Zak Brown über Racing Point: Kopie wird das Original niemals besiegen

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 30297
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Zak Brown über Racing Point: Kopie wird das Original niemals besiegen

Beitrag von Redaktion » Mi Mär 04, 2020 7:24 am

Zak Brown erklärt, warum es für McLaren keine Option ist, einen Ansatz wie Racing Point zu verfolgen: Mercedes lieber besiegen und nicht kopieren!

Der RP20 sorgt weiter für Gesprächsstoff. Weil Racing Point den Mercedes W10 des Vorjahres zu großen Teilen kopierte, sieht sich das Team seit den Tests in Barcelona einiger Kritik ausgesetzt. Die nackten Zahlen scheinen der ehemaligen Force-India-Truppe bei ihrem Ansatz allerdings recht zu geben. Experten sehen den RP20 aktuell an der Spitze des Formel-1-Mittelfeldes.

McLaren-Boss Zak Brown erklärt, warum sein Team trotzdem nicht auf die Kopiertaktik setzen wird: "Wenn du Weltmeister werden willst, musst du dir etwas Besseres einfallen lassen als das, was Mercedes hat. Wenn du nur deren Auto kopierst und sie immer einen Schritt voran sind, dann wirst du sie nie besiegen", so Brown gegenüber 'Sky'. Und mittel- bis langfristig möchte McLaren wieder Weltmeister werden.

"Es ist eine gute Methode, um in der Startaufstellung nach vorne zu kommen", räumt Brown ein und erklärt: "Es hängt immer vom Umfeld des Rennteams ab. Es gibt viele Ingenieure, die stolz auf das sein wollen, was sie entwickelt haben - die nicht einfach eine fremde Idee übernehmen wollen." Auch deswegen sei es nicht der Anspruch von McLaren, nur bei anderen Teams "abzuschreiben".

"Was Mercedes mit dem DAS gemacht hat, finde ich fantastisch. Ich finde, darum geht es in der Formel 1: um Innovation", nennt Brown ein Beispiel und ergänzt: "Unsere Sorge im Bezug auf das Reglement ist die, dass der Abstand zwischen den Topteams und dem Rest noch stärker einzementiert wird, wenn das [Racing-Point-Modell] zur Regel wird. Denn dann ist klar, wer vorne ist."

"Wenn du näher rankommen willst, dann ist dieser Ansatz gut. Aber wenn du Mercedes schlagen willst, dann wird das so nicht gehen. Und das ist unser Ziel", betont Brown noch einmal ganz eindeutig. Er ist sich aber auch bewusst, dass das nicht 2020 und auch "definitiv nicht nächstes Jahr" klappen wird. "In Zukunft ist das das Ziel", stellt er klar und erklärt: "Darauf arbeiten die Männer und Frauen von McLaren hin."

"Es wird definitiv nicht einfach, und es wird definitiv nicht nächstes Jahr passieren. Aber glauben wir, dass wir sie besiegen können? Wir werden unser Bestes geben und es versuchen", sagt Brown und ergänzt: "Wenn du aber ihre Designkonzepte verwendest, wird dir das nicht gelingen. Wenn du sie besiegen willst, musst du etwas entwickeln, was cleverer ist als das, was sie haben."

Original-News aufrufen

CruiseControl
Beiträge: 121
Registriert: Fr Jun 30, 2017 1:01 am

Re: Zak Brown über Racing Point: Kopie wird das Original niemals besiegen

Beitrag von CruiseControl » Do Mär 05, 2020 6:51 am

Diese Argumentation ist so, so, so steinalt. McLaren ist aktuell ein Mittelfeld-Team, und bräuchte sich solche Gedanken eigentlich nicht zu machen. Nur die eigene Tradition scheint die Teamführung mit Zak Brown zu solchen Aussagen zu zwingen. Die Aussage wäre viel spannender und glaubhafter, würde man am aktuellen McLaren echte Innovationen finden - immerhin hat das Team mal vor Jahren den F-Schacht gebracht. Merke: Erst eigene Innovationen machen Top-Teams, nicht das Gerede über die eigene Vergangenheit, und die eigenen Ansprüche!

Benutzeravatar
B#2K
Beiträge: 278
Registriert: Mi Okt 29, 2014 1:01 am
Wohnort: Mooresville, NC

Re: Zak Brown über Racing Point: Kopie wird das Original niemals besiegen

Beitrag von B#2K » Do Mär 05, 2020 12:28 pm

So so, McLaren möchte Mercedes besiegen...
Gut, ich möchte auch Geld bekommen ohne zu arbeiten...

Wünschen ist ja noch erlaubt :lol:
LG Marcel

Let's go racing Penske-Boys! :naughty: :green:

NASCAR Season 2020
#2 - Brad Keselowski
#12 - Ryan Blaney
#22 - Joey Logano
#21 - Matt DiBenedetto / Wood-Brothers-Ford

Antworten