Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 28915
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Redaktion » Mo Nov 11, 2019 9:06 am

Der frühere Ferrari-Pilot Eddie Irvine kanzelt den viermaligen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel ab und kürt dessen Teamkollegen zur klaren Führungsfigur

All das kommt Eddie Irvine sehr bekannt vor. Dass Sebastien Vettel in einem teaminternen Duell gegen einen Neueinsteiger unterliege, sei nichts Neues für ihn, behauptet der ehemalige Formel-1-Fahrer bei 'Betway' und sagt: "Das sehen wir dieses Jahr mit Leclerc, und wir haben es davor schon mit Ricciardo gesehen."

Für Irvine steht deshalb fest: Vettel wird überschätzt. Oder wie er es ausdrückt: "Ich habe ihn nie für außergewöhnlich schnell gehalten. Ich finde nicht, dass Vettel ein würdiger viermaliger Weltmeister ist. Ich finde, er ist ein sehr guter Fahrer, aber er macht viele Fehler."

Letzteres zeige sich frappierend, wenn Vettel in einen Zweikampf gehe, so Irvine weiter. Er verweist auf Szenen wie in Monza und in Suzuka vergangenes Jahr und meint: "Vettel ist jedes Mal zweiter Sieger, wenn er Rad an Rad gegen Hamilton kämpft. Im direkten Duell zerstört ihn Hamilton jedes Mal."



Charles Leclerc dagegen sei ein anderes Kaliber, sagt Irvine. "[Er ist] der einzige Fahrer, der Hamilton im Zweikampf herausfordern kann. Man sollte sich [2020 bei Ferrari] auf Leclerc konzentrieren, denn Vettel kann Leclercs Titelchancen Schaden zufügen. Das kann Bottas gegen Hamilton nicht."

Irvine fühlt sich vom aktuellen WM-Zwischenstand hier abrufen! in seinen Thesen bestätigt und erklärt weiter: "Vettel war am Saisonbeginn ein leicht zu treffendes Ziel. Ich dachte von Anfang an, dass Leclerc eine gute Chance hat, ihn zu schlagen." Und derzeit sieht es in der Tat nach einer teaminternen Niederlage für Vettel aus.

Für Irvine wirft das (späte) Fragen auf, wie er sagt, nämlich: Wie hat Vettel eigentlich 2015 den Wechsel zu Ferrari bewerkstelligt? "Das war zu einer Zeit, als er gerade von Ricciardo zerstört worden war", sagt Irvine.Ich war überrascht, als sie ihn genommen haben. Er hat einen erstaunlichen Ferrari-Vertrag erhalten."



Eben dieser Vertrag sieht Vettel nach den WM-Positionen drei, vier, zwei und zwei in den Jahren 2015 bis 2018 auch 2020 für Ferrari in der Formel 1 antreten. Und geht es nach Irvine, dann muss Ferrari den Deutschen dann als klare Nummer zwei einsetzen. Das sei der Rat, den er Teamchef Mattia Binotto geben wolle, so Irvine.

"Ich kenne Binotto sehr gut. Er war früher mein Motoreningenieur. Ein superschlauer Kerl, sehr ruhig. Aber das ist eine der großen Herausforderungen, die er meistern muss."

Original-News aufrufen

Husitreiber
Beiträge: 49
Registriert: Fr Mai 04, 2018 12:31 pm

Eddie

Beitrag von Husitreiber » Mo Nov 11, 2019 9:40 am

Who?

vlado777
Beiträge: 107
Registriert: Di Nov 06, 2018 12:37 pm

Re: Eddie

Beitrag von vlado777 » Mo Nov 11, 2019 10:13 am

Husitreiber hat geschrieben:
Mo Nov 11, 2019 9:40 am
Who?
Den Eddie kennen viele, uns aber niemand. ;)

Seppi
Beiträge: 26
Registriert: Do Okt 10, 2019 9:57 pm

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Seppi » Mo Nov 11, 2019 10:15 am

Da ist was dran, genau wie bei Schumi ...

vandamm
Beiträge: 892
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von vandamm » Mo Nov 11, 2019 10:31 am

Äh du meinst Hamilton.....

Ach ist Ervine aus der Entziehungskur und hat wieder einen Drink???
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Micha_r1
Beiträge: 469
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Micha_r1 » Mo Nov 11, 2019 10:44 am

Naja deshalb hat er bei seinen Titel auch jeden Zweikampf verloren einer der besten war der gegen Alonso in Monza.
Und ja wo war da Hamilton ? Ja ich vergaß der Saß damals nicht im besten Auto wie Vettel zu der Zeit. Und nun ist es eben umgekehrt. Fehler machen sie alle und haben sie diese Saison auch schon alle gemacht. Und wenn ich in einen Zweikampf gehe mit einem Auto das macht was ich will und ich mich zu 100 % sicher und gut darin fühle dann funktioniert eben alles.
Und warum man Irvine hier so eine große Plattform bietet verstehe ich sowieso nicht. Im Enddefekt spielt in der F1 eben das Material den Ausschlag und danach kommt der Fahrer. Wenn man am besten findet ist persönliches Gefallen.

karlchen1111
Beiträge: 356
Registriert: So Dez 11, 2011 1:01 am
Wohnort: Bitterfeld

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von karlchen1111 » Mo Nov 11, 2019 11:22 am

Hat Er immer noch nicht vergessen das Er gegen Schumi keinen Stich gesehen hat?

Benutzeravatar
Joshzi
Beiträge: 162
Registriert: Sa Dez 30, 2017 2:35 pm
Wohnort: Zürich

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Joshzi » Mo Nov 11, 2019 11:35 am

Im Gegensatz zu Hamilton hat Vettel seine Titel im Kampf gegen ein anderes Auto, anderes Team gewonnen. So gesehen möchte ich Vettels Titel weit höher einschätzen, als die 5 letzten Titel von Hamilton. Aber klar, Leclerc ist ein ganz anderes Kaliber als Vettel, dessen Zeit vorbei ist.
©joshzi

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6313
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von seahawk » Mo Nov 11, 2019 11:54 am

Eddie bringt es auf den Punkt. :top:

vandamm
Beiträge: 892
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von vandamm » Mo Nov 11, 2019 12:04 pm

Ja das VET Zeit vorbei ist, zeigen ja die letzten Rennen wo LEC einfach nicht stattfand.....

Weitersaufen Eddie......
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Jordan EJ10
Beiträge: 4172
Registriert: So Jan 04, 2004 1:01 am
Wohnort: Hannover

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Jordan EJ10 » Mo Nov 11, 2019 12:20 pm

seahawk hat geschrieben:
Mo Nov 11, 2019 11:54 am
Eddie bringt es auf den Punkt. :top:
Absolut. :top:

Vettel ist, wie Irvine schon sagt, ein schneller Fahrer, aber eben kein herausragender. Die vier Titel lassen ihn statistisch gesehen in einem zu guten Licht dastehen. Da gibt es nämlich meiner Meinung nach genug andere Fahrer, welche auch nur mit einem oder zwei Titel bereits mehr Eindruck hinterlassen haben.

Apex
Beiträge: 64
Registriert: Mo Jul 23, 2018 3:47 pm

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Apex » Mo Nov 11, 2019 12:41 pm

Irvine redet oft quark, aber diesmal hat er voll ins schwarze getroffen. :top: Vettel ist extrem überschätzt gewesen und war noch nie in einer liga mit Hamilton und Alonso. Vettel ist hinter den ausnahmefahrern, aber vor Massa anzusiedeln.
Wer selbst mit einem abgehalfterten kimi probleme hat, der kann kein top fahrer sein. Alonso hatte kimi immer dominiert. Überhaupt haben alonso und hamilton nicht annähernd so viele rennen versemmelt wie vettel in einem sieger auto. Von Ricciardo wurde Vettel auch gebügelt, ebenfalls einem Ham oder Alonso noch nie passiert. Zumal vettel mit dem ferrari nun vergangenes Jahr und dieses jahr hätte den wm titel holen können, er hats aber liegen gelassen. vettel bricht unter druck ein und macht zu viele fehler. Ihn mit hamilton/Alonso zu vergleichen wäre so als würde man Micky Krause mit Whitney Houston vergleichen.

Sidious Awesome
Beiträge: 448
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Sidious Awesome » Mo Nov 11, 2019 1:58 pm

Vettel ist auf jeden Fall ein verdienter Weltmeister, daran lässt sich nicht zweifeln. Ob er sich alle vier Titel verdient hat, ist vollkommen irrelevant. Er hatte am Ende der jeweiligen Saison mehr Punkte am Konto, als jeder andere und somit wurde er verdient Weltmeister.

Klar, es gibt die Ewiggestrigen, die immer noch glauben ein Über-Drüber-Fahrer könne in der heutigen Zeit auch mit einem schwächeren Auto Weltmeister werden, nur ist diese Zeit schon lange vorbei. Vielleicht kommt sie mit 21 wieder, wenn die Leistungsdichte enger wird (woran ich zweifle).

Schaut man sich die letzten 25-30 Jahre an, so kommt der Weltmeister fast immer aus dem Team, das auch den Konstrukteurstitel gewonnen hat. Wenn nicht, war das Team zumindest 2. oder wurde disqualifiziert (2008).

Aus Irvines Kommentaren hört man, analog zu Villeneuves Kommentaren einfach nur Frust und Zorn wegen mangelnder Anerkennung.
Ich schreibe hier meine Meinung und was ich aus meinen Eindrücken ableiten kann. Ich stelle keinerlei Anspruch darauf, dass meine Meinung die einzig richtige ist und würde mich auch sonst niemals als Experten im Bereich Motorsport ansehen.

Micha_r1
Beiträge: 469
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Micha_r1 » Mo Nov 11, 2019 2:19 pm

Apex hat geschrieben:
Mo Nov 11, 2019 12:41 pm
Irvine redet oft quark, aber diesmal hat er voll ins schwarze getroffen. :top: Vettel ist extrem überschätzt gewesen und war noch nie in einer liga mit Hamilton und Alonso. Vettel ist hinter den ausnahmefahrern, aber vor Massa anzusiedeln.
Wer selbst mit einem abgehalfterten kimi probleme hat, der kann kein top fahrer sein. Alonso hatte kimi immer dominiert. Überhaupt haben alonso und hamilton nicht annähernd so viele rennen versemmelt wie vettel in einem sieger auto. Von Ricciardo wurde Vettel auch gebügelt, ebenfalls einem Ham oder Alonso noch nie passiert. Zumal vettel mit dem ferrari nun vergangenes Jahr und dieses jahr hätte den wm titel holen können, er hats aber liegen gelassen. vettel bricht unter druck ein und macht zu viele fehler. Ihn mit hamilton/Alonso zu vergleichen wäre so als würde man Micky Krause mit Whitney Houston vergleichen.
Hamilton / Rosberg ???

Micha_r1
Beiträge: 469
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Micha_r1 » Mo Nov 11, 2019 2:22 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Mo Nov 11, 2019 1:58 pm
Vettel ist auf jeden Fall ein verdienter Weltmeister, daran lässt sich nicht zweifeln. Ob er sich alle vier Titel verdient hat, ist vollkommen irrelevant. Er hatte am Ende der jeweiligen Saison mehr Punkte am Konto, als jeder andere und somit wurde er verdient Weltmeister.

Klar, es gibt die Ewiggestrigen, die immer noch glauben ein Über-Drüber-Fahrer könne in der heutigen Zeit auch mit einem schwächeren Auto Weltmeister werden, nur ist diese Zeit schon lange vorbei. Vielleicht kommt sie mit 21 wieder, wenn die Leistungsdichte enger wird (woran ich zweifle).

Schaut man sich die letzten 25-30 Jahre an, so kommt der Weltmeister fast immer aus dem Team, das auch den Konstrukteurstitel gewonnen hat. Wenn nicht, war das Team zumindest 2. oder wurde disqualifiziert (2008).

Aus Irvines Kommentaren hört man, analog zu Villeneuves Kommentaren einfach nur Frust und Zorn wegen mangelnder Anerkennung.
So heute ist der Moment gekommen !!
Besser wie du es gesagt hast kann man es nicht sagen !!!

Sidious Awesome
Beiträge: 448
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Sidious Awesome » Mo Nov 11, 2019 2:52 pm

Micha_r1 hat geschrieben:
Mo Nov 11, 2019 2:22 pm
So heute ist der Moment gekommen !!
Besser wie du es gesagt hast kann man es nicht sagen !!!

Ach, du kennst das doch - Huhn, Korn und so... :)
Ich schreibe hier meine Meinung und was ich aus meinen Eindrücken ableiten kann. Ich stelle keinerlei Anspruch darauf, dass meine Meinung die einzig richtige ist und würde mich auch sonst niemals als Experten im Bereich Motorsport ansehen.

Micha_r1
Beiträge: 469
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Micha_r1 » Mo Nov 11, 2019 4:05 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Mo Nov 11, 2019 2:52 pm
Ach, du kennst das doch - Huhn, Korn und so... :)
Naja wenn man es so präzise richtig trifft. Klar doch :)
Ja bin ja auch des Öfteren mal Blind :lol: :lol:

Zed
Beiträge: 241
Registriert: Di Jun 12, 2018 4:35 pm

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Zed » Mo Nov 11, 2019 7:57 pm

Sagt einer der nicht mal 4 wm Titel hat,geschweige denn einen, der nur im schatten seiner Teamkollegen stand und heute ziemlich vergessen ist.
Ich mag vettel zwar nicht so sehr, aber Irvine sollte nicht über jemandes erfolges reden wenn er selbst nicht mal ein bruchteil erreicht hat.

mikag
Beiträge: 1012
Registriert: So Nov 30, 2003 1:01 am

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von mikag » Mo Nov 11, 2019 8:43 pm

Joshzi hat geschrieben:
Mo Nov 11, 2019 11:35 am
Im Gegensatz zu Hamilton hat Vettel seine Titel im Kampf gegen ein anderes Auto, anderes Team gewonnen. So gesehen möchte ich Vettels Titel weit höher einschätzen, als die 5 letzten Titel von Hamilton. Aber klar, Leclerc ist ein ganz anderes Kaliber als Vettel, dessen Zeit vorbei ist.
Hamilton hat 2018 und 2017 ebenfalls gegen ein anderes Team gewonnen. Ebenso 2008. Wenn die Benz/Hamilton-Titel so überlegen aussehen, ist das ehr im Unvermögen Ferraris bzw. Vettels begründet. :roll:

Zum Thema: Irvine hat seinen Vize-Titel weniger verdient als Vettel jeden einzelnen seiner Titel.

Feuerstein
Beiträge: 25
Registriert: Di Sep 24, 2019 7:53 am

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Feuerstein » Di Nov 12, 2019 6:56 am

mikag hat geschrieben:
Mo Nov 11, 2019 8:43 pm
Wenn die Benz/Hamilton-Titel so überlegen aussehen, ist das ehr im Unvermögen Ferraris bzw. Vettels begründet. :roll:
Das ist ja nun der Lacher schlechthin. Da simuliert ein Team auf Grund des überlegenen Autos, wieviel Sand man ordern muss. Dieses Jahr, als der Titel schon feststand, betrieb Mer wieder Image Pflege für nächstes Jahr. Ich hör schon die Sprüche: Wir sind stark zurück gekommen bla bla bla.
Auch stellt sich die Frage, ob ein Ham gegen Ric und Lec immer die Oberhand hätte. Jemand, der gegen Weicheier Ros und But verlor und selbst gegen Pfeife Bot nicht immer gut aussieht. Zuletzt noch die Mär vom Reifenflüsterer, da kann er sich einfach nur beim Team und Pirelli bedanken. Die Wettbewerbsverzerrung mit den Benzreifen sind wohl auch vergessen.

Benutzeravatar
Joshzi
Beiträge: 162
Registriert: Sa Dez 30, 2017 2:35 pm
Wohnort: Zürich

Re: Eddie Irvine: Vettel hat seine vier Titel nicht verdient

Beitrag von Joshzi » Mi Nov 13, 2019 1:52 pm

mikag hat geschrieben:
Mo Nov 11, 2019 8:43 pm
Hamilton hat 2018 und 2017 ebenfalls gegen ein anderes Team gewonnen. Ebenso 2008. Wenn die Benz/Hamilton-Titel so überlegen aussehen, ist das ehr im Unvermögen Ferraris bzw. Vettels begründet. :roll:

Zum Thema: Irvine hat seinen Vize-Titel weniger verdient als Vettel jeden einzelnen seiner Titel.
Klar ist das nicht die schuld von Mercedes, dass sie einen sehr guten Job machen! Aber es ist absolut unverständlich, dass der Sport diese Dominanz zulässt, respektive das Regelwerk. Ou, Halt! In der Formel 1 machen ja die grossen Teams - respektive die Hersteller - die Regeln.
©joshzi

Antworten