Formel-1-Wetter Silverstone: Kein Regen in Sicht, oder doch?

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 31124
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel-1-Wetter Silverstone: Kein Regen in Sicht, oder doch?

Beitrag von Redaktion » Mo Jul 27, 2020 9:30 am

Die ganz große Hitze nur am Freitag: So wird das Wetter beim vierten Rennwochenende der Formel-1-Saison 2020 in Silverstone in Großbritannien

Der große Verdacht bestätigt sich nicht: Laut den ersten Wetterprognosen für das vierte Rennwochenende der Formel-1-Saison 2020 in Silverstone in England soll Regen keine Rolle spielen - zumindest keine entscheidende.

Doch der Reihe nach: Das Formel-1-Wochenende beginnt am Freitag (31. Juli) auf trockener Strecke und mit sehr viel Sonnenschein. Es wird mit bis zu 28 Grad Celsius der klar wärmste Tag beim Großbritannien-Grand-Prix 2020.

Fahrer und Teams müssen sich auf recht starke Winde einstellen, die aus Südosten über die Strecke wehen. Das könnte Rückenwind auf der Gegengeraden im Infield bedeuten, und das nicht zu knapp: Zu den Fahrzeiten in Silverstone können diese Winde über 20 km/h erreichen. Einzelne Windstöße sollen sogar gut 40 km/h stark wehen.



Am Samstag (1. August) gehen die Temperaturen spürbar zurück. Wie die Wetterdienste einstimmig berichten, soll es nur bis an die 23-Grand-Celsius-Marke heran-, aber nicht darüber hinausgehen.

Falls es Regen geben sollte, dann nur wenig, und über mehrere Stunden hinweg. Womöglich sogar ohne Auswirkungen auf den Fahrbetrieb auf dem Silverstone Circuit.

Klarer ist indes: Die Winde werden drehen und, ebenfalls leicht abgeschwächt, aus westlicher Richtung auf die Strecke treffen. Bis 18 km/h sind angekündigt. Das könnte sich in Rückenwind auf der ehemaligen Zielgeraden vor der Copse-Kurve äußern.



Noch einmal etwas kühler soll es am Sonntag (2. August) werden. Die Temperatur erreicht dann wohl nur um 20 Grad Celsius bei etwas mehr Bewölkung als an den Vortagen in Silverstone.

Es bleibt voraussichtlich bei Winden aus Westen mit bis 20 km/h Stärke und bei einer geringen Regenchance am Nachmittag zur Rennzeit. Die Prognosen gehen hierbei aber auseinander, wie schon für den Samstag: Es ist von "kein Regen" bis hin zu 0,2 Litern pro Quadratmeter die Rede. Also: Abwarten!

Hinweis: Dieser Artikel wird im weiteren Wochenverlauf und am Rennwochenende täglich aktualisiert!

Original-News aufrufen

Antworten