Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 24283
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von Redaktion » Mo Jul 01, 2019 6:56 pm

700 Leser haben entschieden: Max Verstappen ist unser Fahrer des Tages, vor Charles Leclerc - Panne bei FOM-Voting macht Robert Kubica zum Sieger

Um eins gleich vorweg zu nehmen: Marc Surer findet nicht Lewis Hamilton peinlich, sondern dessen unbeholfene Blockade-Aktion gegen Kimi Räikkönen im Qualifying zum Grand Prix von Österreich. Nicht zuletzt aufgrund eben dieser vergibt der Formel-1-Experte für den WM-Führenden bei unseren Spielberg-Noten diesmal nur eine Vier.

Hamilton habe ein "peinliches Verhalten in der Quali" hingelegt und im Rennen "den Flügel kaputt gemacht", kritisiert Surer. Die Redaktion (3) und die Leser (3,5) waren mit dem Mercedes-Fahrer etwas gnädiger. Dennoch reichte es unterm Strich nur zu Platz 14 im Drei-Säulen-Ranking - und die Führung in der Gesamtwertung zum Fahrer des Jahres 2019 ist vorerst futsch.

Die wechselt nämlich zu Max Verstappen, dem vielumjubelten Helden des Spielberg-Wochenendes. Verstappen schreibt 25 volle Punkte für den Ranking-Sieg in Spielberg an. Es sei "einfach brillant, nach diesem Start noch das Rennen zu gewinnen", findet Surer und zückt die Note 1 - genau wie die Redaktion.

Die Entscheidung über den Tagessieg fiel diesmal durch die mehr als 700 User, die an unserem Voting teilgenommen haben. Denn die gaben Verstappen im Schnitt Note 1,20, hauchdünn besser als Charles Leclerc (1,24). Der wiederum habe nach der Pole "auch ein starkes Rennen", gezeigt, findet Surer, und Teamkollege Sebastian Vettel (6.) "klar in den Schatten" gestellt.

Die positive Überraschung sind im aktuellen Ranking sicher die beiden McLaren-Piloten. Interessant: Durch die Eins von Surer ("Keiner hat mehr Autos überholt!") spült es Sainz an Teamkollege Lando Norris vorbei auf Platz drei. Auf der Rennstrecke war das umgekehrt: Am Sonntag wurde Norris Sechster und Sainz Achter.

P5 und P7 gibt's diesmal für die beiden Alfa-Romeo-Piloten. Für Surer, einen Beobachter des Schweizer Teams, eine erfreuliche Nachricht. Er gibt beiden eine Zwei: Kimi Räikkönen, weil er "wie ein Löwe gekämpft", Antonio Giovinazzi, weil er beim Grand Prix von Österreich "endlich seine ersten Punkte" angeschrieben hat.

Am allerwichtigsten ist aus Surers Sicht aber: "Endlich wieder ein gutes Rennen ohne Resultats-Verfälschung durch die Stewards!" Ein Thema, mit dem sich Chefredakteur Christian Nimmervoll am Montag nach Spielberg auch in seiner Kolumne "Wer letzte Nacht am schlechtesten geschlafen hat" auseinandergesetzt hat.

Übrigens: Beim offiziellen FOM-Voting, das unmittelbar nach jedem Rennen weltweit abgehalten wird, wurde in Österreich völlig überraschend Robert Kubica zum Fahrer des Tages gewählt - obwohl er im Rennen mit drei Runden Rückstand Letzter wurde. Inzwischen ist das Ergebnis aber wieder von der Website der Formel 1 verschwunden. Es gab nämlich eine technische Panne ...

Die Idee hinter unserer Notenvergabe ist, die Leistungen an einem Wochenende und besonders im Rennen mit Noten zu bewerten (1 = Sehr gut, 6 = Ungenügend). Dabei sollen externe Einflüsse, die die Fahrer nicht selbst steuern können, ausgeblendet werden. Und damit nicht nur die Redaktion subjektiv bewertet, wie das bei Fußballmagazinen der Fall ist, haben wir mit den Lesern und dem Experten insgesamt drei gleichberechtigte Säulen geschaffen.

Das ultimative Fahrer-Ranking Österreich 2019:01. Max Verstappen, Note 1,2 (Leser 1,6 - Surer 1 - Redaktion 1)02. Charles Leclerc, Note 1,2 (Leser 1,7 - Surer 1 - Redaktion 1)03. Carlos Sainz, Note 1,7 (Leser 2,2 - Surer 1 - Redaktion 2)04. Lando Norris, Note 1,9 (Leser 1,8 - Surer 2 - Redaktion 2)05. Kimi Räikkönen, Note 2,4 (Leser 2,2 - Surer 2 - Leser 3)06. Sebastian Vettel, Note 2,5 (Leser 2,4 - Surer 3 - Redaktion 2)07. Antonio Giovinazzi, Note 2,6 (Leser 2,7 - Surer 2 - Redaktion 3)08. Valtteri Bottas, Note 3,0 (Leser 3,1 - Surer 3 - Redaktion 3)09. Daniel Ricciardo, Note 3,1 (Leser 3,3 - Surer 3 - Redaktion 3)10. Nico Hülkenberg, Note 3,1 (Leser 3,4 - Surer 3 - Redaktion 3)11. Sergio Perez, Note 3,1 (Leser 3,4 - Surer 3 - Redaktion 3)12. George Russell, Note 3,2 (Leser 3,5 - Surer 3 - Redaktion 3)13. Alexander Albon, Note 3,5 (Leser 3,4 - Surer 3 - Redaktion 4)14. Lewis Hamilton, Note 3,5 (Leser 3,5 - Surer 4 - Redaktion 3)15. Daniil Kwjat, Note 3,5 (Leser 3,5 - Surer 3 - Redaktion 4)16. Kevin Magnussen, Note 3,7 (Leser 4,1 - Surer 3 - Redaktion 4)17. Romain Grosjean, Note 4,0 (Leser 4,0 - Surer 4 - Redaktion 4)18. Lance Stroll, Note 4,0 (Leser 4,1 - Surer 4 - Redaktion 4)19. Robert Kubica, Note 4,8 (Leser 4,5 - Surer 5 - Redaktion 5)20. Pierre Gasly, Note 4,9 (Leser 4,8 - Surer 5 - Redaktion 5)

Und so berechnen wir:Aus der durchschnittlichen Benotung der Motorsport-Total.com-User, der Benotung durch Experte Marc Surer und der Benotung durch unsere Redaktion ermitteln wir den Durchschnitt. Aus diesem Durchschnittswert ergibt sich unser Fahrer-Ranking. Wir bilden nur eine Kommastelle ab, für die Berechnung ziehen wir aber alle Kommastellen heran. Aus diesen teilweise nicht sichtbaren Kommastellen ergibt sich die Reihenfolge des Rankings zweier Fahrer bei vermeintlichem Benotungs-Gleichstand.

Der Fahrernoten-WM-Stand 2019:01. Max Verstappen (141)02. Lewis Hamilton (133)03. Valtteri Bottas (84)04. Charles Leclerc (71)05. Carlos Sainz (68)06. Lando Norris (61)07. Kimi Räikkönen (59)08. Daniel Ricciardo (58)09. Nico Hülkenberg (48)10. Sebastian Vettel (46)11. Daniil Kwjat (32)12. Alexander Albon (31)13. Sergio Perez (29)14. Kevin Magnussen (18)15. Lance Stroll (15)16. Antonio Giovinazzi (7)17. George Russell (5)18. Pierre Gasly (3)19. Romain Grosjean (0)20. Robert Kubica (0)

Der punktbeste Fahrer wird nach Saisonende mit einem Award für den Fahrer des Jahres 2019 ausgezeichnet.

Original-News aufrufen

Cave
Beiträge: 712
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von Cave » Mo Jul 01, 2019 9:01 pm

Jetzt mal ganz blöd gefragt: Warum sollte ein Fahrer mit 3 Runden Rückstand nicht Erster in diesem Ranking werden? OK... Letzter schließt es dann meist doch aus weil der Teamkollege vermutlich vor einem ist, aber die Leistung des Autos sollte ja bei einem voting wer denn nun der beste Fahrer war keine Rolle spielen. Oder irre ich mich?

Turrican4D
Beiträge: 585
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von Turrican4D » Di Jul 02, 2019 12:43 am

Was soll denn bitte Vettel jetzt schon wieder falsch gemacht haben, Herr Surer??!

Cave
Beiträge: 712
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von Cave » Di Jul 02, 2019 7:26 am

Turrican4D hat geschrieben:
Di Jul 02, 2019 12:43 am
Was soll denn bitte Vettel jetzt schon wieder falsch gemacht haben, Herr Surer??!
Weniger als Hamilton. Aber wenn der Teamkollege 2. Wird und man selbst nur 4. Und eigentlich den speed gehabt hätte um weiter vorne zu sein hat man doch irgendwas falsch gemacht. Ich würde mal behaupten dass in der Qualifikation mehr möglich gewesen wäre.

alex_kre
Beiträge: 129
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von alex_kre » Di Jul 02, 2019 8:37 am

Was soll denn bitte Vettel jetzt schon wieder falsch gemacht haben, Herr Surer??!
Also ich fand ehrlich gesagt, dass Vettel ein mega starkes Rennen gezeigt hat. Von P9 auf P4 und Runden lang gegen Verstappen verteidigt.
Den Boxenstopp hat er nicht versaut, sondern sein Team (bzw. die Technik). Da wäre P3 locker drin gewesen und für den Ausfall im Q3 konnte er genau so wenig.
Außerdem war Vettel meistens im Q3 am stärksten, besonders stärker als Leclerc, ohne jetzt die Leistung von Leclerc zu schmälern.

Verstappen hat aber ein unmenschliches Spektakel abgeliefert. Hat mal wieder Spaß gemacht sich ein Formel 1 Rennen anzugucken.
Hamilton hat hingegen gezeigt, das seine "überragenden" Leistungen einfach doch voll und ganz vom Auto abhängig sind und er nicht so unsterblich ist, wie es die Medien immer wieder behaupten.

Micha_r1
Beiträge: 407
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von Micha_r1 » Di Jul 02, 2019 9:35 am

Cave hat geschrieben:
Di Jul 02, 2019 7:26 am
Weniger als Hamilton. Aber wenn der Teamkollege 2. Wird und man selbst nur 4. Und eigentlich den speed gehabt hätte um weiter vorne zu sein hat man doch irgendwas falsch gemacht. Ich würde mal behaupten dass in der Qualifikation mehr möglich gewesen wäre.
Auf den ersten Blick hast du vollkommen recht aber in diesem Fall muss man sagen für das Qualy kann er ja nichts ob er hier Lec geschlagen hätte ? Wer weiss aber das kann man ja nicht benoten. Und hätte Fer den Stop nicht vermasselt wäre es wahrscheinlich Platz 3 gewesen. Und dann muss man sagen von 9 auf 3 und TK von 1 auf 2.

Aber Ver. hat hier auf jedenfall den Platz an der Sonne mehr als verdient.

Benzinbruder
Beiträge: 104
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von Benzinbruder » Di Jul 02, 2019 9:58 am

alex_kre hat geschrieben:
Di Jul 02, 2019 8:37 am
Also ich fand ehrlich gesagt, dass Vettel ein mega starkes Rennen gezeigt hat. Von P9 auf P4 und Runden lang gegen Verstappen verteidigt.
Den Boxenstopp hat er nicht versaut, sondern sein Team (bzw. die Technik). Da wäre P3 locker drin gewesen und für den Ausfall im Q3 konnte er genau so wenig.
Außerdem war Vettel meistens im Q3 am stärksten, besonders stärker als Leclerc, ohne jetzt die Leistung von Leclerc zu schmälern.

Verstappen hat aber ein unmenschliches Spektakel abgeliefert. Hat mal wieder Spaß gemacht sich ein Formel 1 Rennen anzugucken.
Hamilton hat hingegen gezeigt, das seine "überragenden" Leistungen einfach doch voll und ganz vom Auto abhängig sind und er nicht so unsterblich ist, wie es die Medien immer wieder behaupten.
Also bis auf deinen letzten Satz geb ich dir völlig recht.
JEDER ist von der Leistung seines Autos abhängig, sonst wäre es ja kein Motorsport. Wir können aber nicht feststellen, was HAM geleistet hat, um auf P5 ins Ziel zu kommen. Wer weiss, andere wären vielleicht nicht mal in die Punkte damit gekommen.
Klar ist er nicht unsterblich, aber dass er einer der Besten ist, ist doch wohl unbestritten.

Cave
Beiträge: 712
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von Cave » Di Jul 02, 2019 10:36 am

Benzinbruder hat geschrieben:
Di Jul 02, 2019 9:58 am
Also bis auf deinen letzten Satz geb ich dir völlig recht.
JEDER ist von der Leistung seines Autos abhängig, sonst wäre es ja kein Motorsport. Wir können aber nicht feststellen, was HAM geleistet hat, um auf P5 ins Ziel zu kommen. Wer weiss, andere wären vielleicht nicht mal in die Punkte damit gekommen.
Klar ist er nicht unsterblich, aber dass er einer der Besten ist, ist doch wohl unbestritten.
Na ja. Man kann ja nicht jeden Tag 100% abliefern und an diesem Wochenende war meines Wissens bei Hamilton von Anfang bis zum Ende der Wurm drinnen. Einzig im 2. Anlauf in q3 hat er es zusammen bekommen.

Der Unterschied zwischen den toppiloten und den sehr guten ist halt der dass die einen es von 10x 8x zusammen bekommen und die anderen nur 5x

alex_kre
Beiträge: 129
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von alex_kre » Di Jul 02, 2019 11:00 am

Klar ist er nicht unsterblich, aber dass er einer der Besten ist, ist doch wohl unbestritten.
Ich habe auch nichts gegenteiliges behauptet. Ich habe lediglich sein Bild aus den Medien kritisiert, die ihn immer wieder als unfehlbar darstellen und gesagt, dass auch er Fehler macht und nicht nur, weil es sein Dauerrivale ist, Sebastian Vettel und seine Leistungen nun mal sehr stark vom Auto abhängen.

Stargate
Beiträge: 13
Registriert: Fr Jun 14, 2019 10:39 am

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von Stargate » Di Jul 02, 2019 11:46 am

Ich finde die Aussage des Hr. Surer Peinlich und nicht die Leistung von Hamilton.

Micha_r1
Beiträge: 407
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von Micha_r1 » Di Jul 02, 2019 2:04 pm

alex_kre hat geschrieben:
Di Jul 02, 2019 11:00 am
Ich habe auch nichts gegenteiliges behauptet. Ich habe lediglich sein Bild aus den Medien kritisiert, die ihn immer wieder als unfehlbar darstellen und gesagt, dass auch er Fehler macht und nicht nur, weil es sein Dauerrivale ist, Sebastian Vettel und seine Leistungen nun mal sehr stark vom Auto abhängen.
Im Enddefekt ist es so, dass Hamilton als er im Mclaren saß nicht das beste Auto hatte viel öffters an die Grenzen gehen musst und dann auch hier seine Fehler gemacht hat. Das ist auch nichts schlimmes da man dann eben auch manchmal über die Grenze gehen muss. Das erleben wir gerade bei Vettel. Der muss mit dem Fer öfters über die Grenze fahren um eine geringe Chance zu haben und dann kommt es eben zu den Fehlern. Ich würde die beiden auf den gleichen Level setzten für mich ist hier keiner besser o schlechter. Nur sind es eben bei Merc diese Understatement Aussagen und dieses künstliche Hochloben die es für mich persönlich so unsympathisch wirken lässt.

audir8
Beiträge: 2
Registriert: Di Jul 02, 2019 2:48 pm

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von audir8 » Di Jul 02, 2019 3:24 pm

ich denke bis jetzt war die saison von hamilton makellos!


wer ist marc surer? der in 7 jahren bei 82 starts - 17 wm punkte, 0 siege oder podestplätze geholt hat :confused:
wer ist hamilton? 12 jahre, 238 start, 3.215 wm punkte, 79 siege, 142 podestplätze und 5 wm titel geholt?

macht im 9den rennen einen fehler und schon ist er peinlich, peinlich ist so ein kommentar von einem sogenannten 68 jährigen schweizer motorsportexperten den die zeit schon lang lang überholt hat. :jupi:

bitte fragt leute die objektiv sind, da gibt es einige und nicht einen übriggebliebenen greis! :mad:

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21144
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von Feldo » Di Jul 02, 2019 3:58 pm

audir8 hat geschrieben:
Di Jul 02, 2019 3:24 pm


wer ist marc surer?
Dementsprechend möchte ich fragen, wieviele F1 Rennen Du schon bestritten hast, wenn Du über Marc Surer urteilst. :eh:

;)
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2801
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von flingomin » Di Jul 02, 2019 5:52 pm

Halst ja völlig Recht, und natürlich hat das der audir8 sehr unglücklich/unverschämt ausgedrückt.
Auf der anderen Seite nervt mich Surer so langsam ebenfalls.
Seine praktische Erfahrung ist 40 Jahre alt.
DIe Formel 1 damals hat mit der heute so viel zu tun wie ein 1975er /8 mit einem 2019er Mercedes E300de.
Da sind ein Ralf Schumacher, Timo Glock oder Narain Karthikeyan doch deutlich erfrischender als Komentatoren / Experten.

Es gibt einfach Dinge, das ist es kein Vorteil etwas schon vor sehr langer Zeit gelernt zu haben.
Bei Holzschnitzern und Korbflechtern ist das möglicherweise anders als bei Formel 1 Fahrern.
Ob die Formel 1 die junge Generation mit 70 jährigen Experten wirklich erreicht?
Man muss vielleicht (auch als arbeitgebendes Medium) einfach irgendwann wissen wann die Zeit gekommen ist.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6264
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von seahawk » Di Jul 02, 2019 6:17 pm

Die Leistung von Hamilton war erwachsen. Er hat das Auto trotz technischer Probleme ins Ziel gebracht und den Motor nicht kaputt gefahren und dabei gute punkte gesammelt. Bis auf den Fehler im Qualifying war das völlig ok.

Cave
Beiträge: 712
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von Cave » Di Jul 02, 2019 8:18 pm

seahawk hat geschrieben:
Di Jul 02, 2019 6:17 pm
Die Leistung von Hamilton war erwachsen. Er hat das Auto trotz technischer Probleme ins Ziel gebracht und den Motor nicht kaputt gefahren und dabei gute punkte gesammelt. Bis auf den Fehler im Qualifying war das völlig ok.
Na ja...also das wochende hat für Hamilton von Freitag weg nicht gepasst. Er hatte Probleme mit dem setup, verdaut sich selbst p2 im Qualifying und überfährt dann auch noch das Auto im ersten stint und sich somit den frontflügel kaputt. P3 wäre allemal drin gewesen für ihn.

alex_kre
Beiträge: 129
Registriert: Mi Mär 13, 2019 9:31 am

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von alex_kre » Mi Jul 03, 2019 9:03 am

Nur sind es eben bei Merc diese Understatement Aussagen und dieses künstliche Hochloben die es für mich persönlich so unsympathisch wirken lässt.
Habe es im Forum schon einmal kritisiert, dass Mercedes mit ihrer Art extrem arrogant wirkt und sich einfach über die eigene Leistung ehrlich freuen sollen, wenn sie das einfach nicht mehr können, dann sollen sie aufhören zu behaupten noch Siegeshungrig zu sein und aus der Formel 1 aussteigen. So bleiben sie einfach das unbeliebteste Team und machen den Sport kaputt.
Nicht richtig formuliert, so sehe ich es hinsichtlich des Standpunktes von Mercedes.

audir8
Beiträge: 2
Registriert: Di Jul 02, 2019 2:48 pm

Re: Marc Surer: Verstappen "einfach brillant", Hamilton "peinlic

Beitrag von audir8 » Do Jul 04, 2019 12:14 pm

Feldo hat geschrieben:
Di Jul 02, 2019 3:58 pm
Dementsprechend möchte ich fragen, wieviele F1 Rennen Du schon bestritten hast, wenn Du über Marc Surer urteilst. :eh:

;)
was haben die kommentare und aussagen von surer mit meiner f1 karriere zutun?
peinlich war nicht hamilton sondern seine aussagen!

Antworten