Seite 1 von 1

Haas-F1-Fahrer 2021: Chance für Nico Hülkenberg und Mick Schumacher?

Verfasst: Do Sep 10, 2020 7:54 pm
von Redaktion
Haas ist plötzlich in der Formel 1 begehrt: Sergio Perez, Mick Schumacher, Nico Hülkenberg und Co. buhlen um die Cockpits - Steiner: Sprechen mit zehn Fahrern!

Eine Sorge muss sich Haas-Teamchef Günther Steiner derzeit nicht machen: Dass er seine Cockpits für die Formel-1-Saison 2021 nicht besetzt bekommt. Die Liste der potenziellen Kandidaten war bereits lang und beinhaltete Namen wie Nico Hülkenberg und Mick Schumacher. Jetzt ist mit Sergio Perez ein weiterer hochkarätiger Kandidat im Rennen.

Günther Steiner sagt, dass er mit "bis zu zehn Fahrern" im Gespräch sei. "Du wirst überrascht sein, mit wie vielen Leuten ich spreche", antwortet er auf Nachfrage on 'Motorsport-Total.com', ob der seit Mittwochabend auf dem Markt befindliche Sergio Perez ein Thema sei.

"Wir sprechen mit allen und müssen sehen, was wir tun werden. Momentan gibt es nicht sonderlich viele freie Cockpits. Wir denken über jeden nach, der auf dem Markt ist." Die Gespräche sind auch noch in einer frühen Phase, weil Haas zunächst klären wollte, 2021 in der Formel 1 überhaupt am Start zu stehen. Das ist nach Unterzeichnung des Concorde-Agreements geklärt.

Der Südtiroler bringt neben Perez ein paar weitere Namen ins Spiel: "Ich respektiere 'Checo' sehr. Jeder weiß, was er geleistet hat. Dasselbe habe ich auch über Sebastian Vettel [seit Donnerstagmorgen nicht mehr auf dem Markt] immer gesagt." (Übersicht Formel 1 2021: Fahrer und Teams)

"Es wäre schade gewesen, wenn die Formel 1 ihn verloren hätte. Dasselbe gilt für Nico Hülkenberg. Das sind alles gute Fahrer. Wir haben viele Optionen." Eine davon ist auch Mick Schumacher als Teil der Ferrari Driving Academy. Auf diesen Namen angesprochen, antwortet Steiner nur: "Das werde ich nicht verraten, sonst fragt ihr mich nach immer mehr Namen. Ich habe zwei genannt, das muss reichen."



Und so lässt er sich Zeit. Gemeinsam mit Teambesitzer Gene Haas will Günther Steiner eine Reihe von Fragen klären, bevor man sich festlegt: "Was wollen wir? Wollen wir die Fahrer behalten, die wir haben? Wollen wir erfahrene Piloten? Wollen wir mit jungen Talenten durchstarten? Wollen wir einen Mix aus beidem? Alle Möglichkeiten liegen auf dem Tisch. Deshalb bin ich auch so entspannt."

Damit ist natürlich auch der Druck auf die bisherigen Fahrer Romain Grosjean und Kevin Magnussen hoch, die in dieser Konstellation in der vierten Saison sind. Grosjean ist sogar seit dem ersten Rennen des Teams im Jahr 2016 dabei. Nach mehreren teaminternen Kollisionen 2019 stark in die Kritik geraten, haben beide im wenig konkurrenzfähigen Haas VF-20 wenig Gelegenheit, sich zu beweisen.

Beide lassen sich den Druck nicht anmerken. "Das einzige, was ich in der formel1 gelernt habe, ist: Man weiß nie und kann sich nie sicher sein", sagt Magnussen. "Man muss immer sein Bestes im Auto geben und abwarten, was die Zukunft bereithält. Es sind viele gute Fahrer auf dem Markt, es ist also hart umkämpft. Aber ich mache mir da keine Sorgen drum und gebe einfach mein Bestes auf der Strecke."

Grosjean ergänzt: "Mir geht es ähnlich wie 'Kev'. Der Markt ist hart umkämpft und so sollte es sein. Das ist das Schöne an der Formel 1." Beide Teamkollegen bekräftigen, dass sie mit dem Team noch nicht über ein Engagement für 2021 gesprochen hätten.

Original-News aufrufen

Re: Haas-F1-Fahrer 2021: Chance für Nico Hülkenberg und Mick Schumacher?

Verfasst: Fr Sep 11, 2020 8:22 am
von Sidious Awesome
Also zumindest einen Fahrer sollte Haas ersetzen. Hülkenberg wollte man schon letzte Saison nicht für heuer haben, warum sollte sich daran was ändern?!

Ich denke Perez und sein Package (Erfahrung, Know How, Speed, Sponsoren) könnten für Haas sehr, sehr interessant sein.

Re: Haas-F1-Fahrer 2021: Chance für Nico Hülkenberg und Mick Schumacher?

Verfasst: Fr Sep 11, 2020 8:36 am
von seahawk
Perez + Hülkenberg wäre eine gute Kombi.

Re: Haas-F1-Fahrer 2021: Chance für Nico Hülkenberg und Mick Schumacher?

Verfasst: Fr Sep 11, 2020 8:49 am
von Benzinbruder
Ich denke, solange das Auto nicht passt, können sie auch HAM und VER reinsetzen. An der Position wird sich nicht viel ändern.
Dass die Erfahrung alleine nicht immer ausschlaggebend ist, sieht man ja an ihren Fahrern. GRO und MAG sind ja auch nicht mehr Jünglinge. Zugegeben, sie sind beide auch nicht die Elitefahrer der F1. Und ob sich PER das antut, ist auch noch offen.

Ein anderer User hat mal dieser Tage PER als Vorschlag zu RB statt ALB geschrieben. Das wäre doch eine gute Idee. Aber RB setzt ja doch eher auf junge (eigene) Talente. Und auf seine Sponsorgelder sind die ja auch nicht angewiesen.

Re: Haas-F1-Fahrer 2021: Chance für Nico Hülkenberg und Mick Schumacher?

Verfasst: Fr Sep 11, 2020 9:57 am
von bnlflo
Benzinbruder hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 8:49 am
Ein anderer User hat mal dieser Tage PER als Vorschlag zu RB statt ALB geschrieben. Das wäre doch eine gute Idee. Aber RB setzt ja doch eher auf junge (eigene) Talente. Und auf seine Sponsorgelder sind die ja auch nicht angewiesen.
Es sind eher die Art von Sponsoren, die Checo mitbringt. Ein Telco und ein Brausehersteller - beides im RB-Portfolio schon vorhanden mit AT&T und - duh - Red Bull.

Re: Haas-F1-Fahrer 2021: Chance für Nico Hülkenberg und Mick Schumacher?

Verfasst: Fr Sep 11, 2020 12:48 pm
von Daene
Ich denke nicht das Hülkenberg zu Haas passt, Hülkenberg ist zu nett und ohne Biss, ein Haas muss mit alle mitteln nach vorne gezwungen werden, Magnussen zeigt oft wie es geht, als einer der beste Starter im Feld landet er oft in Runde eins vor viel schnellere Autos und muss sich danach nur auf verteidigen konzentrieren, der Haas ist meist zu langsam um nach vorne fahren zu können.

Re: Haas-F1-Fahrer 2021: Chance für Nico Hülkenberg und Mick Schumacher?

Verfasst: Fr Sep 11, 2020 1:02 pm
von Daene
Benzinbruder hat geschrieben:
Fr Sep 11, 2020 8:49 am
Ich denke, solange das Auto nicht passt, können sie auch HAM und VER reinsetzen. An der Position wird sich nicht viel ändern.
Dass die Erfahrung alleine nicht immer ausschlaggebend ist, sieht man ja an ihren Fahrern. GRO und MAG sind ja auch nicht mehr Jünglinge. Zugegeben, sie sind beide auch nicht die Elitefahrer der F1.

Ich denke das die meisten Fahrer ein Mercedes zu Weltmeisterschaften fahren könnte, Bottas fuhr wie so viele andere Fahrer im Mittelfeld herum wenn sein Auto es erlaubte, ein Magnussen bei Mercedes würde mit sein Renneinstellung und Schnelligkeit ein Kandidat für die vordere ränge.

So wie es ist, ist nicht der Fahrer ausschlaggebend, sondern das Fahrzeug, ein Blick in die kleinere Formel Serien wo baugleiche Fahrzeuge konkurrieren zeigt das ein Meisterschaft vielmehr von dem Fahrer abhängig sind.

Ein blick auf die Fahrerwertung bei Formel 2 zeigt mindestens 7 Fahrer mit potential, einige brauchten länger um auf die Liste zu klettern, Schumacher zum Beispiel, andere fahren schon im ersten Jahr vorne mit dabei.

Bei F2 spielt aber das Rennglück auch eine Rolle, zum Glück ist es nicht vorhersehbar und die Rennen sind meist spannender als F1.

Callum Ilott
Mick Schumacher
Robert Shwartzman
Yuki Tsunoda
Christian Lundgaard
Guanyu Zhou
Nikita Mazepin