Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 35573
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von Redaktion » So Nov 17, 2019 8:42 pm

Lewis Hamilton nimmt die Schuld für die Kollision mit Alexander Albon auf sich - Gibt es noch eine Strafe gegen den Mercedes-Piloten?

Der erste Red-Bull-Doppelsieg seit dem Großen Preis von Malaysia 2016 wurde durch eine ungestüme Attacke von Lewis Hamilton durchkreuzt, für die sich der Weltmeister umgehend entschuldigte.

Alex Albon ließ in der engen Rechtskurve "Bico do Pato" ein Scheunentor offenstehen, zog dann aber auf der Ideallinie in die Kurve hinein. Hamilton, der in die Lücke hineingestochen war, drehte den Thailänder um. Er war dabei auf weniger als halber Höhe zum Red Bull.

Das erste Podium für Albon und der erste Red-Bull-Doppelsieg nach über drei Jahren waren dahin. Hamilton wurde zunächst als Dritter gewertet, muss allerdings mit einer Strafe rechnen.

"Ich möchte eine dicke Entschuldigung an Alex loswerden", sagt der Mercedes-Pilot. "Ich habe ein Manöver versucht... Die Lücke war da, aber er hat sie am Ende geschlossen. Absolut meine Schuld."

Er gibt zu, ziemlich aufgebracht über sich selbst zu sein: "Ich will nie mit jemandem kollidieren. Ich bin heute Risiken eingegangen und bin innen bei Albon reingestochen. Ich nehme das auf meine Kappe, weil ich von hinten kam. Er hat heute einen guten Job gemacht. Es tut mir leid."

In einer ersten Analyse sagt Alexander Wurz im 'ORF': "Lewis Hamilton versucht, in die Lücke hineinzustechen, und war dabei recht ungestüm. Albon hat noch das halbe Auto vorn gehabt. Er lenkt ein und lässt keinen Platz, daher kollidieren beide."

"Für mich eigentlich eine Kopie, also dieselbe Situation wie bei Magnussen/Ricciardo. Warum sage ich das? Weil Ricciardo bestraft worden ist. Ich erwarte mir hier Konstanz von den Kommissaren. Dann wäre es eine Zeitstrafe, die hinzuaddiert wird."

Wurz sagt, dass er die Strafe gegen Ricciardo für "zu hart" hält, aber aufgrund von Einheitlichkeit nun auch bei Hamilton eine Strafe aussprechen müssen. Im Falle einer Strafe würde Carlos Sainz für McLaren auf das Podium aufrücken.

Original-News aufrufen

Chairos
Beiträge: 43
Registriert: Fr Okt 05, 2018 9:04 am

Re: Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von Chairos » So Nov 17, 2019 9:14 pm

Selbst einem 6fachen Champion passieren ab und zu Fehler - aber ein echter Sportsmann und würdiger Champion entschuldigt sich dann auch dafür... allein dieses Verhalten stellt ihn weit über Schummel-Schumi und macht ihn zu einem der größten Fahrer in der F1 Geschichte!

SchumiOne
Beiträge: 288
Registriert: So Jun 24, 2018 1:08 pm

Re: Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von SchumiOne » So Nov 17, 2019 9:36 pm

Chairos hat geschrieben:
So Nov 17, 2019 9:14 pm
Selbst einem 6fachen Champion passieren ab und zu Fehler - aber ein echter Sportsmann und würdiger Champion entschuldigt sich dann auch dafür... allein dieses Verhalten stellt ihn weit über Schummel-Schumi und macht ihn zu einem der größten Fahrer in der F1 Geschichte!
Jetzt hat es der ganze Planet verstanden,das Du den größten Champion aller Zeiten nicht magst.
Heulsuse hat den fehler sicherlich nicht freiwillig zugegeben.Hab mich schon gewundert,das über Funk nichts zu hören war.
So wie beim Wind....muß ja ein Irrer Sturm gewesen sein,den NUR HAM hatte....0,8m/sec....joah... :lol: :lol:

Das ist ein Sports"Ich jammer nur rum,wenn es nicht so geht,wie ich will" Mann.
Bin schon heilfroh,das es nach den Rennen nicht mehr heißt "Hier die besten Fans der Welt zu sehen"...oder er hat damit aufgehört,weil er dann doch mal auf seiner eigenen Schleimspur ausgerutscht ist.

jerry74
Beiträge: 90
Registriert: Di Jun 11, 2019 9:54 am

Re: Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von jerry74 » So Nov 17, 2019 9:47 pm

Er hat nur den falschen Red Bull rausgekickt .... :lol: :lol: :lol:

Chairos
Beiträge: 43
Registriert: Fr Okt 05, 2018 9:04 am

Re: Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von Chairos » So Nov 17, 2019 10:03 pm

SchumiOne hat geschrieben:
So Nov 17, 2019 9:36 pm
Jetzt hat es der ganze Planet verstanden,das Du den größten Champion aller Zeiten nicht magst.
Wie kommst du darauf, dass ich HAM nicht mag - tust du dir ein bisschen beim Lesen/Verstehen schwer?
Wobei - mögen du ich meine Frau und meine Kinder ... da Ich HAM nicht persönlich kenne, schätze ich ihn als großartigen Sportsmann und bewundere sein Ausnahmetalent und Ausnahmekönnen!
Schimmel Schumi könnte 10 Titel erschummelt haben - abgesehen von vorwiegend deutschen Fanboys ist er international eher eine traurige Figur, dessen übertriebener Ehrgeiz ihn zum Inbegriff eines Betrügers gemacht hat ... Schummeln Schumi eben!

Votec
Beiträge: 70
Registriert: Mo Nov 04, 2019 6:32 pm

Re: Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von Votec » So Nov 17, 2019 10:11 pm

SchumiOne hat geschrieben:
So Nov 17, 2019 9:36 pm
Jetzt hat es der ganze Planet verstanden,das Du den größten Champion aller Zeiten nicht magst.
Heulsuse hat den fehler sicherlich nicht freiwillig zugegeben.Hab mich schon gewundert,das über Funk nichts zu hören war.
So wie beim Wind....muß ja ein Irrer Sturm gewesen sein,den NUR HAM hatte....0,8m/sec....joah... :lol: :lol:

Das ist ein Sports"Ich jammer nur rum,wenn es nicht so geht,wie ich will" Mann.
Bin schon heilfroh,das es nach den Rennen nicht mehr heißt "Hier die besten Fans der Welt zu sehen"...oder er hat damit aufgehört,weil er dann doch mal auf seiner eigenen Schleimspur ausgerutscht ist.

Da ist aber in jedem Wort die pure Panik zu lesen, das Deinem Schumi bald sein "Rekord für die Ewigkeit" abhanden kommt.
Und dabei hat er so viel Mühe, Intrigen, Betrug investiert und Ferrari mit Abstand das größte Budget, die FIA Ferrari immer geholfen, nur für Schummel extra Reifen herstellen lassen, nur für ihn das Auto gebaut, ihn Tag für Tag testen lassen, sogar die eigene Rennstrecke bewässert, damit der "Regengott" auch das üben konnte, seinen Teamkollegen zum devoten Wasserträger degradiert, Schumiii einen exklusiv Vertrag mit Bertelsmann, die ihn pausenlos hypten, ..... und nun war das bald alles für umsonst, was für ein Drama! :lol:

BenTNT
Beiträge: 44
Registriert: Do Mär 29, 2018 2:17 pm

Re: Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von BenTNT » So Nov 17, 2019 10:25 pm

Chairos hat geschrieben:
So Nov 17, 2019 9:14 pm
Selbst einem 6fachen Champion passieren ab und zu Fehler - aber ein echter Sportsmann und würdiger Champion entschuldigt sich dann auch dafür... allein dieses Verhalten stellt ihn weit über Schummel-Schumi und macht ihn zu einem der größten Fahrer in der F1 Geschichte!
Ja ganz leicht zu tun wenn es um nichts mehr geht...
Hätte Ham noch um die WM gekämpft wäre der Kommentar von ihm ein andere gewesen.
Hat man in der Vergangenheit schon öfter gesehen

Turrican4D
Beiträge: 793
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von Turrican4D » Mo Nov 18, 2019 5:33 am

Das hätten die Rennstewards aber sofort entscheiden müssen! So haben sie Sainz sein erstes Feiern auf dem Podium gestohlen und McLaren zudem das erste Podium seit Ewigkeiten...

SchumiOne
Beiträge: 288
Registriert: So Jun 24, 2018 1:08 pm

Re: Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von SchumiOne » Mo Nov 18, 2019 6:52 am

Votec hat geschrieben:
So Nov 17, 2019 10:11 pm
Da ist aber in jedem Wort die pure Panik zu lesen, das Deinem Schumi bald sein "Rekord für die Ewigkeit" abhanden kommt.
Und dabei hat er so viel Mühe, Intrigen, Betrug investiert und Ferrari mit Abstand das größte Budget, die FIA Ferrari immer geholfen, nur für Schummel extra Reifen herstellen lassen, nur für ihn das Auto gebaut, ihn Tag für Tag testen lassen, sogar die eigene Rennstrecke bewässert, damit der "Regengott" auch das üben konnte, seinen Teamkollegen zum devoten Wasserträger degradiert, Schumiii einen exklusiv Vertrag mit Bertelsmann, die ihn pausenlos hypten, ..... und nun war das bald alles für umsonst, was für ein Drama! :lol:
Jungchen, das grenzt schon fast an Üble Nachrede.
Jeden Tag hat Schumi nicht getestet.Und hättest die Schumi-Story verfolgt,hättest mitgekommen können,das Ross Brawn selbst sagte "Ich konnte Tag oder auch Nachts anrufen und fragen:Kannst Du das Auto Testen" Klingt nicht danach,als wenn Schumi angerufen hätte.Und was die Reifen angeht,ja er mit Bridgestone zusammen gearbeitet...und? Solange die Reifen den Regeln entsprechen,kann man wohl kaum von Betrug reden.

Und extra im Regen mußte Schumi mit sicherheit nicht Testen, er fuhr schon im Kart gerne im Regen,er war alleine und hat sich da schon gewisse Erfahrung angeeignet.
Ich würde Dir mal empfehlen zw dem Rennfahrer und dem Menschen zu unterscheiden. Im Rennauto ist so ziemlich jeder Pilot ein Drecksack,sonst kommt man zu nichts.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 3049
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von flingomin » Mo Nov 18, 2019 6:53 am

BenTNT hat geschrieben:
So Nov 17, 2019 10:25 pm
Ja ganz leicht zu tun wenn es um nichts mehr geht...
Hätte Ham noch um die WM gekämpft wäre der Kommentar von ihm ein andere gewesen.
Hat man in der Vergangenheit schon öfter gesehen
Ich glaube wenn es noch um die WM ginge wäre das gar nicht passiert.
Das jetzt, wo alles entschieden ist strategisch und fahrerisch auch mal ein Fauxpas passiert, wer wills Mercedes / Hamilton verdenken.
Fehler gemacht, eingesehen, entschuldigt, fertig.


An Vettels / Binottos Stelle würde ich mir da weit mehr Gedanken machen.
Immer wenn man glaubt er habe die Kurve bekommen, fällt er ins alte Muster zurück.
Und Einsicht? Hier absolute Fehlanzeige: Rabääähhh der andere ist schuld.
Danke Helmut Marko!
Zuletzt geändert von flingomin am Mo Nov 18, 2019 11:17 am, insgesamt 1-mal geändert.

Sidious Awesome
Beiträge: 621
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von Sidious Awesome » Mo Nov 18, 2019 9:39 am

Genau so macht man das, als Mann.
Fehler gemacht, entschuldigt, Strafe akzeptiert - fertig.
Ich schreibe hier meine Meinung und was ich aus meinen Eindrücken ableiten kann. Ich stelle keinerlei Anspruch darauf, dass meine Meinung die einzig richtige ist und würde mich auch sonst niemals als Experten im Bereich Motorsport ansehen.

wolfgangf67
Beiträge: 237
Registriert: Fr Sep 27, 2013 1:01 am

Re: Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von wolfgangf67 » Mo Nov 18, 2019 10:38 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Mo Nov 18, 2019 9:39 am
Genau so macht man das, als Mann.
Fehler gemacht, entschuldigt, Strafe akzeptiert - fertig.
An die HAM'sche Einsicht glaube ich nicht wirklich, er hat sich doch in bewährter Manier durchgerempelt, pardon, die Linie bestimmt :lol: . Was er perfekt beherrscht, sich dabei meist nicht das eigene Auto zu stark zu beschädigen. Er scheint es zu üben :naughty:
Aber Spass beiseite: Dieses Rennen war sehr aufschlußreich. Dass Vettels Zeit vorbei ist, wird immer deutlicher. Er ist mental noch tiefer als Schumi am Ende seiner Benz-Zeit. Aber auch bei HAM kann man einen Leistungsabfall erahnen, wenn man gesehen hat, wie die RBs an seinem Spazierfahr-Benz vorbeigezogen sind und er sich nur noch durch Fouls zu wehren wußte. Eine klare Majestätsbeleidigung durch diese Aufmüpflinge wohlgemerkt angetrieben von einem Motor, der den hochnäsigen Herrschaften aus Woking als Ausrede für ihren jämmerlichen Auftritt 2015-17 gedient hat.
Ich finde das Wiedererstarken der Hornträger jedenfalls erfrischend und freue mich schon darauf, wenn sich die treuen Anhänger der "klassischen Traditions-Rennställe" wieder das Maul über die Brausebuben zerreißen können.

Sidious Awesome
Beiträge: 621
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Lewis Hamilton entschuldigt sich für Albon-Abschuss

Beitrag von Sidious Awesome » Di Nov 19, 2019 6:46 am

wolfgangf67 hat geschrieben:
Mo Nov 18, 2019 10:38 pm
An die HAM'sche Einsicht glaube ich nicht wirklich, er hat sich doch in bewährter Manier durchgerempelt, pardon, die Linie bestimmt :lol: . Was er perfekt beherrscht, sich dabei meist nicht das eigene Auto zu stark zu beschädigen. Er scheint es zu üben :naughty:
Aber Spass beiseite: Dieses Rennen war sehr aufschlußreich. Dass Vettels Zeit vorbei ist, wird immer deutlicher. Er ist mental noch tiefer als Schumi am Ende seiner Benz-Zeit. Aber auch bei HAM kann man einen Leistungsabfall erahnen, wenn man gesehen hat, wie die RBs an seinem Spazierfahr-Benz vorbeigezogen sind und er sich nur noch durch Fouls zu wehren wußte. Eine klare Majestätsbeleidigung durch diese Aufmüpflinge wohlgemerkt angetrieben von einem Motor, der den hochnäsigen Herrschaften aus Woking als Ausrede für ihren jämmerlichen Auftritt 2015-17 gedient hat.
Ich finde das Wiedererstarken der Hornträger jedenfalls erfrischend und freue mich schon darauf, wenn sich die treuen Anhänger der "klassischen Traditions-Rennställe" wieder das Maul über die Brausebuben zerreißen können.
Das ist natürlich eine sehr freie und individuelle Interpretation :) Aber jedem seine / ihre Meinung :schumi:
Ich schreibe hier meine Meinung und was ich aus meinen Eindrücken ableiten kann. Ich stelle keinerlei Anspruch darauf, dass meine Meinung die einzig richtige ist und würde mich auch sonst niemals als Experten im Bereich Motorsport ansehen.

Antworten