"Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 20386
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

"Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von Redaktion » Mi Aug 14, 2019 11:31 am

Jeremy Clarkson nimmt die Formel 1 in einem dreiminütigen Video auseinander - Ist es nur eine Schimpftirade oder spricht er dabei auch einige richtige Aspekte an?

Kultmoderator Jeremy Clarkson hat in einem Video knallhart mit der Formel 1 abgerechnet. Er schaue lieber einer Blume beim Wachsen zu, als sich aktuell ein Rennen in der Königsklasse anzuschauen, sagt der 59-Jährige darin unter anderem.

Eigentlich "liebe" der die Formel 1, doch der Sport sei nicht mehr gefährlich genug, die Autos zu fragil und die Königsklasse insgesamt langweilig. Besonders deutliche Worte findet er für die Teams, die sich gegen Änderungen im Sport stellen.

"Sie können sich alle verpissen", so Clarkson in dem rund dreiminütigen Video, in dem er kein gutes Haar an der Formel 1 lässt. "Ich würde mir heutzutage viel lieber ein Formel-E-Rennen als ein Formel-1-Rennen anschauen", verrät Clarkson.

Doch handelt es sich dabei wirklich bloß um eine Schimpftirade des ehemaligen Top-Gear-Moderators? Oder hat er möglicherweise den ein oder anderen validen Punkt? Wir haben seine Aussagen einmal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Original-News aufrufen

apetor
Beiträge: 81
Registriert: Do Sep 20, 2018 1:29 pm

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von apetor » Mi Aug 14, 2019 1:43 pm

Wow, fast 1 Monat Veröffentlichung auch schon vom MT entdeckt.

Ich mag Clarkson, aber wenn es um technische Details & Autorennen geht: Wenn man keine Ahnung hat,....

102030
Beiträge: 82
Registriert: Mo Jan 28, 2019 2:48 pm

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von 102030 » Mi Aug 14, 2019 1:52 pm

Für den jugendlichen Nachwuchs, der die damalige Formel 1 nicht kannte,
dürfte an der aktuellen Formel 1 nix schlechtes zu finden sein.
Letztendlich wird sich die Gesellschaft an den Ist-Zustand gewöhnen.

alex_kre
Beiträge: 111
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von alex_kre » Mi Aug 14, 2019 2:37 pm

Wow, fast 1 Monat Veröffentlichung auch schon vom MT entdeckt.
Ich mag Clarkson, aber wenn es um technische Details & Autorennen geht: Wenn man keine Ahnung hat,....
Das ist schon so lange her, dass ich vergessen habe, dass es überhaupt hochgeladen wurde.
Wobei ich würde nicht sagen, dass Clarkson keine Ahnung hat. Er kennt sicherlich keine genauen Details jeder Autos oder steckt tief genug in der Materie drin, aber Ahnung vom Rennsport würde ich sagen hat er schon und im Endeffekt sagt er ja nur was ihm alles nicht gefällt und was die Formel 1 aus seiner Sicht falsch macht, in seiner gewohnt direkten und ehrlichen Art.

Für den jugendlichen Nachwuchs, der die damalige Formel 1 nicht kannte,
dürfte an der aktuellen Formel 1 nix schlechtes zu finden sein.
Letztendlich wird sich die Gesellschaft an den Ist-Zustand gewöhnen.

Dann ist der jugendliche Nachwuchs ziemlich langweilig.

Tristan
Beiträge: 87
Registriert: Do Sep 20, 2018 2:12 pm

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von Tristan » Mi Aug 14, 2019 3:25 pm

Die Formel 1 IST bald eine Formel E!

Cave
Beiträge: 597
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von Cave » Mi Aug 14, 2019 6:15 pm

102030 hat geschrieben:
Mi Aug 14, 2019 1:52 pm
Für den jugendlichen Nachwuchs, der die damalige Formel 1 nicht kannte,
dürfte an der aktuellen Formel 1 nix schlechtes zu finden sein.
Letztendlich wird sich die Gesellschaft an den Ist-Zustand gewöhnen.
Hmm... Der Jugendliche Nachwuchs wird Tag ein Tag aus rund um die Uhr mit Action Bombardiert. Ob den die Formel 1 wirklich noch fesselt? Annähernd jedes Superlativ das die Formel 1 mal sein eigen nennen konnte ging ja verloren. Nicht mehr laut, hebt sich leistungsmäßig nicht mehr genug von einem supersportler ab, wenig Action, kaum Gefahr. Wieso sollte sich ein junger Mensch das wirklich anschauen? Wie will man so neues Publikum begeistern? Mit dem Verbrauch? Vielleicht macht ja har8bo Werbung für die 80 Gummibärchen an den autos

Benutzeravatar
B#2K
Beiträge: 132
Registriert: Mi Okt 29, 2014 1:01 am
Wohnort: Eisenach
Kontaktdaten:

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von B#2K » Mi Aug 14, 2019 7:17 pm

Wenn sich Jezza lieber diesen E-Quatsch anschaut als Formel 1, dann ist alles gesagt :lol: :lol: :lol:
LG Marcel

Let's go racing Penske-Boys! :naughty: :green:
#2 #12 #22 #21

Apex
Beiträge: 51
Registriert: Mo Jul 23, 2018 3:47 pm

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von Apex » Mi Aug 14, 2019 8:19 pm

Clarkson ist ein ewig gestriger, dem man es sowieso nicht recht machen kann. Ich bin mir sicher in den 80ern hat er das gleiche gesagt und hat stattdessen im pub lieber bier getrunken. Leuten wie ihn kann man es sowieso nicht recht machen. Die F1 ist gefährlich genug wie Bianchis tragischer unfall gezeigt hat. sowas brauchen wir nicht und sowas macht das racing auch nicht besser. Clarkson ist einer von den typen die absolut kein interesse am rennsport haben, sich aber trotzdem darüber aufregen als würden sie jeden sonntag geld für tribünentickets ausgeben. leute wie ihn gibt es zu hauf auch bei uns in deutschland. hauptsache meckern, dabei sind weder die regeln, autos, fahrer das problem, sondern die leute selbst die in der vergangenheit hängen geblieben sind.

alex_kre
Beiträge: 111
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von alex_kre » Do Aug 15, 2019 9:35 am

Clarkson ist ein ewig gestriger, dem man es sowieso nicht recht machen kann. Ich bin mir sicher in den 80ern hat er das gleiche gesagt und hat stattdessen im pub lieber bier getrunken. Leuten wie ihn kann man es sowieso nicht recht machen. Die F1 ist gefährlich genug wie Bianchis tragischer unfall gezeigt hat. sowas brauchen wir nicht und sowas macht das racing auch nicht besser. Clarkson ist einer von den typen die absolut kein interesse am rennsport haben, sich aber trotzdem darüber aufregen als würden sie jeden sonntag geld für tribünentickets ausgeben. leute wie ihn gibt es zu hauf auch bei uns in deutschland. hauptsache meckern, dabei sind weder die regeln, autos, fahrer das problem, sondern die leute selbst die in der vergangenheit hängen geblieben sind.
Wenn ich jetzt behaupte, dass die Formel 1 im Vergleich zu früher langweilig geworden ist, dann würdest du mir aber nicht widersprechen oder?

HG-Alarion
Beiträge: 7
Registriert: Mi Jun 26, 2019 7:05 am

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von HG-Alarion » Do Aug 15, 2019 10:07 am

Er hat vollkommen recht. Seitdem es die Absprache zwischen MB und der F1 gibt das Hamilton Schumacher als Rekordwelmeister ablösen soll und MB den zweiten Fahrer so zu norden hat das der das nicht gefährdet, bekommt MB immer wieder Hilfen durch regeländerungen, die nur MB hilft oder wie der frontflügel der gem. Entwicklungsvorgabe illegal ist da die frontflaps nicht durch die seitenklappe verdeckt sind und durch die ausbuchtung Luft um die Vorderachse geleitet wird. In Barcelona hat man gesehen, ohne diese Sonderregelungen für MB ist Hamilton nicht Konkurrenzfähig.
Die F1 ist nur noch eine Operettenveranstaltung mit vorher festgelegtem Sieger, wie Wrestling. Wäre der in England verhassten Schumi Brite, gäbe es den Weltmeister Hamilton nicht. Auch der Titel mit Rossberg war meiner Meinung abgesprochen, da er zu stark war. "Du wirst einmal Weltmeister, dann trittst Du ab" Erfolge wie Hill auf Jorden Vettel oder Kvyat auf TR hat Ham nie gehabt. Jeder Sieg nur auf kpl überlegenen, teilweise sogar wie bei ersten Titel verbotenem Material. Team wurde DNS. Angeblich hatte Ham keine Vorteile dadurch. Wenn keine Vorteile hätte man auch das Team nicht DNS gemusst.

meineinerseiner
Beiträge: 201
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von meineinerseiner » Do Aug 15, 2019 10:16 am

alex_kre hat geschrieben:
Do Aug 15, 2019 9:35 am
Wenn ich jetzt behaupte, dass die Formel 1 im Vergleich zu früher langweilig geworden ist, dann würdest du mir aber nicht widersprechen oder?
:schumi:

meineinerseiner
Beiträge: 201
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von meineinerseiner » Do Aug 15, 2019 10:23 am

Apex hat geschrieben:
Mi Aug 14, 2019 8:19 pm
Die F1 ist gefährlich genug wie Bianchis tragischer unfall gezeigt hat. sowas brauchen wir nicht und sowas macht das racing auch nicht besser.
Du hast natürlich Recht das man solche schlimmen Unfälle nicht braucht.
Aber irgendwann muss auch mal wieder damit gut sein. (nebenbei bemerkt war das ein Bergefahrzeug und hatte absolut nichts mit der Rennstrecke oder der F1 an sich zu tun)

Hier war letztens auf der Autobahn ein tödlicher Unfall... sollen wir desswegen langsamer fahren oder die Autobahn sogar meiden?

Smokey
Beiträge: 37
Registriert: Mi Aug 15, 2018 3:22 pm

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von Smokey » Do Aug 15, 2019 10:26 am

HG-Alarion hat geschrieben:
Do Aug 15, 2019 10:07 am
Er hat vollkommen recht. Seitdem es die Absprache zwischen MB und der F1 gibt das Hamilton Schumacher als Rekordwelmeister ablösen soll und MB den zweiten Fahrer so zu norden hat das der das nicht gefährdet, bekommt MB immer wieder Hilfen durch regeländerungen, die nur MB hilft oder wie der frontflügel der gem. Entwicklungsvorgabe illegal ist da die frontflaps nicht durch die seitenklappe verdeckt sind und durch die ausbuchtung Luft um die Vorderachse geleitet wird. In Barcelona hat man gesehen, ohne diese Sonderregelungen für MB ist Hamilton nicht Konkurrenzfähig.
Die F1 ist nur noch eine Operettenveranstaltung mit vorher festgelegtem Sieger, wie Wrestling. Wäre der in England verhassten Schumi Brite, gäbe es den Weltmeister Hamilton nicht. Auch der Titel mit Rossberg war meiner Meinung abgesprochen, da er zu stark war. "Du wirst einmal Weltmeister, dann trittst Du ab" Erfolge wie Hill auf Jorden Vettel oder Kvyat auf TR hat Ham nie gehabt. Jeder Sieg nur auf kpl überlegenen, teilweise sogar wie bei ersten Titel verbotenem Material. Team wurde DNS. Angeblich hatte Ham keine Vorteile dadurch. Wenn keine Vorteile hätte man auch das Team nicht DNS gemusst.
Gott sei dank haben Sie die üblen Machenschaften der Freimaurer im Auto (FIA) durchschaut!

Micha_r1
Beiträge: 273
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von Micha_r1 » Do Aug 15, 2019 10:28 am

Naja ich meine Ham ist schon kein schlechter das muss man schon ehrlich zugeben. Das er niemals schlechtes Material hatte da muss ich dir zustimmen. Aber dennoch denke ich sind die Aussagen überzogen. Ich bin auch eher ein Freund der Saugmotoren und deren Sound aber so ist es eben. Der Motor Ansicht hat ja nicht unbedingt was mit dem racing zu tun.
Das immer alles mehr Technikverliebt ist wid liegt am laufe der Zeit. Es gibt immernoch viele junge Talentierte Fahrer die werden halt mittlerweile von der Jungend in den Nachwuchsserien schon mit der ganzen Technik in Verbindung gebracht würde anderst ja auch gar nicht funktionieren. Die Gefahr ist beim Motorsport immer vorhanden. Sei es beim Kart odre im TW etc. man möchte und sollte auch keine Toten mehr in diesem Sport sehen wollen sonst ist man verkehrt auf dieser Welt.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4265
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von Maglion » Do Aug 15, 2019 10:57 am

102030 hat geschrieben:
Mi Aug 14, 2019 1:52 pm
Für den jugendlichen Nachwuchs, der die damalige Formel 1 nicht kannte,
dürfte an der aktuellen Formel 1 nix schlechtes zu finden sein.
Letztendlich wird sich die Gesellschaft an den Ist-Zustand gewöhnen.
Das Problem der F1 ist doch, dass es genau DIESEN Nachwuchs bei den Zuschaern nciht mher gibt und das Durchschnittsalter der F1 Zuschauer deshalb permanent steigt.
Die Jugend von heute schaut nicht auf Tradition oder wie etwas vor 30 Jahren waren, die wollen HEUTE einfach gut unterhalten werden und im Gegensatz zu meiner Jugend, haben sie nahezu unendlich viel Auswahl und bei dieser AUswahl stinkt die F1 eben gnadenlos ab und die Kids haben zduem gar kein Interesse, nach der Spannung im Detail zu suchen, so wie es viele Bestandsfans der F1 machen, um Unterhaltungsmängel bei den Rennen durch "spannendes" Hintergrundwissen zu kompensieren.

Gerade wenn Leute wie Clarkson, der wahrscheinlich nicht viel Hintergrundwissen zu F1 hat, von der F1 nicht unterhlaten wird, dann zeigt das ziemlich klar und einfach, wo das Problem der F1 liegt. Wenn die F1 immer weniger "normale" Zuschauer erreicht, die einfach nur unterhalten werden wollen, dann hat sie keine Zukunft, denn die aktuelle Fanbase wird dann durch natürliche Auslese immer weiter reduziert und nicht mal mehr das ZDF hat dann mehr Interesse an der F1 weil sie ein jüngeres Publikum erreichen wollen. ;) :D :naughty:
SimSeat-Racer

meineinerseiner
Beiträge: 201
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von meineinerseiner » Do Aug 15, 2019 12:06 pm

102030 hat geschrieben:
Mi Aug 14, 2019 1:52 pm
Für den jugendlichen Nachwuchs, der die damalige Formel 1 nicht kannte,
dürfte an der aktuellen Formel 1 nix schlechtes zu finden sein.
Welcher "jugendlicher Nachwuchs" kann sich denn die Eintrittspreise leisten?

alex_kre
Beiträge: 111
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von alex_kre » Do Aug 15, 2019 12:13 pm

Welcher "jugendlicher Nachwuchs" kann sich denn die Eintrittspreise leisten?
Keiner, aber mit Mama und Papa vor dem Fernseher sitzen und denken "Man! Sind das Helden!" kann man sich leisten.
Gibt es nur nicht, weil es keine Helden mehr gibt, abgesehen von Verstappen in Holland. Der könnte wirklich zu einem Nationalheld werden und auch ich denke mir, dass was der Hitzkopf da gerade macht ist ziemlich gut, aber nur weil ich mich mit der Thematik dementsprechend beschäftigt habe.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4265
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von Maglion » Do Aug 15, 2019 2:58 pm

meineinerseiner hat geschrieben:
Do Aug 15, 2019 12:06 pm
Welcher "jugendlicher Nachwuchs" kann sich denn die Eintrittspreise leisten?
Es kommt nicht auf die Zuschauer vor Ort an, sondern auf die Zuschauer vor dem TV oder per Stream. Es geht um die Zuschauer, die Fans sind/werden und auch entsprechend F1 konsumieren - z.B. über Fanartikel, Pay-TV, Printmedien, F1-Portale usw.

Ebenso werden in Zukunft Klickzahlen und Anzahl der Follower in den Sozialen Medien von z.B. Fahrern und Teams immer wichtiger, denn hier muss man die schwindenden TV-Zuschauer kompensieren, da gerade die Jugend immer weniger TV schaut.
Wer nicht in den Sozialen Medien aktiv ist, kann in Zukunft die Jugen kaum noch erreichen.
SimSeat-Racer

meineinerseiner
Beiträge: 201
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von meineinerseiner » Do Aug 15, 2019 3:49 pm

Maglion hat geschrieben:
Do Aug 15, 2019 2:58 pm
Es kommt nicht auf die Zuschauer vor Ort an, sondern auf die Zuschauer vor dem TV oder per Stream.
Umkehrschluss: kann man irgendwo in der Wüste vor wenigen Zuschauern fahren.. Hauptsache es wird gut kommuniziert.

sieben76sechs
Beiträge: 2
Registriert: Do Aug 15, 2019 3:55 pm

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von sieben76sechs » Do Aug 15, 2019 4:10 pm

Eines gleich mal vorweg...
Ich bin kein HAM und auch kein VET Fan, eigentlich gucke ich Motorsport des Racings wegen, nicht wegen einzelner Personen.
Was nicht heißt das es in diversen Rennserien für mich keine Favoriten (meist beschränkt sich das aber auf die Marke ) gibt.

Ich denke schon das Herr Clarkson in einigen Punkten nicht ganz so Falsch liegt. Echtes Racing ist das doch schon lange nicht mehr. Ebenfalls ich bin auch der Meinung das es in der F1 viele Absprachen gibt, und auch gab. Im denke das es das schon immer gegeben hat, allerdings bin ich der Meinug das heute der Wirtschaftliche Faktor eine größe Rolle spielt, die Konzerne sind zu mächtig. Sollte man Daimler oder Ferrari verlieren dann können die den Laden doch gleich dicht machen. Oder aber...Vielleicht wäre das gar nicht so schlecht und es entwickelt sich etwas daraus.
Was die Herren HAM und VET betrifft, ich bin der Meinung das beide wahrscheinlich gute F1 Fahrer sind, ob sie allerding gute Rennfahrer sind kann ich nicht beurteilen, denn so wirklich Rennen ist das ja nun seit Jahren nicht mehr, die müssen ja Angst haben eine Strafe zu bekommen wenn sie jemanden Überholen.
Und was passiert wenn Herr VET in den Zweikampf muss haben wir ja oft gesehen.

Und was die Dominanz von Daimler/HAM betrifft, ich denke da kommen zwei Faktoren zusammen, gutes Material und fehlende Gegner. Dies war übrigens bei Herrn VET zu Red Bull Zeiten nicht anders.

enrgy
Beiträge: 160
Registriert: Mo Aug 21, 2006 1:01 am
Wohnort: 16th & Georgetown

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von enrgy » Do Aug 15, 2019 9:55 pm

meineinerseiner hat geschrieben:
Do Aug 15, 2019 3:49 pm
Umkehrschluss: kann man irgendwo in der Wüste vor wenigen Zuschauern fahren.. Hauptsache es wird gut kommuniziert.
ist das teilweise nicht so? geschickte bunte färbung der leeren bestuhlung (bekannt aus diversen fußballstadien) und ebenso gekonnte kameraführung (tribünen nie frontal, nur schräg oder am besten garnicht) sind doch stand jeder übertragung, und das nicht nur in der f1.

irgendwann wird man auf den trichter kommen, daß der milliardenaufwand der teams und veranstalter nicht mehr den gewünschten gegenwert für die beworbenen marken bringt.
inzwischen werden ja sogar e-sport (DA könnt ich beim verwenden des begriffs "sport" kotzen) turniere im free-tv übertragen, was soll man da mrd um mrd raushauen, um mit dem hamster die neue a-klasse ans jugendliche volk zu bringen.
ich könnte mir vorstellen, daß so manches i-racing spannender ist als das real-racing und mehr clickende zuschauer generiert als fans vor ort. :naughty:

Benutzeravatar
B#2K
Beiträge: 132
Registriert: Mi Okt 29, 2014 1:01 am
Wohnort: Eisenach
Kontaktdaten:

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von B#2K » Fr Aug 16, 2019 11:39 am

enrgy hat geschrieben:
Do Aug 15, 2019 9:55 pm
ich könnte mir vorstellen, daß so manches i-racing spannender ist als das real-racing und mehr clickende zuschauer generiert als fans vor ort. :naughty:
Da muss man nur das Richtige gucken.
VLN zum Bleistift, 24h Nordschleife, Spa, Daytona usw., Australian Supercars und die Königsdisziplin NASCAR :lol: :lol: :naughty: , da weiß man am Anfang nie wer am Ende in der Victory Lane steht.
LG Marcel

Let's go racing Penske-Boys! :naughty: :green:
#2 #12 #22 #21

sieben76sechs
Beiträge: 2
Registriert: Do Aug 15, 2019 3:55 pm

Re: "Können sich alle verpissen": Moderator Jeremy Clarkson rech

Beitrag von sieben76sechs » Fr Aug 16, 2019 1:09 pm

Da ist was wahres dran.
Sehe ich ähnlich.

Antworten