"Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Redaktion
Beiträge: 33210
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

"Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von Redaktion » Mo Sep 14, 2020 5:29 pm

Lewis Hamilton vergisst auch nach seinem 90. Formel-1-Sieg nicht auf eine Botschaft: Er erinnert in Mugello mit einem Shirt an die getötete Breonna Taylor

Lewis Hamilton könnte nach dem Grand Prix der Toskana Ärger drohen. Der Brite hat nach seinem 90. Sieg in der Formel 1 auf dem Podium in Mugello ein Shirt getragen mit der Botschaft: "Sperrt die Polizisten ein, die Breonna Taylor getötet haben." Nun erwägt die FIA deshalb eine Untersuchung einzuleiten, weil explizit politische Botschaften untersagt sind.

Der Mercedes-Pilot ist die treibende Kraft hinter der Anti-Rassismus-Initiative der Formel 1. Auch am neunten Rennwochenende der Saison knieten die Piloten vor dem Start für mehr Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung. Hamilton hatte diesmal ein besonderes Shirt an, das an die erschossene 26-jährige Taylor erinnern soll.

"Sechs Monate ist es her, dass Breonna Taylor von Polizisten getötet wurde, in ihrem eigenen Zuhause. Noch immer hat sie keine Gerechtigkeit erfahren. Wir werden nicht schweigen", schrieb der Brite nach dem Grand Prix in Italien auf Social Media zu einem Bild des Shirts. Zuvor hatten sich bereits andere Sportstars, wie etwa die Tennisspielerin Naomi Osaka oder Basketballer LeBron James, ähnlich geäußert.

"Gerechtigkeit für Breonna Taylor", forderte Hamilton dann auch direkt nach der Zieldurchfahrt und trug das Shirt auch auf dem Podium. Später erklärte er sein Ausscheren aus der Reihe der Piloten, die traditionell das "End-Racism"-Shirt angezogen haben. "Das ist keine Änderung, wir kämpfen immer noch für dieselbe Sache."

Im Kern geht es Hamilton bei all den Black-Lives-Matter-Protesten darum, dass People of Color gleichberechtigt behandelt und nicht mehr aufgrund ihrer Hautfarbe diskriminiert werden sollen. Der Fall Taylor sei einer von vielen, auf den der Weltmeister aufmerksam machen möchte.

"Es hat lange gedauert, bis ich das Shirt bekommen habe. Ich wollte es unbedingt anziehen und Aufmerksamkeit darauf lenken, dass Menschen auf der Straße oder gar in ihrem eigenen Zuhause getötet werden - und die [Mörder] frei herumlaufen", prangert Hamilton an.

"Deshalb hören wir nicht auf. Wir müssen weiterhin darauf aufmerksam machen." Hamilton bedankt sich deshalb bei Osaka, die Siegerin der US Open hat mit ihren Masken ebenso Zeichen gesetzt. "Naomi hat das großartig gemacht, ich möchte ihr gratulieren."

Sie sei eine "unglaubliche Inspiration", so Hamilton. Wie die 'Daily Mail' und die 'BBC' vermelden, erwägt die FIA nun allerdings eine Untersuchung einzuleiten, weil der Brite mit seiner Botschaft auf dem Shirt womöglich gegen Statuten des Weltverbandes verstoßen hat.

Darin steht allerdings unter Punkt 1.2 nur in Bezug auf die FIA selbst geschrieben, dass der Weltverband Tätigkeiten aus politischen Überzeugung zu unterlassen hat. Im Sportkodex steht unter Punkt 10.6.2: "Teilnehmer, die an internationalen Wettbewerben teilnehmen, dürfen an ihren Fahrzeugen keine Werbung anbringen, die politischer oder religiöser Natur ist oder den Interessen der FIA schadet."

Das Mercedes-Team antwortet auf Twitter auf Vorwürfe, Hamilton würden den Sport für politische Zwecke nutzen. Die Mannschaft verteidigt den Superstar mit den Worten: "Das ist nicht Politik, das sind grundlegende Menschenrechte."

Am 13. März wurde Breonna Taylor in Louisville, USA, nachts in ihrer eigenen Wohnung von mehreren Polizisten bei einem Schusswechsel erschossen. Der Tod der Rettungssanitäterin stand als einer von vielen im Laufe der BLM-Proteste im Fokus.

Original-News aufrufen

gzero
Beiträge: 9
Registriert: Sa Jul 04, 2020 9:05 am

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von gzero » Mo Sep 14, 2020 6:03 pm

Hoffentlich verpasst die FIA diesem hysterischen Spinner mal einen richtigen Maulkorb! Besser noch eine Verbannung! Sorry, aber über diese einseitige Haltung könnte man einfach nur #o!z€n!

Benutzeravatar
Leberkaesbaron
Beiträge: 75
Registriert: So Jul 21, 2013 1:01 am

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von Leberkaesbaron » Mo Sep 14, 2020 6:32 pm

Hauptsache, der Burli ist mal wieder Tagesgespräch. Der muss immer und unbedingt auffallen. Seine fahrerischen Fähigkeiten sind unbestritten, allerdings würde ich ihn gerne mal in einem RedBull oder Haas sehen. Ob er da immer noch so dominant wäre? Mir geht sein ganzes Auftreten gegen den Strich, das passt nicht zu MB. Die halten sich ja für eine seriöse Firma.
Alles was Räder oder Titten hat, macht früher oder später Probleme

Benutzeravatar
SpartaChris
Beiträge: 629
Registriert: Mi Dez 19, 2012 1:01 am
Wohnort: ganz hinten gestartet

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von SpartaChris » Mo Sep 14, 2020 7:15 pm

Mal unabhängig von dem Fall Taylor an sich, hat Hamilton natürlich ein Recht auf freie Meinungsäußerung. Ob das in dem Rahmen sein muss und die zuständigen Behörden so "beeinflusst" werden sollten, ist eine andere Geschichte.
MotoGP <3

luian66
Beiträge: 46
Registriert: Sa Nov 10, 2018 8:22 pm

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von luian66 » Mo Sep 14, 2020 7:19 pm

gzero hat geschrieben:
Mo Sep 14, 2020 6:03 pm
Hoffentlich verpasst die FIA diesem hysterischen Spinner mal einen richtigen Maulkorb! Besser noch eine Verbannung! Sorry, aber über diese einseitige Haltung könnte man einfach nur #o!z€n!
Die Fia sollte sich ersmal um ihre eigenen probleme kümmern ;)

und wo siehst Du hirnakrobat da eine einseitige Meinung?
nur weil er seine reichweite zu diesem Thema nutz?
der typ hat meinen Respekt, wo andere sich verstecken zeigt er flagge, wie viele andere Sportgrößen auf der ganzen Welt, also kann das wohl nicht so einseitig sein du :kotz: brocken :)

Smokey
Beiträge: 197
Registriert: Mi Aug 15, 2018 3:22 pm

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von Smokey » Mo Sep 14, 2020 7:25 pm

Meine Meinung: Anti-Rassismus-Bekennungen und sein Black Lives Matter-Shirt waren absolut in Ordnung. In diesem Fall ist das etwas anders, weil sein Statement doch ziemlich spezifisch ist. Das könnte schon in Konflikt mit FIA-Richtlinien stehen. Allerdings: Die FIA wäre schön blöd ihm dafür eine ernsthafte Strafe aufzudrücken, das würde garantiert in einem Shitstorm resultieren. Daher wirds am Ende irgendeine Ermahnung/Verwarnung geben, Ende.

WotW
Beiträge: 35
Registriert: Di Jan 30, 2018 5:39 pm

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von WotW » Mo Sep 14, 2020 8:25 pm

God of Thunder hat geschrieben:
Mo Sep 14, 2020 7:57 pm
Naja, die Herrschaften können sich ihren Shitstorm dorthin stecken, wo der Shitstorm hingehört.

Diese politische Botschaft ging zu weit. Die amerikanische Justiz weiß wohl selbst, was sie zu tun hat.
Und wenn die Polizisten ("...bei einem Schusswechsel getötet..." - das kann ja nur bedeuten, dass sie
auf die Polizisten geschossen hat) bis dato noch nicht festgenommen oder angeklagt wurden, wird das
wohl seine Richtigkeit haben. Die Staatsanwälte brauchen keinen Lewis Hamilton, der ihnen sagt, was
sie zu unternehmen haben.

Es wird immer mit zweierlei Maß gemessen. Wie viele Polizisten wurden bei den "spontanen" Plünderungen
in den amerikanischen Städten durch randalierende Schwarze getötet? Darüber redet leider niemand.
Hier ist die Antwort:
Blue Lives Matter - https://www.facebook.com/bluematters/
Du kennst offensichtlich den von Hamilton angesprochenen Fall nicht im Geringsten. Breonna Taylor ist eine Sanitäterin, die in ihrer Wohnung erschossen wurde, weil Polizisten mit einer seltsamen Art Hausdurchsuchungsbefehl, bei dem sich die Polizei vor Eintreten der Tür nicht zu erkennen geben muss und in Zivil in ihre Wohnung eingedrungen ist, weil man ihren Ex-Lebensgefährten untersuchen wollte, ob er nicht vielleicht doch irgendwas mit Drogen zu tun haben könnte. Dieser war weder in Ihrer Wohnung, noch hatte sie noch was mit ihm zu tun. Worauf ihr aktueller Lebensgefährte nach US-Recht legal zu seiner Waffe gegriffen hat, um seine Freundin und die Wohnung zu verteidigen. Er hielt die Typen für Einbrecher. Dabei wurde sie dann erschossen.

Nenne mir mal bitte in zivilisiertes Land mit einer vernünftigen Rechtsordnung, wo so ein Schwachsinn möglich wäre, außer in den USA. Einige Staaten und Städte wollen diese sogannten „no-knock warrants“ nun „etwas seltener einsetzen“...

Hier gehören eigentlich nicht die Polizisten angeklagt, sondern die Abgeordneten, die so einen Unsinn in Gesetze gegossen haben.

vlado777
Beiträge: 217
Registriert: Di Nov 06, 2018 12:37 pm

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von vlado777 » Mo Sep 14, 2020 8:29 pm

Ganz einfach "freie Meinungsäußerung"
Sowie BLM!

Hat nichts mit Politik zu tun.

Martin82
Beiträge: 103
Registriert: So Jun 30, 2019 2:58 pm

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von Martin82 » Mo Sep 14, 2020 9:22 pm

ich denke , er weiss genau , das keine strafe kommt, sonst heisst es schnell, weil er dunkelhäutig ist…
freie Meinung , stimmt, darf jeder haben, aber langsam übertreibt er es, genau mit dem wissen, er wird nicht belangt…
und warum immer nur Black lifes matter und nicht ALL? Rassismus erfahren auch andere Hautfarben, oder benachteiligte Menschen, nicht nur wegen der Hautfarbe.
Aber dieses Shirt, ist zu viel, er ist nicht Richter.
Aber was wirklich zuviel war, war beim Rennen in Spa. Bei der Schweigeminute für ANTHOINE HUBERT, wo es mal nicht um Lewis ging, musste er auch mit dem Shirt im Kreis stehen und alle anderen Fahrer waren im Rennanzug. ABSOLUT RESPEKTLOS GEGEN ÜBER ALLEN FAMILIENMITGLIEDER.. nutz diesen Moment als Plattform……

MATRA23
Beiträge: 2
Registriert: Fr Feb 02, 2018 7:15 pm

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von MATRA23 » Mo Sep 14, 2020 9:22 pm

Also, wenn jemand hier aus zigtausend Kilometern Entfernung über all die kolportierten Fälle richten möchte, dann sollte er sich vielleicht vorher in der Kunst des Kaffeesudlesens unterrichten lassen. Mich würde nämlich einmal interessieren, auf welcher sonstigen Grundlage Lewis diese "Cops" einsperren möchte.

Im Übrigen wünsche ich ihm nicht, dass er seinen Traumjob bei Mercedes mit jenem eines Polizeibeamten im Drogenviertel einer amerikanischen Großstadt eintauschen müsste. An die Tür einer Wohnung zu klopfen, hinter der sich schwer bewaffnete Drogendealer verstecken, könnte nämlich etwas unberechenbarer sein, als mit einem haushoch überlegenen Auto um eine Weltmeisterschaft zu kämpfen.

Das aktuelle Management von Mercedes stellt sich zwar voll hinter ihn und seine BLM-Bewegung, lässt dabei allerdings etwas außer Acht, dass dieser Extremismus vielen Fans und Kunden inzwischen zu viel wird. Mich eingeschlossen.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29745
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von bnlflo » Mo Sep 14, 2020 9:46 pm

Martin82 hat geschrieben:
Mo Sep 14, 2020 9:22 pm
und warum immer nur Black lifes matter und nicht ALL?
Bild

vandamm
Beiträge: 1142
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von vandamm » Mo Sep 14, 2020 10:08 pm

Mich nervt es ungemein.

Wenn der Vertragspartner politische Meinungen verbietet, was für viele Berufe angemessen ist dann sollte er sich bitte daran halten. Das ist ja auch das Grundproblem in dieser Diskussion. Klar es einige wenige, die militant außerhalb des Gesetzes geplündert und andere Menschen verletzt haben. Sorry es sind so viele, da könnte man Politik betreiben..... Obama hat gezeigt, dass es möglich ist...

Es ist ein Verstoß und bin der Meinung weniger als Schumi 1997 kann und darf es nicht werden :green:
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Benutzeravatar
2CV
Beiträge: 1530
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von 2CV » Mo Sep 14, 2020 10:14 pm

Martin82 hat geschrieben:
Mo Sep 14, 2020 9:22 pm
warum immer nur Black lifes matter und nicht ALL?
Weil da nicht "ONLY black lives matter" steht.

:eh: Muß ich hinzufügen, daß es bei den Weißen immer so hieß (Only white lives matter)? Darauf bezieht sich "Black lives matter".


:roll:
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

rac3rl33t
Beiträge: 1
Registriert: Mo Sep 14, 2020 10:17 pm

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von rac3rl33t » Mo Sep 14, 2020 10:21 pm

Martin82 hat geschrieben:
Mo Sep 14, 2020 9:22 pm
Aber was wirklich zuviel war, war beim Rennen in Spa. Bei der Schweigeminute für ANTHOINE HUBERT, wo es mal nicht um Lewis ging, musste er auch mit dem Shirt im Kreis stehen und alle anderen Fahrer waren im Rennanzug. ABSOLUT RESPEKTLOS GEGEN ÜBER ALLEN FAMILIENMITGLIEDER.. nutz diesen Moment als Plattform……
Stimmt die Anderen, welche während der Schweigeminute ihre Sponsoren auf ihren Shirts zur Schau gestellt haben, sind da viel respektvoller.

vandamm
Beiträge: 1142
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von vandamm » Mo Sep 14, 2020 10:35 pm

rac3rl33t hat geschrieben:
Mo Sep 14, 2020 10:21 pm
Stimmt die Anderen, welche während der Schweigeminute ihre Sponsoren auf ihren Shirts zur Schau gestellt haben, sind da viel respektvoller.
Echt jetzt? Berufsrennfahrer in der F1 stehen zusammen vor dem Rennen in Berufskleidung und einer bekommt Extraschinken und klein Fanlady schreibt "Ehnenene Ne die anderen auch" Top....
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Toni war der Beste
Beiträge: 16
Registriert: Di Aug 07, 2018 3:28 pm

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von Toni war der Beste » Mo Sep 14, 2020 10:38 pm

Vieleicht sollte er mal dort leben, dann sehen wir weiter. Sowieso alles SHOW

SchumiOne
Beiträge: 211
Registriert: So Jun 24, 2018 1:08 pm

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von SchumiOne » Di Sep 15, 2020 7:33 am

Shapeshifter hat geschrieben:
Mo Sep 14, 2020 8:44 pm
Hallo mein kleiner Rassist,
immer schön der rechten Propaganda glauben.
Da haben Wir es ja wieder.... hast Du außer der Rassistenkeule noch andere Argumente? :jupi: :jupi:
Sobald irgendwo ein Schwarzer kritisiert wird, heißt es sofort "Ihr seid nur Rassisten" o.ä.

HAM nutzt die F1 schon länger für seine Politische Meinung....das die FIA das jetzt erst merkt, ist erstaunlich.

Klar hat HAM auch das Recht auf freie Meinung....aber wenn die FIA-Regeln das nun mal verbieten, soll er sich eine Bühne suchen.

Lakritz
Beiträge: 56
Registriert: Sa Jul 11, 2020 10:31 pm

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von Lakritz » Di Sep 15, 2020 8:01 am

Hamilton ist ein kleiner komplexöser Mitläufer, der die Anerkennung in seiner Rapercommunity sucht.
Dafür läßt er sich vor die Agenda der politischen Linken spannen und merkt das nicht mal. :lol:
Findet man ünrigens im Showbiz an allen Ecken und Enden, z.b. viele Comedians und Schauspieler sind auch so.

kilo2020
Beiträge: 31
Registriert: So Sep 06, 2020 10:55 am

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von kilo2020 » Di Sep 15, 2020 8:14 am

Was ist politisch an diesem Statement ?

Das ist für mich minimal basis Menschenrechte . Es geht um Leben oder Tod

Also die FIA mit ihrer scheineiligen Kampagne gegen Rassismus und Polizeigewalt will also Hamilton bestrafen
Zuletzt geändert von kilo2020 am Di Sep 15, 2020 8:21 am, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6549
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von seahawk » Di Sep 15, 2020 8:18 am

Sich gegen Diskriminierung zu wehren kann nicht falsch sein. Wir sehen ja bereits wie gängig Rassismus noch ist, wenn sich Leute an dem Shirt stören.

meineinerseiner
Beiträge: 407
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von meineinerseiner » Di Sep 15, 2020 8:34 am

Wer erklärt denn mal bitte den Begriff "Rassismus"?

Micha_r1
Beiträge: 599
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von Micha_r1 » Di Sep 15, 2020 9:00 am

Jeder soll machen und tun was er denkt. Auch Hamilton kann das tun.
Wenn es von der FIA nicht erlaubt ist, dieses es aber dulden, dann ist das eben so. Wenn es eine Strafe dafür gibt wird ihn nicht sonderlich stören. Geldstrafen tun ihm nicht weh, wenn er es aus Überzeugung macht. Selbst wenn sie ihn für ein o zwei Rennen sperren würden, wäre es stand derzeit kein Thema. Würde die F1 künstlich spannend machen für einen kurzen Augenblick. Ansonsten sehe ich es so das jedes Leben zählt egal welche Hautfarbe und Herkunft. Brutalität von jeglicher Seite
ist zu verachten egal ob Cop o Krimineller o Militär. Zumal es auch eine andere Art an Brutalität gibt die Leute zu Grunde richten können und zum Tode führt. Psychische und finanzielle Brutalität wird sehr unterschätzt und auch nicht kommuniziert.
Also wenn jemand mit gewissem Einfluss auf solche Problem aufmerksam macht ist das durchaus gut. Aber wenn es Zuviel wird, denke ich schadet es der Glaubwürdigkeit dessen.
Wie auch immer ich denke für solch ein Thema egal wer es ist sollte man niemand verurteilen. (Also im Sinne von negativ beurteilen)

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29745
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von bnlflo » Di Sep 15, 2020 9:28 am

FIA/FOM haben die Tür aufgemacht, durch die Hamilton jetzt durchgegangen ist. Es wäre seltsam, gerade da jetzt eine arbiträre Linie zu ziehen.

@Voyager1
nach der Logik müssten Schwarze ja jeden Weißen massakrieren, der ihnen in die Finger kommt. Finde ich ein wenig zu verallgemeinernd.
Und welche besonder schlechten Erfahrungen haben wir in Deutschland denn z.B. mit Afrikanern gemacht? Ich stimme mit dir überein, dass die offensichtliche "Andersartigkeit" anderer Ethnien schon instinktiv eine innere Abgrenzung auslöst, aber das kommt doch sicher nicht (nur) von individuellen schlechten Erfahrungen. Und wenn ich hier dann gestern wieder lesen muss, dass jemand meint, Hamilton gehöre für einen User "in den Urwald", dann weiß ich auch nicht mehr.

Shapeshifter
Beiträge: 416
Registriert: Sa Jun 16, 2018 11:41 am

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von Shapeshifter » Di Sep 15, 2020 10:46 am

Voyager1 hat geschrieben:
Mo Sep 14, 2020 10:29 pm
.
Ob in USA oder sonstwo auf der Welt irgendwelche Gangster von der Polizei erschossen werden, ist mir schnurzegal. Und die Hautfarben der Gangster und Polizisten interessieren mich ebenfalls nicht im geringsten.

Typen wie L. Hamilton sind einer der Sargnägel der Formel 1. Nachfolgende Generationen (dann hoffentlich ohne die aktuelle hysterische Gefühlsduselei samt Rassismus- und Gender-GaGa) werden das entsprechend einordnen.

Voyager
.
Ja so lebt es sich halt am besten... Immer schön weggucken.

Und so ganz am Rande bemerkt, es sind nicht immer Gangster, leider viel zu oft sind es einfache Bürger die aufgrund ihrer Hautfarbe ihr Leben verlieren.

HGamilton polarisiert, ganz ohne Frage.
Aber wenigstens hat er etwas was dir mit Sicherheit fehlt....Courage....

Und zum Glück für uns alle, entwickelt sich die Menschheit immer weiter... du bist da eher etwas "Rückwärtsgerichtet". oder?
Im linken Unterbauch macht der Dickdarm eine leichte S-Kurve. Dieser Abschnitt heißt Sigma. Am Ende des Sigma endet der Dickdarm, und daran der Mastdarm an.
Erklärt so einiges, nicht wahr Alpha Sigma
6:11,13 35 Jahre Rekord!

Shapeshifter
Beiträge: 416
Registriert: Sa Jun 16, 2018 11:41 am

Re: "Gerechtigkeit für Breonna Taylor": FIA erwägt Untersuchung gegen Hamilton

Beitrag von Shapeshifter » Di Sep 15, 2020 10:50 am

Voyager1 hat geschrieben:
Di Sep 15, 2020 9:45 am
.
@ bnlflo

Solche Einstellungen entwickeln sich und werden weiter gegeben über grosse Zeiträume und in grossen (Welt-) Bevölkerungsteilen.
- Einzelfälle spielen keine Rolle. Das kleine Deutschland ist auch nur so ein Einzelfall.

Und ja, die Aggression der Farbigen gegen Weisse ist ja bereits vorhanden. Dürfte erst der Anfang sein.

Voyager
.
Die Aggression der Farbigen gegen Weisse??
Im Geschichtsunterricht geschlafen, oder gab es in der Baumschule gar keinen??

Ich tippe mal bei dir auf Affen für Deppen Wähler......

Manchmal kann ich nicht so viel essen, wie kotzen müsste
Im linken Unterbauch macht der Dickdarm eine leichte S-Kurve. Dieser Abschnitt heißt Sigma. Am Ende des Sigma endet der Dickdarm, und daran der Mastdarm an.
Erklärt so einiges, nicht wahr Alpha Sigma
6:11,13 35 Jahre Rekord!

Antworten