Marc Surer nimmt Ferrari in Schutz: Vorwürfe sind "lächerlic

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 23698
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Marc Surer nimmt Ferrari in Schutz: Vorwürfe sind "lächerlic

Beitrag von Redaktion » Fr Nov 08, 2019 1:27 pm

Hat Ferrari beim Formel-1-Antrieb getrickst oder lag die Schwäche in Austin wirklich nur am Set-up? Marc Surer glaubt, für eine finale Analyse ist es noch zu früh

Wenn die Topspeed-Könige der Formel 1 2019 plötzlich hinterherfahren: Für viele Beobachter stand nach dem US-Grand-Prix fest, dass Ferrari bisher bei seinem Antrieb mindestens in einer Grauzone operiert haben muss. Das schien die naheliegende Erklärung für die unerwartet schwache Vorstellung des Teams zu sein, das zuletzt in der Formel 1 tonangebend gewesen war.

Ferrari selbst allerdings begründete das Abschneiden in Austin nicht mit der neuen Technischen Direktive des Weltverbands FIA (hier Details erfahren!), sondern mit einem Set-up-Experiment, das nicht den gewünschten Erfolg gehabt habe. (Hier die komplette Ferrari-Erklärung nachlesen!)

Die Frage also lautet nun: Was stimmt? Doch eine Antwort darauf hat Austin nicht gegeben, glaubt Formel-1-Experte Marc Surer. Im Podcast "Starting Grid" sagt er dazu: "Ich wäre da vorsichtig. Wir nehmen [nur] ein Rennen als Maßstab."



"Vettel hat [im Qualifying] ein Hundertstel gefehlt. Leclerc hatte ein Problem mit dem Motor, konnte das dritte Training nicht fahren, ist mit dem alten Motor aber auch dabei gewesen. Das ist lächerlich, dass man jetzt aufgrund dieser Clarification sagt, dass Ferrari zurückschrauben musste."

Ferrari habe in Austin zwar Tempo eingebüßt, "sie waren [aber] immer noch die Schnellsten auf der Geraden und sie waren immer noch die Schnellsten auf der Start- und Ziellinie, was für die Beschleunigung spricht", meint Surer.

Die Ferrari-Erklärung, man habe beim US-Grand-Prix mit mehr Abtrieb am Auto experimentiert, erscheine ihm möglich: "Sie haben Bestzeiten gesetzt in den kurvenreichen Sektoren. Da hat man wahrscheinlich ein bisschen mehr Flügel gefahren."



Surer erklärt: "Wenn ich einen Flap auf den Heckspoiler montiere, der einen Zentimeter hoch ist, verliert das Auto auf der Geraden drei bis fünf km/h. Das entspricht ungefähr 30 PS. Ein bisschen mehr Flügel, und der ganze Geschwindigkeitsvorteil ist dahin."

Und warum das Ganze? Surer verweist auf die Pirelli-Reifensituation in Austin und darauf, dass die meisten Teams Schwierigkeiten damit gehabt hätten, ihre Pneus auf Temperatur zu bringen. "Das hat Hamilton auch nicht hingekriegt", sagt Surer. "Jetzt zu sagen, wegen dieser Direktive von der FIA hatte der [Ferrari-] Motor weniger Leistung, das ist viel zu früh."

Er plädiert für Abwarten und meint: "Wenn sie die nächsten beiden Rennen auch nicht mehr das bringen, was sie davor gebracht haben, dann könnte man sagen, vielleicht ist doch was dran. Aber jetzt, nach einem Rennen, sowas zu behaupten, das ist Blödsinn."

Mercedes und Red Bull haben zumindest "Zweifel" an der Ferrari-Form angemeldet, Max Verstappen sprach indes von "Betrug". (Hier weitere Äußerungen lesen!)

Original-News aufrufen

Votec
Beiträge: 70
Registriert: Mo Nov 04, 2019 6:32 pm

Re: Marc Surer nimmt Ferrari in Schutz: Vorwürfe sind "lächerlic

Beitrag von Votec » Fr Nov 08, 2019 6:09 pm

Na wenn Herr Surer das sagt, dann muss es ja so sein, denn keiner hat mehr Ahnung wie er, keiner hat mehr Zugriff auf Telemetrie/GPS Daten, wie Surer, da kann kein F1 Team mitreden, da weiß und sieht Herr Surer wesentlich mehr, als Zuschauer. :top:
Das Ferrari plötzlich 50 Sek. Rückstand hatte?
Was soll's, geschenkt!
Das Ferrari plötzlich nicht mehr beim Start losgeht wie eine Rakete?!
Egal!
Das Ferrari vorher selbst Verfolger abhängen konnte, wenn die ihr DRS aufhatten?
Und wenn schon - Herr Surer hat gesproch!

Erinnert einen irgendwie an Herrn Pofalla, der die Abhöraffäre unsere US"Freunde" für beendet erklärt hatte. :lol:
Also, die Diskussion, um den vermeintlichen Ferrari Betrug, ausgelöst durch F1 Teams, ist hiermit beendet, Herr Surer hat gesprochen!

KTM44
Beiträge: 8
Registriert: Fr Mär 15, 2019 9:08 am

Re: Marc Surer nimmt Ferrari in Schutz: Vorwürfe sind "lächerlic

Beitrag von KTM44 » Sa Nov 09, 2019 8:33 am

Man sollte sich schon den Bericht durchlesen, Surer hat nur relativiert nicht von einem Rennen voreilige Schlüsse zu ziehen.
Und das sehe ich auch so, von VET konnte man keine vergleichbare Longrun-Runde sehen (wg. Defekt) und LEC fuhr mit dem wesentlich schwächeren Spec2 Motor.
Und wenn man die Leistungssteigerung seit dem neuen Spec3 Motor gesehen hat, die Leistungssteigerung von Mercedes seit dem mit einkalkuliert, sind die 50Sek. Rückstand für mich schon nachvollziehbar.

Herr Surer plädiert ja nur abzuwarten und sich das im nächsten Rennen mal anzusehen, bevor man solche Anschuldigungen in den Raum stellt wie VER, das befinde ich auch als kluge Entscheidung. Wenn man dann erkennen kann, das Ferrari wirklich illegal getrickst hat, werden die in meiner Gunst tief fallen.

Votec
Beiträge: 70
Registriert: Mo Nov 04, 2019 6:32 pm

Re: Marc Surer nimmt Ferrari in Schutz: Vorwürfe sind "lächerlic

Beitrag von Votec » Sa Nov 09, 2019 7:10 pm

KTM44 hat geschrieben:
Sa Nov 09, 2019 8:33 am
Man sollte sich schon den Bericht durchlesen, Surer hat nur relativiert nicht von einem Rennen voreilige Schlüsse zu ziehen.
Und das sehe ich auch so, von VET konnte man keine vergleichbare Longrun-Runde sehen (wg. Defekt) und LEC fuhr mit dem wesentlich schwächeren Spec2 Motor.
Und wenn man die Leistungssteigerung seit dem neuen Spec3 Motor gesehen hat, die Leistungssteigerung von Mercedes seit dem mit einkalkuliert, sind die 50Sek. Rückstand für mich schon nachvollziehbar.

Herr Surer plädiert ja nur abzuwarten und sich das im nächsten Rennen mal anzusehen, bevor man solche Anschuldigungen in den Raum stellt wie VER, das befinde ich auch als kluge Entscheidung. Wenn man dann erkennen kann, das Ferrari wirklich illegal getrickst hat, werden die in meiner Gunst tief fallen.

"... LEC fuhr mit dem wesentlich schwächeren Spec2 Motor."

Das doch nicht Ihr Ernst, was Sie da schreiben?
Alle, ob Experten, Motorsportseiten, oder Ferrari selber, sprechen von "etwas weniger", "der Unterschied ist nicht gewaltig", usw., aber Sie schreiben von wesentlich schwächer.
Aber dann stellen Sie noch einen Vergleich her, das zwischen Spec 2 und 3 der Zeitunterschied so groß wäre, aber vergessen in Ihrer "Kalkulation" den kolportierten Betrug, denn wenn man den wieder rausnimmt, ist zwischen Spec 2 und 3 genau das, was alle sagen, etwas mehr, bzw. etwas weniger, was auch der normalen und üblichen Weiterentwicklungen entsprechen würde.
Unabhängigkeit davon, das Ferrari ja nicht das erste Mal unsauber wäre, ist Ferrari aber in der günstigen Position, das die Saison fast zu Ende ist, sie eh nichts mehr gewinnen können und daher (meine Vermutung) den Motor jetzt voll aufdrehen, um nicht noch einmal so einen eklatanten und auffälligen Rückstand sich einzufangen, da sie genau wissen, das alle Ferrari jetzt beobachten und noch einmal kann man so einen Rückschritt nicht schönreden.
Soll heißen, es wird wohl weiter beim Verdacht bleiben, es sei denn, es packt mal einer aus.
Mir ist auch so, als hätte ich das irgendwo gelesen, das Red Bull einen Tip bekommen hätte!? (Bin mir da aber nicht so sicher)
Fakt ist auf jeden Fall eins, wenn Ferrari betrogen hat, haben sie sich damit keine Gefallen getan, denn der plötzliche Ferrari Vorsprung hatte die Konkurrenz zum zusätzlichen Handel und weiterentwickeln gezwungen und während Ferrari jetzt wieder zurückfällt, ist die Konkurrenz jetzt noch weiter/besser dadurch.

luian66
Beiträge: 27
Registriert: Sa Nov 10, 2018 8:22 pm

Re: Marc Surer nimmt Ferrari in Schutz: Vorwürfe sind "lächerlic

Beitrag von luian66 » Sa Nov 09, 2019 8:41 pm

Vermutungen Vermutungen und nochmals Vermutungen vom Sofaexperten :)

Der Surer ist nu sicher nicht der Heilsbringer der Experten, aber er hat absolut recht.

https://www.youtube.com/watch?v=z25Z6ua97yo

auch von ihm hört mman nichts anderes und das ist schon einer der sehr nahe an dem dran ist, von soher sollte man mal abwarten was in 8 Tagen passiert :)

Antworten