Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 35351
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von Redaktion » Mo Jun 15, 2020 2:01 pm

Weil sich Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton klar gegen Stierkämpfe ausgesprochen hat, wird er aus Spanien mit reichlich Kritik überhäuft

"Wir bitten das spanische Bildungsministerium darum, Stierkampf-Schulen mit sofortiger Wirkung zu schließen." Diese Aussage hat Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton unlängst in den sozialen Medien getroffen. Dass Kindern beigebracht werde, wie man Stiere quäle und töte, das sei "wahrhaft ekelhaft, Spanien", so formulierte es Hamilton.

Die Empörung in Spanien über diese Worte ist groß: Zahlreiche prominente Persönlichkeiten kritisieren Hamilton für seine Darstellung. Jose Manuel Rodriguez Uribes als spanischer Minister für Kultus und Sport etwa beanstandete Hamiltons "offensive" Wortwahl zu einer "Tradition unseres Landes", die eine "kulturelle Bedeutung" habe.

Die Stierkampf-Szene selbst meldete sich ebenfalls mit einer Retourkutsche. Der bekannte Stierkämpfer Cayetano Rivera schrieb auf Twitter: "Herr Hamilton mag also keine Stierkämpfe. Und jetzt?"



"Bevor man die Kultur eines anderen kritisiert, sollte man zumindest etwas mehr darüber in Erfahrung bringen, worüber man eigentlich spricht." Er fügte hinzu: "Lasst euch nicht von Schurken reinlegen!"

Kritik übte auch der spanische Autor und TV-Moderator Fernando Sanchez-Drago, der meinte: "Ist nicht ein Minimum an Intelligenz erforderlich, damit man den Führerschein erhält? Wie also kommt es, dass Lewis Hamilton einen gekriegt hat?"

Überraschend sind die scharfen Antworten auf Hamiltons Posting nicht: In Spanien sind Stierkämpfe überaus beliebt, auch wenn die Anzahl der Stierkämpfe seit Jahren immer weiter abnimmt.



Spanienweit gibt es aber noch immer gut 400 Stierkampfarenen für eine Branche, die insgesamt rund 200.000 Arbeitsplätze bereitstellt und pro Jahr einen Milliardenumsatz generiert.

Hamilton hatte sich zuletzt mehrfach zu politischen Themen geäußert, unter anderem zum Sturz umstrittener Statuen, über US-Präsident Donald Trump und zur Kampagne Black Lives Matter. Der frühere Formel-1-Chef Bernie Ecclestone lobte Hamilton für dieses Engagement.

Original-News aufrufen

SpeedManiac
Beiträge: 306
Registriert: Di Feb 27, 2018 4:55 pm

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von SpeedManiac » Mo Jun 15, 2020 2:25 pm

Man merkt, die Pause dauert schon viel zu lange.
Wird Zeit, dass bald wieder Rennen gefahren werden.
Da haben dann die Fahrer Zeit, sich um die wichtigen Dinge zu kümmern.
Man muss den Stierkampf nicht mögen, aber eine Tradition einfach zu verunglimpfen,
ohne genau darüber Bescheid zu wissen, ist doch etwas kühn.
Hamilton soll sich an seinen veganen Burgern vergehen und sich auf seine Arbeit als
Rennfahrer konzentrieren.
Seine Ansichten über Trump, das Weltall, den Stierkampf oder irgend welche anderen
Sachen abseits der Rennstrecke sind nicht interessant. Bitte die Welt in Hinkuft damit
zu verschonen. :kotz:

Smokey
Beiträge: 224
Registriert: Mi Aug 15, 2018 3:22 pm

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von Smokey » Mo Jun 15, 2020 4:57 pm

SpeedManiac hat geschrieben:
Mo Jun 15, 2020 2:25 pm
Man merkt, die Pause dauert schon viel zu lange.
Wird Zeit, dass bald wieder Rennen gefahren werden.
Da haben dann die Fahrer Zeit, sich um die wichtigen Dinge zu kümmern.
Man muss den Stierkampf nicht mögen, aber eine Tradition einfach zu verunglimpfen,
ohne genau darüber Bescheid zu wissen, ist doch etwas kühn.
Hamilton soll sich an seinen veganen Burgern vergehen und sich auf seine Arbeit als
Rennfahrer konzentrieren.
Seine Ansichten über Trump, das Weltall, den Stierkampf oder irgend welche anderen
Sachen abseits der Rennstrecke sind nicht interessant. Bitte die Welt in Hinkuft damit
zu verschonen. :kotz:
Sie vertreten eine interessante Interpretation von freier Meinungsäußerung. Bernie Ecclestone loben Sie für seine Äußerungen, aber Hamilton wollen Sie den Mund verbieten? Sollen alle schweigen, die nicht in ihr FPÖ-Weltbild passen?

KlausO
Beiträge: 53
Registriert: So Okt 21, 2018 2:27 pm

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von KlausO » Mo Jun 15, 2020 5:29 pm

:jupi: das hatte ich eigentlich vor ein par tagen gemeint mit einem Kommentar, der dann auch sehr rasch gelöscht wurde. ok. wenn er Weltretter werden will ist es auch gut, dann soll er verschwinden aus der F1. fertig. was hat der vorige Kommentar jetzt mit der Partei FPÖ zu tun?? sind sie "Antifa" Anhänger?? sind die besser? falls ja, was machen sie besser?? plündert die FPÖ bei seltsamen Demos Geschäfte, zünden Autos an, werfen steine, sind Berufsdemonstranten deren leben geprägt ist mit angst-zerststörungswut-dummheit-aluhutträgeranhänger. kann es nicht einfach ums wesentliche hier gehen?? Motorsport. auf eine Aktion folgt eine Reaktion. wenn vermeintliche promis in der Öffentlichkeit zu Politik, Wirtschaft oder federgleichen ihren Senf abgeben dürfen, darf ich als "ottonormalverbraucher" ihnen auch den Pappteller ins Gesicht drücken. :naughty:
ich habe den von ihnen kommentierten Kommentar nochmals durchgelesen.......in welcher Zeile wird Bernie Ecclestone gelobt, oder gar nur erwähnt?? bei allen nötigen Respekt, aber sie scheinen echt einer von denen zu sein die angst vor einer echten Demokratie haben.
kommen sie rein, können sie rausguggen

102030
Beiträge: 470
Registriert: Mo Jan 28, 2019 2:48 pm

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von 102030 » Mo Jun 15, 2020 6:42 pm

Lewis hat natürlich vollkommen recht.
Das Problem ist nur, umso mehr man Missstände und bösartige Personen kritisiert, desto stärker bündeln sie ihre Kräfte.
Hier in Deutschland bemerkt man es ganz deutlich mit den Jägern.
Sie wurden ebenfalls häufig kritisiert, aber dennoch wurden es immer mehr und mehr,
und mittlerweile bekennen sich auch unzählige Frauen zu diesem fragwürdigen Spektakel auf Deutschlands Boden.
Sogar in Grundschulen bauen pensionierte Jäger ihre Utensilien auf, um kleine Kinder zur Jagd zu inspirieren.
Den Lehrern und Eltern gefällt es.
Gegen die Ausbeutung von Tieren (für Finanzen und Freizeit) gibt es bis zum heutigen Zeitpunkt kein Rezept.
Ledier wird auch Lewis Hamilton mit diesem Einwand kläglich scheitern.

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21459
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von Feldo » Mo Jun 15, 2020 7:06 pm

KlausO hat geschrieben:
Mo Jun 15, 2020 5:29 pm
:jupi: das hatte ich eigentlich vor ein par tagen gemeint mit einem Kommentar, der dann auch sehr rasch gelöscht wurde.
Der Kommentar steht noch da. Nur die rassistische Beleidigung, die auch nicht anders zu verstehen war, wurde entfernt.
Central Service: I did the work, you now really can do the pleasure.

Analymus
Beiträge: 24
Registriert: So Jan 28, 2018 2:04 pm

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von Analymus » Mo Jun 15, 2020 8:13 pm

Das Spanier keine Ahnung haben wie es ist wenn man die Eier einklemmt, ist klar, bei deren Penis grösse die durchscnittlich 1,4 cm im erregierten zustand, können sie nicht nachvollziehen welche Quallen sie deren Tieren antun. Man muss aber immer das Positive mitnehmen, immerhin erwischt der eine oder andere Stier einen jungen Menschen, und verleiht dieser Drecks Familie unendliches Leid, worauf wir uns wieder einen ablachen können. In diesem momente finde ich es schon schade nicht diesen Idioten ins Gesicht sehen zu dürfen während ihre Inneren Organe versagen.
Noch toller währe es natürlich diese Regierung zuzusehen wie man ihnen Ihre verkümmerten Eier zuschnürt und sie winseln sehen würde.
Danke Hamilton. und.
102030 Jäger zu vergleichen mit Stierkämpfen ist das gleiche als würde man tempo sünder mit Pedophilen vergleichen. Du solltest dich mal imformieren was Jäger wirklich machen, wenn sie nicht gerade besoffen sind und ihre schwester nageln.

KlausO
Beiträge: 53
Registriert: So Okt 21, 2018 2:27 pm

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von KlausO » Mo Jun 15, 2020 8:38 pm

:lol: wow, meinst du die Worte in deinem Kommentar alle ernst?? da werde ich als rassist verunglimpft weil ich auch andere Todesopfer ins spiel gebracht habe ausser dem George Floyd und das geht in Ordnung?? welch' verlogene Gesellschaft sich doch hier versammelt. :jupi: da lob ich mir doch glatt meine Einstellung zum leben und sage zwar vieles was ich denke, aber ..............by the way, hier steige ich echt aus. das geht mir zu weit.
kommen sie rein, können sie rausguggen

Elch75
Beiträge: 266
Registriert: Sa Apr 21, 2018 2:53 pm

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von Elch75 » Mo Jun 15, 2020 10:34 pm

Analymus hat geschrieben:
Mo Jun 15, 2020 8:13 pm
Das Spanier keine Ahnung haben wie es ist wenn man die Eier einklemmt, ist klar, bei deren Penis grösse die durchscnittlich 1,4 cm im erregierten zustand, können sie nicht nachvollziehen welche Quallen sie deren Tieren antun. Man muss aber immer das Positive mitnehmen, immerhin erwischt der eine oder andere Stier einen jungen Menschen, und verleiht dieser Drecks Familie unendliches Leid, worauf wir uns wieder einen ablachen können. In diesem momente finde ich es schon schade nicht diesen Idioten ins Gesicht sehen zu dürfen während ihre Inneren Organe versagen.
Noch toller währe es natürlich diese Regierung zuzusehen wie man ihnen Ihre verkümmerten Eier zuschnürt und sie winseln sehen würde.
Danke Hamilton.
@Analymus! Das war Top :top: :top: :top:

RD-White
Beiträge: 134
Registriert: So Feb 04, 2018 2:47 am

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von RD-White » Di Jun 16, 2020 3:35 am

SpeedManiac hat geschrieben:
Mo Jun 15, 2020 2:25 pm
Man merkt, die Pause dauert schon viel zu lange.
Wird Zeit, dass bald wieder Rennen gefahren werden.
Da haben dann die Fahrer Zeit, sich um die wichtigen Dinge zu kümmern.
Man muss den Stierkampf nicht mögen, aber eine Tradition einfach zu verunglimpfen,
ohne genau darüber Bescheid zu wissen, ist doch etwas kühn.
Hamilton soll sich an seinen veganen Burgern vergehen und sich auf seine Arbeit als
Rennfahrer konzentrieren.
Seine Ansichten über Trump, das Weltall, den Stierkampf oder irgend welche anderen
Sachen abseits der Rennstrecke sind nicht interessant. Bitte die Welt in Hinkuft damit
zu verschonen. :kotz:
Bist Du noch bei Trost? Hamilton's Aussagen sind ja wohl mehr als berechtigt und ich bin sicher, daß die Mehrheit der Formel 1 Fans ihm da zustimmt. Was wir nicht brauchen, sind reaktionäre Deppen die keine Ahnung haben was in der Welt vorgeht und stattdessen das dumme Geschwätz nachäffen was ihnen irgendwelche Schreihälse und Populisten vortwittern. "Eine Tradition verunglimpfen", Dir brennt doch der Kittel!

RD-White
Beiträge: 134
Registriert: So Feb 04, 2018 2:47 am

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von RD-White » Di Jun 16, 2020 4:00 am

KlausO hat geschrieben:
Mo Jun 15, 2020 5:29 pm
:jupi: das hatte ich eigentlich vor ein par tagen gemeint mit einem Kommentar, der dann auch sehr rasch gelöscht wurde. ok. wenn er Weltretter werden will ist es auch gut, dann soll er verschwinden aus der F1. fertig. was hat der vorige Kommentar jetzt mit der Partei FPÖ zu tun?? sind sie "Antifa" Anhänger?? sind die besser? falls ja, was machen sie besser?? plündert die FPÖ bei seltsamen Demos Geschäfte, zünden Autos an, werfen steine, sind Berufsdemonstranten deren leben geprägt ist mit angst-zerststörungswut-dummheit-aluhutträgeranhänger. kann es nicht einfach ums wesentliche hier gehen?? Motorsport. auf eine Aktion folgt eine Reaktion. wenn vermeintliche promis in der Öffentlichkeit zu Politik, Wirtschaft oder federgleichen ihren Senf abgeben dürfen, darf ich als "ottonormalverbraucher" ihnen auch den Pappteller ins Gesicht drücken. :naughty:
ich habe den von ihnen kommentierten Kommentar nochmals durchgelesen.......in welcher Zeile wird Bernie Ecclestone gelobt, oder gar nur erwähnt?? bei allen nötigen Respekt, aber sie scheinen echt einer von denen zu sein die angst vor einer echten Demokratie haben.
Das wundert mich nicht, daß Ihre Kommentare rasch gelöscht werden. Sie sind kein "Ottonormalverbraucher", Sie sind ein Rechtsausleger der sich hier als Amateuragitator versucht. Für Sie hat es die Naziverbrechen wohl auch nie gegeben? Mit Demokratie haben Sie jedenfalls nichts am Hut, das machen Ihre Posts deutlich. Sie können nur jeden der sich für Menschenrechte, Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung und Tierquälerei einsetzt und öffentlich seine freie Meinung äußert, beschimpfen und verunglimpfen. Besonders, wenn er nicht arischer Herkunft ist. Da sind Sie aber hier falsch, mein Lieber. Lassen Sie uns mit Ihrem Haß in Ruhe und gehen Sie zu Ihresgleichen.

Sonoma
Beiträge: 178
Registriert: Mo Jul 23, 2018 11:01 am

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von Sonoma » Di Jun 16, 2020 8:10 am

Mir gehen Hamiltons UND Bernies politischen Kommentare sonstwo vorbei. Beide neigen oft zu gedanklich stark verkürzten Thesen und dummen plakativen Aussagen. Das sollte übrigens auch nicht der Sinn der Seite hier sein, dass sich Motorsportfans politisch ereifern, wobei MST wohl halt irgendwie Klicks generieren muss.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 30082
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von bnlflo » Di Jun 16, 2020 9:32 am

ich kritisiere ja MST auch gerne für die Qualität der Berichterstattung - aber Klicks generieren ist nun mal das Geschäftsmodell.
Wenn man was anderes will, muss man halt beispielsweise die Premium-Versionen von Motorsport.com oder Autosport abonnieren.

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21459
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von Feldo » Di Jun 16, 2020 9:47 am

RD-White hat geschrieben:
Di Jun 16, 2020 4:00 am
Das wundert mich nicht, daß Ihre Kommentare rasch gelöscht werden.
Und noch eimal, nicht sein Kommentar wurde gelöscht, sondern nur die nicht akzeptable, rassistische Bezeichnung für Hamilton wurde entfernt.

Hier im Forum geht schon sehr viel als Meinung durch, was andernorts zur sofortigen Sperre des Accounts führen würde.
Central Service: I did the work, you now really can do the pleasure.

Fairplay
Beiträge: 173
Registriert: Mo Mär 18, 2019 12:41 pm

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von Fairplay » Di Jun 16, 2020 11:44 am

Gestern hätte ich noch nicht gedacht, dass ich heute eine Hamiltonaussage verteidige und ihr vollauf zustimme.
Bei früheren Hamiltonsagern stehe ich nämlich eher auf der anderen Seite. Und auch sein gebaren als F1 Fahrer finde ich eckelhaft.
Stierkämpfe jedoch sind mit nichts zu rechtfertigen. Das merken sogar viele Spanier, die sich dagegen ausgesprochen haben.
Dieses abartige Schauspiel zeigt nur, wie bösartig sich manche Menschen verhalten.
Dass es in diesem Forum Menschen gibt, die so etwas tolerieren, finde ich beschämend.

Elch75
Beiträge: 266
Registriert: Sa Apr 21, 2018 2:53 pm

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von Elch75 » Di Jun 16, 2020 3:02 pm

Fairplay hat geschrieben:
Di Jun 16, 2020 11:44 am
Stierkämpfe jedoch sind mit nichts zu rechtfertigen. Das merken sogar viele Spanier, die sich dagegen ausgesprochen haben.
Dieses abartige Schauspiel zeigt nur, wie bösartig sich manche Menschen verhalten.
Dass es in diesem Forum Menschen gibt, die so etwas tolerieren, finde ich beschämend.
@Faiplay! Toller Beitrag :top: :top: :top:

KlausO
Beiträge: 53
Registriert: So Okt 21, 2018 2:27 pm

Re: Lewis Hamilton: Kritik aus Spanien nach Stierkampf-Kommentaren

Beitrag von KlausO » Fr Jun 19, 2020 9:20 pm

RD-White hat geschrieben:
Di Jun 16, 2020 4:00 am
Das wundert mich nicht, daß Ihre Kommentare rasch gelöscht werden. Sie sind kein "Ottonormalverbraucher", Sie sind ein Rechtsausleger der sich hier als Amateuragitator versucht. Für Sie hat es die Naziverbrechen wohl auch nie gegeben? Mit Demokratie haben Sie jedenfalls nichts am Hut, das machen Ihre Posts deutlich. Sie können nur jeden der sich für Menschenrechte, Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung und Tierquälerei einsetzt und öffentlich seine freie Meinung äußert, beschimpfen und verunglimpfen. Besonders, wenn er nicht arischer Herkunft ist. Da sind Sie aber hier falsch, mein Lieber. Lassen Sie uns mit Ihrem Haß in Ruhe und gehen Sie zu Ihresgleichen.
:jupi:
kommen sie rein, können sie rausguggen

Antworten