Formel-1-Live-Ticker: So erklärt Vettel seinen V12-Spruch!

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2890
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: So erklärt Vettel seinen V12-Spruch!

Beitrag von flingomin » Mo Sep 30, 2019 5:43 pm

2CV hat geschrieben:
Mo Sep 30, 2019 5:24 pm

Wie gesagt: The damned Otto läuft auch mit 100%ig ökologisch hergestelltem Wasserstoff.
Aber mit seinem lächerlichen Wirkungsgrad und seinen zentnerschweren Drucktanks halt leider kein Formel 1 Rennen lang bzw. bestenfalls unter Schleichfahrt oder mit einem 1000kg Panzer.

Benutzeravatar
2CV
Beiträge: 1152
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: So erklärt Vettel seinen V12-Spruch!

Beitrag von 2CV » Mo Sep 30, 2019 5:44 pm

Quatsch.Beles dich mal. Wär mit Sicherheit leichter als die Hybrids heute. Und leistungsmäßig sind's irgendwas um 15% weniger als Sprit. Erlaubste was mehr Hubraum, hat sich das wieder.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2890
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: So erklärt Vettel seinen V12-Spruch!

Beitrag von flingomin » Mo Sep 30, 2019 5:47 pm

Schön wäre das zwar, klappt aber leider nicht.
Ich unterstelle, Du meinst bei vergleichbarer Leistung.

Ah, hast editiert sehe ich gerade.

wolfgangf67
Beiträge: 211
Registriert: Fr Sep 27, 2013 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: So erklärt Vettel seinen V12-Spruch!

Beitrag von wolfgangf67 » Mo Sep 30, 2019 6:51 pm

vandamm hat geschrieben:
Mo Sep 30, 2019 2:37 pm
Hm ist ja wichtiger in Lithium Technik die ja absolut Klimaneutral ist :lol: :lol: :lol: zu investieren.......
Ich glaube, die ganzen Öko-Phantasten haben noch gar nicht bemerkt, dass sie mit ihrem Batteriewahn von der jetzigen Rohöl-Sackgasse in eine zukünftige Li-Sackgasse laufen. Die Li-Vorkommen sind noch beschränkter als die zZ bekannten Rohöl-Vorkommen. Bleibt das Thema CO2. Lösung heißt Wasserstoff, der wird uns nie ausgehen, solange es auf der Welt Wasser gibt. Das Argument Gefährlichkeit ist vorgeschoben, Benzin ist nicht weniger gefährlich. Deshalb ist es ein unverantwortlicher Wahnsinn, jetzt auf Teufel komm raus auf E-Mobilität zu setzen, und wer sagt denn, dass man unbedingt alles im Motorsport ausprobieren muß.

wolfgangf67
Beiträge: 211
Registriert: Fr Sep 27, 2013 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: So erklärt Vettel seinen V12-Spruch!

Beitrag von wolfgangf67 » Mo Sep 30, 2019 7:13 pm

flingomin hat geschrieben:
Mo Sep 30, 2019 5:43 pm
Aber mit seinem lächerlichen Wirkungsgrad und seinen zentnerschweren Drucktanks halt leider kein Formel 1 Rennen lang bzw. bestenfalls unter Schleichfahrt oder mit einem 1000kg Panzer.
Hier irrt Goethe, bzw flingomin. Solche Drucktanks lassen sich auch aus sog. Carbon/Carbon-Composits bauen, die Du an der Uhrkette beim Sonntagsspaziergang mit Dir tragen kannst. Das ist kein Argument. Und ökologischer wäre ein Motor, der Wasser aus dem Auspuf schickt auch noch. Oder findest Du diese Hybrid-E-Werke, die wie Dampfwalzen daherkommen, so geil?

Benutzeravatar
2CV
Beiträge: 1152
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: So erklärt Vettel seinen V12-Spruch!

Beitrag von 2CV » Di Okt 01, 2019 6:07 pm

wolfgangf67 hat geschrieben:
Mo Sep 30, 2019 6:51 pm
[...] und wer sagt denn, dass man unbedingt alles im Motorsport ausprobieren muß.
Da sagst du was!








...und auch der komplette Rest deiner letzten zwei Beiträge ist soweit ich da Bescheid weiß korrekt. Ich danke, brauch ich nicht mehr zu antworten :top:
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

vandamm
Beiträge: 833
Registriert: Do Mär 16, 2006 1:01 am
Wohnort: d

Re: Formel-1-Live-Ticker: So erklärt Vettel seinen V12-Spruch!

Beitrag von vandamm » Mi Okt 02, 2019 9:54 am

Die Mist Powerunits kann doch keiner nachvollziehen und wären doch besser in einem Langstreckenrenner aufgehoben. Und das ist der Punkt. Die F1 ist für mich in erster Linie eine Aerodynamik Formel. Die Autos müssen leicht sein und nach extrem Abtrieb aussehen. Ich bin auch der Meinung, dass man als Zuschauer eher schnelle Kurvengeschwindigkeiten erkennen kann, als die extremen Geschwindigkeiten auf den Graden.

Macht die Karren 150 Kilo leichter und einen modernen Verbrenner rein, der halt mit der Menge X an Sprit und einer gewissen Menge Schadstoffausstoff kommt. Und im Quali Feuer frei.... Das würde auch den Faktor Motor wieder unwichtiger machen.

Jetzt nach 5 Jahren Mercedes Dominanz dreht es sich langsam mit dem Motor. Wobei die Geschichte noch mit Vorsicht zu genießen ist, da der "Motorvorteil" seitens Ferrari nicht nur von der Powerunit kommt und nicht zu 100 % dauerhaft ist. Die Tatsche, dass Mercedes die Reifen so lange am Leben halten kann, kann man auch der Fahrbarkeit zuschreiben. Es ist viel mehr als nur Reine Leistung.
Totto Wolf: "Ist Hamilton innen, diktiert er die Linie - Ist Hamilton außen, diktiert er die Linie..."

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 383
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: So erklärt Vettel seinen V12-Spruch!

Beitrag von ICH biNs » Mi Okt 02, 2019 9:37 pm

Ich bin 1998 mal auf dem Hockenheimring gewesen, die Zeit der V-10 Saugmotoren von MER, FER, REN und HON. (Ein super-scheiß-langweiliges Rennen, so gefühlt alle 5 Minuten kam ein einziges Auto vorbeigedröhnt). Vor dem Rennen haben die Veranstalter damals unter den Zuschauern diese gelben Schaumstoff Gehörschutzstöpsel verteilt. Ich hab´s zuerst belächelt, aber das Lachen ist mir sehr bald darauf, auf einer Nebentribünen, schnell vergangen.
Die Motoren waren dermaßen infernalistisch laut gewesen, dass ich anschließend sehr froh darüber gewesen bin, die Teile in den Ohren haben zu dürfen.
Ob dieses F1 V-10 Motorengekreische also wirklich für eine gute Show notwendig, ist für mich eine reine Ansichtssache. Wem`s halt gefällt....

Benutzeravatar
2CV
Beiträge: 1152
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: So erklärt Vettel seinen V12-Spruch!

Beitrag von 2CV » Do Okt 03, 2019 8:26 pm

Tribünen können langweilig sein, je nachdem, wo sie stehen :D

Ich seh (hör) das differenzierter. Mein erstes Rennauto hab ich in den 70ern gehört, irgendeine Tourenwagenveranstaltung, mehrere Klassen, das lief mehrere Tage, und leise würde man das heute auch nicht mehr nennen. Ich fand's geil. Dann ging's mit Vaddern an die Nordschleife, Tourenwagenrennen, Motorradrennen und auch zum ersten Mal F1. Der berühmte Ferrari-V12 von Reggazoni und Lauda. Mich hat das für den Rest meines Lebens infiziert. Ich interessiere mich immer noch für die F1, obwohl man mich bezahlen müßte, damit ich an die Rennstrecke fahre. Ich hab seit 2015 kein F1-Rennen mehr geguckt (auch nicht am Bildschirm), weil mir klar ist, daß das bis 2021 eine abgekartete Benzwerbesendung ist (latürnich, das ist meine MEINUNG, meine Annahme, Beweise habe ich keine, nur tausend Indizien).

Letztes Rennen - tatää - habe ich dann mal wieder eingeschaltet und bis zu Vettels Ausfall war es sehr unterhaltsam und sogar spannend. Danach nur noch halb: Halt zu sehen, ob der hochgelobte Leclerc es noch auf 1 schafft gegen die angeblich leistungsmäßig überholt worden seienden Benze, die aber mit halbwegs abgefahrenen Reifen noch locker schnellste Rennrunden hinlegen :naughty:

Um wieder auf Musik und Lärm zurückzukommen (wenn ich das so ausdrücken darf): Für mich gibt es da beim reinen Otto zwei Ären und die zweite ist für mich nicht mehr Musik, sondern Lärm gewesen, ein bißchen wie der Unterschied zwischen altem Rock und Speedtrash-Metal:

Das waren die hochdrehenden, sozusagen wie Stukkas im Sturzflug sirrenden Sauger (oder von mir aus wie getunte Druckluftschlagschrauber / Zahnarztbohrer). Dieses Sirren hatte für mich nichts mehr mit "Motormusik" zu tun. Vielleicht war es effektiv nicht lauter als die nicht so hoch drehenden F1-Motoren aus dem letzten Jahrhundert, aber der Charakter des einzelnen Motors war einfach "übersirrt", unerkenntlich. Ich hab diesen Sound nie gemocht. Wenn ich also von den Maschinen "damals" träume und schwärme, dann denen aus der Ära vor den sagen wir mal 11.000U/min. Dann wurd's reines Sirren. Technisch faszinierend, aber klanglich je höher, desto zahnarztbohrermäßiger und ab 13000 war bei mir aus die Maus, das fand ich nur noch am TV erträglich, weil da konnt man den Klang justieren. Klang aber auch nur noch wie wildgewordene Wespen, am Motor hast du das nahende Fahrzeug jedenfalls nicht identifiziert.

.
Was spannend und nichtspannend beim Zuschauen anbetrifft: Ich hab von meinem ersten Autorennen an noch nie die effektiven Zieleinläufe als DEN Spannungsfaktor betrachtet. Ich schaute schon immer jedem einzelnen Fahrzeug und Fahrer individuell beim Nehmen einer Kurve zu - studierte die Fahrweise -. Das war (und ist immer noch) das, was mich beim Zuschauen im Motorsport reizte. Und da war's mir egal, ob nur alle paar Minuten Jemand vorbeikam oder ob ein ganzer Pulk auf einmal auf die Kurve zuschoß. Ich hatte an der Strecke nie Langeweile. Eher schon am Bildschirm, je nach Kameraeinstellungen.

Langer Rede kurzer Sinn: Wenn ich vom "Lärm" der Motoren "damals" schwärme, dann von dem aus vor der hochdrehenden Zeit.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Antworten