Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 31464
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Redaktion » Di Mai 26, 2020 1:02 pm

Wird Sebastian Vettel 2020 keine Rücksicht auf Ferrari und Charles Leclerc mehr nehmen? Piero Ferrari glaubt, dass die Situation in der Garage nicht einfach wird

Die Rollen bei Ferrari sind 2020 klar verteilt. Charles Leclerc ist die Zukunft der Scuderia, Sebastian Vettel die Vergangenheit. Während der Monegasse seinen Vertrag bis 2024 verlängerte, verlässt Vettel Ferrari am Ende des Jahres. Piero Ferrari glaubt, dass diese Konstellation in der Saison 2020 noch Probleme mit sich bringen könnte.

"Mattia Binotto muss mit einer schwierigen und ungewöhnlichen Situation umgehen, weil wir einen Fahrer haben, der am Ende der Saison gehen wird", erklärt der Sohn von Gründer Enzo Ferrari gegenüber 'Il Resto del Carlino' und ergänzt: "Ich weiß nicht, wie mein Vater mit dieser Situation umgehen würde."

"Aber er hat immer gesagt, dass das Team wichtiger als jeder Angestellte ist", erinnert er. Das betreffe auch die Fahrer. Trotzdem betont er, er habe "Vertrauen in die Entscheidungen, die getroffen wurden." Der erst 22-jährige Leclerc sei für die Ferrari-Zukunft ein "Symbol für Hoffnung und Enthusiasmus", sagt er und stellt klar: "Daher bin ich optimistisch."

Mit seinen Sorgen rund um das Thema Vettel steht er allerdings nicht alleine da. Experte Martin Brundle erklärte bei 'Sky' jüngst: "Er wird jetzt nur noch für Seb fahren. Ich denke nicht, dass es ihn besonders interessieren wird, was um ihn herum passiert. Und auch die Ambitionen von Charles Leclerc werden ihn ganz sicher nicht sonderlich interessieren!"

"Man sollte mit einem sehr mutigen und schnellen Sebastian Vettel rechnen. Ich würde ihn keinesfalls unterschätzen", so Brundle. Klar ist, dass der viermalige Weltmeister 2020 nichts mehr zu verlieren wird, weil sein Ferrari-Abschied bereits feststeht. 2021 wird er durch Carlos Sainz ersetzt. Wie es für Vettel selbst weitergeht, ist aktuell noch offen.

Original-News aufrufen

EmoHoernRockz
Beiträge: 85
Registriert: So Jul 19, 2009 1:01 am

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von EmoHoernRockz » Di Mai 26, 2020 2:09 pm

Wenn Vettel nicht spurt, wie er soll, wird man ihn freistellen. Das hätte wohl, so wie ich die Geschichte von Ferrari verstehe, auch wenn ich sie nicht miterlebte, Enzo so gemacht.
So kann man auch den Satz: "Aber er hat immer gesagt, dass das Team wichtiger als jeder Angestellte ist", verstehen.

Alternativ - und auch das wird man machen - bekommt Vettel schlechteres Material, hat zufällig Getriebe und Motorschäden, oder kommt nicht aus der Startaufstellung weg. Da kann er bei Massa und Barrichello mal nachfragen, wie Ferrari so etwas regelt.

Vettel wäre besser beraten, wenn er sowieso zurücktreten will, das jetzt schon zu machen. Er wird seinen sowieso schon schlechten Ruf 2020 nicht mehr verbessern können. Dafür wird Ferrari schon sorgen.

Benutzeravatar
Maceo
Beiträge: 399
Registriert: Mi Okt 10, 2001 1:01 am
Wohnort: Hamburg/Bahamas

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Maceo » Di Mai 26, 2020 4:46 pm

Ich frage mich, wo Seb die Motivation hernehmen soll für die letzten paar Zehntel an die absolute Grenze zu gehen. Nur um Charles zu schlagen? Für die Ehre, oder was. Nein, ich denke, dass Sebastian ähnlich performen wird wie letztes Jahr. Ab und zu wird er bei der Musik sein, aber insgesamt reicht es nicht mehr. Schon gar nicht für einen Nummer 1 Sonderstatus.
Living life the easy way

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4500
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Maglion » Di Mai 26, 2020 5:00 pm

Das wird sicher das interessanteste Teamduell und wenn das Auto Vettel liegt und er regelmäßig schneller als Leclerc ist, bekommt Ferrari Probleme. Sie können Vettel auch nicht einfach sabotieren, denn im Gegensatz zu Masse & Co. hat Vettel eine komplette Saison vor sich und weiß, dass das Kapitel Ferrari nach dieser Saison abgeschlossen ist. Das beutet, wenn Ferrari gegen ihn spielt, wird damit die Medien versorgen, so dass Ferrari ganz schlecht da steht.

Man darf auch nciht vergessen, das Vettel weltweit noch die größere Fan-Base hat und diese kann für Ferrari ein echtes Problem werden.

Oder man stelle sich vor, man benschteiligt Vettel und am Ende der WM feheln genau die Punkte, um die man ihn betrogen hat, für den WM Titel! Das würden ganz besonders die Tifosi ärgern, denn denen ist der fahrer fast egal, Hauptsache Ferrari gewinnt.

Ich denke, dass die klaren Verhältnisse bei Vettel für eine mentale Befreiung und neue Motivation sorgen wird.
Am meisten Druck wird 2020 Leclerc haben, denn er kann nur verlieren, denn dass er Vettel besiegt, setzt jeder voraus. Mal sehen wie er damit klar kommt. Er hat ja schon 2019 gezeigt, dass er unter Druck auch zu Dummheiten neigt und da Vettel eh geht, bringen auch provozoeirte Unfälle nichts, außer die Gefahr, dass er am Ende slebst als Depp da steht.

Ich bin gespannt, wie es laufen wird...... :schumi:
SimSeat-Racer

SpeedManiac
Beiträge: 305
Registriert: Di Feb 27, 2018 4:55 pm

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von SpeedManiac » Di Mai 26, 2020 5:18 pm

Wo liegt das Problem?
Sollte der Fahrer (= Vettel = Angestellter) einmal die Teamanweisungen nicht befolgen,
setzt man halt den Ersatzfahrer ins Cockpit.
Dazu kommt dann noch die fristlose Entlassung mit einhergehender Lohnkürzung (da
teamschädigendes Verhalten) und die Sache ist erledigt.

Vettel soll nicht denken, dass er sich groß was herausnehmen kann.
:naughty:

Micha_r1
Beiträge: 570
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Micha_r1 » Di Mai 26, 2020 5:24 pm

Naja wie sich die Saison gestalten wird muss man abwarten. Nur ein ist sicher Vettel hat dieses Jahr deutlich weniger Druck, dieser liegt nun bei Lec und der muss sich erstmal beweisen. Er war letztes Jahr sehr gut ohne Zweifel nur muss er das jetzt wieder liefern und nun schauen alle auf ihn. Jeder Fehler wird nun doppelt bestraft. Vettel ist aus der Schusslinier was den Druck seitens Fer angeht. Jeder der weiss wie ein Rennfahrer tickt weiss auch das er sobald im Auto sitzt gewinnen will und genau dieses Gen hat Vettel manchmal zu viel aber man wird sehen. Ich glaub an eine starke Saison von ihm und wenn es widererwartend so sein sollte das nach ein paar Rennen Vettel vorne liegen sollte wird man bei Fer schnell wieder umschwenken. Und ich laub um die Motivation um Vettel braucht man sich keine Sorge machen.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4500
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Maglion » Di Mai 26, 2020 6:13 pm

SpeedManiac hat geschrieben:
Di Mai 26, 2020 5:18 pm
Wo liegt das Problem?
Sollte der Fahrer (= Vettel = Angestellter) einmal die Teamanweisungen nicht befolgen,
setzt man halt den Ersatzfahrer ins Cockpit.
Dazu kommt dann noch die fristlose Entlassung mit einhergehender Lohnkürzung (da
teamschädigendes Verhalten) und die Sache ist erledigt.

Vettel soll nicht denken, dass er sich groß was herausnehmen kann.
:naughty:
Du stellst Dir das etwas zu leicht vor, denn hier geht es nicht um ein normales Arbeitsverhältnis, von dem die Öffentlichkeit nichts mitbekommt. Das bedeutet jede Anweisung, jede Entscheidung wird öffentlich diskutiert und Ferrari kann es sich nicht erlauben die Rennen zu manipulieren, egal für wen. Als letztes Jahr Vettel und auch Leclerc Anweisungen missachtet haben, gab es jeweils viele Stimmen PRO und CONTRA unter den Experten und Ferrari wird sich hüten, einen Fahrer zu sperren oder zu feuern, wenn das in der Allgemeinheit nicht akzeptiert wird. Um solche Situationen zu verhindern MUSS Ferrari fair spielen, dann werden die Fahrer auch keinen Aufstand machen und wenn ein Fahrer gegen den anderen Fahrer unfair spielt, muss der Teamchef das regeln, was letztes Jahr nicht funktioniert hat, weil Binotto keine Eier hat und mit solchen Situation überfordert ist. Wenn es eskaliert, dann wird Binotto mit großer Sicherheit einen Hauptschuld daran tragen. Und mich würde es nicht wundern, dass wenn Ferrari zum Einen nicht konkurrenzfähig ist UND es dann im Team noch zu einer Eskalation zwischen Leclerc, Vettel und dem Team kommt, dass Binotto das Team auch verlassen muss. Nach 2019 ist Binotto für mich schon angezählt....... Als Teamchef ist er eine Pfeife.
SimSeat-Racer

HerrMaier
Beiträge: 52
Registriert: Di Jan 22, 2019 1:06 pm

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von HerrMaier » Di Mai 26, 2020 7:21 pm

EmoHoernRockz hat geschrieben:
Di Mai 26, 2020 2:09 pm
Wenn Vettel nicht spurt, wie er soll, wird man ihn freistellen. Das hätte wohl, so wie ich die Geschichte von Ferrari verstehe, auch wenn ich sie nicht miterlebte, Enzo so gemacht.
So kann man auch den Satz: "Aber er hat immer gesagt, dass das Team wichtiger als jeder Angestellte ist", verstehen.

Alternativ - und auch das wird man machen - bekommt Vettel schlechteres Material, hat zufällig Getriebe und Motorschäden, oder kommt nicht aus der Startaufstellung weg. Da kann er bei Massa und Barrichello mal nachfragen, wie Ferrari so etwas regelt.

Ich bezweifel das Ferrari absichtlich eins der Auto manipuliert, sollte da etwas passieren die Presse würde das Team zerreißen. Da würde ich eher denke das Ferrari Vettel feuert, sollte das den überhaupt möglich sein....

Maik Aefer
Beiträge: 337
Registriert: Mo Jun 04, 2018 9:19 am

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Maik Aefer » Di Mai 26, 2020 9:19 pm

EmoHoernRockz hat geschrieben:
Di Mai 26, 2020 2:09 pm
...
SpeedManiac hat geschrieben:
Di Mai 26, 2020 5:18 pm
...
Na ihr beide habt ja mal Vorstellungen. Die Idee das man absichtlich einen Vettel sabotiert damit Leclerc gut da steht ist schon mal lächerlich denn in dieser brisanten Situation wird jede Kamera und jedes Mikrofon auf Ferrari gerichtet sein. Dazu würde es auch eher schwierig werden einen Fahrer wie Vettel zu entlassen da es sich nicht um irgendeinen Fahrer sondern einen mehrfachen Weltmeister handelt was medial schon schwer erklärbar wäre.

Ihr scheint wohl vergessen zu haben das es sich hier um die richtig echte Formel 1 handelt und nicht um das Spiel auf der Spielkonsole. Es geht also hier um die ganz großen Mio. Vettel ist so schnell das er viele wichtige Punkte in der WM liefern würde und das wiederum bedeutet das er pures Geld einbringen kann weil die FIA nach Punkten und Plätzen dicke Prämien bezahlt. Ferrari hat nämlich auch keine Gelddruckmaschine zu Hause und braucht wie alle anderen Teams jeden Euro den sie kriegen können. Es wäre also ein super teures und riskantes Projekt einen Punktelieferanten wie Vettel zu sabotieren.

Im übrigen wäre es auch gar nicht so einfach Vettel raus zu schmeißen. Da müsste Vettel schon so einen absolut extremen noch nie gesehenen Bock schießen das es eher unwahrscheinlich ist. Ferrari hatschließlich in der Vergangenheit zu oft Probleme mit den Fahrern ohne Konsequenzen durchgehen lassen. Vettel könnte sich da schon mal darauf berufen und wenn er es nicht tun würde dann gäbe es immer noch die Medien die da garantiert nachhaken würden.

Dazu käme dann noch das Vettel der entgegen Ferrari nichts zu verlieren hat eine fristlose Kündigung wohl nicht auf sich sitzen lassen würde und höchstens einer Freistellung bei weiterführender Bezahlung zustimmen würde. Ferrari würde also einen Punktegaranten entlassen der weiter sehr viel Geld kosten würde und schwer vergleichbar ersetzt werden könnte was dann aber ein weiteres Fahrergehalt für Ferrari bedeuten würde.

Ferrari bleibt also kaum etwas anderes übrig als fair zu spielen und beide Fahrer frei fahren zu lassen. Falls es dann mal zu Entscheidungen pro Leclerc kommen müsste können sie eigentlich nur darauf hoffen das Vettel mehr Anstand als sein Arbeitgeber hat was abzuwarten wäre.

RD-White
Beiträge: 93
Registriert: So Feb 04, 2018 2:47 am

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von RD-White » Mi Mai 27, 2020 2:23 am

EmoHoernRockz hat geschrieben:
Di Mai 26, 2020 2:09 pm
Wenn Vettel nicht spurt, wie er soll, wird man ihn freistellen. Das hätte wohl, so wie ich die Geschichte von Ferrari verstehe, auch wenn ich sie nicht miterlebte, Enzo so gemacht.
So kann man auch den Satz: "Aber er hat immer gesagt, dass das Team wichtiger als jeder Angestellte ist", verstehen.

Alternativ - und auch das wird man machen - bekommt Vettel schlechteres Material, hat zufällig Getriebe und Motorschäden, oder kommt nicht aus der Startaufstellung weg. Da kann er bei Massa und Barrichello mal nachfragen, wie Ferrari so etwas regelt.
Da braucht Vettel nicht nachfragen, das weiß er doch schon nach den neun Boxenstops im vergangenen Jahr, welche Ferrari unglücklicherweise und zufällig immer bei ihm versemmelt hat. Und die neuesten Entwicklungsstufen wird natürlich erst einmal Leclerc bekommen, das ist klar. Aber wie bereits diskutiert, das wird ihn nicht abhalten nur für sich zu fahren. Eine Freistellung mitten in der Saison ist eine etwas naive Vorstellung. PR-mäßig wäre das ein Desaster (damit ist bereits der alte Enzo auf die Nase gefallen) und durch wen sollen die ihn denn so kurzfristig ersetzen.

AppleHH
Beiträge: 12
Registriert: Do Feb 01, 2018 11:29 pm

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von AppleHH » Mi Mai 27, 2020 4:48 am

hi,
wie gut Vettel sein kann hängt natürlich vom Team ab die den Boliden stellen.
dabei ist es egal wer die Punkte holt ... nur viele müssen es sein.
deshalb wird man Vettel nicht grundsätzlich benachteiligen, aber er wird nicht mehr an der Entwicklung teilhaben.

in diesem Fall ist es weniger schlimm da die 1/2 Saison von der Zeit her abgelaufen ist und in der verbleiben Saison nicht mehr so viel kommen kann.

das er seinen No.1 Status verloren hat macht nur in gewissen Situationen ein möglichen Vorteil.
von der Situation wird Vettel dann entscheiden was er macht wobei alle genau hin-gucken werden.

ich denke Vettel wird nicht unbedingt "sich selbst" schaden wollen aber seine Entscheidungen während eines Rennen könnte sich von der besprochenen Strategie unterscheiden.
Er könnte z.b. länger mit den Reifen, wenn die es hergeben, fahren wenn er meinst damit in eine bessere Position zu kommen.

Ich sehe die Ferrari Boliden nach den Test auch nicht auf Podiums-Kurs und ob man auf Platz 4 oder 5 ankommt ....
Ich denke man wird einen ruhigeren Vettel sehen der nur noch Spass haben will und das ist eine gute Motivation.

was dann kommt ... wir werden es wohl HIER zuerst erfahren :schumi:

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4500
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Maglion » Mi Mai 27, 2020 8:19 am

AppleHH hat geschrieben:
Mi Mai 27, 2020 4:48 am
Ich sehe die Ferrari Boliden nach den Test auch nicht auf Podiums-Kurs und ob man auf Platz 4 oder 5 ankommt ....
Zwischen den Tests und dem Lockdown der Teams lag je etwas Zeit und diese werden einige Teams besser genutzt haben, als andere. Zudem weiß niemand, wer mit welchem Setup bei den Tests gefahren ist und wer evtl. nicht alles gezeigt hat bzw. nicht alles zeigen konnte.
Ich bin beim ersten GP gespannt, wie sich die tatsächlichen Kräfteverhältnisse darstellen. Man kann nur hoffen, dass Ferrari bei der Musik ist, ansonsten wird das Thema Ferrari / Leclerc / Vettel wohl kein großes Thema werden, weil sich alle nur fragen, wan Binotto abgeschossen wird..... ;) :D :naughty:
SimSeat-Racer

Snip
Beiträge: 548
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Snip » Mi Mai 27, 2020 8:52 am

Ferrari muss Vettel nicht sabotieren. Ferrari wird ihm einfach keinen Undercut mehr schenken wie in Singapur und keinen Windschatten am Start ermöglichen wie in Sotchi. Den Rest erledigt Leclerc.

Sao Paolo war nur der Anfang. Ich denke wir werden solche Szenen in dieser Saison bestimmt noch ein paar Mal sehen. Beim zweiten oder dritten Unfall wird Vettel freigestellt.

Benutzeravatar
bnlflo
Beiträge: 29542
Registriert: Mo Sep 16, 2002 1:01 am
Wohnort: CCAA

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von bnlflo » Mi Mai 27, 2020 10:34 am

Redaktion hat geschrieben:
Di Mai 26, 2020 1:02 pm
"Ich weiß nicht, wie mein Vater mit dieser Situation umgehen würde."
Gar nicht. Sein Vater ist tot.
I'm not saying I am Batman, I am just saying no one has ever seen me and Batman in the same room.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4500
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Piero Ferrari: Binotto steht wegen Vettel 2020 vor "schwieriger Situation"

Beitrag von Maglion » Mi Mai 27, 2020 6:19 pm

Snip hat geschrieben:
Mi Mai 27, 2020 8:52 am
Sao Paolo war nur der Anfang. Ich denke wir werden solche Szenen in dieser Saison bestimmt noch ein paar Mal sehen. Beim zweiten oder dritten Unfall wird Vettel freigestellt.
Wenn ich mich nicht täusche, hat letzte Jahr Leclerc die Windschattenhilfe von Vettel öfters genutzt, als umgekehrt. Wenn dieses Jahr also niemand mehr dem Teamkollegen hilft, ist Leclerc im Vergleich zu 2019 etwas im Nachteil. :wink2:

Ich könnte mir gut vorstellen, dass Ferrari in Punkto Setup, Testarbeit & Co. von Vettel mehr Profitieren, als von Leclerc und auch alle darauf angewiesen sind, dass Vettel einen gut Job macht, um wenigstens ansatzweise bei der Musik zu sein.

Wenn es dumm läuft, ist Ferrari 2020 nur noch 3. Kraft und kann mit Glück mal ein Podiums abstauben, wenn RedBull und Mercedes patzen.

Wann geht die Sasion eigentlich los? Bin da absolut nicht mher auf dem Laufenden.......hatte die Saison eigentlich schon abgehakt, aber mit den aktuellen Ereignissen, könnte es evtl. doch noch interessant werden. :D
SimSeat-Racer

Antworten