Ground-Effect: So sehen die Formel-1-Autos 2021 aus!

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 23611
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Ground-Effect: So sehen die Formel-1-Autos 2021 aus!

Beitrag von Redaktion » Mi Jul 17, 2019 5:00 am

Die Zukunft der Formel 1 nimmt Formen an: 2021 sollen der Ground-Effect in der Königsklasse wiederbelebt werden und für spannendere Zweikämpfe sorgen

Die Formel 1 wird 2021 aller Voraussicht nach wieder mit Ground-Effect-Cars fahren. Der aktuelle Regelvorschlag, der maßgeblich von der Forschungsgruppe unter Formel-1-Sportchef Ross Brawn erarbeitet wurde, muss zwar erst in den entsprechenden Gremien abgesegnet werden. Doch dem Vernehmen nach herrscht über das Grundkonzept für 2021 weitgehend Einigkeit.

Aktuelle Illustrationen von Giorgio Piola zeigen, wie die 2021er-Autos aussehen könnten. Klar ist, dass die Art und Weise, wie ein Formel-1-Auto einen Großteil des aerodynamischen Anpressdrucks generiert, mit dem neuen Konzept völlig umgekrempelt wird.

Die Grundidee ist, viele der komplexen aerodynamischen Details, die in der modernen Formel 1 in den vergangenen Jahren immer ausgeprägter wurden, loszuwerden. Besonders im Bereich der Flügel und der Barge-Boards. So soll zum Beispiel der Frontflügel stark simplifiziert und weniger empfindlich designt werden.

Die größten Änderungen sind aber unter dem Fahrzeug geplant. Eine ganze Reihe sogenannter Venturi-Kanäle wird dort Strömung zu einem Doppeldiffusor leiten, der einen Großteil des aerodynamischen Anpressdrucks generieren soll.



"Wir wollen es vereinfachen, dicht hinter einem anderen Auto zu fahren, und damit spannendere Zweikämpfe möglich machen", erklärt Nikolas Tombazis, Technischer Direktor der FIA für Formelsport-Rennserien.

"Wir wollen Reifen, die es wieder möglich machen, gegeneinander zu kämpfen, ohne dass diese gleich abbauen und der Angreifer somit nur ein begrenztes Zeitfenster hat, in dem er attackieren kann", ergänzt er.

Die Studie sei "simpler als die aktuellen Autos, weil viele der kleineren Komponenten einfach entfernt wurden", erklärt Tombazis. Der Doppeldiffusor werde "über Kanäle, die unter den Seitenkästen von vorne nach hinten führen", gespeist.

Die Logik ist einfach: Während ein Formel-1-Auto beim Hinterherfahren aktuell aufgrund der "dirty Air" Anpressdruck verliert und somit nicht so leicht dicht auffahren kann, wäre das bei den neuen Boliden potenziell einfacher.



Weil erstens durch simplifizierte Aero-Details weniger "dirty Air" entsteht und diese zweitens auf die Wirkungsweise des Diffusors weniger Einfluss hat.

Die aktuellen Formel-1-Autos verlieren, das zeigen Forschungsergebnisse von Brawns Team, rund 45 Prozent an Anpressdruck, wenn sie einem anderen Auto im Abstand von zwei Fahrzeuglängen folgen. Simulationsdaten auf Basis des neuen Konzepts ergeben, dass der Verlust von Anpressdruck mit den 2021er-Autos auf fünf bis zehn Prozent reduziert werden könnte.

Tombazis betont außerdem, dass die Änderungen am Heckflügel dafür sorgen, dass das hinterherfahrende Auto viel sauberer als bisher angeströmt wird: "Daraus ergibt sich eine massive Reduktion des Anpressdruck-Verlusts."

Der aktuelle Vorschlag, der in enger Abstimmung mit den Teams ausgearbeitet wurde, soll bis 15. September beschlossen werden. Final grünes Licht geben würde dann der FIA-Motorsport-Weltrat Ende Oktober.

Original-News aufrufen

WotW
Beiträge: 25
Registriert: Di Jan 30, 2018 5:39 pm

Re: Ground-Effect: So sehen die Formel-1-Autos 2021 aus!

Beitrag von WotW » Mi Jul 17, 2019 8:42 am

Wenn man jetzt noch die Lufthutze abschraubt, sehen sie aus wie IndyCars. :top:

ArrowsA10B
Beiträge: 95
Registriert: So Mai 09, 2010 1:01 am

Re: Ground-Effect: So sehen die Formel-1-Autos 2021 aus!

Beitrag von ArrowsA10B » Mi Jul 17, 2019 9:42 am

WotW hat geschrieben:
Mi Jul 17, 2019 8:42 am
Wenn man jetzt noch die Lufthutze abschraubt, sehen sie aus wie IndyCars. :top:
Finde ich nicht. IndyCars sehen im Heckbereich deutlich anders aus. Zumal F1 mit Halo fährt und IndyCar in Zukunft mit Aeroscreen. Auch die Gesamtlänge eines F1 bleibt (leider) wesentlich größer.

Tristan
Beiträge: 138
Registriert: Do Sep 20, 2018 2:12 pm

Re: Ground-Effect: So sehen die Formel-1-Autos 2021 aus!

Beitrag von Tristan » Mi Jul 17, 2019 4:53 pm

Kotflügel und Riesenräder wie bei einer Motocross-Maschine.

Pappschachtel
Beiträge: 43
Registriert: Sa Mai 11, 2019 2:12 am

Re: Ground-Effect: So sehen die Formel-1-Autos 2021 aus!

Beitrag von Pappschachtel » Mi Jul 17, 2019 8:13 pm

Was sollen denn jetzt die Radkappen wieder? Sind die bescheuert?! :kotz:

ArrowsA10B
Beiträge: 95
Registriert: So Mai 09, 2010 1:01 am

Re: Ground-Effect: So sehen die Formel-1-Autos 2021 aus!

Beitrag von ArrowsA10B » Mi Jul 17, 2019 8:36 pm

Pappschachtel hat geschrieben:
Mi Jul 17, 2019 8:13 pm
Was sollen denn jetzt die Radkappen wieder? Sind die bescheuert?! :kotz:
Mir gefallen die eigentlich ziemlich gut. Sah am Brawn schon cool aus. Und bei den neuen Riesenfelgen im Dampflok-Speichenlook finde ich, sind sie (mMn) optisch sogar eine Notwendigkeit.

Cave
Beiträge: 702
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Ground-Effect: So sehen die Formel-1-Autos 2021 aus!

Beitrag von Cave » Mi Jul 17, 2019 9:27 pm

ArrowsA10B hat geschrieben:
Mi Jul 17, 2019 8:36 pm
Mir gefallen die eigentlich ziemlich gut. Sah am Brawn schon cool aus. Und bei den neuen Riesenfelgen im Dampflok-Speichenlook finde ich, sind sie (mMn) optisch sogar eine Notwendigkeit.
Angeblich sind die aerodynamisch eine Notwendigkeit. Man soll die Felgen nicht mehr nutzen können

102030
Beiträge: 142
Registriert: Mo Jan 28, 2019 2:48 pm

Re: Ground-Effect: So sehen die Formel-1-Autos 2021 aus!

Beitrag von 102030 » Do Jul 18, 2019 4:54 am

Die Formel 1 Autos sehen mittlerweile genauso Angeberisch aus, wie die aktuellen Straßenautos. Da geht es schon lange nicht mehr um die Funktion, sondern einzig und allein um das große Protzen. Normalerweise sollte das Design eines Rennwagens überhaupt gar nicht zur Debatte stehen. Er sollte so aussehen, wie er am schnellsten um die Kurven zu fahren ist. Der Ground-Effekt wurde vor einigen Jahren abgeschafft, weil er auf unebenen Strecken zu gefährlich war. Warum sollte das 2021 anders sein?? Das einzige, was die derzeitigen Autos dringend benötigen, ist eine dem massiv gestiegenem Fahrzeuggewicht angepasste Motorleistung! Dazu benötigt es 1,5 L mehr Hubraum.

WotW
Beiträge: 25
Registriert: Di Jan 30, 2018 5:39 pm

Re: Ground-Effect: So sehen die Formel-1-Autos 2021 aus!

Beitrag von WotW » Do Jul 18, 2019 5:05 am

Der Ground Effect, um den es hier geht ist vom Level her eher auf dem Niveau der IndyCars, als auf dem der F1-Schürzenautos der 80er. Insofern sollte das kein Problem darstellen. Zwar hatten die IndyCars auf Hochgeschwindigkeits-Ovalen in den letzten Jahren auch massiv Probleme mit dem Abheben - was teilweise auch durch das Abreisen des Ground Effects bedingt war, z.B. beim Anheben des Autos bei einem Einschlag in der Mauer oder auf einen Vordermann -, aber auch das hat man dort inzwischen mit Löchern im Unterboden in den Griff bekommen.

Cave
Beiträge: 702
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Ground-Effect: So sehen die Formel-1-Autos 2021 aus!

Beitrag von Cave » Do Jul 18, 2019 10:54 am

102030 hat geschrieben:
Do Jul 18, 2019 4:54 am
Die Formel 1 Autos sehen mittlerweile genauso Angeberisch aus, wie die aktuellen Straßenautos. Da geht es schon lange nicht mehr um die Funktion, sondern einzig und allein um das große Protzen. Normalerweise sollte das Design eines Rennwagens überhaupt gar nicht zur Debatte stehen. Er sollte so aussehen, wie er am schnellsten um die Kurven zu fahren ist. Der Ground-Effekt wurde vor einigen Jahren abgeschafft, weil er auf unebenen Strecken zu gefährlich war. Warum sollte das 2021 anders sein?? Das einzige, was die derzeitigen Autos dringend benötigen, ist eine dem massiv gestiegenem Fahrzeuggewicht angepasste Motorleistung! Dazu benötigt es 1,5 L mehr Hubraum.
Warum 3l Hubraum? Meines Erachtens würde ein 2l biturbo vollkommen ausreichen. Da kann man dann sogar die Leistung drosseln bzw an die Autos anpassen. Dazu die neuen e fuels und die Formel 1 ist genau so grün wie jetzt und spiegelt das groß der aktuell im serienfahrzeug verbauten Motoren wider.

Und was die Optik betrifft: die ist eben eines der Dinge warum ein Fan zu einem Rennen geht. Früher waren die Autos halt oft schöner als heute. Und warum nicht auch schön machen wenns möglich ist? Aber ich denke die teams werdens schon wieder schaffen alle Bemühungen diesbezüglich zu umschiffen.

Zum groundeffekt: die extremen abgedichtet flügelprofile am unterboten wurden abgeschafft weil sie extrem viel Anpressdruck produziert haben aber der extrem empflich war. Entweder man hatte extrem viel oder gar keinen. In bestimmten Fällen hatte man sogar Auftrieb.
Die Lösung die jetzt kommt sollte weniger empfindlich sein als damals und auch weniger maximalen Abtrieb zu Tage fördern. Deshalb wird der Abtrieb der über dem Auto produziert wird auch wichtig bleiben und man verliert weniger Abtrieb bei einem strömungsabriss.

Antworten