Keine Untersuchung: Vettel hatte Lewis Hamilton im toten Win

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 28915
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Keine Untersuchung: Vettel hatte Lewis Hamilton im toten Win

Beitrag von Redaktion » Di Okt 29, 2019 2:52 pm

Sebastian Vettel fährt in der Startphase in Mexiko hart gegen Lewis Hamilton - Der Ferrari-Pilot betont jedoch, er habe den Weltmeister erst zu spät gesehen

Der spätere Sieger Lewis Hamilton hatte beim Großen Preis von Mexiko in der Startphase gleich zwei Schreckmomente zu überstehen. In Kurve 1 gab es eine Berührung mit Max Verstappen, und bereits zuvor war es gegen Sebastian Vettel eng geworden. Der Ferrari-Pilot hatte Hamilton unmittelbar nach dem Start die Tür zugeschlagen und damit von der Strecke gedrängt.

Hamilton musste leicht übers Gras gehen, eine Strafe gab es für Vettel allerdings nicht. "Wir haben es zur Kenntnis genommen, und die Rennkommissare haben entschieden, dass keine Untersuchung notwendig ist", erklärt Rennleiter Michael Masi. Mercedes-Teamchef Toto Wolff nennt die Aktion bei 'Sky' "ziemlich hartes Racing" und warnt: "Solche Dinge können böse enden."

"Auf der Gerade hat Lewis ein Manöver gegen Sebastian gestartet, und Sebastian ist nach links gezogen, was für mich extrem hart war", so Wolff, für den die Aktion an der Grenze der Legalität war. Vettel selbst betont jedoch, dass es zumindest keine Absicht gewesen sei. "Ich habe ihn nicht gesehen. Er kam nach dem Rennen [zu mir] und hat nachgefragt", verrät Vettel.

"Aber ich hatte nicht die Absicht, ihn rauszudrücken oder so", betont der Ferrari-Pilot und erklärt: "Ich habe versucht, in Charles' Windschatten zu kommen. Ich schaute links und rechts in den Spiegel, und dann habe ich Lewis gesehen." Da befand sich der Weltmeister bereits leicht neben der Strecke. Als Vettel das sah, habe er sofort zurückgezogen, beteuert er selbst.

"Wir sehen in den Spiegeln ziemlich viel, aber es gibt natürlich einen toten Winkel", erinnert er. Genau das sei hier das Problem gewesen. Doch wie kann man solche Situationen in Zukunft vermeiden? "Ich bin mir nicht sicher, ob wir viel dagegen machen können", grübelt Vettel. Schließlich sei das Problem nicht neu. "In der ersten Runde muss man häufig spekulieren, wo die anderen sind", erklärt er.

"Meistens klappt es, aber manchmal auch nicht", zuckt er die Schultern und erklärt, dass alle Fahrer versuchen, Zwischenfälle beim Start zu vermeiden. "Wir wissen, dass wir das Rennen nicht in der ersten Kurve gewinnen können. Wir können es aber verlieren", erinnert Vettel. Daher gingen solche Situationen meistens gut aus. Auch in Mexiko kamen beide mit einem blauen Auge davon.

Original-News aufrufen

SpeedManiac
Beiträge: 272
Registriert: Di Feb 27, 2018 4:55 pm

Re: Keine Untersuchung: Vettel hatte Lewis Hamilton im toten Win

Beitrag von SpeedManiac » Mi Okt 30, 2019 7:39 am

Man muss sich wirklich die Frage stellen, was Vettel überhaupt wahrnimmt.
In Kanada, als er Hamilton fast abgeschossen hat, als er nach seinem Fehler wieder auf die Strecke zurückgekommen ist, hat er "Hamilton nicht gesehen". Jetzt hat er "Hamilton nicht gesehen"....

Schon interessant. Die Ausrede mit dem toten Winkel ist zwar niedlich, aber absolut unglaubwürdig.
Vielleicht sollte Ferrari seine Lackierung auf Vettels Auto ändern und ein gelbes Feld mit drei schwarzen Punkten deutlich sichtbar für alle anderen anbringen. "Hier fährt ein Blinder".... :D

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2364
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Re: Keine Untersuchung: Vettel hatte Lewis Hamilton im toten Win

Beitrag von Alboreto » Mi Okt 30, 2019 8:38 am

Oder vielleicht sollte der ein oder andere Loser -Verzeihung - User hier seine Signatur anpassen in "hier schreibt ein..." :roll:

vampiresclub
Beiträge: 304
Registriert: Do Okt 18, 2018 6:09 pm

Re: Keine Untersuchung: Vettel hatte Lewis Hamilton im toten Win

Beitrag von vampiresclub » Mi Okt 30, 2019 11:49 am

Alboreto hat geschrieben:
Mi Okt 30, 2019 8:38 am
Oder vielleicht sollte der ein oder andere Loser -Verzeihung - User hier seine Signatur anpassen in "hier schreibt ein..." :roll:
Warum gleich die Beschimpfung?
Es ist ja nicht neu, dass gerade Vettel gelegentlich mal jemanden "übersieht".
Ich glaube schon, dass die Spiegel klein sind und man "mal" was übersehen kann.
Allerdings scheint es schon auffällig dass Vettel dann gerne mit dem Argument kommt.
Ich meine wir reden hier von einem Fahrer mit 237 Rennstarts und 4 WM Titeln, da sollte man schon erwarten, dass er bezogen auf das vergangenen Wochenende, weiß das er da Hamilton rausdrückt.
it´s a sad day for formula one when privateers really do go.
But I think we are entering a new era where the privateers are the Red Bulls.
They are really well funded. ------Paul Stoddart-----

Benutzeravatar
Sebastian89
Beiträge: 94
Registriert: Di Okt 02, 2012 1:01 am

Re: Keine Untersuchung: Vettel hatte Lewis Hamilton im toten Win

Beitrag von Sebastian89 » Mi Okt 30, 2019 11:32 pm

SpeedManiac hat geschrieben:
Mi Okt 30, 2019 7:39 am
Man muss sich wirklich die Frage stellen, was Vettel überhaupt wahrnimmt.
In Kanada, als er Hamilton fast abgeschossen hat, als er nach seinem Fehler wieder auf die Strecke zurückgekommen ist, hat er "Hamilton nicht gesehen". Jetzt hat er "Hamilton nicht gesehen"....

Schon interessant. Die Ausrede mit dem toten Winkel ist zwar niedlich, aber absolut unglaubwürdig.
Vielleicht sollte Ferrari seine Lackierung auf Vettels Auto ändern und ein gelbes Feld mit drei schwarzen Punkten deutlich sichtbar für alle anderen anbringen. "Hier fährt ein Blinder".... :D
vampiresclub hat geschrieben:
Mi Okt 30, 2019 11:49 am
Warum gleich die Beschimpfung?
Es ist ja nicht neu, dass gerade Vettel gelegentlich mal jemanden "übersieht".
Ich glaube schon, dass die Spiegel klein sind und man "mal" was übersehen kann.
Allerdings scheint es schon auffällig dass Vettel dann gerne mit dem Argument kommt.
Ich meine wir reden hier von einem Fahrer mit 237 Rennstarts und 4 WM Titeln, da sollte man schon erwarten, dass er bezogen auf das vergangenen Wochenende, weiß das er da Hamilton rausdrückt.
Exakt. Und das hätte jeder andere Fahrer exakt genauso gemacht. Das hier ist ein F1-Rennstart. Das ist Racing. Und natürlich hätte jeder andere auch behauptet, man hat ihn nicht gesehen. Das ist wie im Fußball mitdem reklamieren. Euer gehate ist schon an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Wenn Ihr Autos sehen wollt, die brav hintereinander im Kreis fahren, hört auf Motorsport zu schauen.

vandamm
Beiträge: 892
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Keine Untersuchung: Vettel hatte Lewis Hamilton im toten Win

Beitrag von vandamm » Do Okt 31, 2019 11:38 am

Ich glaube hier können einige es nicht ab, dass ihr Schinkchen nicht sofort und ohne Gegenwehr vorbeigelassen wird.......

Überhaupt darüber nachdenken. BTW auch der BENZ hat ein Pedal mit dem man die Geschwindigkeit reduzieren kann. Vermutlich hatte der Schinken Tränen in den Augen.....
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Snip
Beiträge: 473
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Keine Untersuchung: Vettel hatte Lewis Hamilton im toten Win

Beitrag von Snip » Do Okt 31, 2019 1:36 pm

vampiresclub hat geschrieben:
Mi Okt 30, 2019 11:49 am
Warum gleich die Beschimpfung?
Es ist ja nicht neu, dass gerade Vettel gelegentlich mal jemanden "übersieht".
Gelegentlich ist gut :D Wenn Vettel nicht von der Pole vorne weg fahren kann, ist Aktion eigentlich immer garantiert :D

Micha_r1
Beiträge: 469
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Keine Untersuchung: Vettel hatte Lewis Hamilton im toten Win

Beitrag von Micha_r1 » Do Okt 31, 2019 2:35 pm

Ich denke da es schon ein Stück bewusst war was auch sein gutes Recht ist ! Es ist ein Start in der F1 und da ist das ja fast normal das man sich verteidigt . Zudem hat er nichts gemacht was verboten war.
Hätte ein anderer dies getan wäre es vollkommen normal gewesen. Bei Vettel wird immer gleich alles ein wenig dramatisiert.
Und die Sache mit Kanada selbst wenn er ihn gesehen hätte, was hätte er anderst machen sollen ?
Auf Rasen gibt es mit Slicks keine Traktion und schon gar nicht mit dieser Geschwindigkeit.

Antworten