Beleidigungen und Drohungen: Kanada-Kommissar musste polizei

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 19305
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Beleidigungen und Drohungen: Kanada-Kommissar musste polizei

Beitrag von Redaktion » So Jun 23, 2019 1:10 pm

Emanuele Pirro war einer der Kommissare, die nach der Strafe gegen Vettel Anfeindungen bekamen - Sein Leben würde nun "nie mehr so, wie es mal war"

Die Rennkommissare, die beim Kanada-Grand-Prix die Fünf-Sekunden-Strafe gegen Sebastian Vettel ausgesprochen haben, haben offenbar noch immer mit ihrer Entscheidung zu kämpfen. Fahrerkommissar Emanuele Pirro berichtet gegenüber dem italienischen Radiosender 'Rai': "Ich habe unschöne Medien-Berichte ertragen müssen, die ich meinem schlimmsten Feind nicht wünsche und persönliche Anfeindungen, mit denen ich zur Polizei gehen musste."

Das umstrittene Urteil gegen Vettel, der das Rennen auf der Strecke gewonnen hatte, wurde an diesem Wochenende in Le Castellet neu verhandelt. Die Strafe bleibt bestehen. Der Sieg bleibt bei Lewis Hamilton.

"Man muss bedenken, dass Hamilton abbremsen musste, um Vettel aus dem Weg zu gehen", versucht sich Pirro noch einmal zu erklären. "Es hätte ein Überholmanöver gegeben, wenn er nicht gegen die Wand gedrückt worden wäre. Wir mussten uns auch ansehen, ob Vettel die Kontrolle über sein Auto hatte. Daran mussten wir festmachen, ob seine Bewegung freiwillig war oder nicht. Diese Entscheidung mussten wir treffen."

"Ich habe nur versucht, meinen Job zu machen", rechtfertigt er sich. "Und es ist nicht mal ein richtiger Job, es ist ja unbezahlt. Ich mache es nur, um den Motorsport so korrekt wie möglich zu unterstützen. Leider ist es am Ende für keinen von uns gut ausgegangen. Das Leben könnte so schön sein, wenn es ein Märchen wäre. Ist es aber nicht."

"Ich glaube, mein Leben hat sich Kanada verändert", bilanziert er daher. "Und es wird nie mehr so, wie es einmal war."

Original-News aufrufen

meineinerseiner
Beiträge: 178
Registriert: Mo Feb 05, 2018 6:57 pm

Re: Beleidigungen und Drohungen: Kanada-Kommissar musste polizei

Beitrag von meineinerseiner » So Jun 23, 2019 1:16 pm

"Ich glaube, mein Leben hat sich Kanada verändert", bilanziert er daher. "Und es wird nie mehr so, wie es einmal war."

Wenn ich das lese steigt mir das Wasser vor Rührung in dir Augen. Was muss der arme Mann glitten haben.

KlausO
Beiträge: 37
Registriert: So Okt 21, 2018 2:27 pm

Re: Beleidigungen und Drohungen: Kanada-Kommissar musste polizei

Beitrag von KlausO » So Jun 23, 2019 4:29 pm

mein Mitleid hält sich in grenzen.

Nelles
Beiträge: 18
Registriert: Sa Jun 22, 2019 6:03 pm

Re: Beleidigungen und Drohungen: Kanada-Kommissar musste polizei

Beitrag von Nelles » So Jun 23, 2019 9:01 pm

Null Mitleid!
Selbst schuld!
Soll ins Altersheim arbeiten gehen!

Turrican4D
Beiträge: 546
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: Beleidigungen und Drohungen: Kanada-Kommissar musste polizei

Beitrag von Turrican4D » Mo Jun 24, 2019 12:13 am

Tja, Du Mafiosi, hätteste das Schmiergeld nicht eingestrichen, hätteste auch keine Probleme. Und wie der Spinner dann noch wieder mit dem vorgeschobenen Blödsinn ankommt, der Schinken hätte Seb sonst überholt - klaaaar Emilio Korrupti, außerhalb der Strecke! Außerdem soll der Mercedes-Laufbursche mal lieber erklären, warum sie Hamilton nicht disqualifiziert haben!

Formula_One
Beiträge: 521
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Beleidigungen und Drohungen: Kanada-Kommissar musste polizei

Beitrag von Formula_One » Mo Jun 24, 2019 12:30 am

Ich finde das auch etwas lächerlich, dass hier so ein Fass aufgemacht wird deshalb... Ich glaube Schiedsrichter im Fußball bekommen noch viel mehr und regelmäßiger einen "Shitstorm" ab, aber da hört man solche Nachrichten eher nicht.

Ich möchte dennoch erwähnen, dass ich die Androhung von Gewalt oder womöglich die Ausführung absolut verabscheue, nicht, dass das jetzt falsch rüberkommt. Ich bin bei sowas der Meinung, dass es um das sachliche Thema gehen sollte, und nicht um die Personen dahinter - eigentlich ähnlich wie hier im Forum, Stichwort "Userdiskussionen", die finde ich genauso fehl am Platze.

painkiller
Beiträge: 27
Registriert: Mi Mär 13, 2019 5:23 pm

Re: Beleidigungen und Drohungen: Kanada-Kommissar musste polizei

Beitrag von painkiller » Mo Jun 24, 2019 10:48 pm

Hamilton wurde nicht an die Wand gedrückt, dazu hätte er neben Vettel sein müssen und nicht dahinter!

Potentat
Beiträge: 10
Registriert: Fr Jun 14, 2019 9:19 am

Re: Beleidigungen und Drohungen: Kanada-Kommissar musste polizei

Beitrag von Potentat » Di Jun 25, 2019 8:01 am

Turrican4D hat geschrieben:
Mo Jun 24, 2019 12:13 am
Tja, Du Mafiosi, hätteste das Schmiergeld nicht eingestrichen, hätteste auch keine Probleme. Und wie der Spinner dann noch wieder mit dem vorgeschobenen Blödsinn ankommt, der Schinken hätte Seb sonst überholt - klaaaar Emilio Korrupti, außerhalb der Strecke! Außerdem soll der Mercedes-Laufbursche mal lieber erklären, warum sie Hamilton nicht disqualifiziert haben!
Meine Fresse, gehts noch vulgärer?

Es ist eine Entscheidung, wie wie bei einem Schiedsrichter im Fußball oder vor Gericht gefällt wird: nicht jeder ist damit einverstanden aber das gibt Ihnen nicht das Recht, hier so herzuziehen. Die sind ja alle korrupt und von oben, der USA, den Illuminati, Mercedes oder sonstwem gesteuert. Das kann in Ihrem kleinen Mikrokosmos gar nicht anders sein!

Übrigens: von Angesicht zu Angesicht würden Sie sich es natürlich nicht trauen, Pirro ins Gesicht zu sagen.

Warum sollte Hamilton disqualifiziert werden? Weil es Ihnen nicht in den Kram passt, dass er gewonnen hat? Krude Logik... Natürlich hätte Hamilton überholt. Ich hätte es genauso gemacht, zur Not über die Wiese wenn dort keine Mauer gestanden hätte (siehe Villeneuve-Hill in Ungarn 1997).

Antworten