"Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Redaktion
Beiträge: 31473
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

"Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von Redaktion » Mi Jul 01, 2020 4:11 pm

Heiko Waßer stört sich an der "Art und Weise, wie wir es erfahren haben", und Kai Ebel findet, dass der RTL-Ausstieg aus der Formel 1 "sehr eigenartig daherkommt"

Die Nachricht, dass RTL die Formel 1 ab 2021 aus dem Programm streichen wird, hat offenbar nicht nur Millionen von deutschen Grand-Prix-Fans überrascht. Sondern auch die Gesichter des RTL-Teams vor Ort an der Strecke, Boxengassen-Reporter Kai Ebel, Moderator Florian König und Kommentator Heiko Waßer.

"Die Nachricht kam wirklich aus dem Nichts", sagt Waßer und spricht wörtlich von einem "riesen Schock". Und: "Auch die Art und Weise, wie wir es erfahren haben, war schwer zu verdauen. Ich nage da immer noch dran."

Das legendäre Trio hatte sich vor dem Saisonauftakt in Österreich zusammengetan, um in Königs Podcast 'Königspartie' über die Formel 1 zu plaudern und Anekdoten aus 30 Jahren Fahrerlager zum Besten zu geben. Dass daraus sozusagen eine Abschiedsvorstellung wurde, konnte bei der Planung des Podcasts noch keiner ahnen.

"Natürlich ist die Grundstimmung jetzt ein bisschen anders", sagt König, und Ebel wirft in die Runde: "Irgendwie passt das in diese sehr, sehr komische Zeit mit Geister-Fußballspielen. [...] In so einer komischen Situation passt auch dann so ein Abschied einer langen Ära irgendwie rein, der für mich zumindest sehr eigenartig daherkommt."

Sowohl Ebel als auch König und Waßer waren zuletzt nicht mehr bei RTL angestellt, sondern hatten freie Mitarbeiterverträge. Waßer erklärt: "Meine Gedanken über meine Zukunft sind leider noch sehr jungfräulich. [...] Ich laufe jetzt im Moment durch einen ziemlich dichten Nebel und bereite mich auf Arbeitslosigkeit vor. Das ist nicht so einfach."

Übrigens: Während der Coronavirus-Zwangspause der Formel 1 waren Ebel, König und Waßer zu drei ausführlichen Interviews im Podcast 'Starting Grid' zu Gast. Die unterhaltsamen und sympathischen Gespräche voller Anekdoten aus der Michael-Schumacher-Ära gibt's in unserem Podcast-Player zum Nachhören. Ebenso bei iTunes oder direkt bei Kooperationspartner meinsportpodcast.de.

Original-News aufrufen

HolgerSausB
Beiträge: 101
Registriert: Sa Jan 18, 2020 4:45 pm

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von HolgerSausB » Mi Jul 01, 2020 6:44 pm

Was ist denn Audionow für eine beschissene Seite? Sorry, aber sowas geht gar nicht. Kein Lautstärkeregler, kein Pausenbutton. Einfach wirklich der letzte Dreck!

AlphaSigma

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von AlphaSigma » Mi Jul 01, 2020 8:06 pm

Dieses Bild da, das Bild des Grauens, bleibt einem in Zukunft erspart! :schumi: 🎉🍾👏🙏👋

enrgy
Beiträge: 297
Registriert: Mo Aug 21, 2006 1:01 am
Wohnort: 16th & Georgetown

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von enrgy » Mi Jul 01, 2020 10:01 pm

+1 :top: :top: :top:

Pappschachtel
Beiträge: 127
Registriert: Sa Mai 11, 2019 2:12 am

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von Pappschachtel » Mi Jul 01, 2020 10:47 pm

AlphaSigma hat geschrieben:
Mi Jul 01, 2020 8:06 pm
Dieses Bild da, das Bild des Grauens, bleibt einem in Zukunft erspart! :schumi: 🎉🍾👏🙏👋
Ich frag mich immer wer zum Geier euch gezwungen hat RTL zu gucken? Und wer euch dazu berechtig das SPrachrohr für alle Zuschauer zu sein?
Gefällt dir nicht? DANN GUCK ES NICHT!!!
Dieses Bild von dem du sprichst, war die Formel 1 im FreeTV. Jetzt gehts nur noch mit Bezahlung. Und das findest du feierlich? Spitze :jupi:

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4500
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von Maglion » Mi Jul 01, 2020 11:25 pm

Pappschachtel hat geschrieben:
Mi Jul 01, 2020 10:47 pm
Ich frag mich immer wer zum Geier euch gezwungen hat RTL zu gucken? Und wer euch dazu berechtig das SPrachrohr für alle Zuschauer zu sein?
Gefällt dir nicht? DANN GUCK ES NICHT!!!
Dieses Bild von dem du sprichst, war die Formel 1 im FreeTV. Jetzt gehts nur noch mit Bezahlung. Und das findest du feierlich? Spitze :jupi:
Und wenn ich mir die Nasen im Pay-TV anschaue, dann wird das sicher keine Verbesserunge.
Und wenn Sky weiterhin Lowcost Formel 1 anbietet, bei den das Personal zu Hause bleibt und im Studio arbeitet, wird man sich noch wünschen, dass die RTL Leute zurück kommen und vor Ort arbeiten und berichten.

Vielen wird erst nächstes Jahr klar werden, dass sie jetzt so richtig gef....t werden - dann kommt das Gejammer: "Jetzt zahle ich im Jahr hudnerte Euro und bekomme so einen Mist geboten."

Ich weiß auch nicht, ob ein Ralf Schumacher als Experte mehr bieten kann, als ein Glock oder Rosberg. Ich fand Rosberg als Experten vor Ort immer als eine Bereicherung, weil er niemanden in den Hinter kriecht, sondern den Finger in die Wunde legt, weil er sich das leisten kann und das macht er dann noch auf eine smarte Arte und Weise.

Ich habe auch schon ORF geschaut, aber ganz ehrlich, das war echt öde - der Wurz langweilt nur und bei Sky war es zweitweise echt schlimm, also wer dafür bezahlt und sich freut, dass RTL weg ist, der hat doch echt den Schuss nicht gehört.
SimSeat-Racer

Benutzeravatar
Leberkaesbaron
Beiträge: 63
Registriert: So Jul 21, 2013 1:01 am
Wohnort: Niederrhein

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von Leberkaesbaron » Mi Jul 01, 2020 11:37 pm

Ich frag mich immer wer zum Geier euch gezwungen hat RTL zu gucken?
Die Gemengelage. RTL war/Ist der einzige Sender, der die F1 in HD/4K free gezeigt hat. Sky u.ä. Sender sind durch ihr mehr oder weniger unseriöses Geschäftsgebaren keine Alternative.
Gefällt dir nicht? DANN GUCK ES NICHT!!!
Hätte man diese drei Nasen durch seriöse, fachkundige Typen ersetzt, wären wohl viele Zuschauer zufrieden gewesen. Typen wie dieser Waßer mit seiner Karusselbremsermentalität und Kai Übel, dessen einziger Zweck es war, mit seinen Clownsklamotten aufzufallen, haben in solchen Veranstaltungen nix zu suchen. Von fairem Motorsport haben die alle keine Ahnung - Hauptsache, ein Deutscher ist vorn dabei.

Ausnehmen von aller Kritik muss man C. Danner - der weiss, wovon er spricht.
Alles was Räder oder Titten hat, macht früher oder später Probleme

Sonic84
Beiträge: 594
Registriert: Mi Mär 26, 2014 1:01 am

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von Sonic84 » Mi Jul 01, 2020 11:45 pm

Ich höre seit letzter Saison nur noch den englischen Kommentar über F1TV. Kein Vergleich zum heutigen deutschen Kommentar auf RTL oder SKY. Viel mehr Emotionen im Spiel. Ist immer lustig, wenn man mal zum Vergleich in einer aufregenden Phase eines Rennens vom englischen Kommentar auf einen Deutschen switcht: Langeweile pur!

Eine Frage: wenn F1TV demnächst über SKY läuft, habe ich dann dort auch die englische Tonspur?

RD-White
Beiträge: 93
Registriert: So Feb 04, 2018 2:47 am

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von RD-White » Do Jul 02, 2020 2:42 am

Ich würde sicher nichts bezahlen, um mir die zumeist langweiligen Formel 1 Rennen anzusehen, und eine Dauerwerbesendung wie RTL kommt auch nicht in Frage. Ich sehe aber nicht wo das Problem sein soll. Es ist doch jeder hier in der Lage, und da schließe ich selbst AlphaSigma mit ein, das Internet zu nutzen. Dann sollte man doch auch mit ein wenig Mühe einen passenden Livestream finden können. Kommentare sind meist in Englisch aber auch in Deutsch und anderen Sprachen verfügbar, garantiert Waßer/Co. frei, und man kann sich ohne Werbeunterbrechung das Rennen ansehen.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 3048
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von flingomin » Do Jul 02, 2020 8:23 am

Ich verstehe die Freudenschreie hier ehrlich gesagt nicht.
Ich würde sie verstehen, wenn die Zukunft im Free-TV nun wäre:

RTL weg --> Was viel besseres her.

In Wahrheit ist der Übergang aber ein anderer:

RTL weg --> GAR NICHTS MEHR!

Ich weiß nicht wer die Schreihälse gezwungen hat RTL zu schauen.
Jetzt wird natürlich argumentiert es habe nix anderes gegeben.
Jungs, da habt ihr Recht!
Und jetzt die schlechte Nachricht: Das ist dann immer noch so!
Anstatt nichts oder "schlechtes RTL" gibts bald nur noch nichts.
Für mich kein Grund mir vor Freude ins Höschen zu machen.
Aber da scheint jeder anders zu ticken.

Benutzeravatar
Maceo
Beiträge: 400
Registriert: Mi Okt 10, 2001 1:01 am
Wohnort: Hamburg/Bahamas

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von Maceo » Do Jul 02, 2020 9:08 am

Sonic84 hat geschrieben:
Mi Jul 01, 2020 11:45 pm
Ich höre seit letzter Saison nur noch den englischen Kommentar über F1TV. Kein Vergleich zum heutigen deutschen Kommentar auf RTL oder SKY. Viel mehr Emotionen im Spiel. Ist immer lustig, wenn man mal zum Vergleich in einer aufregenden Phase eines Rennens vom englischen Kommentar auf einen Deutschen switcht: Langeweile pur!
Exakt! :top:
Und da sind nicht nur mehr Emotionen im Spiel und mehr Humor, die haben einfach mehr Ahnung und sind näher dran.
Living life the easy way

alex_kre
Beiträge: 214
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von alex_kre » Do Jul 02, 2020 9:25 am

Sonic84 hat geschrieben:
Mi Jul 01, 2020 11:45 pm
Ich höre seit letzter Saison nur noch den englischen Kommentar über F1TV. Kein Vergleich zum heutigen deutschen Kommentar auf RTL oder SKY. Viel mehr Emotionen im Spiel. Ist immer lustig, wenn man mal zum Vergleich in einer aufregenden Phase eines Rennens vom englischen Kommentar auf einen Deutschen switcht: Langeweile pur!

Eine Frage: wenn F1TV demnächst über SKY läuft, habe ich dann dort auch die englische Tonspur?
Dem kann ich nur beipflichten! Die deutschen Kommentatoren und BESONDERS die bei Sky inkl. Ralf Schumacher finde ich so unfassbar schlecht und langweilig. Für die Langeweile sorgen ja meistens schon die Rennen, da brauche ich nicht noch die Kommentatoren, bei denen es mich wudert, dass sie nicht selber einschlafen.
Die englischen Kommentatoren sind witzig, kommentieren die Startphase, als wäre ein Krieg ausgebrochen und das zusammen im Einklang. Einfach top.

Die RTL Kommenatoren find ich für deutsche Verhältnisse gar nicht so schlimm, klar mit den englischen Kommentatoren nicht zu vergleichen, aber man hält es aus. Viel schlimmer an der ganzen Geschichte find ich die fast pausenlose Werbung bei RTL. Das ist für mich etwas was gar nicht geht.

102030
Beiträge: 297
Registriert: Mo Jan 28, 2019 2:48 pm

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von 102030 » Do Jul 02, 2020 9:33 am

Nun müssen sie sich beim Hartz-Amt in die Schlange stellen, und sich von angelernten Fall-Managern demütigen lassen.

ab12
Beiträge: 1
Registriert: Do Jul 02, 2020 9:55 am

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von ab12 » Do Jul 02, 2020 10:00 am

Das vermisse ich auf keinen Fall. Man kann sich F1 über andere Kanüle anschauen, den Preis den man bei rtl fürs Zuschauen zahlen muss ist nicht minder.

alex_kre
Beiträge: 214
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von alex_kre » Do Jul 02, 2020 10:14 am

flingomin hat geschrieben:
Do Jul 02, 2020 8:23 am
Ich verstehe die Freudenschreie hier ehrlich gesagt nicht.
Ich würde sie verstehen, wenn die Zukunft im Free-TV nun wäre:

RTL weg --> Was viel besseres her.

In Wahrheit ist der Übergang aber ein anderer:

RTL weg --> GAR NICHTS MEHR!

Ich weiß nicht wer die Schreihälse gezwungen hat RTL zu schauen.
Jetzt wird natürlich argumentiert es habe nix anderes gegeben.
Jungs, da habt ihr Recht!
Und jetzt die schlechte Nachricht: Das ist dann immer noch so!
Anstatt nichts oder "schlechtes RTL" gibts bald nur noch nichts.
Für mich kein Grund mir vor Freude ins Höschen zu machen.
Aber da scheint jeder anders zu ticken.
Wage Theorie:
die Schreihälse hier, also wirklich nur hier, gucken die F1 schon längst über F1TV.

Grundsätzlich hast du aber recht, dass es schlecht ist, dass es dann gar nichts mehr gibt, andererseits war die Übertragung der letzten Jahre nie spannend kommentiert, klar waren auch meistens langweilige Rennen dabei, aber das heißt ja nicht, dass sie ihren Job auch langweilig ausüben müssen. RTL hätte lieber Kommentatoren aus der VLN ranholen sollen, die sorgen auch dafür, dass 6h Rennen oder gar das 24h Rennen zu jeder Zeit spannend ist.

meineinerseiner
Beiträge: 377
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von meineinerseiner » Do Jul 02, 2020 12:18 pm

alex_kre hat geschrieben:
Do Jul 02, 2020 9:25 am
Die englischen Kommentatoren sind witzig, kommentieren die Startphase, als wäre ein Krieg ausgebrochen und das zusammen im Einklang. Einfach top.
Die Geschmäcker sind verschieden, aber genau das geht mir bei Sky von dem Ross so dermaßen auf den Zeiger das ich den Ton wegdrehen muss. Wieviel PS brüllen (oder seufzen) beim Start los? 20000? Das langt für einen Krieg ;-)

Benutzeravatar
Maceo
Beiträge: 400
Registriert: Mi Okt 10, 2001 1:01 am
Wohnort: Hamburg/Bahamas

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von Maceo » Do Jul 02, 2020 2:14 pm

meineinerseiner hat geschrieben:
Do Jul 02, 2020 12:18 pm
Die Geschmäcker sind verschieden, aber genau das geht mir bei Sky von dem Ross so dermaßen auf den Zeiger das ich den Ton wegdrehen muss. Wieviel PS brüllen (oder seufzen) beim Start los? 20000? Das langt für einen Krieg ;-)
Jaja, aber der Sascha schreit sehr künstlich und auf Effekt!
Die englischen Jungs sind da einfach nur enthusiastisch und begeistert und reagieren auf ihre Emotionen.
Ganz andere Nummer!
Living life the easy way

Hr. Gesheimer
Beiträge: 406
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von Hr. Gesheimer » Do Jul 02, 2020 6:15 pm

alex_kre hat geschrieben:
Do Jul 02, 2020 10:14 am
RTL hätte lieber Kommentatoren aus der VLN ranholen sollen, die sorgen auch dafür, dass 6h Rennen oder gar das 24h Rennen zu jeder Zeit spannend ist.
Spannend für wen? Vermutlich für Motorsportinteressierte, die auch das Format Langstrecke abseits von LeMans schauen. Die sind aber nicht die Zielgruppe von RTL. RTL ist - schon allein aus wirtschaftlichen Zwängen - darauf angewiesen, Zuschauer zu binden, die mit Motorsport eigentlich nix am Hut haben. Deswegen auch die ziemlich parteiische Berichterstattung pro deutscher Fahrer, die Clownsanzüge von dem Ebel und die treffsichere Analyse, welche Sternchen im Paddock auf wessen Einladung wo sind.

alex_kre
Beiträge: 214
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von alex_kre » Fr Jul 03, 2020 9:00 am

Hr. Gesheimer hat geschrieben:
Do Jul 02, 2020 6:15 pm
Spannend für wen? Vermutlich für Motorsportinteressierte, die auch das Format Langstrecke abseits von LeMans schauen. Die sind aber nicht die Zielgruppe von RTL. RTL ist - schon allein aus wirtschaftlichen Zwängen - darauf angewiesen, Zuschauer zu binden, die mit Motorsport eigentlich nix am Hut haben. Deswegen auch die ziemlich parteiische Berichterstattung pro deutscher Fahrer, die Clownsanzüge von dem Ebel und die treffsichere Analyse, welche Sternchen im Paddock auf wessen Einladung wo sind.
Stimmt! So habe ich es nicht betrachtet, so gesehen verstehe ich auch das beibehalten der angewandten "Technik".
Den Enthusiasmus der VLN-Kommentatoren hätte ich dennoch gerne bei RTL (gehabt). Parteiisch können sie auch dabei gerne bleiben, sollte sich ja jeder irgendwie freuen, wenn ein deutscher Fahrer international so auftrumpfen kann.

Benutzeravatar
Maceo
Beiträge: 400
Registriert: Mi Okt 10, 2001 1:01 am
Wohnort: Hamburg/Bahamas

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von Maceo » Fr Jul 03, 2020 10:13 am

alex_kre hat geschrieben:
Fr Jul 03, 2020 9:00 am
...sollte sich ja jeder irgendwie freuen, wenn ein deutscher Fahrer international so auftrumpfen kann.
Ich tue dir den Gefallen und steige drauf ein :)
Alle aufstehen...Uunnd:

Brüh im Lichte dieses Glückes...

8-)
Living life the easy way

alex_kre
Beiträge: 214
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von alex_kre » So Jul 05, 2020 1:59 pm

Maceo hat geschrieben:
Fr Jul 03, 2020 10:13 am
Ich tue dir den Gefallen und steige drauf ein :)
Alle aufstehen...Uunnd:

Brüh im Lichte dieses Glückes...

8-)
Ja, alles klar. Danke. Cool, cool, cool, cool, cool.

Benutzeravatar
B#2K
Beiträge: 295
Registriert: Mi Okt 29, 2014 1:01 am
Wohnort: Mooresville, NC

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von B#2K » Di Jul 07, 2020 2:37 pm

Maceo hat geschrieben:
Fr Jul 03, 2020 10:13 am
Ich tue dir den Gefallen und steige drauf ein :)
Alle aufstehen...Uunnd:

Brüh im Lichte dieses Glückes...

8-)
:lol: :lol: :lol:
:top: :top: :top:
LG Marcel

Let's go racing Penske-Boys! :naughty: :green:

NASCAR Season 2020
#2 - Brad Keselowski
#12 - Ryan Blaney
#22 - Joey Logano
#21 - Matt DiBenedetto / Wood-Brothers-Ford

Racing Boar
Beiträge: 17
Registriert: Mo Jul 06, 2020 1:36 pm

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von Racing Boar » Mi Jul 08, 2020 11:06 am

"...Art und Weise, wie wir es erfahren haben..." - dürfte im Moment ein Trend sein.

Im Zusammenhang mit den drei Kommentatoren das Wort "legendär" zu bemühen, ist eindeutig übertrieben.
"Langgedient" würde hier eher passen.

Racing Boar
Beiträge: 17
Registriert: Mo Jul 06, 2020 1:36 pm

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von Racing Boar » Mi Jul 08, 2020 11:28 am

alex_kre hat geschrieben:
Do Jul 02, 2020 9:25 am
Die RTL Kommenatoren find ich für deutsche Verhältnisse gar nicht so schlimm...
Da liegt der Hund begraben - Ihr in Deutschland seid nichts anderes als Substandard gewohnt.
Wer sich über die Kommentatoren des ORF aufregt, versteht die feine Klinge dieses Humors nicht.
Kann man den deutschen Zusehern nicht übel nehmen - wer RTL gewohnt ist...

SKY war früher ein wenig besser, obwohl Surer auch nicht jedermanns Sache war. Zu Vettel - lastig. Einfach nur lästig.
Erheiternd waren immer wieder die haarsträubenden Konstruktionen, warum Vettel/Ferrari in jeglichen Situationen unbedingt einen Vorteil haben müssten - und die Gegner aus diesen Gründen benachteiligt wären.
Die Weltmeister der letzten Jahre haben sie aber jedesmal eines besseren belehrt.

Spannend wird, wer wohl ab 2021 für ServusTV kommentieren wird. ORF und ServusTV haben sich die Übertragungen ab 2021 für insgesamt drei (3) Jahre geteilt. Festgelegt, wer welches Rennen überträgt, wird jeweils zu Saisonbeginn. Ausnahme: Der GP von Ö wird von beiden Sendern übertragen. Das gibt dann den direkten Vergleich.

Im Übrigen ist die Bezeichnung Free-TV für den ORF irreführend und inkorrekt. Der ORF kassiert von jedem Österreicher mehrfach Gebühren, somit kann man beim ORF durchaus von Pay-TV reden.

Unschlagbar ist jedoch derzeit der englische Kommentar auf F1TV. Sachlich, kompetent und durchaus witzig werden hier sämtliche relevanten Themen der Formel 1 - von der Technik bis hin zu eventuellen Fahrerwechseln im nächsten Jahr - objektiv aufgearbeitet und dem Zuseher verständlich nahe gebracht. Voraussetzung dazu sind einigermaßen gute Englischkenntnisse und ein passabler Internetanschluss.

Jedenfalls wird derjenige, der sich wirklich für die Formel 1 interessiert, Mittel und Wege finden, die Übertragungen zu sehen. Auch gegen Bezahlung einer kleinen Gebühr. :mrgreen:

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4500
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: "Schwer zu verdauen": Heiko Waßer & Co. "nagen" an RTL-Ausstieg

Beitrag von Maglion » Mi Jul 08, 2020 4:49 pm

Racing Boar hat geschrieben:
Mi Jul 08, 2020 11:28 am


Unschlagbar ist jedoch derzeit der englische Kommentar auf F1TV. Sachlich, kompetent und durchaus witzig werden hier sämtliche relevanten Themen der Formel 1 - von der Technik bis hin zu eventuellen Fahrerwechseln im nächsten Jahr - objektiv aufgearbeitet und dem Zuseher verständlich nahe gebracht. Voraussetzung dazu sind einigermaßen gute Englischkenntnisse und ein passabler Internetanschluss.

Jedenfalls wird derjenige, der sich wirklich für die Formel 1 interessiert, Mittel und Wege finden, die Übertragungen zu sehen. Auch gegen Bezahlung einer kleinen Gebühr. :mrgreen:
Das Problem ist, dass es F1TV für duetsche Kunden nicht geben wird - Sky hat die Exclusivrechte. Das die F1TV Bestandskunden noch 2021 buchen können, ist da ein schwacher Trost.
SimSeat-Racer

Antworten