Red Bull räumt Fehler ein: 2020 dann wieder WM-Kandidat

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 23339
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Red Bull räumt Fehler ein: 2020 dann wieder WM-Kandidat

Beitrag von Redaktion » Di Nov 05, 2019 10:07 am

Helmut Marko weiß, welchen entscheidenden Fehler Red Bull 2019 gemacht hat, und ist optimistisch, 2020 erstmals seit 2013 wieder um die WM kämpfen zu können

Das Red-Bull-Team ist im ersten Jahr mit dem neuen Motorenpartner Honda nicht mit der Zielsetzung gestartet, Weltmeister zu werden. Helmut Marko hatte am Saisonbeginn ausgegeben, fünf Rennen gewinnen zu wollen - ein Ziel, das zwei Rennen vor Schluss (bisher zwei Siege) nicht mehr erreicht werden kann.

Ungeachtet dessen möchte Red Bull 2020 den nächsten Schritt machen und erstmals seit Sebastian Vettels WM-Titel 2013 wieder ernsthaft um die Weltmeisterschaft kämpfen. Grundlage dafür ist, dass Honda die Lücke zu Mercedes weitgehend geschlossen hat und offenbar auch das Geheimnis der aufsehenerregenden Ferrari-Power entschlüsselt ist.

"Das Ziel ist, im nächsten Jahr vom ersten Rennen an konkurrenzfähig zu sein", erklärt Marko im Interview mit 'Motorsport-Total.com'. Honda habe bisher alle Versprechen eingehalten - und Hondas Zielsetzung für den 2020er-Motor ist offenbar so ambitioniert, dass man damit, sollte das Ziel über den Winter erneut erreicht werden, siegfähig sein sollte.

Der Honda-Plan stimmt ihn "optimistisch", sagt Marko - und sucht die Ursachen für den klaren Punkterückstand auf Mercedes und Ferrari im eigenen Bereich: "Wir haben aus unseren Fehlern gelernt und sind - diesmal berechtigt - optimistisch, um die WM mitfahren zu können", meint der Red-Bull-Motorsportkonsulent im Hinblick auf 2021.

Red Bull ist seit dem Sommer auf fast allen Strecken voll konkurrenzfähig. Selbst auf Highspeed-Strecken wie in Monza, früher stets eine Achillesferse des Teams, zeigt die Formkurve nach oben. Und wenn mal ein Wochenende nicht nach Wunsch gelaufen ist, dann lag das nur selten am technischen Potenzial des Chassis-Motor-Pakets.

Am Saisonbeginn war das anders. Da hatte Red Bull eindeutig Rückstand auf Mercedes und Ferrari. Marko räumt ein: "Ein Fehler war, dass wir mit dem Auto zu spät gekommen sind. Die ersten Rennen waren wir nicht dort, wo wir sein wollten."

Das war 2019 nicht zum ersten Mal der Fall. Red-Bull-Stardesigner Adrian Newey ist bekannt dafür, den Zeitplan vor den ersten Tests gern auszureizen, um so lange wie möglich am Zeichenbrett und im Windkanal tüfteln zu können. Was in den vergangenen Jahren oftmals dazu geführt hat, dass Red Bull erst nach ein paar Rennen alle Besonderheiten des jeweiligen Autos im Griff hatte.

Newey, mit seinen Einfällen immer noch ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg von Red Bull, ist im Hinblick auf 2020 "voll involviert und entsprechend aktiv", bestätigt Marko. "Er ist kein 60-Stunden-Arbeiter mehr. Aber die Zeit, die mit ihm vereinbart ist, wird genutzt. Die Aufteilung ist so, dass sein Know-how ausreicht für eine WM."

Für Marko hätte ein WM-Titel 2020 einen besonderen Stellenwert. Erstens, weil Max Verstappen damit Sebastian Vettel als jüngsten Champion aller Zeiten ablösen würde - ein Ziel, das Red Bull gemeinsam mit dem Niederländer verfolgt. Zweitens, weil er sagt: "Es ist das Gewinnen, das mich antreibt. Die letzten fünf Jahre waren schrecklich."

Original-News aufrufen

Sidious Awesome
Beiträge: 331
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Red Bull räumt Fehler ein: 2020 dann wieder WM-Kandidat

Beitrag von Sidious Awesome » Di Nov 05, 2019 2:35 pm

Redaktion hat geschrieben:
Di Nov 05, 2019 10:07 am
Für Marko hätte ein WM-Titel 2020 einen besonderen Stellenwert. Erstens, weil Max Verstappen damit Sebastian Vettel als jüngsten Champion aller Zeiten ablösen würde - ein Ziel, das Red Bull gemeinsam mit dem Niederländer verfolgt. Zweitens, weil er sagt: "Es ist das Gewinnen, das mich antreibt. Die letzten fünf Jahre waren schrecklich."
Original-News aufrufen
und drittens: weil nach 2020 viele Verträge auslaufen und es genug (Top)Teams gibt, die Verstappen gerne verpflichten würden. Und wenn RB 20 wieder kein titelfähiges Auto hinstellt, könnte Verstappen gehen. Sein Vater ist sehr gut vernetzt, er hat zweifellos Talent und mit jedem Jahr mehr und mehr Erfahrung...
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

meineinerseiner
Beiträge: 252
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: Red Bull räumt Fehler ein: 2020 dann wieder WM-Kandidat

Beitrag von meineinerseiner » Di Nov 05, 2019 4:07 pm

Wohin sollte VER denn gehen? Zu Ferrari? Na die werden sicher schon auf ihn warten.
Zu Mercedes? Neben HAM? Nö
Oder HAM müsste aufhören und das denke ich nicht. Und er braucht einen Butler wie BOT.

Sidious Awesome
Beiträge: 331
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Red Bull räumt Fehler ein: 2020 dann wieder WM-Kandidat

Beitrag von Sidious Awesome » Di Nov 05, 2019 4:32 pm

Tja, wir werden sehen...
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

Votec
Beiträge: 39
Registriert: Mo Nov 04, 2019 6:32 pm

Re: Red Bull räumt Fehler ein: 2020 dann wieder WM-Kandidat

Beitrag von Votec » Mi Nov 06, 2019 12:35 am

meineinerseiner hat geschrieben:
Di Nov 05, 2019 4:07 pm
Wohin sollte VER denn gehen? Zu Ferrari? Na die werden sicher schon auf ihn warten.
Zu Mercedes? Neben HAM? Nö
Oder HAM müsste aufhören und das denke ich nicht. Und er braucht einen Butler wie BOT.
Ein Stein bringt alles zum Rollen.
So ist es doch immer, in der F1, wenn ein Topfahrer geht oder wechselt, oder ein Fahrer aus einem Top Team, löst das eine Kettenreaktion aus und da keiner in die Zukunft gucken kann, weiß man heute auch noch nichts.
Was man aber sagen kann ist, daß Verstappen garantiert nicht sein Talent bei einem Team vergeuden will, was keine WM Chancen hat, denn auch Verstappen wird nicht jünger.
(Zudem hat der Lügendoktor den Jungen schon zu lange, total charakterlich versaut, alleine darum muss der weg.)
So ein Megaego will garantiert kein ewiges Talent bleiben, sondern WM werden und am liebsten noch Motorsportgeschichte schreiben, aber dafür braucht er ganz schnell einen Siegerauto/Team.

meineinerseiner
Beiträge: 252
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: Red Bull räumt Fehler ein: 2020 dann wieder WM-Kandidat

Beitrag von meineinerseiner » Mi Nov 06, 2019 8:50 am

Na vielleicht ist das Talent aber auch nicht in der Lage ein Auto weiterzubringen... ein Team um sich herum zu formen, wie es viele vor ihn getan haben?

Man weiß es nicht...

Antworten