"Fake-Welt": Stoffel Vandoorne rechnet mit Formel 1 und McLaren ab

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 27356
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

"Fake-Welt": Stoffel Vandoorne rechnet mit Formel 1 und McLaren ab

Beitrag von Redaktion » Mi Nov 27, 2019 11:35 am

Stoffel Vandoorne verrät, warum er der Formel 1 nicht nachtrauert - Die Königsklasse sei sehr politisch, weshalb er bei McLaren regelmäßig zurückstecken musste

Stoffel Vandoorne scheint die Formel 1 nicht zu vermissen. Der Belgier fuhr 2017 und 2018 zwei Saisons für McLaren und wechselte anschließend in die Formel E. Im Gespräch mit dem belgischen 'Sport/Voetbalmagazine' rechnet er nun mit der Königsklasse und seinem Ex-Team ab. Dort sagt er, die Formel 1 sei eine "Fake-Welt", in der alle nur eigene Interessen verfolgen.

"In der Formel E, Le Mans oder der WEC geht es momentan um pures Racing. Du kommst her, um Rennen zu fahren - nicht, um Politik zu machen", so Vandoorne, der nach seinem Formel-1-Abschied auch einige Rennen in der Langstrecken-WM (WEC) gefahren ist. In der Königsklasse habe sich bei McLaren immer alles nur um seinen Teamkollegen Fernando Alonso gedreht.

"Ich hatte nie Probleme mit ihm. Aber er bekam immer, was er wollte", berichtet der 27-Jährige und ergänzt: "Es gab immer zwei oder drei Leute ihm Team, die dafür gesorgt haben, dass alles so lief, wie Fernando es wollte." Alonso habe im Team viel mehr Unterstützung als er selbst genossen und auch das bessere Material bekommen. Auch deshalb sei er meistens hinter dem Spanier gelandet.

"McLaren hat mich nie gebeten, hinter ihm ins Ziel zu kommen. Aber im Rennen wollten sie, dass ich ihn überholen lasse. Das haben sie fast immer gemacht", so Vandoorne. In der WM hatte er gegen Alonso zweimal das Nachsehen. 2017 hatte der zweimalige Weltmeister die Nase mit 17:13 Punkten vorne, 2018 sogar mit 50:12. Das Qualifyingduell konnte Alonso 2018 mit 21:0 für sich entschieden.

Mit seinem neuen Job als Mercedes-Pilot in der Formel E ist Vandoorne zufrieden. "Es ist eine der kompetitivsten Meisterschaften, in denen ich je gefahren bin. Viele Fahrer haben Formel-1-Erfahrung", erklärt er und ergänzt: "Die Formel 1 bleibt die größte Meisterschaft, aber die Formel E ist direkt darunter." Die Elektroserie sei zudem "die Zukunft", sagt er und erklärt: "Darum kommen mehr und mehr Hersteller."

Dass Vandoorne irgendwann noch einmal Vollzeit in die Formel 1 zurückkehrt, erscheint nach diesen Aussagen eher unwahrscheinlich. Aktuell ist er der Königsklasse als Simulatorfahrer für Mercedes noch verbunden.

Original-News aufrufen

Darkstar
Beiträge: 187
Registriert: Mo Feb 12, 2007 1:01 am

Re:

Beitrag von Darkstar » Mi Nov 27, 2019 3:52 pm

Ähm.., es liegt in der Natur der Sache, dass überall wo es in unserer Gesellschaft um viel Geld geht, nie fair gespielt wird.
Entweder trittst du den Leuten in Kreuz, oder sie treten dir ins Kreuz.

Deswegen sind Leclerc und Verstappen auch so erfolgreich.

F1Fan65
Beiträge: 81
Registriert: Mo Mär 26, 2018 11:41 am

Re:

Beitrag von F1Fan65 » Mi Nov 27, 2019 5:03 pm

In der WM hatte er gegen Alonso zweimal das Nachsehen. 2017 hatte der zweimalige Weltmeister die Nase mit 17:13 Punkten vorne, 2018 sogar mit 50:12. Das Qualifyingduell konnte Alonso 2018 mit 21:0 für sich entschieden.
Bei so einer Statistik sollte man lieber den Mund halten :jupi:

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4653
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re:

Beitrag von danseys » Do Nov 28, 2019 10:24 am

Alonsos Spielchen wurde so auch von Button und Massa bestätigt

Sidious Awesome
Beiträge: 427
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re:

Beitrag von Sidious Awesome » Do Nov 28, 2019 11:02 am

Ich bin mir sicher, dass Stoffel Vandoorne deutlich besser ist, als er in der F1 gezeigt hat. Leider war er wohl zur falschen Zeit am falschen Ort. Irgendwie schade für ihn, denn ich denke, dass er besser ist, als so mancher aktuelle Pilot.

Aber wie dem auch sei, es gibt viele, die nicht mal in die Nähe eines F1-Cockpits gelangen.
Ich schreibe hier meine Meinung und was ich aus meinen Eindrücken ableiten kann. Ich stelle keinerlei Anspruch darauf, dass meine Meinung die einzig richtige ist und würde mich auch sonst niemals als Experten im Bereich Motorsport ansehen.

gth12
Beiträge: 105
Registriert: Mi Jun 26, 2019 9:05 am

Re: Re:

Beitrag von gth12 » Do Nov 28, 2019 11:13 am

F1Fan65 hat geschrieben:
Mi Nov 27, 2019 5:03 pm
Bei so einer Statistik sollte man lieber den Mund halten :jupi:
Komplett schwachsinnige Aussage. Artikel lesen.

Antworten