FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 19262
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von Redaktion » Mo Jun 17, 2019 7:18 pm

Was sich angedeutet hatte, ist am Montag eingetreten: Ferrari hat bei der FIA eine Neuüberprüfung der Strafe gegen Sebastian Vettel aus Kanada angefragt

Ferrari hat wie erwartet bei der FIA eine erneute Überprüfung der Strafe von Sebastian Vettel beim Großen Preis von Kanada angefragt. Die Scuderia hatte auf einen möglichen Protest verzichtet, weil Strafen im Rennen ohnehin nicht protestiert werden können.

Jedoch beruft man sich auf Artikel 14.1.1 des International Sporting Codes der FIA, wonach man ein Recht auf eine nachträgliche Überprüfung hat, insofern man neue Beweise vorlegen kann, die den Rennkommissaren zum Zeitpunkt der Entscheidung nicht zugänglich waren. Sollte das der Fall sein, müssen sich die Kommissare noch einmal mit dem Fall auseinandersetzen.

Ferrari hätte noch bis zum Sonntag Zeit gehabt, um sich für diesen Schritt zu entscheiden. Am Montag hat man diesen nun getätigt, wie das Team bestätigt. Welche neuen Beweise Ferrari vorlegen möchte, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Die FIA muss nun als erstes entscheiden, ob die neuen Beweise ausreichend und somit zulässig für eine Neuüberprüfung sind. Sollte das der Fall sein, wird man sich Ferraris Argumente anhören, wieso die Strafe gegen Sebastian Vettel in Montreal falsch war.

Vettel wurde in Kanada mit einer Fünf-Sekunden-Strafe belegt, nachdem er in Kurve 3 die Strecke verlassen hatte und beim Wiederbefahren Konkurrent Lewis Hamilton behindert haben soll. Die Sanktion gegen den Deutschen brachte ihn um den auf der Strecke eingefahrenen Sieg.

Original-News aufrufen

owaltino
Beiträge: 17
Registriert: Fr Jan 26, 2018 9:00 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von owaltino » Mo Jun 17, 2019 7:40 pm

Das werden sie nicht Zulassen.
Die FIA wird niemals Zugeben das sie einen Fehler gemacht haben.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2574
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von flingomin » Mo Jun 17, 2019 8:04 pm

Nun, dass sie einen Fehler gemacht haben ist ja erst mal nur eine Behauptung.

Allerdings: Wenn Ferrari die Finger im Spiel hat und die Fäden der Politik zieht, ist alles möglich.
Man sollte nicht vergessen, was der FIA Präsident früher war.
Außerdem: Was täte der halbtoten Formel 1 zur Zeit besser, als ein wenig Rummel und ein kleines Skandälchen?
Mercedes und Hamilton werdens wohlwollend annehmen.
Ob Hamilton nun 8 Punkte mehr oder weniger hat, wen interessierts?

TH_
Beiträge: 59
Registriert: Fr Mai 03, 2019 11:56 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von TH_ » Mo Jun 17, 2019 8:20 pm

Stimmt Im Schummel- Spazierfahr- Benz holt er die restlichen Rennen sicher auch noch, wenn er nicht gerade trotz erdrückender Überlegenheit die Qualis versenkt.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2574
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von flingomin » Mo Jun 17, 2019 8:36 pm

Klar holt der die!
Wenn der Gegner Vettel heißt ist das ja jetzt auch nicht so DIE Kunst. 8)

Snip
Beiträge: 193
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von Snip » Mo Jun 17, 2019 8:51 pm

Quatsch, Vettel ist dieses Jahr deutlich stärker als letztes Jahr. Er hat bisher nur Bahrain und Montreal vergeigt. Obwohl, wenn er bis zur Sommerpause noch einen kapitalen Bock schießt, hat er seine Fehlerquote aus dem Vorjahr erreicht. Und dabei sind doch die modernen F1 Autos so einfach zu fahren :D

MV33FTW
Beiträge: 5
Registriert: Mo Jun 17, 2019 8:48 pm

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von MV33FTW » Mo Jun 17, 2019 8:54 pm

owaltino hat geschrieben:
Mo Jun 17, 2019 7:40 pm
Das werden sie nicht Zulassen.
Die FIA wird niemals Zugeben das sie einen Fehler gemacht haben.
Ein Fehler ist es nicht. "Unsafe joining the track" passt zu 100%.

Ich stimme aber auch zu das es weniger Strafen geben soll und mehr "Let them race".

Aber Vettel und Ferrari sollen jetzt mal aufhören mit weinen, die Strafe akzeptieren und sich fokussieren auf das Rennen am Sonntag!

TH_
Beiträge: 59
Registriert: Fr Mai 03, 2019 11:56 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von TH_ » Mo Jun 17, 2019 9:31 pm

flingomin hat geschrieben:
Mo Jun 17, 2019 8:36 pm
Klar holt der die!
Wenn der Gegner Vettel heißt ist das ja jetzt auch nicht so DIE Kunst. 8)
Klar, als würde Vettel mehr Fehler als der Hammel machen. Mit einem Auto, wo man gemütlich spazieren fährt, macht man weniger Fehler als wenn man gezwungen ist, die Karre auszuquetschen. Ganz einfach, kein Wunderwerk. Und selbst damit vergeigt der Hammel noch das eine oder andere Rennen bzw. die Qualis. Trotz Lusche als TK.

Pool-Position-Parker
Beiträge: 23
Registriert: Mi Dez 05, 2018 5:58 pm

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von Pool-Position-Parker » Mo Jun 17, 2019 10:45 pm

na ja, man kann aber schon sagen, dass Vettel unter Druck deutlich mehr zu Fehlern neigt als Hamilton. Hamilton testet halt bis zur Quali alles an Grenzen aus und man hofft, möge das im Rennen nur so weitergehen und dann kloppt der ne Super Qualirunde raus und im Rennen liefert er ab und ist nur sehr schwer bis gar nicht zu schlagen. Das ist natürlich nervig und auf Dauer fürchterlich langweilig, aber um besser zu sein, muss man besser sein. Vettel dagegen arbeitet solide, ist sicherlich auch nicht schlecht, aber sein Zenit ist überschritten, da ist zu viel Verbissenheit, während Hamilton seinen Zenit wohl noch ne Weile auskosten will. Mir graut davor aber niemand zwingt mich, alle 14 Tage eine neue silberne Langeweile zu ertragen.
Eigentlich kann man nur hoffen, dass der Benz mal plötzlich schwächer wird und die im Mittelfeld rumgurken, da hat dann Hamilton gerne mal so seine Problemchen.

AppleHH
Beiträge: 7
Registriert: Do Feb 01, 2018 11:29 pm

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von AppleHH » Di Jun 18, 2019 2:47 am

es gibt ja haufenweise Telemetrie Daten wo man sehen kann die der Lenkwinkel oder die Gas-Pedal Stellung ist.

wo wir beim "sehen" sind : habt ihr die Situation live gesehen :?:

wenn ihr RTL geguckt hab dann fehlen euch 30 Frames = 1 Sekunde beim Um-schnitt :!:

---

ich habe eine App (AVIsynth) wo ich die Frames synchronisieren kann.
ich hab dann die Onboard von Vettel genommen und den Zeitpunkt gesucht wo er links auf die Strecke zurück kommt.
Race_1.jpg
dann hab ich beide Videos gestartet aber nach dem Um-schnitt liefen die Bilder nicht mehr synchron :shock:
also jetzt den rechten Streckenrand mit den Schatten der Bäume und da fiel mir die Differenz von 30 Frames auf :!:
Race_6.jpg
wenn man aber wirklich dir Situation nimmt wo Vettel "Lina" wieder unter Kontrolle hatte und das Lenkrad dann gerade stand war nun hier
Race_7.jpg
die rote Line zeigt auf die Beschriftung der Band und deren Abstand zum Schatten der Bäume.

man sieht auch wo die die Ideal Line verläuft und die rote Auslaufzone ist breiter als ein F1-Bolide bei der Einfahrt.
wenn man sich mit allen 4 Räder ausserhalb der Streckenmarkierung befindet ist man NICHT im Rennen.

es gab noch eine Perspektive einer Kamera von oben aber die Aufnahme ist in Zeitraffer und das kann meine App (noch) nicht synchronisieren. man sieht aber das Hamilton hinter Vettel war und voll, also mit allen 4 Rädern, in die Auslaufzone einfuhr um Vettel rechts zu überholen.

Dabei hatte sich Hamilton nicht bedacht das die Auslaufzone "dicht" macht denn die Wand nähert sich dem Streckenrand.
nachdem Vettel wieder Gas geben konnte, und erst da kann man Vettel Absicht unterstellen, war die Auslaufzone zu kurz für Hamilton aber das ist nicht das Problem von Vettel der links war und wieder im Rennen.

---

ich will nicht gegen Renn-Kommissare grundsätzlich aber ich Bezweifele ob ihnen alle Informationen vorlagen :!:
der Beschuldigte müsste doch zumindest angehört werden was das Recht jedes Angeklagten ist.

die Renn-Kommissare können gerne Ankläger sein und auch Strafzettel verteilen aber gleichzeitig Richter das geht nicht :evil:
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Cave
Beiträge: 561
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von Cave » Di Jun 18, 2019 4:47 am

AppleHH hat geschrieben:
Di Jun 18, 2019 2:47 am
es gibt ja haufenweise Telemetrie Daten wo man sehen kann die der Lenkwinkel oder die Gas-Pedal Stellung ist.

wo wir beim "sehen" sind : habt ihr die Situation live gesehen :?:

wenn ihr RTL geguckt hab dann fehlen euch 30 Frames = 1 Sekunde beim Um-schnitt :!:

---

ich habe eine App (AVIsynth) wo ich die Frames synchronisieren kann.
ich hab dann die Onboard von Vettel genommen und den Zeitpunkt gesucht wo er links auf die Strecke zurück kommt.
Race_1.jpg
dann hab ich beide Videos gestartet aber nach dem Um-schnitt liefen die Bilder nicht mehr synchron :shock:
also jetzt den rechten Streckenrand mit den Schatten der Bäume und da fiel mir die Differenz von 30 Frames auf :!:
Race_6.jpg
wenn man aber wirklich dir Situation nimmt wo Vettel "Lina" wieder unter Kontrolle hatte und das Lenkrad dann gerade stand war nun hier
Race_7.jpg
die rote Line zeigt auf die Beschriftung der Band und deren Abstand zum Schatten der Bäume.

man sieht auch wo die die Ideal Line verläuft und die rote Auslaufzone ist breiter als ein F1-Bolide bei der Einfahrt.
wenn man sich mit allen 4 Räder ausserhalb der Streckenmarkierung befindet ist man NICHT im Rennen.

es gab noch eine Perspektive einer Kamera von oben aber die Aufnahme ist in Zeitraffer und das kann meine App (noch) nicht synchronisieren. man sieht aber das Hamilton hinter Vettel war und voll, also mit allen 4 Rädern, in die Auslaufzone einfuhr um Vettel rechts zu überholen.

Dabei hatte sich Hamilton nicht bedacht das die Auslaufzone "dicht" macht denn die Wand nähert sich dem Streckenrand.
nachdem Vettel wieder Gas geben konnte, und erst da kann man Vettel Absicht unterstellen, war die Auslaufzone zu kurz für Hamilton aber das ist nicht das Problem von Vettel der links war und wieder im Rennen.

---

ich will nicht gegen Renn-Kommissare grundsätzlich aber ich Bezweifele ob ihnen alle Informationen vorlagen :!:
der Beschuldigte müsste doch zumindest angehört werden was das Recht jedes Angeklagten ist.

die Renn-Kommissare können gerne Ankläger sein und auch Strafzettel verteilen aber gleichzeitig Richter das geht nicht :evil:
na ja. ist wie beim schiedsrichter beim fußball. der bestraft es sogar wenn man sich aktiv rechtfertigt.

die strafe von vettel ist ja ähnlich wie ein freistoß beim fußball keine strafe die nach dem rennen abgesessen wird. die muss ja eigentlich während des rennens abgesessen werden. die punkte auf der lizenz können gelöscht werden. die strafe eigentlich nicht

Stargate
Beiträge: 10
Registriert: Fr Jun 14, 2019 10:39 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von Stargate » Di Jun 18, 2019 6:28 am

Das Gejammere ist ja schlimmer wie bei Alt Weibern, wenn kapiert ihr es eigentlich er hat Gas gegeben als er auf die Strecke zurückkam er hat nicht verlangsamt. Das ist das wo die Rennkommissare beanstanden das ist unsicher auf die Fahrbahn zurückgekehrt. Er hätte für sein Verhalten danach nochmals bestraft gehört.

automatix
Beiträge: 54
Registriert: So Jul 22, 2012 1:01 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von automatix » Di Jun 18, 2019 8:25 am

Es gab eine schöne Analyse von Joylon Palmer, wo er hauptsächlich auf Vettels Gaspedalstellungen eingegangen ist - und das wird auch die Fia so sehen, daß er stärker vom Gas hätte gehen können um nicht so weit rausgetragen zu werden...

mmk62
Beiträge: 1
Registriert: Di Jun 18, 2019 8:55 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von mmk62 » Di Jun 18, 2019 8:58 am

"Der deutsche Ferrari-Fahrer war in der 48. Runde des Rennens in Führung liegend nach einem Fehler mit seinem Wagen durchs Gras gefahren. Als Vettel zurück auf die Strecke gekommen war, hatte er den fünfmaligen Champion Hamilton nahe an eine Mauer gedrängt. Vettel betonte, nicht absichtlich so gefahren zu sein. Fia-Kreisen zufolge soll der Heppenheimer aber in einem Funkspruch ans Team gesagt haben, wenn er nicht nach rechts gelenkt hätte, wäre Hamilton vorbei gewesen. Dies würde eine Absicht belegen."

Quelle: T-Online "Ferrari kämpft – und lässt Vettel-Strafe jetzt doch prüfen"

Potentat
Beiträge: 8
Registriert: Fr Jun 14, 2019 9:19 am

Gaspedal-Stellung

Beitrag von Potentat » Di Jun 18, 2019 10:31 am

Man sieht anhand der Gaspedalstellungen ziemlich deutlich, dass Vettel auch hätte langsamer fahren können:

https://www.youtube.com/watch?v=IA3ppfFRq4o

Meine Meinung: er hätte natürlich langsamer fahren können bzw. kein Gas auf der Wiese geben können. Da er natürlich wusste, wo Hamilton war, wollte er auch nicht "klein beigeben" und hat eben versucht, so schnell wie nur möglich übers Gras zu kommen um dabei noch vor Hamilton zu bleiben.

Dass er dann "unsicher" auf die Strecke zurückkommen kann (was hier auch passiert ist), ist nur logisch.

Nachsatz: so würde ich auch als Rennfahrer denken - müsste dann aber mit den Konsequenzen leben, die da heißen: ich habe einen Fehler gemacht, die Bestrafung ist - wie vor Gericht - Ermessenssache.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2574
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von flingomin » Di Jun 18, 2019 12:06 pm

TH_ hat geschrieben:
Mo Jun 17, 2019 9:31 pm
Klar, als würde Vettel mehr Fehler als der Hammel machen.
Ja, tut er.
Sicher für den einen oder anderen schwer zu akzeptieren, aber er tuts.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2574
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Gaspedal-Stellung

Beitrag von flingomin » Di Jun 18, 2019 12:11 pm

Potentat hat geschrieben:
Di Jun 18, 2019 10:31 am


Meine Meinung: er hätte natürlich langsamer fahren können bzw. kein Gas auf der Wiese geben können. Da er natürlich wusste, wo Hamilton war, wollte er auch nicht "klein beigeben" und hat eben versucht, so schnell wie nur möglich übers Gras zu kommen um dabei noch vor Hamilton zu bleiben.
Einer der in letzter Zeit unzähligen Fälle, in denen Vettel nicht "klein bei geben" wollte und dann hinterher doch der gelackmeierte war.

Hamilton konnte im letzten Renndrittel den Abstand innerhalb ein, zwei Runden wann immer er es wollte auf weit unter eine Sekunde verringern.
Er wäre so oder so an Vettel vorbei gegangen. So hat im Vettel aber den Gefallen getan, dass dieses Risiko vermieden werden konnte. HAM brauchte ja nur noch gechillt hinterher zu fahren.

Potentat
Beiträge: 8
Registriert: Fr Jun 14, 2019 9:19 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von Potentat » Di Jun 18, 2019 12:22 pm

Dann soll er das im direkten Zweikampf machen, dann aber richtig. Keine Ahnung, warum das bei Vettel immer schief geht - die Frage sollte man ihm mal stellen. Vielleicht Zweikampfschwäche, siehe vier Rennen vorher in Bahrain?

Wenn er neben der Wiese eben nicht "klein beigibt" dann muss er halt damit leben: entweder Abflug oder Entscheidung durch die Rennleitung (dessen Entscheidung ich ebenfalls nicht gutheiße!)

stromike
Beiträge: 12
Registriert: Do Jan 16, 2003 1:01 am
Wohnort: Germany

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von stromike » Di Jun 18, 2019 2:43 pm

Ferrari ist ein schei. .haufen so ein quatsch da jetzt noch was zu machen. Die sollten mal zu ihrem mist den sie verzapfen stehen. Machen Fehler ohne Ende bei beiden Fahrern und ich finde es schlecht das sie den Leclerc nicht frei fahren lassen. Der würde nämlich dann Vettel mal so richtig um die Nase rum fahren der hätte 0 Chancen. Vettel ist eine Heulsuse hoch zehn inzwischen. Wenn die Situation umgekehrt gewesen wäre hätte der einen Aufstand gemacht ohne Ende.

Benutzeravatar
Alboreto
Beiträge: 2274
Registriert: Fr Jun 17, 2005 1:01 am
Wohnort: Bergstraße

Re: Gaspedal-Stellung

Beitrag von Alboreto » Di Jun 18, 2019 3:08 pm

flingomin hat geschrieben:
Di Jun 18, 2019 12:11 pm
Er wäre so oder so an Vettel vorbei gegangen. So hat im Vettel aber den Gefallen getan, dass dieses Risiko vermieden werden konnte. HAM brauchte ja nur noch gechillt hinterher zu fahren.
Wieso sagte dann Hamilton mehrfach und auch im TV bei der Siegerehrung, dass er nicht an Vettel vorbeigekommen ist, obwohl er alles versucht hat? Daher auch seine vielen Verbremser. Wäre doch saublöd, gerade vor dem Hintergrund von eventuellen Protesten seitens Ferrari zuzugeben, dass er keine Chance hatte. Sonst hätte er ja argumentieren können, dass er aufgrund der Strafe Vettel nicht attackierte, was jetzt aber nicht mehr geht.

automatix
Beiträge: 54
Registriert: So Jul 22, 2012 1:01 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von automatix » Di Jun 18, 2019 4:15 pm

Wenn die Fia da jetzt die Strafe abändert, dann können sie es für die Zukunft vergessen, im Rennen Strafen auszusprechen, weil sie dann alle überprüfen werden müssen....

painkiller
Beiträge: 27
Registriert: Mi Mär 13, 2019 5:23 pm

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von painkiller » Di Jun 18, 2019 11:37 pm

Natütlich wird die FIA das Urteil nicht ändern. Diese Blöse werden die sich nicht geben. Aber Ferrari zeigt wenigstens das man sich nicht länger verarschen lassen will. Auch der Protest gegen die Mercedes-Reifen wird immer lauter. Wenn die FIA nicht umdenkt ist die F1 endgültig tot. Kanada habe ich mir nach langer Zeit mal wieder live angesehen. Reifen schonen, Reifen schonen, Reifen .... Ist Das eine Reifen-WM?

Turrican4D
Beiträge: 546
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von Turrican4D » Mi Jun 19, 2019 2:43 am

Potentat hat geschrieben:
Di Jun 18, 2019 12:22 pm
Dann soll er das im direkten Zweikampf machen, dann aber richtig. Keine Ahnung, warum das bei Vettel immer schief geht - die Frage sollte man ihm mal stellen. Vielleicht Zweikampfschwäche, siehe vier Rennen vorher in Bahrain?
:jupi: Der Ferrari ist nunmal deutlich instabiler als der Mercedes UND man muss den Italiener am Limit fahren, um in den kurvigen Passagen weit genug vorne bleiebn zu können. Der Schinken kurviert meistens seinen Mercedes so mit 66% um den Kurs, kein Wunder, dass man sich dann nciht dreht o.ä.

Snip
Beiträge: 193
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: FIA-Überprüfung beantragt: Ferrari will Vettel-Strafe neu be

Beitrag von Snip » Mi Jun 19, 2019 8:41 am

Absolut richtig. Sieht man ja an Vettels Teamkollegen, der sich genauso oft dreht, genauso oft Siege wegschmeißt und genauso oft druch die Wiese muss. Auch im letzten Jahr war die Fehlerquote von Kimi auf dem Niveau von Vettel :jupi:

Antworten