Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
meineinerseiner
Beiträge: 433
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von meineinerseiner » Di Okt 01, 2019 7:25 pm

Yoda1285 hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 4:48 pm
Wenn ich bei Ferrari am Kommandostand sitzen würde und mir das Gejammer anhören müsste...
Naja, das sind sie schon zur Genüge von Vettel gewöhnt.

Hr. Gesheimer
Beiträge: 558
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von Hr. Gesheimer » Di Okt 01, 2019 8:02 pm

Benzinbruder hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 3:34 pm
Und warum sollte HAM nach seinem 9. WM Titel aufhören? :D
Weil er nicht sicher sein kann, dass er im besten Auto sitzt. Er kann im Zweifel dann nur noch verlieren. Rekordtitelhalter ist er dann und wird es noch sehr lange bleiben.

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 415
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von ICH biNs » Di Okt 01, 2019 9:53 pm

meineinerseiner hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 7:25 pm
Naja, das sind sie schon zur Genüge von Vettel gewöhnt.
Der VET hat bisher noch niemals in der Art und Weise herumgejammert, wie es der LEC gerade praktiziert.
Letzte Saison hat VET sich häufig mal über Diverses geärgert, und dies auch übers Teamradio deutlich zum Ausdruck gebracht. VET`s einziger Ausraster in dieser Saison ist Kanada gewesen.
So wie der LEC am Funk rumjammert, bzw. einerseits den folgsamen Teamplayer mimt, und dabei aber gleichzeitig ständig indirekt Stimmung gegen den Teamkollegen macht, sowie andererseits aber auch dem Team ständig unterstelt er würde passiv benachteiligt werden, das ist einfach nur als scheinheilig, polemisch und heuchlerisch zu bezeichnen.
Diese Art von fiesem Charakterzug, das kennt der VET überhaupt nicht.
Jedoch hat er aber nun offensichtlich erkannt, was für ein Art intrigantes Früchtchen sein junger Teamkollege nun eigentlich wirklich ist. Hat sich ziemlich schnell entlarvt der junge Monacke.
Das ging schon im ersten Rennen in Australien los, als LEC sich in der ersten Kurve ganz außen neben VET positioniert hat, obwohl er genau wußte, dass er da überhaupt vorbei kommen konnte.

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 415
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von ICH biNs » Di Okt 01, 2019 10:12 pm

Benzinbruder hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 3:34 pm
Und warum sollte HAM nach seinem 9. WM Titel aufhören? :D
Wie kommst Du bloß auf neun Titel für HAM bis 2022? Wolkenkuckucksheim?!?
Momentan steht HAM bei fünf Titeln.
Sollte er sich heuer nicht beim Nasenbohren im Cockpit den kleinen Finger brechen, dann hat er jetzt bereits quasi den sechsten Titel auch schon in der Tasche
(Einer fehlt dann also noch, um erstmal zu MS ausschließen zu können).
Wie es momentan allerdings so ausschaut mit FER und Co., dann sind die Karten für die nächste Saison bereits jetzt aber schon ganz anders gemischt.
OB HAM den 7. Titel also noch jemals holen wird, ist, jedenfalls für mich, mehr als fraglich zu bezeichnen.
Da holt eher noch der VET nächste Saison seinen fünften Titel..........

PaulPahl
Beiträge: 125
Registriert: Mo Sep 30, 2019 4:42 pm

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von PaulPahl » Di Okt 01, 2019 11:20 pm

VET`s einziger Ausraster in dieser Saison ist Kanada gewesen.
Der reichte aber für eine komplette Saison, er darf heute noch Kerzen anzünden dass er keine Strafe dafür bekommen hat, man schaue nur mal auf seinen aktuellen Strafpunktekonto und welche Auswirkungen das hätte. Und man vergleiche das nur mal mit der aktuellen Diskussion um Steiner, das war dabei aber Kindergeburtstag im Vergleich zu Vettels komplettem Durchdrehen.
Diese Art von fiesem Charakterzug, das kennt der VET überhaupt nicht.
Das war der Beste heute...

Turrican4D
Beiträge: 786
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von Turrican4D » Mi Okt 02, 2019 3:05 am

PaulPahl hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 11:20 pm
Und man vergleiche das nur mal mit der aktuellen Diskussion um Steiner, das war dabei aber Kindergeburtstag im Vergleich zu Vettels komplettem Durchdrehen.
Was hast Du denn geraucht?

Mutzhunter94
Beiträge: 32
Registriert: Fr Jul 19, 2019 1:21 pm

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von Mutzhunter94 » Mi Okt 02, 2019 7:36 am

PaulPahl hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 11:20 pm
Das war der Beste heute...
Wir wissen alle dass du VET nicht magst, also kannst du jetzt aufhören so einen Stuss zu schreiben :lol:

Micha_r1
Beiträge: 670
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von Micha_r1 » Mi Okt 02, 2019 8:01 am

PaulPahl hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 11:20 pm
Der reichte aber für eine komplette Saison, er darf heute noch Kerzen anzünden dass er keine Strafe dafür bekommen hat, man schaue nur mal auf seinen aktuellen Strafpunktekonto und welche Auswirkungen das hätte. Und man vergleiche das nur mal mit der aktuellen Diskussion um Steiner, das war dabei aber Kindergeburtstag im Vergleich zu Vettels komplettem Durchdrehen.


Das war der Beste heute...
Sowas kann nur von einem Menschen kommen der entweder noch nie selbst irgendeinen Sport im Wettbewerbsbereich gemacht hat oder dem es absolut egal ist ob er gewinnt oder verliert Hauptsache dabei gewesen. Ansonsten kann man jeder dieser Sportler verstehen wenn sie sie unter Adrenalin stehen und sich ungerecht behandelt fühlen das sie diese Form von Gefühlsausbruch haben können.

Zumal es bei Fer ja nicht nur Vettel sondern auch Leclerc ist .

vandamm
Beiträge: 1419
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von vandamm » Mi Okt 02, 2019 9:01 am

Für mich ist LEC ein Alfons 2.0 reheul......
Totto Wolf: "Für mich steht Michael über allen anderen."

meineinerseiner
Beiträge: 433
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von meineinerseiner » Mi Okt 02, 2019 9:04 am

ICH biNs hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 9:53 pm
Der VET hat bisher noch niemals in der Art und Weise herumgejammert, wie es der LEC gerade praktiziert.
Ach komm... ich erinnere nur an seine Zeit bei RB.
Es ging aber auch nicht darum über wem er jammert, sondern in welcher Art und Weise er jammert.

Wahrscheinlich ist das aber auch normal und jeder Fahrer macht das mal...

gth12
Beiträge: 248
Registriert: Mi Jun 26, 2019 9:05 am

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von gth12 » Mi Okt 02, 2019 1:21 pm

ICH biNs hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 9:53 pm
Jedoch hat er aber nun offensichtlich erkannt, was für ein Art intrigantes Früchtchen sein junger Teamkollege nun eigentlich wirklich ist. Hat sich ziemlich schnell entlarvt der junge Monacke.
Multi 21 ... Multi 21 ... alternativ https://www.youtube.com/watch?v=jU_G4fEpaCQ - ja, der alte deutsche ist dahingehend keineswegs "hinterhältig", widersetzt sich (trotz Absprachen) dem Team, bringt das eigene Team wiederholt zum Misserfolg.

Nein, Vettel ist (sarkastisch) ein "ganz feiner Kerl".

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von Formula_One » Mi Okt 02, 2019 1:55 pm

gth12 hat geschrieben:
Mi Okt 02, 2019 1:21 pm
Multi 21 ... Multi 21 ... alternativ https://www.youtube.com/watch?v=jU_G4fEpaCQ - ja, der alte deutsche ist dahingehend keineswegs "hinterhältig", widersetzt sich (trotz Absprachen) dem Team, bringt das eigene Team wiederholt zum Misserfolg.

Nein, Vettel ist (sarkastisch) ein "ganz feiner Kerl".
Misserfolg? :D Wenn ich mich recht entsinne, hat Vettel 2013 die WM gewonnen, genau wie RedBull WM wurde.

Wenn du schon einen Vergleich ziehst, dann hätte Leclerc hier Vettel auf der Strecke überholen sollen statt zu jammern, dann hätten wir eine vergleichbare Situation ;)

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von Formula_One » Mi Okt 02, 2019 1:58 pm

PaulPahl hat geschrieben:
Di Okt 01, 2019 11:20 pm
Der reichte aber für eine komplette Saison, er darf heute noch Kerzen anzünden dass er keine Strafe dafür bekommen hat, man schaue nur mal auf seinen aktuellen Strafpunktekonto und welche Auswirkungen das hätte. Und man vergleiche das nur mal mit der aktuellen Diskussion um Steiner, das war dabei aber Kindergeburtstag im Vergleich zu Vettels komplettem Durchdrehen.
Was war an Kanada ein Ausraster und wofür sollte er da Strafpunkte bekommen? Fürs Schild umstellen? :D Das war doch amüsant und sonst nichts, klar, wer ihn nicht mag, kann sich auch über Vettel aufregen und ihn als "lächerlich" bezeichnen, habe ich Verständnis für, aber was sollte man da bestrafen?

gth12
Beiträge: 248
Registriert: Mi Jun 26, 2019 9:05 am

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von gth12 » Mi Okt 02, 2019 2:59 pm

Formula_One hat geschrieben:
Mi Okt 02, 2019 1:55 pm
Misserfolg? :D Wenn ich mich recht entsinne, hat Vettel 2013 die WM gewonnen, genau wie RedBull WM wurde.
Offensichtlich hat man in 2 von 3 Rennen, in denen selbiges passiert ist, die jeweils klaren Doppelsiege vergeben.
Vettel hat durch seinen Ausfall das VC heraufbeschworen und dafür gesorgt, dass Mercedes die Führung übernehmen konnte.
Und wenn du jetzt fragen möchtest, was Vettel für den technischen Defekt kann: Frag dich mal, was er dafür kann, dass der Red Bull im Jahr 2013 so ein extrem starkes Auto war.
Formula_One hat geschrieben:
Mi Okt 02, 2019 1:55 pm
Wenn du schon einen Vergleich ziehst, dann hätte Leclerc hier Vettel auf der Strecke überholen sollen statt zu jammern, dann hätten wir eine vergleichbare Situation ;)
Achso - die ersten Runden eines Rennens sind also deiner Ansicht nach vergleichbar mit den letzten Runden eines Rennens, ich verstehe.
Ich sag mal so: Vielleicht wäre die Situation dann vergleichbar gewesen, wenn der LeClerc dem Vettel in's Auto gezogen wäre (Istanbul) - oder wenn er sich über eine Teamanweisung hinweggesetzt hätte (Malaysia) - beides hat er nicht getan.
Im aktuellen Fall hat sich Vettel (mal wieder) über Teamanweisungen hinweggesetzt - die Situation ist also überhaupt nicht vergleichbar, nicht im Ansatz. In dem von dir genannten Beispiel war die Teamorder pro des Führenden - im aktuellen war sie schon Contra im Bezug auf den erstplatzierten. Zumal LeClerc offensichtlich (Kommunikation seitens Teamführung, seitens LeClerc, sogar seitens Vettel) so war, dass Vettel den Platz zurückgeben sollte.
Soviel zur "Vergleichbarkeit" beider Situationen.

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von Formula_One » Mi Okt 02, 2019 3:36 pm

gth12 hat geschrieben:
Mi Okt 02, 2019 2:59 pm
Offensichtlich hat man in 2 von 3 Rennen, in denen selbiges passiert ist, die jeweils klaren Doppelsiege vergeben.
Vettel hat durch seinen Ausfall das VC heraufbeschworen und dafür gesorgt, dass Mercedes die Führung übernehmen konnte.
Und wenn du jetzt fragen möchtest, was Vettel für den technischen Defekt kann: Frag dich mal, was er dafür kann, dass der Red Bull im Jahr 2013 so ein extrem starkes Auto war.


Achso - die ersten Runden eines Rennens sind also deiner Ansicht nach vergleichbar mit den letzten Runden eines Rennens, ich verstehe.
Ich sag mal so: Vielleicht wäre die Situation dann vergleichbar gewesen, wenn der LeClerc dem Vettel in's Auto gezogen wäre (Istanbul) - oder wenn er sich über eine Teamanweisung hinweggesetzt hätte (Malaysia) - beides hat er nicht getan.
Im aktuellen Fall hat sich Vettel (mal wieder) über Teamanweisungen hinweggesetzt - die Situation ist also überhaupt nicht vergleichbar, nicht im Ansatz. In dem von dir genannten Beispiel war die Teamorder pro des Führenden - im aktuellen war sie schon Contra im Bezug auf den erstplatzierten. Zumal LeClerc offensichtlich (Kommunikation seitens Teamführung, seitens LeClerc, sogar seitens Vettel) so war, dass Vettel den Platz zurückgeben sollte.
Soviel zur "Vergleichbarkeit" beider Situationen.
Ich verstehe das nicht so ganz? Du hast doch den Vergleich gebracht, ich habe doch gesagt, dass es nicht vergleichbar ist, sondern nur vergleichbar wäre, wenn...

gth12
Beiträge: 248
Registriert: Mi Jun 26, 2019 9:05 am

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von gth12 » Mi Okt 02, 2019 3:38 pm

Ich weiß nicht, wieso diese Situationen vergleichbar sein sollten und mit welcher Aussage ich das behauptet hätte.
Mein Verweis darauf, dass Vettel einen miesen Charakter hat, hat doch nichts mit der Vergleichbarkeit von Rennsituationen zu tun.

PaulPahl
Beiträge: 125
Registriert: Mo Sep 30, 2019 4:42 pm

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von PaulPahl » Mi Okt 02, 2019 6:59 pm

Turrican4D hat geschrieben:
Mi Okt 02, 2019 3:05 am
Was hast Du denn geraucht?
@gth12
Das ganze Video ist ein Fake, kann gar nicht anders sein :D .
Was war an Kanada ein Ausraster und wofür sollte er da Strafpunkte bekommen? Fürs Schild umstellen? :D Das war doch amüsant und sonst nichts
Er ist nach Rennende nicht ins Parc Fermé gefahren was normalerweise bestraft wird.
Er ist nicht zum Fahrerinterview erscheinen was normalerweise bestraft wird.
Und ja, selbst das Schilderumstellen ist verboten, da greift dann Artikel 12.1.1.f über den auch bei Steiner diskutiert wird.
Da wurde er nun wirklich mit Samthandschuhe angefasst, da sollte doch nun wirklich kein Zweifel bestehen. Wobei ich klarstellen möchte das ich keine Strafe beführwortet hätte. Aber dennoch ist die Rennleitung hier wirklich ganz weit über ihren Schatten gesprungen.

gth12
Beiträge: 248
Registriert: Mi Jun 26, 2019 9:05 am

Re: Marko kritisiert Ferrari: "Gegen die Fairness und den ganzen

Beitrag von gth12 » Fr Okt 04, 2019 11:13 pm

PaulPahl hat geschrieben:
Mi Okt 02, 2019 6:59 pm
Er ist nach Rennende nicht ins Parc Fermé gefahren was normalerweise bestraft wird.
Er ist nicht zum Fahrerinterview erscheinen was normalerweise bestraft wird.
Und ja, selbst das Schilderumstellen ist verboten, da greift dann Artikel 12.1.1.f über den auch bei Steiner diskutiert wird.
Ich find es nicht mal so schlimm, dass er nicht zum Fahrerinterview erschienen ist.
Parc Ferme - gut, das Auto stand schlussendlich kurz nach dem Rennen in der Boxengasse, sei es drum. Anderen Fahrer aber den Disrespekt auszusprechen, indem man ihre Leistung nicht anerkennt und sich wie ein kleines Kind als Nummer 1 feiern lässt geht gar nicht. Solche Ermangelung an Respekt für andere finde ich nicht gut - das zeigt für mich nur dass es gut ist, dass er hoffentlich nie wieder wirklich um eine WM fahren wird.

Antworten