Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Redaktion
Beiträge: 34320
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von Redaktion » Fr Sep 11, 2020 8:54 am

Einige Fahrerkollegen solidarisieren sich mit Sergio Perez, glauben aber, dass er trotz des Rausschmisses bei Racing Point ein Formel-1-Cockpit finden wird

Max Verstappen kann sich nicht vorstellen, dass sich Aston Martin 2021 in der Hackordnung der Formel 1 mit dem Fahrerwechsel von Sergio Perez zu Sebastian Vettel dramatisch verbessern wird: "Ich glaube nicht, dass Perez viel langsamer wäre", sagt der Red-Bull-Pilot. "Letztendlich wird es davon abhängen, wie gut das Auto ist."

Der oft knapp angebundene Niederländer, der 2020 zum letzten Mal die Chance hat, Vettel als jüngsten Formel-1-Weltmeister aller Zeiten abzulösen, hat für Sentimentalitäten noch nie viel übriggehabt. Perez habe aber bei Racing Point "sicher keinen schlechten Job" gemacht", sagt er, und für Vettel sei Aston Martin "die einzige Option" gewesen: "Für ihn ist das gut gelaufen."

Für Perez weniger. Der 30-Jährige hat erst am Mittwoch von Teameigentümer Lawrence Stroll erfahren, dass er 2021 trotz eines bis 2022 bestehenden Vertrags nicht mehr gebraucht wird. Dabei, so behauptet es zumindest Perez, habe man ihm davor immer das Gefühl gegeben, dass man ihn trotz der Vettel-Gerüchte nicht rausschmeißen wird.

Kein Wunder, dass die Medienvertreter am Donnerstag einen "sehr bitteren und enttäuschten Sergio Perez gesehen" haben, wie es Ralf Schumacher im Interview mit dem Pay-TV-Sender 'Sky' formuliert: "Ich glaube, man hat ihn vor vollendete Tatsachen gestellt. Daran kann man sehen, dass das nicht ganz freiwillig war."



Jetzt steht Perez im Herbst ohne Job für nächstes Jahr da, und freie Cockpits gibt's in der Formel 1 nur noch drei. Rein theoretisch zumindest, denn bei Mercedes gilt die Vertragsverlängerung von Lewis Hamilton als Formsache. Bleiben Haas und Alfa Romeo, und um die vier Cockpits bewerben sich laut Günther Steiner ungefähr zehn Fahrer.

Mit seinem Können und seinem Sponsorengeld sollte es für Perez möglich sein, eins der vier Cockpits zu ergattern. Selbstläufer ist das aber keiner. Daniel Ricciardo macht ihm Mut: "Was haben wir, September? Da ist noch ein bisschen Zeit. Es gibt natürlich weniger Cockpits jetzt, aber ich hoffe, er findet noch eins. Er ist mit seinen 30 Jahren ja noch jung."

Unter den Kollegen ist das Mitleid mit Perez groß. "Checo", sagt Carlos Sainz, "hatte mit dem Team so viele Jahre ein vertrauensvolles Verhältnis, hat es vor dem Bankrott bewahrt. Jetzt schaffen sie es endlich, ein gutes Auto für ihn zu bauen, und jetzt wollen sie nicht weitermachen. Mich macht das ein bisschen wütend, weil ich ein gutes Verhältnis zu ihm habe und ihn als Fahrer respektiere."



"Das zeigt wieder einmal, dass es in der Formel 1 nicht immer nur um Leistung geht. Denn ginge es nach Leistung, gäbe es keinen Grund, warum ihn Racing Point nicht mehr wollen sollte", findet der McLaren-Fahrer. "Unser Sport ist halt so, da gibt es keine Sentimentalitäten. Aber wir haben uns selbst entschieden, hier zu fahren, also müssen wir das wohl so hinnehmen."

Über die fahrerische Kompetenz Perez' herrscht Einigkeit: "Er verdient einen Platz in der Formel 1", sagt sein ehemaliger Teamkollege Esteban Ocon. "Er war immer vorne dabei, hat konstant gepunktet und dem Team all die Jahre geholfen. Er hat Stärke und Können und fantastischen Speed bewiesen. Ich hoffe, dass er in der Formel 1 bleibt."

Und Ricciardo ergänzt: "Er hätte sich auf jeden Fall ein Formel-1-Cockpit verdient. Mindestens. Ich schätze ihn als Gegner und ich mag ihn als Person. Ich habe ihn am Sonntag nach dem Rennen in Monza getroffen und bekam da schon eine Idee davon, dass es bald bekannt gegeben werden könnte. Es ist spät. Aber ein bisschen Zeit hat er noch."

Original-News aufrufen

DonKanaille
Beiträge: 10
Registriert: Sa Aug 15, 2020 7:46 pm

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von DonKanaille » Fr Sep 11, 2020 9:12 am

Noch nichts geleistet aber die Fresse aufreissen :lol:

Perez wurde zuletzt regelmäßig von Stroll gebügelt, wieso sollte ein Vettel das nicht überbieten was selbst der Hulk geschafft hat :jupi:

Da spricht wohl der Neid aus ihm. VET hat das geschafft was er nicht hinkriegt - WM mit RB.

Snip
Beiträge: 639
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von Snip » Fr Sep 11, 2020 9:30 am

Wer darf denn die Fresse deiner Meinung nach aufreissen?

Benzinbruder
Beiträge: 285
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von Benzinbruder » Fr Sep 11, 2020 9:35 am

DonKanaille hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 9:12 am
... wieso sollte ein Vettel das nicht überbieten was selbst der Hulk geschafft hat ...
Ganz einfach, weil VET NOCH schlechter ist. :D

gth12
Beiträge: 226
Registriert: Mi Jun 26, 2019 9:05 am

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von gth12 » Fr Sep 11, 2020 9:42 am

DonKanaille hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 9:12 am
Noch nichts geleistet aber die Fresse aufreissen :lol:
Klingt wie Vettel, ab dem Zeitpunkt als er Ricciardo als Teamkollegen hatte.
Wieviele Jahre leistet Vettel denn schon nichts mehr und ist am "die Fresse aufreissen"?

Aber vor allem: Wieviel hast du denn geleistet in der Formel-1, damit du hier solche Kommentare ablassen kannst? Und wenn du das darfst: Warum sollte ein Verstappen (der ja mehr geleistet hat als du) das nicht auch dürfen?

Marcador
Beiträge: 9
Registriert: Sa Mai 30, 2020 7:25 pm

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von Marcador » Fr Sep 11, 2020 9:45 am

Grundsätzlich sind F1 Fahrer die totalen Egoisten, höchst selten Teamplayer. Zumindest die Erfolgreichen.
Wenn sie das nicht wären, wären sie nie dahin gekommen.
Da gönnt keiner dem anderen ein Cockpit, wenn er selbst keins hat.

kilo2020
Beiträge: 83
Registriert: So Sep 06, 2020 10:55 am

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von kilo2020 » Fr Sep 11, 2020 9:48 am

DonKanaille hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 9:12 am
Noch nichts geleistet aber die Fresse aufreissen :lol:

Perez wurde zuletzt regelmäßig von Stroll gebügelt, wieso sollte ein Vettel das nicht überbieten was selbst der Hulk geschafft hat :jupi:
Was hat Hulk noch geschafft ? Reden wir von dem Mann der nach gefühlten 200 Rennen nicht ein mal auf dem Podium war ?
Perez wurde zuletzt regelmäßig von Stroll gebügelt
habe ich was verpasst ? wann war da denn

Benzinbruder
Beiträge: 285
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von Benzinbruder » Fr Sep 11, 2020 9:53 am

gth12 hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 9:42 am
Klingt wie Vettel, ab dem Zeitpunkt als er Ricciardo als Teamkollegen hatte.
Wieviele Jahre leistet Vettel denn schon nichts mehr und ist am "die Fresse aufreissen"?

Aber vor allem: Wieviel hast du denn geleistet in der Formel-1, damit du hier solche Kommentare ablassen kannst? Und wenn du das darfst: Warum sollte ein Verstappen (der ja mehr geleistet hat als du) das nicht auch dürfen?
Vettel hatte doch (wie MSC) nie einen TK, der was drauf hatte. Und wenn es so war, (RIC, LEC) ist er gebügelt worden.
Selbst RAI liess ihn an guten Tagen alt aussehen. Einen ROS oder BOT hätte der doch nie verkraftet.

hhfrentzen
Beiträge: 62
Registriert: Mi Apr 29, 2020 11:38 am

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von hhfrentzen » Fr Sep 11, 2020 9:57 am

genauso eine miese Nummer wie binotto mit vettel.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29931
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von bnlflo » Fr Sep 11, 2020 10:01 am

gth12 hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 9:42 am
KAber vor allem: Wieviel hast du denn geleistet in der Formel-1, damit du hier solche Kommentare ablassen kannst?
Immer das ultimative Argument. Demnach gab es also nur ca. 800 Menschen auf diesem Planeten, die irgend eine Meinung zur Formel 1 haben dürfen, weil sie selber gefahren sind? :jupi:

vandamm
Beiträge: 1241
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von vandamm » Fr Sep 11, 2020 10:11 am

Oh der arme Max :lol:

Da wird er wohl wieder nicht WM mit RB und dann ist auch Vettel noch jüngster WM aller Zeiten.

Da Max schon ein paar Tage bei RB ist, kann man ja mal vergleichen

VET vs VER 4 zu 0 Titel....

Aber ich freue mich schon drauf, wenn Horny und Docky auffallen wird, dass Max nur ein Alesi ist....
Totto Wolf: "Für mich steht Michael über allen anderen."

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6595
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von seahawk » Fr Sep 11, 2020 10:15 am

Ich mag wenn Verstappen einfach direkt sagt was Sache ist. :top:

Benzinbruder
Beiträge: 285
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von Benzinbruder » Fr Sep 11, 2020 10:23 am

seahawk hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 10:15 am
Ich mag wenn Verstappen einfach direkt sagt was Sache ist. :top:
Find ich auch. Da jammern viele rum, dass die Fahrer alle ohne Ecken und Kanten sind, vor dem Mikro in etwa alle das gleiche sagen und wenn es dann einer anders macht, ist es auch wieder nicht recht.

bkopreit
Beiträge: 369
Registriert: So Mai 18, 2008 1:01 am
Wohnort: HL

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von bkopreit » Fr Sep 11, 2020 10:23 am

Benzinbruder hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 9:53 am
Vettel hatte doch (wie MSC) nie einen TK, der was drauf hatte. Und wenn es so war, (RIC, LEC) ist er gebügelt worden.
Selbst RAI liess ihn an guten Tagen alt aussehen. Einen ROS oder BOT hätte der doch nie verkraftet.
lol ... was stimmt denn mit dir nicht xD

Benzinbruder
Beiträge: 285
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von Benzinbruder » Fr Sep 11, 2020 10:40 am

bkopreit hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 10:23 am
lol ... was stimmt denn mit dir nicht xD
Danke der Nachfrage, alles ok. :top: :)

Snip
Beiträge: 639
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von Snip » Fr Sep 11, 2020 10:45 am

vandamm hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 10:11 am
Verstappen Durchschnitt, Hamilton Durchschnitt, Leclerc Durchschnitt, Ricciardo Durchschnitt...Gibt es eigentlich irgendeinen Fahrer, der in deinen Augen besser ist als Durchschnitt? Außer Vettel natürlich. Ist ne ernstgemeinte Frage.

Snip
Beiträge: 639
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von Snip » Fr Sep 11, 2020 10:48 am

bnlflo hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 10:01 am
Immer das ultimative Argument. Demnach gab es also nur ca. 800 Menschen auf diesem Planeten, die irgend eine Meinung zur Formel 1 haben dürfen, weil sie selber gefahren sind? :jupi:
Du solltest dir erstmal den Ausgangspost durchlesen..."Max hat nichts erreicht, also soll er nicht die Fresse aufreißen".

viky127
Beiträge: 17
Registriert: Fr Nov 01, 2019 9:44 am

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von viky127 » Fr Sep 11, 2020 11:18 am

Vertsappen sollte lieber besser gegen RedBull oder Honda schiessen , wegen mal wieder zu schlechtem Auto, statt gegen Vettel. Mir kommts es vor das der "Dreikäsehoch"-Verstappen was gegen Vettel hat.
Nicht falsch verstehen, ich mag Perez, als Fahrer Top, ich wünsche ihm weiterhin ein Cockpit in der F1. Aber Umstände ändern sich , Des neue Besitzer Stroll wünscht sich einen neuen Fahrer. Sein gutes Recht.ER pumpt genug Kohle ins Team , dann darf er wohl den Fahrer bestimmen.

Darkstar
Beiträge: 220
Registriert: Mo Feb 12, 2007 1:01 am

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von Darkstar » Fr Sep 11, 2020 11:33 am

Wieso ist euch die Meinung anderer Leute eigentlich so wichtig?
Seid ihr in eurer eignen Meinung alle so unsicher, dass ihr euch triggern last? :lol:

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29931
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von bnlflo » Fr Sep 11, 2020 11:44 am

Snip hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 10:48 am
Du solltest dir erstmal den Ausgangspost durchlesen..."Max hat nichts erreicht, also soll er nicht die Fresse aufreißen".
Was ändert das?

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2440
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von Alboreto » Fr Sep 11, 2020 11:54 am

Was ein Terz hier wieder, dabei sagt VER doch eigentlich gar nichts gegen Vettel. Er sagt lediglich, dass Vettel nur etwas schneller als Perez ist - und? In der heutigen F1 sind alle Fahrer innerhalb weniger Zehntel, da würde diese Aussage auch zutreffen, wenn Hamilton statt Vettel zu Aston Martin gehen würde, so what?

Eigentlich hätte die Diskussion gestern aufflammen müssen, als z.B. Berger sagte, dass Vettel mit dem diesjährigen Racing Point schon Rennen gewonnen hätte. War aber erstaunlich ruhig, vielleicht weil die Aussage von Berger pro Vettel war?

Snip
Beiträge: 639
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von Snip » Fr Sep 11, 2020 11:56 am

bnlflo hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 11:44 am
Was ändert das?
Dass nur Leute den Mund aufmachen sollen, die etwas erreicht haben...

EP76
Beiträge: 76
Registriert: Mo Jul 06, 2020 4:00 pm

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von EP76 » Fr Sep 11, 2020 12:07 pm

Ich hab zwar noch nie etwas erreicht aber ich gebe trotzdem gerne meinen Senf dazu.

Verstappen ist mir nicht wirklich sympathisch aber ich mag seine direkte und unverblümte Art.
Sehr schade was da mit Perez gelaufen ist. Ich hoffe er kriegt ein neues Cockpit nächstes Jahr.

Gemessen an den Leistungen der letzten 2 Jahre hätte Vettel eigentlich kein Cockpit mehr verdient.
Spätestens Ende 2021 wird Vettel dann seinen Rücktritt bekannt geben, nachdem er von Stroll gedemütigt wurde.
Mal schauen ob ich Recht behalte aber ich glaube Vettels Zeit ist vorbei.

rennfan78
Beiträge: 75
Registriert: So Jan 26, 2020 10:53 am

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von rennfan78 » Fr Sep 11, 2020 12:08 pm

Was für ein Geheule...
Bei aller Liebe: Verstappen sollte sich auf seine Performance und das Weiterbringen des Teams konzentrieren und nicht andere Fahrer versuchen zu beurteilen und zu vergleichen, das geht in den meisten Fällen eh schief...
Auch wenn Perez jetzt auch von einem kommenden Wasserträger gelobhudelt wird: Ja, Perez verdient einen Platz in der Formel 1 und er hat sich in den letzten Jahren zu einem konstanten, recht guten Piloten gemausert, aber: Champion- ja sogar Siegpotential hat er eher nicht und dementsprechend ist das für die Ambitionen von AM zu wenig! Auch wenn die ganzen Knilche jetzt wieder um die Ecke kommen: Vettel hat 4 WM-Titel und die nicht von ungefähr: wenn Vettel die Gurke wäre, die hier viele in ihm sehen, wäre er nie in die Position gekommen, Nr bei einem Topteam zu werden und das Fahrzeug und das Team auf seinen Leib geschneidert zu bekommen: das hat RB sicher nicht aus Jux und Dollerei gemacht, was genau haben Leclerc, Riccirdo, ja selbst Verstappen schon groß erreicht bisher? Verstappen ist das herausragende Talent momentan und auch mMn der beste Fahrer, aber das alles ist nichts wert, wenn er nicht WM wird! Die beiden Erstgenannten müssten so langsam aber sicher mal den nächsten Schritt machen, aber Leclerc macht für seine mittlerweile vorhandene Erfahrung eben auch zu viele Fehler: der Ferrari ist "sein" Auto, wie hervorragend er Autos mitentwickeln kann, sieht man ja prima an der Performance, zur Info: Vettel war ähnlich erfahren wie Leclerc heute, als er WM wurde und Ricciardo? Dazu braucht man nicht mehr viel zu sagen: der überbezahlteste Fahrer im Feld, völlig inkonstant in seinen Leistungen: wenns einigermaßen läuft, ist er dabei, aber herausragendes hat man von ihm noch nie gesehen, dafür aber schon einige Rennen, wo man ihn als Formel-1-untauglich bezeichnen könnte. Statistiken lügen nicht und es ist müßig, Leuten wie Vettel oder Hamilton ihre Erfolge schlecht zu schreiben: beide wären nicht in die Position gekommen, Fahrer Nr1 beim besten Team zu werden, wäre bei ihnen nicht herausragendes Talent zu erkennen gewesen: anders als viele hier haben die Teamchefs nämlich durchaus Ahnung und können Fahrer ganz gut einschätzen.
Perez gönne ich einen Platz in der Formel 1, da gibt es deutlich schlechtere, vielleicht wäre ein Wechsel zu Haas nicht so schlecht: die können seine Sponsoren ganz gut gebrauchen und haben in der Vergangenheit auch schon gezeigt, daß sie weiter vorn mitfahren können: ein Platz in einem soliden Mittelfeldteam mit der Aussicht zu punkten wäre genau die richtige Kragenweite für Perez, AM hat sicher andere Ambitionen und ich hab den Eindruck, daß mit dem diesjährigen RP vielleicht sogar mehr drin wäre, als die beiden momentanen Piloten zu zeigen vermögen...Hülkenberg war aus dem Stand auf gleichem Niveau der beiden Stammfahrer...was nicht unbedingt für Stroll und Perez spricht

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29931
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Max Verstappen: Perez wäre "nicht viel langsamer" als Vettel

Beitrag von bnlflo » Fr Sep 11, 2020 12:09 pm

Snip hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 11:56 am
Dass nur Leute den Mund aufmachen sollen, die etwas erreicht haben...
Den Maßstab kann man gerne bei Formel-1-Fahrern ansetzen, aber nicht bei Forenusern, die sich über diese Fahrer austauschen. Das wäre sonst sehr ruhig hier.

Antworten