P
Beiträge: 32945
Registriert: Fr Dez 28, 2001 1:01 am
Wohnort: Freeman Dyson überzeugt:"… average surfacetemperature is a fiction…"

Re: Bottas legt sich mit Instagram-User an: "Mir egal, was du glaubst!"

Beitrag von Stefan P » Di Sep 29, 2020 1:30 pm

bnlflo hat geschrieben:
Di Sep 29, 2020 12:44 pm
- aber die Formel 1 war ja auch nie nur Racing, sondern eben auch immer eine große Seifenoper. :D
Seifenoper trifft es ehr gut für die sogennanten 'modernen' Zeiten zu. Früher waren es eher Dramen die von Shakespear hätten stammen können.

https://www.youtube.com/watch?v=dCPN5BzzXlc
Kühner, als das Unbekannte zu erforschen, kann es sein, das Bekannte zu bezweifeln. (Alexander von Humboldt)

Antworten