Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Redaktion
Beiträge: 20186
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Redaktion » Mo Aug 12, 2019 12:24 pm

Pierre Gasly wird bei Red Bull mit sofortiger Wirkung durch Alexander Albon ersetzt - Der Franzose kehrt zurück zu Toro Rosso

Obwohl Red Bull betont hat, an Pierre Gasly festzuhalten, wird der Franzose seinen Platz bei den Bullen nach der Sommerpause verlieren. Er wird durch Alexander Albon ersetzt, während er selbst zu Toro Rosso zurückkehrt. Wer 2020 im Cockpit neben Max Verstappen sitzen wird, ist aktuell noch offen.



Original-News aufrufen

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2619
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von flingomin » Mo Aug 12, 2019 12:46 pm

Tja wie sagte Dr. Marko vor ziemlich genau 14 TAgen?
"Dieses Jahr ändern wir nichts mehr. Das wollen wir so zu Ende fahren"
Wie schnell solche Beteuerungen doch Geschwätz von gestern sind, nicht wahr?

Einerseits schade für Gasly, zum anderen verständlich aus Sicht des Teams. Ich denke aber der Sprung ins Topauto kam für Gasly zu früh. Zudem kommt der Umstand, dass die Nr. 2 bei RedBull schon von je her keine echte Chance bekommt. Dort dreht sich immer alles um die zur Zeit gerade aktuelle Nr. 1.
Mal sehen wer dort 2020 sitzt.
Albon ist mir etwas zu farblos, um den Platz neben VER einnehmen zu können.
Aber vielleicht ist er ja schnell, wer weiß?

Benutzeravatar
Krampine
Beiträge: 1150
Registriert: Sa Nov 08, 2008 1:01 am
Wohnort: nahe Wien

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Krampine » Mo Aug 12, 2019 1:54 pm

Kann man probieren, so hat man einen weiteren Vergleich. Ein paar Rennen zum Einfinden hat er natürlich, lege mir sogar ein Bewertungsverbot für die nächsten 3 Rennen über ihn auf :)

Naja, weil da immer über den knorrigen, wömoglich Misanthrophen Heli hergezogen wird. Ich mag ihn irgendwie. Ist halt immer die Frage was besser ist, wenn man über einen Fahrertausch nachdenkt .... "er fährt auf Bewährung" oder "er hat unsere Rückendeckung" .... beides deutet immer auf vorzeitiges Ende des Beschäftigungsverhältnisses hin.

:)

JamesHunt
Beiträge: 47
Registriert: Do Okt 11, 2018 1:41 pm

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von JamesHunt » Mo Aug 12, 2019 2:30 pm

Krampine hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 1:54 pm
Kann man probieren, so hat man einen weiteren Vergleich. Ein paar Rennen zum Einfinden hat er natürlich, lege mir sogar ein Bewertungsverbot für die nächsten 3 Rennen über ihn auf :)

Naja, weil da immer über den knorrigen, wömoglich Misanthrophen Heli hergezogen wird. Ich mag ihn irgendwie. Ist halt immer die Frage was besser ist, wenn man über einen Fahrertausch nachdenkt .... "er fährt auf Bewährung" oder "er hat unsere Rückendeckung" .... beides deutet immer auf vorzeitiges Ende des Beschäftigungsverhältnisses hin.

:)
Super Beitrag :top:

Der hat schon seine Berechtigung, der Herr Doktor. :D auch wenn ich das immer noch kritisch sehe, dass er damals, 2016 Kvyat aus fadenscheinigen Gründen vor die Tür gesetzt hat, nur damit sein damaliger "überflieger" Verstappen ins RedBull A-Team konnte... das war zwar nicht die feine Englische, die Zeit hat ihm aber natürlich recht gegeben.

Jetzt testet er seinen neuen "Überflieger"- den ich wirklich gut finde. Ich behaupte, dass Albon in den bevorstehenden Rennen mehr Punkte holt als Gasly bisher und zudem deutlich näher an Verstappen heranrückt, wenn auch wohl erst um Singapur herum, wenn er Paket und Auto gut versteht.

Zu Gasly: Ich hab mich immer gefragt, was RedBull mit dem denn am Hut hat- so der Knaller war er auch bei Toro Rosso nicht, wenngleich ihm der Toro Rosso besser lag. Jetzt fährt er noch 9 Rennen für Toro Rosso- und wenn er ähnliche Einstellungsprobleme zeigt wie damals Kvyat (nur, bei dem wars berechtigt!), dann spielt er nächstes Jahr den Pierre Gasly nur noch auf der Playstation oder Xbox... ;)

Anfangs bekam ich bei der News einen gehörigen Schrecken.... ich las Gasly raus.. Al... rein und dachte im ersten Moment: Was?? Jetzt doch Alonso?? :lol: :lol: :lol: Naja, der spanische Alfons kann nächstes Jahr -wenn er will- den Indycar-Mclaren etwa 20x in die letzte Startreihe lenken, hat er auch was zu tun :mrgreen:

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4261
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Maglion » Mo Aug 12, 2019 2:42 pm

Das war absehbar - die Sommerpause ist der ideale Zeitpunkt für so eine Aktion und nach dem letzten Rennen waren die Chancen sher hoch, dass Red Bull reagieren wird.

So ein Cockpit-Tausch ist zudem fair, da Gasly sich so noch weiter bewähren kann, vielleicht läuft es ja bei Toro Rosso besser, wenn ihm das Auto besser liegt. Der RedBull soll ja nicht sehr leicht zu fahren sein und ist zudem voll auf die Bedürfnisse von Verstappen abgestimmt. Es kann also gut sein, dass auch Albon abgeschlagen hinter Verstappen landet....

Man draf ja nicht vergessen, dass Gasly nicht ohne Grund das Cockpit nebem Verstappen bekommen hat.
SimSeat-Racer

JamesHunt
Beiträge: 47
Registriert: Do Okt 11, 2018 1:41 pm

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von JamesHunt » Mo Aug 12, 2019 2:55 pm

Maglion hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 2:42 pm
Der RedBull soll ja nicht sehr leicht zu fahren sein und ist zudem voll auf die Bedürfnisse von Verstappen abgestimmt. Es kann also gut sein, dass auch Albon abgeschlagen hinter Verstappen landet....

Kann gut sein, ja.

Aber was zeichnet Fahrer wie Schumacher, Alonso und auch Senna früher aus? Dass Sie "Zitat Gerhard Berger: "...auch mit einer Schubkarre schnell gewesen wären"
Hamilton und Vettel nenne ich hier bewusst nicht, diese wurden 2011-2012 (HAM gegen BUT) und 2014 (VET geg. RIC) ja ziemlich "entzaubert".
Aber die drei genannten sind nun mal Fahrer, die den Ruf hatten, sich schnell anpassen zu können und wirklich nahezu sofort das maximal mögliche herausholen zu können, egal welches Material zur Verfügung stand und wie das zu ihnen gepasst hat oder nicht.

Sehr lange Rede, kurzer Sinn: Wenn Albon "den Gasly macht" ist er genausowenig "big Champion Material" wie ebendieser.

Sidious Awesome
Beiträge: 260
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Sidious Awesome » Mo Aug 12, 2019 3:05 pm

Ich find das sehr gut!

Mich persönlich hat Gasly noch nie überzeugt und ich halte ihn für keinen besonderen Fahrer.
Albon hingegen hat mich positiv überrascht und er kann jetzt ohne Druck zeigen, was er drauf hat. Niemand wird erwarten, dass er Verstappen biegt, sollte es ihm aber gelingen hin und wieder schneller zu sein, ist das eine Topreferenz.
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4261
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Maglion » Mo Aug 12, 2019 3:22 pm

JamesHunt hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 2:55 pm
Kann gut sein, ja.

Aber was zeichnet Fahrer wie Schumacher, Alonso und auch Senna früher aus? Dass Sie "Zitat Gerhard Berger: "...auch mit einer Schubkarre schnell gewesen wären"
...so einen Fahrer haben sie ja mit Verstappen, einen zweiten Piloten auf diesem niveau zu finden, wird nicht möglich sein.
Egal wen sie ins Auto setzen, es wird NIEMAND schaffen, es mit Verstappen aufnehmen zu können.
RedBull HOFFT, dass Albon die Lücke etwas schließen kann, nicht mehr und nicht weniger und es ist ja völlig in Ordnung, dass sie das mit den eigenen Fahren durch Cockpittausch testen, viel zu verlieren haben sie ja nicht. Wen Albon noch schelchter abschneidet haben sie ja noch Kvyat...... :wink2:

Und wenn das nichts bringt, gibt es ja noch einen Alonso, Button, Sutil, Heidfeld oder Wehrlein, die nur auf einen Anruf warten. :mrgreen: :lol: :D

....ich hätte Alonso geholt! :naughty:
SimSeat-Racer

JamesHunt
Beiträge: 47
Registriert: Do Okt 11, 2018 1:41 pm

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von JamesHunt » Mo Aug 12, 2019 3:27 pm

Maglion hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 3:22 pm

Und wenn das nichts bringt, gibt es ja noch einen Alonso, Button, Sutil, Heidfeld oder Wehrlein, die nur auf einen Anruf warten. :mrgreen: :lol: :D

....ich hätte Alonso geholt! :naughty:
:D

Nicht zu vergessen, Ericsson, Maldonado oder am besten gleich Taki Inoue :lol: :lol: :lol:

Shapeshifter
Beiträge: 136
Registriert: Sa Jun 16, 2018 11:41 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Shapeshifter » Mo Aug 12, 2019 3:43 pm

JamesHunt hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 2:30 pm
Super Beitrag :top:

Jetzt testet er seinen neuen "Überflieger"- den ich wirklich gut finde. Ich behaupte, dass Albon in den bevorstehenden Rennen mehr Punkte holt als Gasly bisher und zudem deutlich näher an Verstappen heranrückt, wenn auch wohl erst um Singapur herum, wenn er Paket und Auto gut versteht.



Ja wenn Sie es sagen........

Maik Aefer
Beiträge: 145
Registriert: Mo Jun 04, 2018 9:19 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Maik Aefer » Mo Aug 12, 2019 4:03 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 3:05 pm
Albon hingegen hat mich positiv überrascht und er kann jetzt ohne Druck zeigen, was er drauf hat. Niemand wird erwarten, dass er Verstappen biegt, sollte es ihm aber gelingen hin und wieder schneller zu sein, ist das eine Topreferenz.
Albon wird sich genau so beweisen müssen wie Gasly. Es ist Wunschdenken das Albon nur weil er neu im Team ist den Rest der Saison unter Welpenschutz steht. Bei RB will man einen Fahrer neben Verstappen haben der näher an dessen Speed heran kommt um mehr Punkte in der Konstrukteursmeisterschaft zu holen und auch wichtig für eventuelle Strategiespiele im Rennen nützlich sein kann. Wenn man von Albon nicht mehr als von Gasly erwarten würde hätte man sich den Wechsel ja auch sparen können. Von daher ist der Druck auf Albon nicht weniger als bisher auf Gasly. Albon soll also die schwere Aufgabe erfüllen deutlich besser als Gasly zu sein (der hat zwar nicht zu viele Punkte aber ist in der WM auf dem leistungstechnisch für die Fahrer/Auto Paarung machbaren 6. Platz) und die Lücke auf den wohl derzeit stärksten F1-Fahrer zu verkleinern. Wenn das keinen Druck aufbaut weis ich nicht was sonst.

JamesHunt
Beiträge: 47
Registriert: Do Okt 11, 2018 1:41 pm

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von JamesHunt » Mo Aug 12, 2019 4:03 pm

Shapeshifter hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 3:43 pm
Ja wenn Sie es sagen........
Wat bist du denn für ein Vogel? :jupi:

alex_kre
Beiträge: 104
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von alex_kre » Mo Aug 12, 2019 4:07 pm

Ich fand bisher, dass Albon ein echt guten Job gemacht hat bei Toro Rosso. Ich habe allerdings etwas Angst, dass der Sprung in den RedBull zu früh kommt. Wenn ich mir den Verlauf seiner bisherigen Karriere angucke, dann glaube ich eher, dass er mehr Zeit braucht. Es kann ja nicht jeder ein Vettel sein und auch Verstappen brauchte Zeit sich zu entwickeln, etc.

Ich hoffe, dass sie das wirklich mal bedenken und jetzt nicht wieder anfangen sinnlos Fahrer zu verheizen.

Benutzeravatar
danseys
Beiträge: 4591
Registriert: Fr Jul 06, 2007 1:01 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von danseys » Mo Aug 12, 2019 5:20 pm

NOCH schlechter als Gasly kann der überaus sympathische Albon ja kaum sein... :wink2:

Shapeshifter
Beiträge: 136
Registriert: Sa Jun 16, 2018 11:41 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Shapeshifter » Mo Aug 12, 2019 5:26 pm

JamesHunt hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 4:03 pm
Wat bist du denn für ein Vogel? :jupi:
Keiner... aber wenn Sie sagen ich wäre ein Vogel, so muss es ja stimmen :jupi: :jupi: :jupi: :kotz:

Hr. Gesheimer
Beiträge: 216
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Hr. Gesheimer » Mo Aug 12, 2019 7:52 pm

danseys hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 5:20 pm
NOCH schlechter als Gasly kann der überaus sympathische Albon ja kaum sein... :wink2:
Es dürfte erst einmal völlig egal sein, wer neben Verstappen die No. 2 machen darf. Wenn alles im Team auf einen Fahrer hin ausgerichtet ist, schaut der zweite immer blöd aus, auch auf - vermeintlich - gleichem Material. Herr Frentzen dürfte da ein Lied von singen.

Red Bull könnte einen *hierbitteIhrenIhrenLieblingsfahrereinsetzen* in das Cockpit neben Verstappen setzen und der würde schwach aussehen. Verstappen verkörpert halt erst mal alles, wofür RB steht: mutig, rotzfrech, Alternativ, modern, extrem. Besser kann Herr M. seine Brause nicht vermarkten.

Jens1989
Beiträge: 39
Registriert: So Mär 11, 2018 6:06 pm

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Jens1989 » Mo Aug 12, 2019 9:12 pm

Na ob der Wechsel was bringt wage ich mal zu bezweifeln aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren

Jimmie2448
Beiträge: 75
Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:41 pm

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Jimmie2448 » Mo Aug 12, 2019 11:50 pm

JamesHunt hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 2:55 pm
Kann gut sein, ja.

Aber was zeichnet Fahrer wie Schumacher, Alonso und auch Senna früher aus? Dass Sie "Zitat Gerhard Berger: "...auch mit einer Schubkarre schnell gewesen wären"
lol Schumacher Der war doch nur so gut weil er ständig irgendwo testen war. Der ist selbst an Rennwochenenden in Europa Samstags nach dem Qualy mit dem Heli nach Fiorano geflogen und hat da noch mal getestet. In der Zeit gabs ja noch keine Testbeschränkung. Mit Testbeschränkung hat man ja bei Mercedes gesehen was er konnte nämlich fast nichts. :D

JamesHunt
Beiträge: 47
Registriert: Do Okt 11, 2018 1:41 pm

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von JamesHunt » Di Aug 13, 2019 8:25 am

Hr. Gesheimer hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 7:52 pm
Es dürfte erst einmal völlig egal sein, wer neben Verstappen die No. 2 machen darf. Wenn alles im Team auf einen Fahrer hin ausgerichtet ist, schaut der zweite immer blöd aus, auch auf - vermeintlich - gleichem Material. Herr Frentzen dürfte da ein Lied von singen.

Red Bull könnte einen *hierbitteIhrenIhrenLieblingsfahrereinsetzen* in das Cockpit neben Verstappen setzen und der würde schwach aussehen. Verstappen verkörpert halt erst mal alles, wofür RB steht: mutig, rotzfrech, Alternativ, modern, extrem. Besser kann Herr M. seine Brause nicht vermarkten.
So ist es. Armer Heinz-Harald. :lol: War sicher auch nicht Hilfreich, dass er im ersten gemeinsamen Qualifying mit Villeneuve 1997 für das damals dominante Williams-Renault Team in Melbourne bei exakt gleichen Bedingungen und Material von Villeneuve um 1,8 (!) Sekunden abgehängt wurde (und trotzdem P2 war).

Seh ich auch so- mit Verstappen haben Sie bei RedBull auf Jahre einen unglaublich guten Fahrer unter Vertrag- ich frage mich nur eines: Ob wohl Vettel wieder zurück kommt? Mit der roten Gurke kann er ja froh sein, wenn er bei ein paar Saisonrennen den Champagner des Drittplatzierten bekommt - und dass Honda auf Motorenseite und Newey und seine Leute auf Aero-Seite den RedBull immer schneller machen, das sieht sogar ein Blinder!

JamesHunt
Beiträge: 47
Registriert: Do Okt 11, 2018 1:41 pm

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von JamesHunt » Di Aug 13, 2019 8:31 am

Jimmie2448 hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 11:50 pm
lol Schumacher Der war doch nur so gut weil er ständig irgendwo testen war. Der ist selbst an Rennwochenenden in Europa Samstags nach dem Qualy mit dem Heli nach Fiorano geflogen und hat da noch mal getestet. In der Zeit gabs ja noch keine Testbeschränkung. Mit Testbeschränkung hat man ja bei Mercedes gesehen was er konnte nämlich fast nichts. :D
Stimmt sicherlich, lag aber vielleicht auch am Alter, er war beim Comeback ja schon 39. Und.. wieder eine Feststellung von Gerhard Berger (ja, war früher einer meiner Lieblingsfahrer, neben Mansell, Villeneuve und Montoya): Ab etwa 30 bis mitte 30 lässt die Fuss-Hand-Augen koordination etwas nach... Altersbedingt- Klingt dramatisch, es sind natürlich nur Bruchteile, aber auf eine Runde Maximalzeit schnell ein paar Zehntel.

Somit könnte auch Rosberg mit seiner Vermutung, dass Hamilton im Qualifying etwas schwächelt und das Altersbedingt ist, sogar recht haben (ging übrigens auch Niki Lauda bei McLaren so, gab er sogar zu, dass er den "extra Wahnsinn (o-ton) auf eine Runde" nicht mehr zustande brachte gegen Alain Prost, aber im Rennen immer dabei war). Aber wie Lauda 1984 ist auch Hamilton so erfahren, dass er das im Rennen darüber mehr als wett macht

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4261
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Maglion » Di Aug 13, 2019 9:21 am

Jimmie2448 hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 11:50 pm
lol Schumacher Der war doch nur so gut weil er ständig irgendwo testen war. Der ist selbst an Rennwochenenden in Europa Samstags nach dem Qualy mit dem Heli nach Fiorano geflogen und hat da noch mal getestet. In der Zeit gabs ja noch keine Testbeschränkung. Mit Testbeschränkung hat man ja bei Mercedes gesehen was er konnte nämlich fast nichts. :D
Jeder der Top-Teams hatte diese Möglichkeit und die haben diese auch genutzt, nur hat Schumacher und Ferrari einen besseren Job abgeliefert. Jede Zeit stell andere Anforderunegn an einen F1 Piloten und vielleicht wäre Hamilton damals gnadenlos untergegangen, weil er testen hasst und sein Team dann wegen seiner Testabneigung nach hinten durchgereicht worden wäre.....wer weiß?! Heute werden Fahrer extrem bevormundet und haben so gut wie keinen EInflusß auf die Qualität des Autos, wie groß heute der Anteil des Fahrers am Erfolg heute ist und damals war, bzw. welche Qualitäten eines Fahrers in der jeweiligen Zeit entscheidend war / ist, wird heiß diskutiert und am Ende muss man wohl damit leben, dass jede Zeit andere Fahrer benötigte, um erfolgreich zu sein. Daher ist Deine Aussage ziemlich dummer Mist. Da könnte man ja auch sagen, dass Hamiltons Titel nichts Wert sind, weil den entscheidenden Job ausschließlich Mercedes gemacht hat und er nur das Glück hatte, dass er das schnellste Auto hatte und meistens etwas besser, als seine Teamkollegen war, was ja auch daran gelegen haben könnte, dass er etwas besser betreut wurde und er Fans in der Teamleitung hatte, sowohl mit Ron Dennis bei McLaren, als auch mit Wolff/Lauda bei Mercedes. Aber das wird den Leistungen von Hamilton nicht gerecht, denn am Ende waren dann doch meistens die Häufung von genialen Leitsungen und Momenten entscheidend, die andere fahrer nich liefern konnten und genauso wenig wird die Reduktion von Schumacher auf den Erfolg der Testarbeit seinen Leistungen gerecht - mit dem aktuellen Ferrari-Team könnte man so lange Testen und arbeiten, wie man will, es würde dieses Team nie zum Erfolg führen. ;) :D
SimSeat-Racer

Fairplay
Beiträge: 13
Registriert: Mo Mär 18, 2019 12:41 pm

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von Fairplay » Di Aug 13, 2019 11:25 am

Natürlich bin ich auch überrascht, dass Albon schon in Belgien im Red Bull sitzt. Aber es war eine logische Folge auf die chronische "Schwäche" von Gasly.
An Gaslys Stelle wäre ich zu Marko gegangen und hätte meine Rückversetzung zu Toro Rosso vorgeschlagen.
Albon hat jetzt die undankbare Aufgabe, bessere Resultate als Gasly einzufahren.
Das wird nach meiner Meinung extrem schwierig, weil der Red Bull nicht viel schneller ist, als es der Toro Rosso ist.
Der RB15 ist nämlich bei weitem nicht so gut, wie der Max Verstappen. Der Honda Motor liegt mit seiner Leistung noch ein wenig hinter den Ferrari und Mercedes Aggregaten, aber das Chassis von Red Bull hat noch eklatante Defizite.
Leider wird das zu wenig beachtet, weil Verstappen durch sein fahrerisches Können und seine Cleverness das so sehr kaschiert.
Inzwischen kann sich Kvyat gegen Gasly beweisen und hat nicht den Druck, dem Albon jetzt ausgesetzt ist.
Letztendlich freue ich mich auf spannende Rennen auch innerhalb Red Bull.

JamesHunt
Beiträge: 47
Registriert: Do Okt 11, 2018 1:41 pm

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von JamesHunt » Di Aug 13, 2019 1:41 pm

Fairplay hat geschrieben:
Di Aug 13, 2019 11:25 am

Das wird nach meiner Meinung extrem schwierig, weil der Red Bull nicht viel schneller ist, als es der Toro Rosso ist.
Der RB15 ist nämlich bei weitem nicht so gut, wie der Max Verstappen..... aber das Chassis von Red Bull hat noch eklatante Defizite.
Leider wird das zu wenig beachtet, weil Verstappen durch sein fahrerisches Können und seine Cleverness das so sehr kaschiert.
Nein. Einfach:Nein :D
Im Motorsport ist es so: Wenn das Material auf einer Strecke X - (BEISPIEL!) zu einer maximalen Rundenzeit von 1.30.0 fähig ist, schafft Verstappen (Und andere Top-Piloten!) an aussergewöhnlichen Tagen wo wirklich alles passt, 1:30.0.. sonst 1:30.1- 1:30.3 - mal theoretisch und vermutet

Der Unterschied ist, dass Gasly mit demselben Material aber nur eine 1:30.9 - 1:31.2 fahren KONNTE, da er nicht mehr aus dem Material herausbekommt. Ich würde vermuten, dass Albon in diesem Beispiel aus dem Stand so im Bereich 1:30.4 - 1:30,7 liegt- wir werden es sehen.

Worauf ich hinaus will: Ja, Verstappen ist genial, aber die Rundenzeiten stecken auch WIRKLICH im RedBull drin, sonst könnte er sie nicht erreichen. Alles andere ist Wunschdenken.

Logisch, oder? ;)

Und wo hat RedBull (mit Stardesigner Adrian Newey on top) noch "eklatante" schwächen am Chassis? Ich seh keine, sie sind imho auf dieser Seite auf Augenhöhe mit Mercedes, wenn nicht sogar leicht im Vorteil. Hat man in Ungarn gesehen: Wäre das Chassis Dreck gewesen, wäre Verstappen nie auf Pole gelandet.

Wenn ich die Texte zwischen den Zeilen, so der letzten Wochen, richtig interpretiere, dann liegt Motorenseitig der Schluss nahe, dass Honda von der Fahrbarkeit her schon besser oder gleich dem Mercedes Motor ist, aber noch etwas weniger Dampf hat. Das widerum würde uns Monza klar beweisen...

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2422
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von TifosiF40 » Di Aug 13, 2019 5:29 pm

Jimmie2448 hat geschrieben:
Mo Aug 12, 2019 11:50 pm
lol Schumacher Der war doch nur so gut weil er ständig irgendwo testen war. Der ist selbst an Rennwochenenden in Europa Samstags nach dem Qualy mit dem Heli nach Fiorano geflogen und hat da noch mal getestet. In der Zeit gabs ja noch keine Testbeschränkung. Mit Testbeschränkung hat man ja bei Mercedes gesehen was er konnte nämlich fast nichts. :D
Eigentlich sollte man auf Beiträge von Trollen oder Unwissenden (such's Dir aus) nicht antworten. Nehmen wir die Saison 2011: https://www.racing-statistics.com/en/dr ... asons/2011

Wenn man die vielen DNFs einkalkuliert, dann war MSC nicht SO schlecht für das gehobene Rennfahreralter. Rosberg ist bekanntlich kein Nasenbohrer - immerhin hat er den aktuellen Überfahrer Hamilton einmal gebügelt.

Ich bin nur der Meinung, dass er sich das Mercedes-Abenteuer besser erspart hätte. Wie er zuvor in einem BBC-Interview trefflich selbst sagte: "I can only lose" Völlig richtig analysiert.
Stand up (for the) Champion

wolfgangf67
Beiträge: 135
Registriert: Fr Sep 27, 2013 1:01 am

Re: Überraschung: Red Bull ersetzt Gasly ab Belgien durch Albon!

Beitrag von wolfgangf67 » Di Aug 13, 2019 7:43 pm

JamesHunt hat geschrieben:
Di Aug 13, 2019 1:41 pm
Nein. Einfach:Nein :D
Im Motorsport ist es so: Wenn das Material auf einer Strecke X - (BEISPIEL!) zu einer maximalen Rundenzeit von 1.30.0 fähig ist, schafft Verstappen (Und andere Top-Piloten!) an aussergewöhnlichen Tagen wo wirklich alles passt, 1:30.0.. sonst 1:30.1- 1:30.3 - mal theoretisch und vermutet

Der Unterschied ist, dass Gasly mit demselben Material aber nur eine 1:30.9 - 1:31.2 fahren KONNTE, da er nicht mehr aus dem Material herausbekommt. Ich würde vermuten, dass Albon in diesem Beispiel aus dem Stand so im Bereich 1:30.4 - 1:30,7 liegt- wir werden es sehen.

Worauf ich hinaus will: Ja, Verstappen ist genial, aber die Rundenzeiten stecken auch WIRKLICH im RedBull drin, sonst könnte er sie nicht erreichen. Alles andere ist Wunschdenken.

Logisch, oder? ;)

Und wo hat RedBull (mit Stardesigner Adrian Newey on top) noch "eklatante" schwächen am Chassis? Ich seh keine, sie sind imho auf dieser Seite auf Augenhöhe mit Mercedes, wenn nicht sogar leicht im Vorteil. Hat man in Ungarn gesehen: Wäre das Chassis Dreck gewesen, wäre Verstappen nie auf Pole gelandet.

Wenn ich die Texte zwischen den Zeilen, so der letzten Wochen, richtig interpretiere, dann liegt Motorenseitig der Schluss nahe, dass Honda von der Fahrbarkeit her schon besser oder gleich dem Mercedes Motor ist, aber noch etwas weniger Dampf hat. Das widerum würde uns Monza klar beweisen...
Du hast ja richtig fleißig gelernt. Gut, schließlich muß es sich doch auszahlen, wenn Du an der Volkshochschule den Anfängerkurs "Motorsport-Theorie für interessierte Senioren" belegt hast. Weiter so, Vllt bringst Du die alten Hasen hier im Forum auf ganz neue Ideen :naughty:

Antworten