Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 21438
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von Redaktion » Mi Jul 24, 2019 9:06 am

Der ehemalige Weltmeister Fernando Alonso hat bei Mercedes, Ferrari und Red Bull deponiert, dass er Interesse an einer Rückkehr in die Formel 1 hat

Fernando Alonso hat offenbar allen drei aktuellen Topteams der Formel 1 mitgeteilt, dass er eine Rückkehr in die Königsklasse in Betracht ziehen würde. Allerdings hält sich das Interesse von Mercedes, Ferrari und Red Bull an den Diensten des zweimaligen Weltmeisters (2005/06) mit seinen bald 38 Jahren in Grenzen.

Bei Mercedes versucht Alonso, das ist kein Geheimnis, nicht erst seit dem überraschenden Rücktritt von Nico Rosberg Ende 2016 einen Fuß in die Tür zu bekommen. "Jeder weiß, dass Fernando zu den Besten zählt. Daran zweifelt niemand", sagt Teamchef Toto Wolff und bestätigt, dass es Kontaktaufnahmen seitens des Alonso-Camps gegeben hat: "Das hat er ja selbst gesagt."

Zuletzt hatte der ehemalige Formel-1-Boss Bernie Ecclestone erklärt, dass eine Fahrerpaarung Hamilton/Alonso, eine Neuauflage des explosiven McLaren-Duells von 2007, sportlich gesehen eine Aufwertung der Königsklasse wäre. Aber Wolff grinst nur über Ecclestones Aussagen: "Er muss den Bullen ja nicht reiten!"

Gegen einen Alonso-Wechsel zu Mercedes sprechen mehrere Faktoren. Erstens hat man ihm in Stuttgart nie verziehen, dass er bei der 100 Millionen US-Dollar schweren Spionage-Strafe gegen McLaren-Mercedes 2007 mit seinen Hinweisen an die FIA eine maßgebliche Rolle gespielt hat.



Zweitens: Selbst wenn man der Ansicht sein sollte, dass Valtteri Bottas nicht gut genug ist (und momentan gibt es dafür keine Anzeichen), würde man wohl eher in Richtung Max Verstappen oder Sebastian Vettel tendieren als in Richtung Alonso. Verstappen ist 21, Alonso bald 38 Jahre alt.

Drittens: Alonso hat seit 2006 keine WM und seit 2013 keinen Grand Prix mehr gewonnen. Ob er in einem Topteam der Formel 1 sofort wieder Spitzenleistungen abrufen könnte, weiß keiner so genau. Zumal er sich in den vergangenen Jahren mit diversen Ausflügen in andere Rennserien möglicherweise zu weit vom Grand-Prix-Sport entfernt hat.

Konkrete Gespräche mit Mercedes gibt es jedenfalls nicht. Wolff stellt klar: "Fernando versteht die Situation, dass wir zuerst eine Entscheidung treffen müssen, mit unseren jetzigen Piloten. Das ist die Integrität, die wir als Team haben, dass wir nicht parallel verhandeln, solange wir nicht selbst eine Entscheidung getroffen haben, wie wir weitertun wollen."

Bei Ferrari soll sich Alonso ebenfalls positioniert haben. Die Scuderia stellt aber klar, dass für 2020 "sicher kein" Interesse an Alonso oder Verstappen besteht: "Wir haben zwei Fahrer mit Vertrag und sind sehr zufrieden mit ihnen", sagt Teamchef Mattia Binotto gegenüber 'Sky' und ergänzt: "Unsere Paarung für nächstes Jahr ist fixiert. Ich sehe keinen Grund, warum wir daran etwas ändern sollten."



Und Red Bull? "Alonso ist ein absolutes No-Go für Honda", winkt auch Helmut Marko im Interview mit 'Motorsport-Total.com' ab. Immerhin bestätigt der Österreicher aber indirekt, dass es eine Kontaktaufnahme, in welcher Form auch immer, gegeben hat: "Die Alonso-Seite hat sich in Stellung gebracht."

Immerhin: Sollte Alonso eine Rückkehr in die Formel 1 anstreben, dann würde ihm sein bisheriger Arbeitgeber McLaren keine Steine in den Weg legen. Neo-Teamchef Andreas Seidl hat zwar bereits klargestellt, dass er selbst nicht mit dem Spanier plant. Aber sollte er woanders ein Cockpit finden, würde man ihm dafür die Freigabe erteilen.

"Fernando ist und bleibt McLaren-Botschafter", sagt McLaren-Boss Zak Brown gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Wir haben ein großartiges Verhältnis und sprechen mit ihm über verschiedene Rennprogramme für die Zukunft." Diese hätten aber nichts mit der Formel 1 zu tun.

"Wenn er zurück in die Formel 1 will, dann freuen wir uns für ihn", sagt Brown und stellt klar: "Das wäre dann bei einem anderen Team, denn wir haben keinen Platz frei. Aber wenn er das will, dann würden wir das natürlich unterstützen."

Original-News aufrufen

Sidious Awesome
Beiträge: 295
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von Sidious Awesome » Mi Jul 24, 2019 9:46 am

Fernando Alonso ist mit Sicherheit ein begnadeter und einer der fähigsten Rennfahrer in der Geschichte des Motorsports. Leider hat er aber massive Schwächen auf den Gebieten der Politik und Diplomatie, relativ wenig Geduld und er hat ein unfassbares Talten dafür entwickelt die falschen Entscheidungen zu treffen.

Er ist, wie im Artikel auffallend oft erwähnt, bald 38 Jahre alt. Keines der Topteams hat einen Fahrermangel und somit dürfte das Thema F1 für Alonso erledigt sein.
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

F1Fan65
Beiträge: 76
Registriert: Mo Mär 26, 2018 11:41 am

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von F1Fan65 » Mi Jul 24, 2019 10:37 am

Das soll verstehen wer will, Alonso hat erklärt das er die F1 freiwillig verlässt weil ihm das aktuelle Format nicht passt,
nach einer Saison hat sich diesbezüglich nichts geändert und jetzt will er zurückkommen :betrunken:
Bin zwar weiterhin Alonso Fan aber ein Comeback in der F1 wäre lächerlich, will das jemand?

Petunia
Beiträge: 22
Registriert: Do Feb 15, 2018 3:55 pm

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von Petunia » Mi Jul 24, 2019 11:41 am

F1Fan65 hat geschrieben:
Mi Jul 24, 2019 10:37 am
Das soll verstehen wer will, Alonso hat erklärt das er die F1 freiwillig verlässt weil ihm das aktuelle Format nicht passt,
nach einer Saison hat sich diesbezüglich nichts geändert und jetzt will er zurückkommen :betrunken:
Bin zwar weiterhin Alonso Fan aber ein Comeback in der F1 wäre lächerlich, will das jemand?
Ich wuerde gerne Alonso und Hamilton im gleichen Auto sehen. 2 Fahrer die sich total schaetzen und sich gegenseitig bereits super kennen. Ich habe manchmal das Gefuehl, dass sie jeweils Fans des Gegenuebers sind, solange sie nicht gegen es fahren. Sie haben aus der Vergangenheit gelernt und werden sich sicherlich nicht mehr die Koepfe einschlagen.

wolfgangf67
Beiträge: 143
Registriert: Fr Sep 27, 2013 1:01 am

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von wolfgangf67 » Mi Jul 24, 2019 11:55 am

Sidious Awesome hat geschrieben:
Mi Jul 24, 2019 9:46 am
Fernando Alonso ist mit Sicherheit ein begnadeter und einer der fähigsten Rennfahrer in der Geschichte des Motorsports. Leider hat er aber massive Schwächen auf den Gebieten der Politik und Diplomatie, relativ wenig Geduld und er hat ein unfassbares Talten dafür entwickelt die falschen Entscheidungen zu treffen.

Er ist, wie im Artikel auffallend oft erwähnt, bald 38 Jahre alt. Keines der Topteams hat einen Fahrermangel und somit dürfte das Thema F1 für Alonso erledigt sein.
Er sollte sich das nicht antun, um seinen Legendenstatus nicht zu beschädigen. Sein "Temperament" könnte dazu führen, dass er ähnlich endet wie Schumi.

frankW
Beiträge: 53
Registriert: Mo Jul 16, 2018 2:42 pm

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von frankW » Mi Jul 24, 2019 1:24 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Mi Jul 24, 2019 9:46 am
Fernando Alonso ist mit Sicherheit ein begnadeter und einer der fähigsten Rennfahrer in der Geschichte des Motorsports. Leider hat er aber massive Schwächen auf den Gebieten der Politik und Diplomatie, relativ wenig Geduld
Yeap, genau das ist sein Problem. Interessant zu dem Thema ist auch, dass Adrian Newey in seiner Biographie geschrieben hat, dass Alonso schon mal ernsthaft mit RB verhandelt hat, sich aber beim ersten Treffen so mit Mateschitz überworfen hat das seit dem die Tür dort für ihn ziemlich fest verschlossen ist.

indyauto
Beiträge: 273
Registriert: Fr Sep 14, 2012 1:01 am
Wohnort: fürth

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von indyauto » Mi Jul 24, 2019 2:30 pm

DIE TEAMS SIND DOCH NICHT BLÖD !

Shapeshifter
Beiträge: 136
Registriert: Sa Jun 16, 2018 11:41 am

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von Shapeshifter » Mi Jul 24, 2019 3:32 pm

Petunia hat geschrieben:
Mi Jul 24, 2019 11:41 am
Ich wuerde gerne Alonso und Hamilton im gleichen Auto sehen. 2 Fahrer die sich total schaetzen und sich gegenseitig bereits super kennen. Ich habe manchmal das Gefuehl, dass sie jeweils Fans des Gegenuebers sind, solange sie nicht gegen es fahren. Sie haben aus der Vergangenheit gelernt und werden sich sicherlich nicht mehr die Koepfe einschlagen.
Das hatten wir doch schon alles... McLaren

MotoGPFan1977
Beiträge: 203
Registriert: Di Jan 30, 2018 5:40 pm

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von MotoGPFan1977 » Mi Jul 24, 2019 4:43 pm

wolfgangf67 hat geschrieben:
Mi Jul 24, 2019 11:55 am
Er sollte sich das nicht antun, um seinen Legendenstatus nicht zu beschädigen. Sein "Temperament" könnte dazu führen, dass er ähnlich endet wie Schumi.
Man vergleicht doch nicht hier den Nestbeschmutzer Alonso mit dem Team Player Schumacher oder?

vampiresclub
Beiträge: 217
Registriert: Do Okt 18, 2018 6:09 pm

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von vampiresclub » Mi Jul 24, 2019 5:25 pm

Mercedes wäre ausgeschlössen siehe 2007,
Red Bull wäre ausgeschlossen wegen Honda.

Aber sollte Vettel zurück treten, wäre Ferrari tatsächlich eine Option.
Jedenfalls eine kurzfristige für 1-2 Jahre
it´s a sad day for formula one when privateers really do go.
But I think we are entering a new era where the privateers are the Red Bulls.
They are really well funded. ------Paul Stoddart-----

Benutzeravatar
TifosiF40
Beiträge: 2444
Registriert: Do Feb 21, 2002 1:01 am

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von TifosiF40 » Mi Jul 24, 2019 5:42 pm

Viele F1-Fahrer scheinen einen Drang zu besitzen, nach dem ersten Karriereende noch einmal anzufangen und den lange aufgebauten Ruf zu zerstören.
Stand up (for the) Champion

wolfgangf67
Beiträge: 143
Registriert: Fr Sep 27, 2013 1:01 am

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von wolfgangf67 » Mi Jul 24, 2019 11:34 pm

MotoGPFan1977 hat geschrieben:
Mi Jul 24, 2019 4:43 pm
Man vergleicht doch nicht hier den Nestbeschmutzer Alonso mit dem Team Player Schumacher oder?
Da hast Du mich völlig falsch verstanden. Der Ferrari-Michael war. warum auch immer, nicht mehr der gleiche wie der MGP-Schumi.Dadurch dass er das Auto nicht mehr nach seinem eigenen Geschmack einstellen konnte, hat er es oft überfahren, was einen verbissenen Eindruck machte. Über die unterschiedlichen Charaktereigenschaften lohnt es sich nicht zu diskutieren. Alonso ist bei den Teams nicht umsonst so "beliebt" :D

Micha_r1
Beiträge: 281
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von Micha_r1 » Do Jul 25, 2019 8:26 am

TifosiF40 hat geschrieben:
Mi Jul 24, 2019 5:42 pm
Viele F1-Fahrer scheinen einen Drang zu besitzen, nach dem ersten Karriereende noch einmal anzufangen und den lange aufgebauten Ruf zu zerstören.
Also falls du hier auf Schumi anspielst, ich finde nicht das er seinen Ruf zerstört hat. Im Gegenteil er kommt mit über 40 zurück in ein komplett neues Reglement mit ganz anderen Autos und fährt auf dem gleichen Level wie alle anderen.
Was er fahrerisch zu leisten im Stande war sah man an Monaco. Und ja die Unfälle das ist das selbe wie bei Vettel aktuell. Beide wollen das max. und dann kommt man schnell über die Grenze des Autos wenn man sich am oberen Limit des machbaren befindet.
Wäre Schumi im aktuellen Merc gesessen weiß ich nicht ob er nicht noch mehr hätte erreichen können.

alex_kre
Beiträge: 120
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: Fernando Alonso: Bei allen drei Topteams angeklopft!

Beitrag von alex_kre » Do Jul 25, 2019 8:30 am

Mercedes wäre ausgeschlössen siehe 2007,
Red Bull wäre ausgeschlossen wegen Honda.

Aber sollte Vettel zurück treten, wäre Ferrari tatsächlich eine Option.
Jedenfalls eine kurzfristige für 1-2 Jahre
Ich glaube bevor Alsonso wieder für Ferrari fährt würde sich Ferrari um beispielsweise Verstappen bemühen oder sogar Mick Schumacher fahren lassen, wobei ich mir das noch nicht wünsche.
Viele F1-Fahrer scheinen einen Drang zu besitzen, nach dem ersten Karriereende noch einmal anzufangen und den lange aufgebauten Ruf zu zerstören.
Der Einzige der es bisher wirklich geschafft hat war Niki Lauda.
Wobei ich Michael Schumacher auch dazuzählen würde, weil wir wissen wozu er imstande war mit dem Auto, Mercedes längst nicht da war, wo sie heute sind und viel der Entwicklung sicherlich auch seitens Schumachers kamen.

Antworten