Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Redaktion
Beiträge: 35573
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von Redaktion » Mi Sep 09, 2020 9:02 pm

Sergio Perez gibt bekannt, dass er in der Ära Aston Martin nicht mehr für das Team von Lance Stroll fahren wird - Weg potenziell frei für Sebastian Vettel

Auf dem Formel-1-Transfermarkt für die Saison 2021 ist Schachzug mit Tragweite beschlossen worden. Denn Sergio Perez und Racing Point werden nach dem Ende der laufenden Saison 2020 getrennte Wege gehen. Wie der Mexikaner am Mittwoch in einem ausführlichen Statement verkündet, endet die Zusammenarbeit nach sieben Jahren.

"Alles im Leben hat stets einen Anfang und ein Ende, und nach sieben gemeinsamen Jahren wird meine Zeit mit dem Team nach der Saison zu Ende gehen", so Perez, der anklingen lässt, dass es keine Entscheidung aus freien Stücken war.

"Es schmerzt ein bisschen, weil ich in sehr schwierigen Zeiten auf das Team gesetzt habe. Wir haben es geschafft, Hindernisse zu überwinden und ich bin sehr stolz darauf, die Arbeitsplätze einiger meiner Teamkollegen gerettet zu haben", so der Mexikaner, der zur Saison 2014 von McLaren zum damaligen Force-India-Team gekommen war.

Beim Grand Prix von Bahrain 2014 hat Perez den ersten Podestplatz für Force India eingefahren. Bis heute hat er vier weitere Podestplätze folgen lassen. Seitdem das Team als Racing Point auftritt (Sommer 2019), ist ihm dies allerdings noch nicht wieder gelungen. Das Positive aber überwiegt für den 30-Jährigen.

"Ich werde die großartigen gemeinsamen Momente, die Freundschaften und die Genugtuung, immer mein Bestes gegeben zu haben, in Erinnerung behalten", versichert Perez und dankt insbesondere dem langjährigen Teambesitzer Vijay Mallya: "Für die Chance, die mir Vijay Mallya gegeben hat, indem er 2014 an mich geglaubt und es mir erlaubt hat, meine Formel-1-Karriere bei Force India fortzusetzen, werde ich immer dankbar sein."

"Der derzeitigen Teamführung unter der Leitung von Lawrence Stroll wünsche ich für die Zukunft nur das Beste, vor allem im Hinblick auf das bevorstehende Aston-Martin-Projekt", so Perez, dessen Cockpit damit für die Saison 2021 frei wird.

Topkandidat auf die Nachfolge von Perez ist Sebastian Vettel, der schon mehrfach Gespräche mit Lawrence Stroll geführt hat, seitdem er weiß, dass die laufende Saison 2020 seine letzte bei Ferrari sein wird. Ob Vettel für 2021 tatsächlich zum dann ehemaligen Racing-Point-Team wechseln wird, wenn dieses offiziell als Aston Martin antreten wird, bleibt abzuwarten.

Was Perez betrifft, so gesteht dieser, "keinen Plan B" zu haben. Seine Formel-1-Karriere würde der Mexikaner gerne fortsetzen, allerdings nicht um jeden Preis, wie er anklingen lässt: "Meine Absicht ist es, hier weiterhin Rennen zu fahren, aber das würde voraussetzen, dass ich ein Projekt finde, welches mich motiviert, in jeder einzelnen Runde 100 Prozent zu geben."

"Ich hoffe, ich kann schon sehr bald gute Nachrichten verkünden. Bis dahin lasst uns zusammen die kommenden Rennen genießen. Ich trage Euch in meinem Herzen", so Perez abschließend.

Original-News aufrufen

Benutzeravatar
toastet
Beiträge: 160
Registriert: Fr Mär 15, 2019 2:47 pm

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von toastet » Mi Sep 09, 2020 9:09 pm

Vettel-Hater in 3, 2, 1...

EmoHoernRockz
Beiträge: 94
Registriert: So Jul 19, 2009 1:01 am

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von EmoHoernRockz » Mi Sep 09, 2020 9:16 pm

Hm, vielleicht ist Aston Martin bzw. noch Racing Point auch bei Hulk wieder auf den Geschmack gekommen und holt ihn zurück. Viel schlechter als Vettel in seiner jetzigen Form wäre Hulk sicher nicht und er wäre um einiges günstiger. Das meine ich nicht so negativ, wie es sich lesen mag. Aber es ist so, dass Vettel, seitdem er Familienvater und Ehemann ist sukzessive langsamer und unkonzentrierter wurde. Warum sollte er auch noch viel riskieren. Er hat alles erreicht, was vermutlich niemand von uns erreichen wird und muss auf seine Familie achten.

Hülkenberg dagegen hat noch den Kampfgeist und ich glaube, seinen "Potestfluch" will er endlich lösen. Der will und muss noch siegen.

Für Perez hoffe ich, dass er ein neues Team in der F1 findet, in dem er auch competitive, also wettbewerbsfähig ist.
Teams wie Haas, Alfa, aber auch Williams würden ihn mit "Kusshand" nehmen, aber leider ist keines davon wettbewerbsfähig.
Bei AlphaTauri wäre dies gegeben, aber der Bullenkonzern wird sicher ein eigenes Gewächs ins Auto setzen.

Fairplay
Beiträge: 196
Registriert: Mo Mär 18, 2019 12:41 pm

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von Fairplay » Mi Sep 09, 2020 9:21 pm

"Alles im Leben hat stets einen Anfang und ein Ende, und nach sieben gemeinsamen Jahren wird meine Zeit mit dem Team nach der Saison zu Ende gehen", so Perez, der anklingen lässt, dass es keine Entscheidung aus freien Stücken war.

Dieser Satz macht mich fassungslos. Denn genau dieser Mann war es, der dieses Team gerettet hat.
Undankbarkeit hat jetzt einen neuen Namen > Racing Point!

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 30114
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von bnlflo » Mi Sep 09, 2020 9:22 pm

Ich hätte nach den ganzen "nächstes Wochenende wird was vermeldet"-Enten eigentlich gedacht, der Drops sei gelutscht und Perez würde bleiben.
Das Statement wirkt schon etwas verbittert. Schade, er gehört in die Formel 1 und ich hoffe er findet einen Platz. Der Verlierer dieses Moves heißt dann vermutlich Giovinazzi, Grosjean oder Magnussen.

DonKanaille
Beiträge: 12
Registriert: Sa Aug 15, 2020 7:46 pm

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von DonKanaille » Mi Sep 09, 2020 9:23 pm

Ich mag Hülkenberg, aber es wäre doch reichlich unüberlegt einen Perez mit finanzstarken Sponsoren vor die Tür zu setzten trotz bestehendem Vertrag.
Das Vettel in Verhandlung mit Stroll stand ist ja nun schon mehrfach bestätigt worden, warum sollte uns nun plötzlich eine Überraschung erwarten?
Daran glaube ich nicht.
In Mugello wird Vettel dann sicher offiziell bestätigt.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 30114
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von bnlflo » Mi Sep 09, 2020 9:27 pm

EmoHoernRockz hat geschrieben:
Mi Sep 09, 2020 9:16 pm
Hm, vielleicht ist Aston Martin bzw. noch Racing Point auch bei Hulk wieder auf den Geschmack gekommen und holt ihn zurück. Viel schlechter als Vettel in seiner jetzigen Form wäre Hulk sicher nicht und er wäre um einiges günstiger.
So sehr ich es mir wünschen würde: Hulk hat eben seit drölfzig Jahren kein einziges Podium geholt. Signifikantes Sponsoring bringt er auch nicht mit, außer vielleicht ein bisschen Dekra und Katjes. Warum sollte man ihn statt Checo nehmen?

Deshalb rechne ich auch eher mit Vettel. Falls dem so wäre: Man will eben einen Rennsieger/Weltmeister. Als Ausdruck der eigenen Ambitionen, und weil es das Team halt noch mal ganz anders dastehen lässt. Ich halte es von außen betrachtet dennoch für keine für gute Idee.

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2459
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von Alboreto » Mi Sep 09, 2020 9:37 pm

Hieß es nicht heute erst vom Ottmar, dass die Fahrer fürs nächste Jahr doch schon bestätigt sind?

Naja, Vettel kann es ja nicht werden, der sehr geschätzte Investigativjournalist Nimmervoll hatte ja schon vor Monaten enthüllt, das Vettel von Didi heim zu Red Bull geholt wird.

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 415
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von ICH biNs » Mi Sep 09, 2020 9:44 pm

Der VET wird doch wohl nicht etwa bei der rosa Copy und passt F1-Truppe andocken wollen?!?
Würde mich jedenfalls schwer wundern, denn dann wäre das ein klares Indiz dafür, dass es ihm, wie z.B. HAM, RIC und Co., ebenso auch nur um die F1-Kohle geht.
Der wandert entweder nur zu RB um ALB (Wahrscheinlichkeit 60%) abzulösen, oder zu MER (20%), oder legt eine längere Rennpause ein.........
(Die Wahrscheinlichkeit für eine Vorruhestandsregelung, in Prozent von Hundert ausgedrückt, kann sich dann z.B. Sebbl bestimmt leicht im Kopf ausrechnen, nicht wahr?!?
Es gibt eine Menge wichtigere Dinge im Leben zu tun, als ständig nur im Kreis zu fahren........

102030
Beiträge: 485
Registriert: Mo Jan 28, 2019 2:48 pm

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von 102030 » Mi Sep 09, 2020 9:45 pm

Ob ich das gutheißen kann, dass für einen Job für Vettel, ein anderer Fahrer aufs Abstellgleis geschoben wird?

Nun gut, so ist das Leben. Das passiert alltäglich in jeder Firma.

MaxthonFan
Beiträge: 10
Registriert: Sa Aug 08, 2020 9:00 pm

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von MaxthonFan » Mi Sep 09, 2020 10:08 pm

Warum sollte Racing Point Perez mit bestehendem Vertrag und fetten Sponsorengeldern für Hülkenberg vor die Tür setzen? Das würde überhaupt keinen Sinn machen. Ich glaube, niemand wird überrascht sein, wenn dieses Wochenende Vettel für RP bestätigt wird, das ist die logische Schlussfolgerung.

Junior9
Beiträge: 71
Registriert: Di Apr 16, 2019 6:04 pm

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von Junior9 » Mi Sep 09, 2020 10:32 pm

Racing Point: Perez du bist uns in schwierigen Zeiten treu geblieben und bist damals nicht zu Renault abgewandert, sonst wären wir pleite gworden. Und danke, dass du unser Team und somit Arbeitsplätze durch deine Forderung 2018 gerettet hast und nun wo es besser läuft, kannst du Abgang machen.

PS. Sorry für die lahmen Boxenstops, war keine Absicht.

Smokey
Beiträge: 226
Registriert: Mi Aug 15, 2018 3:22 pm

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von Smokey » Mi Sep 09, 2020 10:58 pm

Bin kein großer Perez-Fan aber er kann einem schon leid tun. Klar wird den Haas oder ggf. Alfa Romeo dankend verpflichten, aber trotzdem wars das dann erstmal mit regelmäßigen Punkteergebnissen, die er sicher verdient. Und ob sich der ganze Terz nur für eine Verpflichtung von Vettel lohnt (für einen Hülkenberg löst man keinen noch zwei Jahre laufenden millionenschweren Vertrag auf!) sei auch mal dahingestellt.
Zuletzt geändert von Smokey am Mi Sep 09, 2020 11:37 pm, insgesamt 2-mal geändert.

Turrican4D
Beiträge: 793
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von Turrican4D » Mi Sep 09, 2020 11:05 pm

bnlflo hat geschrieben:
Mi Sep 09, 2020 9:27 pm
Warum sollte man ihn statt Checo nehmen?
Weil die mit Perez das Potential des RP vergeuden. Hulk ist schneller in einem Boliden mit derart viel Grip.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 30114
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von bnlflo » Mi Sep 09, 2020 11:13 pm

So lange Stroll im zweiten Auto sitzt, würde ich nicht über Potenzial vergeuden reden. Wenn Racing Point seine Ambitionen unterstreichen will, sollte die Paarung Perez / Vettel lauten.

Hulk ist nicht so viel besser als Perez, als dass man für ihn auf so viel Geld verzichtet. Vettel ist halt auch ein PR-Move. Er passt vermutlich wie wenige andere Fahrer zur Marke Aston Martin.

turner1
Beiträge: 297
Registriert: So Jul 22, 2001 1:01 am
Kontaktdaten:

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von turner1 » Mi Sep 09, 2020 11:39 pm

Hallo zusammen,

das ist natürlich sehr schade für Perez. Andererseits ist Racing Point nicht verpflichtet unendliche Jahre dankbar zu sein dass durch seine Aktivität das Team gerettet wurde.
Und ich kann das nicht so richtig glauben dass Vettel zu Racing Point geht. Vielleicht kommt`s ja auch ganz anders:
Bottas geht für 2021 zu Racing Point, Vettel dafür zu Mercedes. Bei Red Bull verpennt man neben Verstappen den Richtigen in das 2. Auto zu setzen, oder?
Nächste Version: Vettel geht doch zu Racing Point bzw. Aston Martin. Nach dem Reinfall mit Ferrari hat er sich vertraglich besser abgesichert. So will er es u.A. davon abhängig machen, dass A. Newey, der ja schon bei Aston Martin mehr als nur einen Fuß in der Türe hat und bei Red Bull nicht wesentliches neues passieren wird, das 2022er Auto designt. Bekanntlich kommt Vettel mit der Charakteristika der Newayschen Renner bestens klar :naughty:

Beste Grüße :) 8)
turner 1

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2650
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von TifosiF40 » Do Sep 10, 2020 12:17 am

toastet hat geschrieben:
Mi Sep 09, 2020 9:09 pm
Vettel-Hater in 3, 2, 1...
Sonst hast Du nichts zu melden? :lol:

Vorschlag: Erkläre doch mal, weshalb Basti für Racing Point/Aston Martin fahren sollte. Was wäre der Vorteil für das Team?
Stand up (for the) Champion

Leon596
Beiträge: 18
Registriert: So Sep 01, 2019 2:05 am

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von Leon596 » Do Sep 10, 2020 1:43 am

TifosiF40 hat geschrieben:
Do Sep 10, 2020 12:17 am
Sonst hast Du nichts zu melden? :lol:

Vorschlag: Erkläre doch mal, weshalb Basti für Racing Point/Aston Martin fahren sollte. Was wäre der Vorteil für das Team?
Ganz einfach:
Vettel ist 4-facher Weltmeister
Vettel ist global ein bekannter Name
Vettel hat weltweit viele Fans
Vettel bringt Publicity mit

Diesbezüglich der richtige Fahrer für ein Prestige-Projekt wie Aston Martin.
Das werden am Ende des Tages die Gründe sein.


Muss man nicht gut finden, ist aber halt so.
Ich persönlich finde es einfach nur schade für Perez, der gehört in ein gutes Auto.
Ich hätte eher Stroll rausgeworfen.

Wobei man bei Stroll auch sagen muss, er ist noch jung, kann sich entwickeln und fährt dieses Jahr phasenweise gar nicht mal schlecht.

Cave
Beiträge: 903
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von Cave » Do Sep 10, 2020 6:22 am

TifosiF40 hat geschrieben:
Do Sep 10, 2020 12:17 am
Sonst hast Du nichts zu melden? :lol:

Vorschlag: Erkläre doch mal, weshalb Basti für Racing Point/Aston Martin fahren sollte. Was wäre der Vorteil für das Team?
Ich hätte da eine ganz wilde these. Ist wohl eher als scherz gedacht. Wie wäre es wenn ferrari, die den einspruch nicht um jeden preis durch ziehen wollten, vettel einen letzten dienst erwiesen haben? Vettel zu RP und ferrari lässt die berufung fallen

Edit: das timing passt ja

Letztes WE: ferrari zieht berufung zurück
Perez wird X mal bestätigt, wohl um den preis zu drücken
Mitte der woche erklärt perez den abschied

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 30114
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von bnlflo » Do Sep 10, 2020 6:44 am

Oder Vettel machte Druck, unbedingt zu Ferraris 1000. Grand Prix bestätigt zu werden, um sBinotto die Show zu stehlen. :green:

Warum soll sich Ferrari seine Ausgangslage bzgl. der Racing Point-Geschichte davon abhängig machen, ob Vettel ein Cockpit hat? Das ist denen herzlich egal.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6668
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von seahawk » Do Sep 10, 2020 6:56 am

Sehr schade, Perez war ein guter. Hoffen wir das Team wird es bereuen Perez gegen den Kreisel zu tauschen.

bkopreit
Beiträge: 369
Registriert: So Mai 18, 2008 1:01 am
Wohnort: HL

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von bkopreit » Do Sep 10, 2020 7:34 am

seahawk hat geschrieben:
Do Sep 10, 2020 6:56 am
Sehr schade, Perez war ein guter. Hoffen wir das Team wird es bereuen Perez gegen den Kreisel zu tauschen.
Das Kreiseln wird in dem Auto vermutlich ein Ende haben.

Trotzdem, das wäre jetzt der Zeitpunkt für Haas.
Beide Fahrer Raus, Hulk und Perez rein und vl zu Renault wechseln.
Ich hoffe das Perez weiter machen kann, alles andere wäre Traurig.

Snip
Beiträge: 876
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von Snip » Do Sep 10, 2020 7:56 am

TifosiF40 hat geschrieben:
Do Sep 10, 2020 12:17 am
Was wäre der Vorteil für das Team?
RP hätte endlich einen gescheiten Marketingdriver :top:

Mitsuha
Beiträge: 281
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von Mitsuha » Do Sep 10, 2020 8:05 am

Ich weiß nicht wieso, aber aus irgendeinem Grund erscheint mir Perez als idealer Albon-Nachfolger bei Red Bull...

Unglaublich beliebt in Mexiko (gut für PR), definitiv besser und sehr erfahren (gut für die KWM und um Mercedes unter Druck zu setzen), nicht zu teuer (in Corona-Zeiten vermutlich nicht das schlechteste)...

CruiseControl
Beiträge: 226
Registriert: Fr Jun 30, 2017 1:01 am

Re: Sergio Perez verlässt Racing Point - Weg frei für Sebastian Vettel?

Beitrag von CruiseControl » Do Sep 10, 2020 8:12 am

Sergio Perez ist ein richtig Guter, im richtigen Auto würde er zu WM-Kandidaten gehören. Hoffentlich ist bei Haas ein Platz für ihn.

Antworten