Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von ICH biNs » Fr Jun 14, 2019 10:25 pm

SpeedManiac hat geschrieben:
Fr Jun 14, 2019 8:22 am

Siehe "...fuck you, Charlie"
Ist doch lachhaft. :jupi:
Sag` mal Speedy, wie blöd` muss man eigentlich sein, wenn man, nun schon das 3. Mal, von mir persönlich darauf hingewiesen wird, dass der Kommentar VET`s damals "Fuck off, Charlie!" gewesen ist! (Hat er dann auch gemacht)!
Du wiederholst also die gleichen Lügen, immer und wieder und wieder!

Es denkt in mir, dass du einfach bloß eine kleine linke Anti-Zecke bist....

Benutzeravatar
Maceo
Beiträge: 129
Registriert: Mi Okt 10, 2001 1:01 am
Wohnort: Hamburg/Los Angeles/Manchester

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von Maceo » Mo Jun 17, 2019 1:21 pm

ICH biNs hat geschrieben:
Fr Jun 14, 2019 10:25 pm
Sag` mal Speedy, wie blöd` muss man eigentlich sein, wenn man, nun schon das 3. Mal, von mir persönlich darauf hingewiesen wird, dass bla bla bla lirumlarum hastenichgesehn ichwählekonservativ schubidu helenefischerkonzert...
Von dir persönlich darauf hingewiesen? :lol:
Da muss der Speedy natürlich gleich vor Ehrfurcht erstarren, weil du so wichtig bist, du Knallkopp!
Ich schreibe hier kurze Kommentare und werde nur sehr selten darüber diskutieren.

MotoGPFan1977
Beiträge: 196
Registriert: Di Jan 30, 2018 5:40 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von MotoGPFan1977 » Mo Jun 17, 2019 7:24 pm

Maceo hat geschrieben:
Mo Jun 17, 2019 1:21 pm
Von dir persönlich darauf hingewiesen? :lol:
Da muss der Speedy natürlich gleich vor Ehrfurcht erstarren, weil du so wichtig bist, du Knallkopp!
😂😂😂😂😂😂😂 :schumi:

Es herrscht hier Zucht und Ordnung 😂😂

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von ICH biNs » Sa Jun 22, 2019 1:19 am

MotoGPFan1977 hat geschrieben:
Mo Jun 17, 2019 7:24 pm
😂😂😂😂😂😂😂 :schumi:

Es herrscht hier Zucht und Ordnung 😂😂
Persönlich: Für Moto GP
Gern geschehen!
Ihr beiden Mädels seid offenbar der englischen Sprache ebenso nicht mächtig, nicht wahr?!?

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von ICH biNs » Sa Jun 22, 2019 1:22 am

Maceo hat geschrieben:
Mo Jun 17, 2019 1:21 pm
Von dir persönlich darauf hingewiesen? :lol:
Da muss der Speedy natürlich gleich vor Ehrfurcht erstarren, weil du so wichtig bist, du Knallkopp!
Persönlich: Maceo
Gern geschehen du Hornochse!
Ihr beiden Mädels seid offenbar der englischen Sprache aber auch nicht gerade mächtig, nicht wahr?!?

Formula_One
Beiträge: 521
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von Formula_One » Sa Jun 22, 2019 1:26 am

ICH biNs hat geschrieben:
Sa Jun 22, 2019 1:22 am
Persönlich: Maceo
Gern geschehen du Hornochse!
Ihr beiden Mädels seid offenbar der englischen Sprache aber auch nicht gerade mächtig, nicht wahr?!?
Erstaunlich, dass du dich auf sowas einlässt... Insbesondere veränderte Zitate sind absolut unterste Schublade...

2CV
Beiträge: 913
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von 2CV » Sa Jun 22, 2019 7:07 am

"[...] kleine linke Anti-Zecke"?????

Da "denkt es in mir": eine kleine rechte Anti-Küchenschabe.

----

Das ist nicht allerallerallerunterste Schublade, das ist im Keller unter der Kiste mit den vergammelten Kartoffeln.
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von ICH biNs » Sa Jun 22, 2019 3:44 pm

2CV hat geschrieben:
Sa Jun 22, 2019 7:07 am
"[...] kleine linke Anti-Zecke"?????

Da "denkt es in mir": eine kleine rechte Anti-Küchenschabe.

----

Das ist nicht allerallerallerunterste Schublade, das ist im Keller unter der Kiste mit den vergammelten Kartoffeln.
2CV, also gerade Dir hätte ich eigentlich mehr Hirn zugetraut!
"Link" leitet von verdreht ab, und "Recht" von richtig, bzw. aufrecht.
Wenn Du bei dem Begriff "link" nur politisch an "rechts" denken kannst, dann bist Du wahrscheinlich doch nicht so helle, wie ich bisher gedacht habe.
.

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von ICH biNs » Sa Jun 22, 2019 4:19 pm

2CV hat geschrieben:
Sa Jun 22, 2019 7:07 am
"[...] kleine linke Anti-Zecke"?????

Da "denkt es in mir": eine kleine rechte Anti-Küchenschabe.

----

Das ist nicht allerallerallerunterste Schublade, das ist im Keller unter der Kiste mit den vergammelten Kartoffeln.
....und wenn Du beim Begriff "Anti" nur an Antifa(nten) denken kannst, dann besuchst Du bestimmt gerade die Oberstufe.
Linksherum eingedrehte Zecken, werden übrigens mittels leichter Drehbewegung nach rechts wieder entfernt.

2CV
Beiträge: 913
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von 2CV » Sa Jun 22, 2019 4:29 pm

Mir sind die ethymologischen Wurzeln von rechts und links schon bekannt. Links ist da, wo das Herz ist und der Respekt vor dem Nächsten, im Sinne von "'Biegung" ist es die Liebe zum natürlich gewunden Fluß. Rechts sind jene, die gerne Macht über Andere haben und sie "in die Spur bringen" - ihre natürlich -; in der Flußanalogie sind's die Flußbegradiger, was zwar schön für die Händler ist, allerdings zu Flora-&Faunadestruktion führt und bei starken Schmelzen oder Regenfällen auch zu zerstörerischen Überflutungen, am Ende, wie wir heute im Jahre 2500 der Flußbegradigung wissen, zur Umweltzerstörung im globalen Ausmaß und vielleicht zur Auslöschung der kompletten Menschheit.

Pharaonen, Himmelssöhne (Eigenbezeichnung der chin. Imperatoren) und Caesaren rechten und richten - der Nomade läßt das sein und liebt das Herz der ganzen Sache, mit Respekt vor jedem Baum, jeder Ameise und jedem Menschen.

Die "Rechten" waren es auch, die "damals" im letzten Jhrh. dem Wort 'links' den Beigeschmack des "linken" (im Sinne von betrügen, ausnutzen, etc) gegeben haben, wobei sie allerdings nur die eigene Attitüde&Verhaltensweise auf die Anderen projizierten. Das Alles und noch viel mehr weiß ich. Ich habe mir auch 5x überlegt, in welchem Sinne du das gebraucht hast; am Ende kam ich zum Schluß, daß wenn dir das Alles bewußt ist und du nicht "rechts" im politischen Sinne wärst, du dieses doppeldeutige Wortspiel erst gar nicht angewendet hättest, eben der dann unnötigen Doppeldeutigkeit wegen. Aber so ist's wie der Andere, der hier kürzlich seine Antipathie gegen Ham unbedingt mit dem Wörtchen "schwarz" unterstreichen mußte - völlig unnötig, es hätte auch ohne funktioniert -, ergo auch rechts. Ziemlich link, die Rechten, um es mal so zu sagen.

So Mädels, nun den Spind ausgeräumt, die Uniform ausgezogen und wieder zurück in die Schule, Demokratie, Respekt und Menschenrechte lernen.

(edited)
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von ICH biNs » Sa Jun 22, 2019 10:48 pm

2CV hat geschrieben:
Sa Jun 22, 2019 4:29 pm
Mir sind die ethymologischen Wurzeln von rechts und links schon bekannt. Links ist da, wo das Herz ist und der Respekt vor dem Nächsten, im Sinne von "'Biegung" ist es die Liebe zum natürlich gewunden Fluß. Rechts sind jene, die gerne Macht über Andere haben und sie "in die Spur bringen" -
So Mädels, nun den Spind ausgeräumt, die Uniform ausgezogen und wieder zurück in die Schule, Demokratie, Respekt und Menschenrechte lernen.
(edited)
Hör mal kurz genau zu mein Mädel!
Von der Wissenschaft über die Herkunft der Worte "Etymologie", da hast Du gar keinen blassen Dunst!
In meinem ursprünglichen Post, bzw. meiner Rede im Allgemeinen und Besonderen, handelt es sich ausschließlich nur um die Nutzung/Bedeutung von "link" und "recht"!
Da Du in der Schule des Lesens und des logischen Verstehens leider nicht richtig geschult worden bist - sondern eher nur dogmatisch politisch links - deutest Du frei aus meinen Worten die politischen Kampfbegriffe "links" und "rechts".
(Ziemlich link(s) verdreht)
Ich unterstelle ich Dir einfach mal, dass das von Dir beabsichtigt ist, und somit rein polemisch gemeint.
Du weißt ja noch nicht einmal, was der Begriff "Demokratie", etymologisch betrachtet, bedeutet.
Tipp:
Kommt aus des Griechischen und setzt sich zusammen aus "Demos" (d.h. Dorf, und nicht Volk), sowie "Kratein" (Herrschen).
90 Prozent der dörflichen Bevölkerung (So genannt: Der Idios) hatte übrigens gar kein Wahlrecht und einfach nur die Klappe zu halten.
Aus gutem Grund, denn vom "Idios" ist das heutige Wort "Idioten" abgeleitet.

Und jetzt weißt Du wenigstens, von wem Du Demokrat/-in abstammst, bzw. wer und was Du bist!

Formula_One
Beiträge: 521
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von Formula_One » Sa Jun 22, 2019 11:01 pm

Darf ich mal kurz dazwischen fragen, wo diese Diskussion mit dem Zitat überhaupt herkommt? Wurde etwas gelöscht zwischenzeitlich oder auf welches Zitat bezieht sich das?

2CV
Beiträge: 913
Registriert: Fr Jan 19, 2018 1:02 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von 2CV » Mi Jun 26, 2019 11:36 am

ICH biNs hat geschrieben:
Sa Jun 22, 2019 10:48 pm
Hör mal kurz genau zu mein Mädel!
Von der Wissenschaft über die Herkunft der Worte "Etymologie", da hast Du gar keinen blassen Dunst!
In meinem ursprünglichen Post, bzw. meiner Rede im Allgemeinen und Besonderen, handelt es sich ausschließlich nur um die Nutzung/Bedeutung von "link" und "recht"!
Da Du in der Schule des Lesens und des logischen Verstehens leider nicht richtig geschult worden bist - sondern eher nur dogmatisch politisch links - deutest Du frei aus meinen Worten die politischen Kampfbegriffe "links" und "rechts".
(Ziemlich link(s) verdreht)
Ich unterstelle ich Dir einfach mal, dass das von Dir beabsichtigt ist, und somit rein polemisch gemeint.
Du weißt ja noch nicht einmal, was der Begriff "Demokratie", etymologisch betrachtet, bedeutet.
Tipp:
Kommt aus des Griechischen und setzt sich zusammen aus "Demos" (d.h. Dorf, und nicht Volk), sowie "Kratein" (Herrschen).
90 Prozent der dörflichen Bevölkerung (So genannt: Der Idios) hatte übrigens gar kein Wahlrecht und einfach nur die Klappe zu halten.
Aus gutem Grund, denn vom "Idios" ist das heutige Wort "Idioten" abgeleitet.

Und jetzt weißt Du wenigstens, von wem Du Demokrat/-in abstammst, bzw. wer und was Du bist!

Mein lieber Herr Gesangsverein: Jetzt steht wenigstens fest, daß du kein Demokrat bist, was uns wieder zum Anfang dieser Diskussion führt (deiner "linke Anti-Zecke"-Aussage).

Wie sagte mein Politiklehrer in der Oberstufe immer? Das Schlimmste ist Halbbildung. Ich sagte "zurück in die Schule (und Demokratie, Respekt & Menschenrechte) gelernt"; du Mittelmädel kommst mir stattdessen mit deinem idiokratischen Ober- und Untermädelschmuh aus dem (vor)vorvorletzten Jhrh.: Deine anti-demokratische Rede habe ich übrigens vor gar nicht so langer Zeit schonmal gehört, von irgendeiner anti-demokratischen Partei, Alle Flachköppe Deutschlands oder so ähnlich. Und sie ist idiokratischer Volksverdummungsmüll, typischer Bildungsstand der Reichen, Geistlichen & Adligen um 16-1750 herum. Also dann, Nachhilfeunterricht Politik Oberstufe 20.&21Jhrh:

Wenn du in meinem letzten Kommentar den Hinweis mit den Nomaden be-&durchdacht hättest, wärst du mir nicht mit den Idios / Siedlern / Dörflern/ Bürgern/ Städtern gekommen :shake:; das war ein fetter Schuß ins eigene Knie. Nomaden gründen nämlich definitionsgemäß keine dauerhaften, festen Siedlungen -- wo aber liegt der Beginn aller Politik??? Bei der Inbeschlagnahmung von Land, bei den Siedlern. Deswegen heißt's ja auch Poli(s)tik, kommt von Polis, Stadt, auch Griechisch.

Die "Rechts"-Schaffung der Siedler (Denkpause) "le(x)gitimierte" (nächste Denkpause) die größten Diebstähle&Verbrechen ("Gebiets"beschlagnahmung alias Dorf- oder Länderschaffung, Patrias, halt der ganze Herrengesangsvereinsschmuh wie Kriege, Militär, Imperialismus, Verwaltung, Steuern, Kontrolle, Re(x)gierung, u.s.w. u.s.f.) und :jupi: : 'oben' und 'unten' und 'rechts' und 'links', das sind die Ergebnisse ihrer geistigen Wirrungen !!!!

Nomaden praktizieren das Alles nämlich nicht [no poli(s)tics]. ...Und gäb's die Idios nicht (die wie eine Plage die Erde in "Gebiete" / "Regionen" zerschnippeln und sie dann vergrößern wollen und drum Kriege führen und töten), würden die Nomaden diese Klassifizierungen auch heute noch nicht kennen: Das heutige Wort 'Gauner' leitet sich etymologisch von "Jawan" ab, das ist eine damalige Bezeichnung für Griechenland - Gaunerland -.

Und stimmt, in der Polis hättest du kein Wahlrecht gehabt, denn dazu mußte man schon mindestens Obermädel sein (Aristokrat nannte sich das damals, im übertragenen Sinn Militärgeneral) oder reich (ergo Händler oder anderer Gauner), als Mittel- oder Untermädel warste schlicht kein Demos-Berechtigter. Es war eine Oligarchie, und die hatten intern eine Demokratie.

Du bist so tief verirrt&vesunken&verstrickt in deinem Ober-, Mittel- & Untermädels-Konzept, daß dir gar nicht auffällt, daß es einem Nomadenstamm scheißegal ist, ob er durch eine Diktatur, Monarchie, (griech.)demokratische Oligarchie oder sonstige Idiokratie zerstört wird, denn immer waren's Siedler, Idios und deswegen sind deren Konzepte alle ja auch Idiokratien (siehe: https://www.stupidedia.org/stupi/Idiokratie). Und unter den verschiedenen Idiokratien war die antike Demokratie soweit noch die beste Form. Bis hierhin solltest du das theoretisch mit deinem idiokratischen Halbwissen aus dem 16.&17.Jhrh. nachvollziehen können; jetzt zum Nachhilfeunterricht Politik Oberstufe 20.&21.Jhrh:

Die heutige Gesellschaftswissenschaft und Geschichtsforschung geht davon aus, daß die moderne Demokratie der Neuzeit - das gilt sowohl für die der USA wie für alle europ. Demokratien, die auf der franz. Revolution beruhen - ihre eigentliche Wurzel nicht in der antiken griechischen Demokratie hat, sondern vielmehr vom gesellschaftlichen Organisationsprinzip der nordamerikanischen Indianervölker herrührt , ihrem "Bund der vielen (500) Nationen":

Die aus Amerika zurückkehrenden, französischen Kolonialsoldaten des damals noch absolutistischen Frankreichs hatten in französischem Besatzungsgebiet in "Amerika" bei den Haudenosaunee (die Franzosen nannten sie Iroquois, was auf deutsch "Irokesen" heißt) Gleichberechtigung der Geschlechter und vor Allem, die "Longhouse-parliament-democracy" kennengelernt, welche viel demokratischer im modernen Sinne war als die antike Demokratie Griechenlands, was schon daran lag, daß die Indianer Nordamerikas ein ganz anderes Menschenkonzept als Ausgangslage hatten (nix mit Ober- und Untermädels), alle matriarchal & matrilinear waren - Frauen also als vollwertige Menschen respektiert wurden - und Kinder dort nicht geschlagen werden durften (bringt Unglück über den ganzen Stamm). Von solch traumhaften humanistischen Verhältnissen war das antike Griechenland mehrere tausend Lichtjahre entfernt und auch das heutige Europa und die USA sind leider immer noch meilenweit davon weg (aber schon weit näher dran als die antiken Griechen): Kinder werden leider immer noch geschlagen, aber immerhin sind zumindest die Frauen mittlerweile halbwegs dem Mann gegenüber gleichberechtigt - es liegt noch Arbeit vor uns -.

Die französischen Kolonialsoldaten brachten dann (bei ihrer Rückkehr aus Amerika) in das damals absolutistische Frankreich das indianisch-demokratische Gedankengut & Menschenbild mit und infizierten damit ihre Brüder&Schwestern (also das mit der "monarchischen Idiokratie" unzufriedene französische "Volk"); Karl May hat davon später auch ein bißchen Wind bekommen, das Bild vom "edlen Indianer" hat der sich nicht aus den Fingern gesaugt!

Stopf also deine ewigvorgestrige, idio(kra)tische Rede da oben in die Tonne, sie ist heutzutage schlicht Müll. Ja, du bist ganz offensichtlich ein Idios, aber viele heutige Demokraten leiten sich, ob sie's nun wissen oder nicht, von den indianischen Vorstellungen & Ideen einer "Demokratie" ab, nicht von den altgriechischen! :jupi: Denk mal: Als ob der Durchschnittsfranzose im Absolutismus damals Aristoteles zu lesen bekommen hätte... Den kannten nur ein paar Kirchengelehrte, Aristokraten, Uniprofessoren und gbnflls. die Söhne reicher Händler dort und die taten Alles, um wenigstens diese griechische Mischform von Oligarchie & Demokratie mit einzubringen (weil sie dort dann weiterhin mächtig sein würden) und so die für sie fatalen Auswirkungen der indianischen Ideen möglichst klein zu halten, und daher schlagen wir uns in Europa bis heute immer noch mit den Einflüssen der verschiedenen patriarchalen rspktv. egokratischen Idiokratien herum und deswegen tragen überhaupt die modernen "demokratischen" Systeme unglücklicher- & fälschlicherweise diesen griech. Namen (weil sich die Mächtigen Europas - Adel, Geistlichkeit und Reiche / Händler - in ihrem Machterhaltungskampf darum kümmerten ...und kümmern).

Laß also als Erstes schonmal dein (ewig)gestriges, erbärmliches, patriarchales Bild mit den Mädels stecken, es dreht sich da doch immer nur um den Männergesangsverein [also "Herren (gleiche Wortwurzel wie herrschen)", Knaben & Buben], und als Zweites, ganz kurz&bündig: Das Wichtige in meiner Schlußaussage des letzten Kommentars waren die beiden anderen Wörter: Respekt und Menschenrechte -- o ιδιος πρέπει να το μάθει τώρα.

(edited; sorry)
Halo ist nicht Sicherheits- od.Schönheits-,sondern Prinzipfrage: F1 sind offene Monoposti, der einzigartige Mix v.Mopped&Auto: Ungefährlicher als Mopped, gefährlicher als Auto; wem's zu gefährlich ist, ab zu Sport-&Tourenwagen. Nein zu Halo i.d.F1

Benutzeravatar
ICH biNs
Beiträge: 343
Registriert: Di Jan 16, 2018 9:25 pm

Re: Sportkommissar: Sogar härtere Sanktionen für Vettel waren mö

Beitrag von ICH biNs » Do Jul 04, 2019 5:46 pm

2CV hat geschrieben:
Mi Jun 26, 2019 11:36 am
Mein lieber Herr Gesangsverein: Jetzt steht wenigstens fest, daß du kein Demokrat bist, was uns wieder zum Anfang dieser Diskussion führt (deiner "linke Anti-Zecke"-Aussage).

Wie sagte mein Politiklehrer in der Oberstufe immer? Das Schlimmste ist Halbbildung. Ich sagte "zurück in die Schule (und Demokratie, Respekt & Menschenrechte) gelernt"; du Mittelmädel kommst mir stattdessen mit deinem idiokratischen Ober- und Untermädelschmuh aus dem (vor)vorvorletzten Jhrh.: Deine anti-demokratische Rede habe ich übrigens vor gar nicht so langer Zeit schonmal gehört, von irgendeiner anti-demokratischen Partei, Alle Flachköppe Deutschlands oder so ähnlich. Und sie ist idiokratischer Volksverdummungsmüll, typischer Bildungsstand der Reichen, Geistlichen & Adligen um 16-1750 herum. Also dann, Nachhilfeunterricht Politik Oberstufe 20.&21Jhrh:

Wenn du in meinem letzten Kommentar den Hinweis mit den Nomaden be-&durchdacht hättest, wärst du mir nicht mit den Idios / Siedlern / Dörflern/ Bürgern/ Städtern gekommen :shake:; das war ein fetter Schuß ins eigene Knie. Nomaden gründen nämlich definitionsgemäß keine dauerhaften, festen Siedlungen -- wo aber liegt der Beginn aller Politik??? Bei der Inbeschlagnahmung von Land, bei den Siedlern. Deswegen heißt's ja auch Poli(s)tik, kommt von Polis, Stadt, auch Griechisch.

Die "Rechts"-Schaffung der Siedler (Denkpause) "le(x)gitimierte" (nächste Denkpause) die größten Diebstähle&Verbrechen ("Gebiets"beschlagnahmung alias Dorf- oder Länderschaffung, Patrias, halt der ganze Herrengesangsvereinsschmuh wie Kriege, Militär, Imperialismus, Verwaltung, Steuern, Kontrolle, Re(x)gierung, u.s.w. u.s.f.) und :jupi: : 'oben' und 'unten' und 'rechts' und 'links', das sind die Ergebnisse ihrer geistigen Wirrungen !!!!

Nomaden praktizieren das Alles nämlich nicht [no poli(s)tics]. ...Und gäb's die Idios nicht (die wie eine Plage die Erde in "Gebiete" / "Regionen" zerschnippeln und sie dann vergrößern wollen und drum Kriege führen und töten), würden die Nomaden diese Klassifizierungen auch heute noch nicht kennen: Das heutige Wort 'Gauner' leitet sich etymologisch von "Jawan" ab, das ist eine damalige Bezeichnung für Griechenland - Gaunerland -.

Und stimmt, in der Polis hättest du kein Wahlrecht gehabt, denn dazu mußte man schon mindestens Obermädel sein (Aristokrat nannte sich das damals, im übertragenen Sinn Militärgeneral) oder reich (ergo Händler oder anderer Gauner), als Mittel- oder Untermädel warste schlicht kein Demos-Berechtigter. Es war eine Oligarchie, und die hatten intern eine Demokratie.

Du bist so tief verirrt&vesunken&verstrickt in deinem Ober-, Mittel- & Untermädels-Konzept, daß dir gar nicht auffällt, daß es einem Nomadenstamm scheißegal ist, ob er durch eine Diktatur, Monarchie, (griech.)demokratische Oligarchie oder sonstige Idiokratie zerstört wird, denn immer waren's Siedler, Idios und deswegen sind deren Konzepte alle ja auch Idiokratien (siehe: https://www.stupidedia.org/stupi/Idiokratie). Und unter den verschiedenen Idiokratien war die antike Demokratie soweit noch die beste Form. Bis hierhin solltest du das theoretisch mit deinem idiokratischen Halbwissen aus dem 16.&17.Jhrh. nachvollziehen können; jetzt zum Nachhilfeunterricht Politik Oberstufe 20.&21.Jhrh:

Die heutige Gesellschaftswissenschaft und Geschichtsforschung geht davon aus, daß die moderne Demokratie der Neuzeit - das gilt sowohl für die der USA wie für alle europ. Demokratien, die auf der franz. Revolution beruhen - ihre eigentliche Wurzel nicht in der antiken griechischen Demokratie hat, sondern vielmehr vom gesellschaftlichen Organisationsprinzip der nordamerikanischen Indianervölker herrührt , ihrem "Bund der vielen (500) Nationen":

Die aus Amerika zurückkehrenden, französischen Kolonialsoldaten des damals noch absolutistischen Frankreichs hatten in französischem Besatzungsgebiet in "Amerika" bei den Haudenosaunee (die Franzosen nannten sie Iroquois, was auf deutsch "Irokesen" heißt) Gleichberechtigung der Geschlechter und vor Allem, die "Longhouse-parliament-democracy" kennengelernt, welche viel demokratischer im modernen Sinne war als die antike Demokratie Griechenlands, was schon daran lag, daß die Indianer Nordamerikas ein ganz anderes Menschenkonzept als Ausgangslage hatten (nix mit Ober- und Untermädels), alle matriarchal & matrilinear waren - Frauen also als vollwertige Menschen respektiert wurden - und Kinder dort nicht geschlagen werden durften (bringt Unglück über den ganzen Stamm). Von solch traumhaften humanistischen Verhältnissen war das antike Griechenland mehrere tausend Lichtjahre entfernt und auch das heutige Europa und die USA sind leider immer noch meilenweit davon weg (aber schon weit näher dran als die antiken Griechen): Kinder werden leider immer noch geschlagen, aber immerhin sind zumindest die Frauen mittlerweile halbwegs dem Mann gegenüber gleichberechtigt - es liegt noch Arbeit vor uns -.

Die französischen Kolonialsoldaten brachten dann (bei ihrer Rückkehr aus Amerika) in das damals absolutistische Frankreich das indianisch-demokratische Gedankengut & Menschenbild mit und infizierten damit ihre Brüder&Schwestern (also das mit der "monarchischen Idiokratie" unzufriedene französische "Volk"); Karl May hat davon später auch ein bißchen Wind bekommen, das Bild vom "edlen Indianer" hat der sich nicht aus den Fingern gesaugt!

Stopf also deine ewigvorgestrige, idio(kra)tische Rede da oben in die Tonne, sie ist heutzutage schlicht Müll. Ja, du bist ganz offensichtlich ein Idios, aber viele heutige Demokraten leiten sich, ob sie's nun wissen oder nicht, von den indianischen Vorstellungen & Ideen einer "Demokratie" ab, nicht von den altgriechischen! :jupi: Denk mal: Als ob der Durchschnittsfranzose im Absolutismus damals Aristoteles zu lesen bekommen hätte... Den kannten nur ein paar Kirchengelehrte, Aristokraten, Uniprofessoren und gbnflls. die Söhne reicher Händler dort und die taten Alles, um wenigstens diese griechische Mischform von Oligarchie & Demokratie mit einzubringen (weil sie dort dann weiterhin mächtig sein würden) und so die für sie fatalen Auswirkungen der indianischen Ideen möglichst klein zu halten, und daher schlagen wir uns in Europa bis heute immer noch mit den Einflüssen der verschiedenen patriarchalen rspktv. egokratischen Idiokratien herum und deswegen tragen überhaupt die modernen "demokratischen" Systeme unglücklicher- & fälschlicherweise diesen griech. Namen (weil sich die Mächtigen Europas - Adel, Geistlichkeit und Reiche / Händler - in ihrem Machterhaltungskampf darum kümmerten ...und kümmern).

Laß also als Erstes schonmal dein (ewig)gestriges, erbärmliches, patriarchales Bild mit den Mädels stecken, es dreht sich da doch immer nur um den Männergesangsverein [also "Herren (gleiche Wortwurzel wie herrschen)", Knaben & Buben], und als Zweites, ganz kurz&bündig: Das Wichtige in meiner Schlußaussage des letzten Kommentars waren die beiden anderen Wörter: Respekt und Menschenrechte -- o ιδιος πρέπει να το μάθει τώρα.

(edited; sorry)
Uuhhh, jetzt hast du es mir aber gezeigt Du Volldemokrat..........nämlich dass Du des Lesens/Verstehens der deutschen Sprache nicht mächtig bist.

Antworten