Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 30064
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von Redaktion » Di Mär 10, 2020 2:04 pm

Red Bull vermutet, dass am 2020er-Mercedes nicht nur das Lenksystem DAS illegal ist, und kündigt für den Grand Prix von Australien einen Protest an

Die Formel-1-Saison 2020 hat noch nicht einmal begonnen, da gibt's zwischen den Teams schon die ersten juristischen Streitereien. Während es rund um "Ferrarigate" weiterhin brodelt, weil die FIA in ihrem Antwortschreiben an die sieben Nicht-Ferrari-Teams keinerlei Einlenken signalisiert hat, droht beim Grand Prix von Australien in Melbourne am kommenden Wochenende (Formel 1 2020 live im Ticker!) die nächste Affäre.

Dabei geht's um das brandneue DAS-Lenksystem von Mercedes, das bei den Wintertests in Barcelona für Schlagzeilen gesorgt hat. Die FIA hat Mercedes während der Entwicklungsphase zwar signalisiert, dass das System ihrer Einschätzung nach legal sei. Doch "rechtsverbindlich" können das nur die FIA-Rennkommissare an einem Rennwochenende beurteilen.

Und genau die will Red Bull offenbar in Melbourne bemühen: "Für uns entspricht das System nicht den Regeln. Deshalb werden wir protestieren, wenn Mercedes das System in Melbourne einsetzt", kündigt Motorsportkonsulent Helmut Marko gegenüber 'F1-Insider.com' an.

Ob DAS legal ist oder nicht, daran scheiden sich selbst in Fachkreisen die Geister. Die Experten können sich noch nicht einmal darauf einigen, ob das System nun als Teil der Lenkung oder als Teil der Radaufhängung zu bewerten ist. Das ist für die Beurteilung der Legalität aber nicht unerheblich.



Tatsache ist: 2021 wird es DAS in der Formel 1 nicht mehr geben. Dass die FIA im Reglement-Entwurf für die nächste Saison jenes Schlupfloch gestopft hat, das sich die Mercedes-Ingenieure 2020 noch zunutze machen, wurde bei 'Motorsport-Total.com' zuerst berichtet.

Laut Informationen von 'auto motor und sport' droht Mercedes ein zweiter Protest aus dem Red-Bull-Camp, und zwar im Bereich der hinteren Bremsbelüftungen. Die werden laut Artikel 11.5 des Technischen Reglements als "Teil des Bremssystems" betrachtet. Das bedeutet, dass die Bremsbelüftungen oben wie unten maximal 160 Millimeter von der Radmitte entfernt sein dürfen.

Während bei Red Bull und Ferrari die aerodynamisch geformten Bremsbelüftungen eindeutig nur innerhalb des erlaubten Bereichs liegen, sind die Mercedes-Designer in eine Grauzone im Reglement vorgestoßen. Das Mercedes-Konzept zweckentfremdet sozusagen eine strukturell tragende Komponente der Radaufhängung als Aero-Struktur.



Ob das nun illegal ist oder cleveres Ausnutzen einer Grauzone, müssen die Experten der FIA beurteilen. Die haben auf eine diesbezügliche Anfrage von Red Bull inzwischen reagiert, berichtet 'auto motor und sport'. Heißt: Alle betroffenen Teams (neben Mercedes vermutlich Racing Point) müssen die fraglichen Öffnungen entweder vorne oder hinten sofort stopfen.

Das ist zumindest eine Übergangslösung, die für die ersten beiden Saisonrennen gestattet wird. Weil es in der Kürze der Zeit nahezu unmöglich gewesen wäre, eine neue Radaufhängung zu konstruieren und produzieren, schließlich befindet sich das Material bereits auf dem Weg. Ab dem dritten Rennen müssen Mercedes & Co. dann komplett umbauen.

Daran, dass sich die drei Topteams Mercedes, Ferrari und Red Bull mit gegenseitigen Verdächtigungen, FIA-Anfragen und sonstiger Schmutzwäsche gerade regelrecht eindecken, erkennen wir: Vom politischen "Tauwetter" zwischen den großen Rivalen, von dem noch vor einem Jahr die Rede war, ist nicht mehr viel übrig geblieben ...

Original-News aufrufen

zie_tec
Beiträge: 141
Registriert: Mo Sep 24, 2018 7:56 am

Re: Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von zie_tec » Di Mär 10, 2020 3:01 pm

Ja aber Mercedes schummelt doch nicht ;-)

cessnajet
Beiträge: 7
Registriert: Mi Mär 04, 2020 11:43 am

Re: Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von cessnajet » Di Mär 10, 2020 3:44 pm

Die alten Geschichten
Marko ist nun mal ein Neidhals und Stinkstiefel.

mamola
Beiträge: 91
Registriert: Sa Jul 07, 2018 2:26 pm

Re: Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von mamola » Di Mär 10, 2020 3:52 pm

Die müssen sich über Ferrari nicht aufregen, die sind keinen Deut besser.

Benutzeravatar
B#2K
Beiträge: 273
Registriert: Mi Okt 29, 2014 1:01 am
Wohnort: Mooresville, NC

Re: Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von B#2K » Di Mär 10, 2020 4:08 pm

Die weiträumige Auslotung des Reglement ist nicht gleich Schummeln.
Erst wenn, wie bei Ferrari, der Vorgang gedeckt wird, ist es Schummelei!

Außerdem haben die Features am Mercedes noch keine Auswirkungen auf die Rennergebnisse, auch anders als bei dem lahmen Gaul...
LG Marcel

Let's go racing Penske-Boys! :naughty: :green:

NASCAR Season 2020
#2 - Brad Keselowski
#12 - Ryan Blaney
#22 - Joey Logano
#21 - Matt DiBenedetto / Wood-Brothers-Ford

AlphaSigma
Beiträge: 157
Registriert: Sa Feb 29, 2020 2:25 am

Re: Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von AlphaSigma » Di Mär 10, 2020 11:10 pm

zie_tec hat geschrieben:
Di Mär 10, 2020 3:01 pm
Ja aber Mercedes schummelt doch nicht ;-)
Würde mal behaupten, dass das offizielle und dokumentiert Anfragen wegen DAS, sowie das O.k. für DAS wohl nur für total verblendete Ferrari Fanboys das Selbe ist, wie Ferrarigate!
Und diese besagten Öffnung, wurde ja für jeden ersichtlich gezeigt und das Untersagen öffentlicht kommuniziert, also für alle klar ersichtlich und verständlich, sowie schnell und eindeutig.
Aber o.k., für einen Ferrari Fan ist dass das Selbe wie Ferrarigate und natürlich eine willkommen Ablenkung von Ferraris Sauereien.

Benutzeravatar
2CV
Beiträge: 1332
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von 2CV » Mi Mär 11, 2020 12:57 pm

:jupi:
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Benutzeravatar
Maceo
Beiträge: 340
Registriert: Mi Okt 10, 2001 1:01 am
Wohnort: Hamburg/Bahamas

Re: Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von Maceo » Mi Mär 11, 2020 1:25 pm

:ohw:
Living life the easy way

Zed
Beiträge: 261
Registriert: Di Jun 12, 2018 4:35 pm

Re: Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von Zed » Mi Mär 11, 2020 2:32 pm

immerhin macht denen die Fia kein zugeständniss und verschweigt es.

Benutzeravatar
2CV
Beiträge: 1332
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von 2CV » Mi Mär 11, 2020 4:13 pm

Das Prob hier ist, daß es so dämlich konstruiert ist, daß es selbst für den Gutwilligsten schwierig wird, es als 'nicht beweisbar' zu bezeichnen.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

SpeedManiac
Beiträge: 303
Registriert: Di Feb 27, 2018 4:55 pm

Re: Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von SpeedManiac » Mi Mär 11, 2020 4:43 pm

Jetzt kommen sie wieder aus den Löchern, die Ferrari - Anbeter.
Fakt ist, dass sich MB nichts hat zu Schulden kommen lassen - im Gegensatz zu den roten Betrügern.
Dass jetzt protestiert wird, ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten.
Red Bull sieht seine heurigen Felle schon jetzt davon schwimmen, also muss schnell ein Protest her.
Wird allerdings nichts nützen. Gut so!

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 3045
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von flingomin » Do Mär 12, 2020 8:23 am

SpeedManiac hat geschrieben:
Mi Mär 11, 2020 4:43 pm
Red Bull sieht seine heurigen Felle schon jetzt davon schwimmen, also muss schnell ein Protest her.
Wird allerdings nichts nützen. Gut so!
Es sei denn, auch Ferrari springt mit auf den Protestzug auf.
Dann wird's verboten.
Garantiert!

Benutzeravatar
2CV
Beiträge: 1332
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Nicht nur wegen DAS: Red Bull kündigt Protest gegen Mercedes an

Beitrag von 2CV » Do Mär 12, 2020 9:18 am

Man darf sich natürlich nicht fragen, wie Benz die letzten 6 Jahre Dauerdoppel-WM werden konnte, wenn die FIA so pro-Ferrari und contra-Benz ausgerichtet ist.

Sowieso ist der letzte Ferrarititel 12 Jahre her.

Aber Klarsicht und gesunder Menschenverstand sind nichts, was der Herr vom Himmel geschmissen hat...
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Antworten