Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 33118
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Redaktion » Mi Sep 16, 2020 10:49 am

Lewis Hamilton ärgert sich über die Versuche der Formel 1, das Rennen künstlich spannend zu machen: "Die Fans finden das halt toll"

Lewis Hamilton kritisiert die Rennleitung der Formel 1 aufgrund der vielen Eingriffe in die Rennen und vergleicht die Situation mit der NASCAR-Serie, in der das Feld auch bei jeder Gelbphase zusammengeführt wird, um das Geschehen spannender zu machen.

Der Brite hatte sich schon in Monza darüber geärgert, warum das Safety-Car auf die Strecke kommt und die Boxengasse geschlossen wird, nur weil der Haas von Kevin Magnussen am Streckenrand steht.

"Ich weiß, dass die Fans das letzte Rennen [in Monza] mit dem Neustart und allem toll fanden. Von daher scheint es, selbst wenn ein Papier auf der Strecke liegt, dass sie dann die rote Flagge herausholen und einen Neustart machen", sagt Hamilton nach den beiden Rennunterbrechungen in Mugello.

"Ich verstehe auch, warum sie das machen. Es ist aufregend", so der Mercedes-Pilot. "Die Rennen können irgendwann langweilig werden, wenn alle verteilt sind uns es zwischen allen große Abstände gibt. Und das bringt alle zusammen", erkennt er den Sinn hinter dem Neutralisieren des Feldes. "Das machen sie auch in der NASCAR, um das Rennen spannend zu halten."

Allerdings fordert Hamilton, dass die FIA dabei auch die Sicherheit berücksichtigt. "Der Re-Start war nicht besonders sicher. Und das habe ich fast kommen sehen", sagt er. "Aber ich bin sicher, dass die daraus lernen werden."

Rennleiter Michael Masi hatte zuletzt betont, dass die Sicherheit in der Formel 1 weiterhin oberste Priorität habe und nicht über der Show stehe. "Wer etwas anderes behauptet, der beleidigt mich", stellt der Australier klar.

Original-News aufrufen

Cannibals
Beiträge: 53
Registriert: Fr Mai 04, 2018 7:07 pm

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Cannibals » Mi Sep 16, 2020 3:32 pm

Das Gejammere von Hamilton geht so auf den Sack.
Wäre es schön gewesen, wenn er nicht die letzten 6-7 Jahre ein so überlegene Auto gehabt hätte.

Cave
Beiträge: 835
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Cave » Mi Sep 16, 2020 7:01 pm

Cannibals hat geschrieben:
Mi Sep 16, 2020 3:32 pm
Das Gejammere von Hamilton geht so auf den Sack.
Wäre es schön gewesen, wenn er nicht die letzten 6-7 Jahre ein so überlegene Auto gehabt hätte.
Jupp. Hamilton war vom fahren her mal so wie verstappen. Schön waren die zeiten als er kämpfen musste.

Aber im allgemeinen wär das ja eine idee. Warum nicht planmäßig 2 rennen unmittelbar hintereinander? 2x 1 stunde und mit den reifen die man am ende des 1. Rennens drauf hat muss das 2. Gestartet werden.

vlado777
Beiträge: 212
Registriert: Di Nov 06, 2018 12:37 pm

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von vlado777 » Mi Sep 16, 2020 7:50 pm

Finde die roten Flaggen so nervig und oftmals unnötig. SC oder VSC reicht auch aus.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29741
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von bnlflo » Mi Sep 16, 2020 8:20 pm

Cannibals hat geschrieben:
Mi Sep 16, 2020 3:32 pm
Das Gejammere von Hamilton geht so auf den Sack.
Wäre es schön gewesen, wenn er nicht die letzten 6-7 Jahre ein so überlegene Auto gehabt hätte.
Nicht jede Kritik ist Gejammere. Ich finde er hat nicht Unrecht, auch wenn es ein wenig Spektakel liefert.

Benutzeravatar
toastet
Beiträge: 111
Registriert: Fr Mär 15, 2019 2:47 pm

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von toastet » Mi Sep 16, 2020 8:57 pm

vlado777 hat geschrieben:
Mi Sep 16, 2020 7:50 pm
Finde die roten Flaggen so nervig und oftmals unnötig. SC oder VSC reicht auch aus.
Dann 10-20 Runden SC wären besser? :confused:

Goedel_Kurt
Beiträge: 74
Registriert: Mo Aug 17, 2020 10:14 pm

Re: Hamilton vergleicht F1 mit NASCAR: "Wenn Papier auf der Strecke liegt ..."

Beitrag von Goedel_Kurt » Mi Sep 16, 2020 11:10 pm

Cave hat geschrieben:
Mi Sep 16, 2020 7:01 pm
Jupp. Hamilton war vom fahren her mal so wie verstappen. Schön waren die zeiten als er kämpfen musste.
Immerhin kann man aber sagen - Hamilton bei Regen oder nassen Streckenverhältnissen ist das Eintrittsgeld wert oder????

Also mir klappt persönlich immer noch bei solchen Gelegenheiten die Kinnlade runter -> ich würde Hamilton = Schumi sogar noch vor Senna plus Traktionskontrolle (was ist eigentlich aus D93 geworden ???) setzen.

Antworten