Toto Wolff: Formel 1 leidet nicht unter der Mercedes-Dominanz

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 35573
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Toto Wolff: Formel 1 leidet nicht unter der Mercedes-Dominanz

Beitrag von Redaktion » So Feb 16, 2020 8:21 pm

Haben die Formel-1-Fans aufgrund der Mercedes-Dominanz das Interesse an der Königsklasse verloren? Toro Wolff glaubt nicht an diese These ...

Mercedes-Teamchef Toto Wolff weist die Behauptung zurück, dass die Formel-1-Fans der Königsklasse aufgrund der Mercedes-Dominanz der den Rücken kehren. Er sieht die Spitzenkategorie des Formelsports "auf einem guten Weg".

15 von 21 Rennen hat Mercedes im Jahr 2019 gewonnen, um letztlich zum sechsten Mal in Folge die Team- und Fahrermeisterschaft zu holen. Sowohl die Fans als auch interessierte Hersteller, die einen Einstieg in die Formel 1 abwägen, kritisieren die Dominanz des deutschen Teams. Wolff glaubt aber, dass es genügend Geschichten abseits der Weltmeisterschaft gibt, die die Formel 1 interessant machen.

"Mercedes hat den sechsten Titel geholt, aber schauen deshalb weniger Leute zu? Es gibt meiner Meinung nach noch immer viel Bewegung und unvorhersehbare Entwicklungen", so Wolff. "Vor einem Wochenende war nie klar, ob Ferrari oder Red Bull auf die Pole fahren werden. Außerdem war nie klar, ob vielleicht Max Verstappen ein Rennen gewinnt."

Ein weiterer Punkt pro Formel 1 ist der Konflikt der Generationen, also Sebastian Vettel gegen Charles Leclerc und Verstappen gegen Weltmeister Lewis Hamilton. Wolff glaubt, dass diese Storyline viele Zuschauer in den Bann zieht: "Es ist toll, dass die jüngere Fanbasis wächst", so der Mercedes-Teamchef. "Insgesamt sind wir auf einem guten Weg."

Ein Blick auf die Zahlen ist lohnenswert: Die Formel 1 spricht von 1,9 Milliarden Zuschauern im Jahr 2019, was ein neuer Rekord seit der Saison 2012 darstellt. Außerdem wurden auch die Interaktionen auf den sozialen Medien und den digitalen Kanälen der Königsklasse deutlich gesteigert.

Pay-TV scheint dabei ebenfalls keine Hürde sein, wie Wolff erklärt: "Während das lineare Fernsehen langsam schrumpft, gilt das nicht für die Formel 1. Es ist eine der Sportarten, deren Zuschauerschaft wächst und das, obwohl einige Länder die Formel 1 hinter eine Paywall gezogen haben. Im Jahr 2019 gab es fast zwei Milliarden Zuschauer, davon 419 Millionen Unique Viewers."

Laut Wolff ist die Formel 1 der am schnellsten wachsende Sport auf sozialen Medien. "Selbst die amerikanischen Ligen können da nicht mithalten", sagt er. "Wir sind also auf einem guten Weg. Liberty Media hat einen guten Job gemacht, als sich die Formel 1 den sozialen Medien geöffnet hat. Das war vorher nicht der Fall. Im Vergleich zu anderen Sportarten sind die Zahlen riesig."

Original-News aufrufen

Gondil
Beiträge: 21
Registriert: So Jul 24, 2016 1:01 am
Wohnort: Göttingen

Re: Toto Wolff: Formel 1 leidet nicht unter der Mercedes-Dominanz

Beitrag von Gondil » Mo Feb 17, 2020 8:51 am

Wieso wird eigentlich der Chef des größten Betrügehaufens zu so etwas befragt?!?

KlausO
Beiträge: 53
Registriert: So Okt 21, 2018 2:27 pm

Re: Toto Wolff: Formel 1 leidet nicht unter der Mercedes-Dominanz

Beitrag von KlausO » Mo Feb 17, 2020 8:55 am

bin mir nicht sicher, wovon herr Wolff nachts träumt. :jupi: die Dominanz des Teams ist so gravierend schlecht für die F1 wie nie eine davor. es wird immer wieder das Argument der Red Bull Dominanz herangezogen um die von MERC abzuschwächen. schaut man sich alleine die Zeitabstände der jeweiligen "Dominanz" an, dann erkennt man als Realist das das eine sehr klare Sprache spricht. die Umstellung auf diese absurden Motoren Formel kommt noch erschwerend dazu. noch dazu kommt, dass eben MERC als einziges Team beim austüfteln dieser unsäglichen Formel zugegen war. sie wussten dass diese Dominanz kommen wird und bleiben wird bis mindestens 2021-da bekanntlich in dieser zeit den anderen Teams es unmöglich macht den motorentechnischen Rückstand aufzuholen. alleine das, macht die ewige schönrederei des Herrn Wolff nur zur Farce. in den letzten jahren reichte es, einen kurzen blick auf diverse Plattformen abends nach den rennen zu werfen.
kommen sie rein, können sie rausguggen

Benutzeravatar
2CV
Beiträge: 1657
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Toto Wolff: Formel 1 leidet nicht unter der Mercedes-Dominanz

Beitrag von 2CV » Mo Feb 17, 2020 9:55 am

@Gondil: Das ist heutzutage nicht mehr wie früher, als man seine Fragen geschickt vorbereitete und dann damit zur betrffnd. Person ging oder in die Pressekonferenz. Heutzutage mußt du die Fragen vorher einreichen und die checken das vorab durch, ändern jene, die ihnen so nicht passen, und streichen jene, die sie nicht wollen und als Ersatz erfinden sie selbst ein paar Fragen.

Meist aber schicken die Einem heutzutage eine Mail, wo die Fragen schon drinstehen. Die darfst du stellen und mehr nicht. Und wenn du dich nicht dran hälst, kommste nicht mehr ins Pressezentrum rein und kriegst auch keine sonstigen Termine mehr. :-P
Zuletzt geändert von 2CV am Mo Feb 17, 2020 9:59 am, insgesamt 1-mal geändert.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Benutzeravatar
2CV
Beiträge: 1657
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Toto Wolff: Formel 1 leidet nicht unter der Mercedes-Dominanz

Beitrag von 2CV » Mo Feb 17, 2020 9:57 am

Es war früher nicht Alles schlechter und das, was gut war, hätte man nicht ändern sollen.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Antworten