Sebastian Vettel: "Viel schlimmer kann es nicht werden"

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 31299
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Sebastian Vettel: "Viel schlimmer kann es nicht werden"

Beitrag von Redaktion » Sa Aug 01, 2020 5:46 pm

Sebastian Vettel ist mit seinem Wochenende in Silverstone nicht zufrieden, gibt sich für den Sonntag aber trotz schlechter Reifen noch nicht geschlagen

"Viel schlimmer kann es nicht werden", sagt Sebastian Vettel nach dem Qualifying in Silverstone (Formel 1 2020 live im Ticker). Zwar konnte Ferrari mit beiden Fahrzeugen in die Top 10 kommen, doch dort reichte es für Vettel nur für den letzten Platz und somit Startplatz zehn. "Es war mit Sicherheit kein gutes Qualifying für uns", muss er einsehen. "Uns fehlte der Speed."

"Ich habe mich das ganze Wochenende über schwer getan, den Rhythmus zu finden - bis jetzt habe ich ihn noch nicht gefunden", so der Deutsche weiter. Vettel hatte am Freitag mit technischen Problemen zu kämpfen und konnte sich daher nicht ordentlich vorbereiten. Doch auch in der Qualifikation selbst hatte er so seine Probleme.

Seine schnellste Zeit in Q3 wurde ihm gestrichen, weil er die Strecke verlassen hatte. Somit zählte nur sein erster Versuch, der aber langsamer war als alle anderen Piloten im letzten Abschnitt. Und auch der zweite Versuch in Q2 verlief nicht zu Vettels Zufriedenheit.

Auf Medium-Reifen war der Ferrari-Pilot langsamer als auf den Softs zuvor. Das bedeutet, dass Vettel das Rennen morgen mit den weichen Reifen beginnen muss. Das ist nicht der bevorzugte Pneu: "Morgen stehen wir auf den falschen Reifen am Ende der Schlange, also am Ende der Top 10, also wird es kein Zuckerschlecken", so Vettel.

"Ich denke, die Strecke ist in Q2 schlechter geworden. Wir haben es umgedreht probiert, erst Soft, dann Medium - das war nicht ideal", sagt er. "Uns fehlte einfach Speed. Wir hatten in den vergangenen beiden Tagen genügend Probleme, um noch Pace zu finden und uns wohl im Auto zu fühlen."

Mit dem Ergebnis wurde Vettel aber auch wieder klar von Teamkollege Charles Leclerc geschlagen. Der Monegasse wurde guter Vierter und steht deutlich vor dem viermaligen Weltmeister. Fragen nach einer Ungleichbehandlung wischt er jedoch weg: "Gestern war mit Sicherheit kein guter Tag, es gab ein paar Sachen, die nicht gestimmt haben. Aber ich möchte da keinem böse Absicht vorwerfen."

Und auch wenn es in seinem letzten Ferrari-Jahr wohl nicht mehr viel zu gewinnen gibt, will Vettel weiter alles geben: "Es war ein harter Start, aber wir haben keine andere Wahl. Ich hänge mich weiter rein. Die Jungs pushen so hart sie können", sagt er. "Das müssen wir durchstehen, dann kommen wir auch auf der anderen Seite raus."

Und entgegen der Vorzeichen hat er sich für den Sonntag noch einiges vorgenommen: "Ich bin relativ zuversichtlich, dass es morgen besser wird. Wie viel weiß ich nicht, ich kann nichts versprechen", sagt er. "Aber viel schlimmer kann es nicht werden."

Original-News aufrufen

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6433
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Sebastian Vettel: "Viel schlimmer kann es nicht werden"

Beitrag von seahawk » Sa Aug 01, 2020 5:58 pm

Mal wieder eine peinliche Vorstellung vom Basti. :flop:

Benzinbruder
Beiträge: 154
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Sebastian Vettel: "Viel schlimmer kann es nicht werden"

Beitrag von Benzinbruder » Sa Aug 01, 2020 7:15 pm

Redaktion hat geschrieben:
Sa Aug 01, 2020 5:46 pm
Sebastian Vettel ist mit seinem Wochenende in Silverstone nicht zufrieden, gibt sich für den Sonntag aber trotz schlechter Reifen noch nicht geschlagen

"Viel schlimmer kann es nicht werden", sagt Sebastian Vettel nach dem Qualifying in Silverstone (Formel 1 2020 live im Ticker). Zwar konnte Ferrari mit beiden Fahrzeugen in die Top 10 kommen, doch dort reichte es für Vettel nur für den letzten Platz und somit Startplatz zehn. "Es war mit Sicherheit kein gutes Qualifying für uns", muss er einsehen. "Uns fehlte der Speed."
Uns ... uns ... ich lese immer uns. LEC ist VIERTER, der Überbewertete Zehnter !!
NEUN !! Zehntel langsamer !!

Also nix mit "UNS" :shake:

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29529
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Sebastian Vettel: "Viel schlimmer kann es nicht werden"

Beitrag von bnlflo » Sa Aug 01, 2020 7:56 pm

Seit Jahren, bzw. Jahrzehnten, spricht jeder Fahrer bei Statements von "wir". Damit ist nicht man selbst + Teamkollege gemeint, sondern quasi das Team im Team, das sich ums Auto kümmert.
Kann man als Formel-1-Fan eigentlich wissen. Aber dann basht es sich halt nicht so leicht.

Es müsste Quali-Duell-technisch übrigens gerade 2:2 stehen. Wie demütigend.
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Shapeshifter
Beiträge: 199
Registriert: Sa Jun 16, 2018 11:41 am

Re: Sebastian Vettel: "Viel schlimmer kann es nicht werden"

Beitrag von Shapeshifter » Sa Aug 01, 2020 8:00 pm

Benzinbruder hat geschrieben:
Sa Aug 01, 2020 7:15 pm
Uns ... uns ... ich lese immer uns. LEC ist VIERTER, der Überbewertete Zehnter !!
NEUN !! Zehntel langsamer !!

Also nix mit "UNS" :shake:
Wenn du das "uns" oder "wir" nicht einordnen kannst, warum treibst du dich dann in diesem Forum rum?? :jupi: :jupi:
btw: 1 Freie Training dank Ferrai komplett verpasst, 2. freie Training auch nicht viel besser dank der tollen Ferrari Teamleistung. Leclerc 52 Runden, Vettel 25.....Der "Überbewertete" konnte nicht einmal die hälfte der Runden vom Wunderkind fahren....Dafür ist das doch garnicht so übel....
Im linken Unterbauch macht der Dickdarm eine leichte S-Kurve. Dieser Abschnitt heißt S-Darm (Sigma). Am Ende des Sigma endet der Dickdarm, und es schließt sich der Mastdarm an.
Erklärt so einiges, nicht wahr Alpha Sigma

PaulPahl
Beiträge: 33
Registriert: Mo Sep 30, 2019 4:42 pm

Re: Sebastian Vettel: "Viel schlimmer kann es nicht werden"

Beitrag von PaulPahl » Sa Aug 01, 2020 9:08 pm

Da isser wieder, der Vettel den wir kennen: "Ich denke, die Strecke ist in Q2 schlechter geworden" - ja, nee, is' klar...vor allem wieder nur bei ihm, ist schon unglaublich was für ein Pech er immer hat...
Und bei ihm war die Strecke auch irgendwie schmaler als bei den anderen weswegen er natürlich vorzugsweise abseits derselben unterwegs war.
Solange er weiterhin die Fehler immer nur woanders sucht, solange wäre jedes Topteam mit dem Klammerbeutel gepudert ihn unter Vertrag zu nehmen.
Man vergleiche das mal mit Hülkenberg der nicht einmal einen eigenen Overall hatte und dennoch - in Anbetracht der Umstände - eine grundsolide Leistung abgeliefert hat. Da wirken all die Argumente in Richtung 'zu wenig Trainingszeit' schon mehr als fad, Vettel kennt sein Auto mit Sicherheit besser als Hülkenberg den RacingPoint.

Benzinbruder
Beiträge: 154
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Sebastian Vettel: "Viel schlimmer kann es nicht werden"

Beitrag von Benzinbruder » Sa Aug 01, 2020 9:40 pm

Shapeshifter hat geschrieben:
Sa Aug 01, 2020 8:00 pm
Wenn du das "uns" oder "wir" nicht einordnen kannst, warum treibst du dich dann in diesem Forum rum?? :jupi: :jupi:
btw: 1 Freie Training dank Ferrai komplett verpasst, 2. freie Training auch nicht viel besser dank der tollen Ferrari Teamleistung. Leclerc 52 Runden, Vettel 25.....Der "Überbewertete" konnte nicht einmal die hälfte der Runden vom Wunderkind fahren....Dafür ist das doch garnicht so übel....
Wo ich mich rumtreibe, überlass mir. Du bestimmst das sicher nicht.
Aber was kann man von einem frustrierten Vettel-Fanboy schon anderes erwarten?

Aber klar, wenn er hinter LEC ist, ist das Auto schlecht. Ist er vor ihm, war das nur seinen aussergewöhnlichen Fähigkeiten zu verdanken. Und das OBWOHL FER ihm das schlechtere Auto gibt als LEC. Nehmt ihr euch eigentlich selber noch für voll? :confused: :jupi:

Benzinbruder
Beiträge: 154
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Sebastian Vettel: "Viel schlimmer kann es nicht werden"

Beitrag von Benzinbruder » Sa Aug 01, 2020 9:41 pm

PaulPahl hat geschrieben:
Sa Aug 01, 2020 9:08 pm
Da isser wieder, der Vettel den wir kennen: "Ich denke, die Strecke ist in Q2 schlechter geworden" - ja, nee, is' klar...vor allem wieder nur bei ihm, ist schon unglaublich was für ein Pech er immer hat...
Und bei ihm war die Strecke auch irgendwie schmaler als bei den anderen weswegen er natürlich vorzugsweise abseits derselben unterwegs war.
Solange er weiterhin die Fehler immer nur woanders sucht, solange wäre jedes Topteam mit dem Klammerbeutel gepudert ihn unter Vertrag zu nehmen.
Man vergleiche das mal mit Hülkenberg der nicht einmal einen eigenen Overall hatte und dennoch - in Anbetracht der Umstände - eine grundsolide Leistung abgeliefert hat. Da wirken all die Argumente in Richtung 'zu wenig Trainingszeit' schon mehr als fad, Vettel kennt sein Auto mit Sicherheit besser als Hülkenberg den RacingPoint.
Top Beitrag :top: Danke :schumi:

Antworten