GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Redaktion
Beiträge: 17942
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Redaktion » So Mai 12, 2019 4:50 pm

Mercedes hat sich in Spanien ungefährdet den fünften Doppelsieg geholt: Es gewinnt Lewis Hamilton vor Valtteri Bottas - Ferrari nur am Start eine Gefahr

Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Spanien souverän für sich entschieden und sich mit seinem dritten Saisonerfolg die Führung in der Gesamtwertung der Formel 1 zurückerobert. Hamilton zog bereits am Start an Teamkollege Valtteri Bottas vorbei und fuhr anschließend ungefährdet vor dem Finnen ins Ziel, der den fünften Mercedes-Doppelerfolg im fünften Saisonrennen perfekt machte.

Rang drei ging an Max Verstappen vor den beiden Ferrari von Sebastian Vettel und Charles Leclerc, die mit ihrem Teamduell für die spannendsten Szenen des Rennens sorgten. Erst ließ der Deutsche seinen Teamkollegen freiwillig ziehen, weil er sich am Start einen Bremsplatten eingefangen hatte und an Pace verlor, nach dem ersten Boxenstopp drückte er dank anderer Strategie jedoch wieder von hinten, bis das Team eingriff und den Platztausch anordnete.

Spannung brachte dann eine Kollision zwischen Lando Norris (McLaren) und Lance Stroll (Racing Point) in Kurve 2, die das Safety-Car notwendig machte und das Feld noch einmal zusammenschob. Doch nach der Freigabe fuhr Mercedes erneut vorneweg, während es auf den direkten Plätzen dahinter nicht mehr zu Verschiebungen kam - zumindest blieb so Vettel vor Leclerc.

Hinter Pierre Gasly (Red Bull/6.) griff sich Kevin Magnussen für Haas den besten Platz im Mittelfeld, trotzdem dürfte Teamboss Günther Steiner nach mehreren Zwischenfällen mit Romain Grosjean graue Haare bekommen haben.

Der Franzose kollidierte mit seinem Teamkollegen und fuhr in Kurve 1 mehrfach geradeaus, wodurch er wichtige Zähler in der Schlussphase gegen Carlos Sainz (McLaren/8.) und Daniil Kwjat (Toro Rosso/9.) verspielte.



Original-News aufrufen

Prime
Beiträge: 59
Registriert: Sa Apr 13, 2019 10:48 am

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Prime » So Mai 12, 2019 4:58 pm

Also neben der üblichen Langeweile muss man mal eins festhalten: was Ferrari für eine Versagertruppe bei der Strategie hat, geht auf keine Kuhhaut mehr. Gleich beide Fahrer in einem Rennen zu benachteiligen ist schon eine Kunst für sich. Obendrein verhunzen die Mechaniker nun auch noch die Stopps. Ist auch völlig egal, ob da ein Binotto oder Arrivabene sitzt, das hat mit einem Team, das eine Weltmeisterschaft gewinnen will, absolut nix zu tun.

Cave
Beiträge: 514
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Cave » So Mai 12, 2019 5:42 pm

ich hab jetzt nicht das ganze rennen gesehen. vor allem die endphase nicht. hätt ich mir vl nicht entgehen lassen sollen. aber sepbst als hamiltonfan muss ich ssgen: es nervt. klar müssen sowohl er als auch bottas die leistung bringen um den tk zu schlagen. aber heute konnte sich mercedes aj sich wieder msl nur selbst schlagen. ich würde gerne mehr mitfiebern, mich freuen und auch mal ärgern...

zu ferrari. da gehört eigentlich ein facepalm her. man macht zwar teamorder aber immer zu spät. beide male hat man heute den schnelleren hinten verhungern lassen bevor man ihn vorbei beordert hat. beide hätten in summe wesentlich näher an verstappen dran sein können im rennverlauf.
und dass man auf so einer guten basis wie sie der ferrari bei den wintertestfahrten hatte nicht besser aufbauen kann stimmt einen auch traurig.

Benzinbruder
Beiträge: 40
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Benzinbruder » So Mai 12, 2019 5:48 pm

Näher als nach der Safety Car Phase wären sie niemals dran gewesen. Und selbst da konnte VET nicht an ihm vorbei.
VET sagte selbst, dass er nicht schneller als VER war.
Aber zu diesem Zeitpunkt wusste keiner bei FER (auch wir nicht) dass das Rennen sich so entwickelt. Insofern hast du mit der Kritik, dass sie 2x viel zu lange gewartet haben völlig recht.

Begonnen hat das schon im ersten Rennen mit der blödsinnigen Stallorder. Damit hat man sich vor allem bei der Presse und den Fans keinen Gefallen getan. Jetzt überlegen sie halt, ob sie es wieder tun sollen - und das oft rundenlang.

Cave
Beiträge: 514
Registriert: Mi Jan 24, 2018 5:11 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Cave » So Mai 12, 2019 5:57 pm

Benzinbruder hat geschrieben:
So Mai 12, 2019 5:48 pm
Näher als nach der Safety Car Phase wären sie niemals dran gewesen. Und selbst da konnte VET nicht an ihm vorbei.
VET sagte selbst, dass er nicht schneller als VER war.
Aber zu diesem Zeitpunkt wusste keiner bei FER (auch wir nicht) dass das Rennen sich so entwickelt. Insofern hast du mit der Kritik, dass sie 2x viel zu lange gewartet haben völlig recht.

Begonnen hat das schon im ersten Rennen mit der blödsinnigen Stallorder. Damit hat man sich vor allem bei der Presse und den Fans keinen Gefallen getan. Jetzt überlegen sie halt, ob sie es wieder tun sollen - und das oft rundenlang.
die stallorder kommt ja in beide richtungen. seit dem ersten rennen. aber mir ist schon bei mindestens 2 rennen aufgefallen dass sie viel zu lange zu warten. wejn schon denn schon. man hätte sich in summe ein paar sekunden abstand ersparen können. das sind sekunden mit denen die konkurrenz spielen kann.

Benzinbruder
Beiträge: 40
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Benzinbruder » So Mai 12, 2019 6:03 pm

Cave hat geschrieben:
So Mai 12, 2019 5:57 pm
die stallorder kommt ja in beide richtungen. seit dem ersten rennen. aber mir ist schon bei mindestens 2 rennen aufgefallen dass sie viel zu lange zu warten. wejn schon denn schon. man hätte sich in summe ein paar sekunden abstand ersparen können. das sind sekunden mit denen die konkurrenz spielen kann.
Sehe ich auch so. Wäre ich Teamchef, würde es keine Rolle spielen, ob du 4x WM bist, oder gestern noch im Bobby-Car gesessen bist. Bist du zu dem Zeitpunkt schneller als dein TK, fährst du vorne. Punkt.
Die paar Zehntel, die der Vordere durchs Vorbeilassen verliert, sind sicher weniger, als die er durch das ständige Verteidigen nach hinten verliert. Vom Zeitverlust des Hinterherfahrenden will ich gar nicht erst anfangen.

Warum man allerdings LEC im 2. Stint auf Weiss rausgelassen hat und nicht auch rot-gelb-gelb wie bei VET ist mir nicht klar.

Prime
Beiträge: 59
Registriert: Sa Apr 13, 2019 10:48 am

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Prime » So Mai 12, 2019 6:21 pm

Benzinbruder hat geschrieben:
So Mai 12, 2019 6:03 pm
Sehe ich auch so. Wäre ich Teamchef, würde es keine Rolle spielen, ob du 4x WM bist, oder gestern noch im Bobby-Car gesessen bist. Bist du zu dem Zeitpunkt schneller als dein TK, fährst du vorne. Punkt.
Die paar Zehntel, die der Vordere durchs Vorbeilassen verliert, sind sicher weniger, als die er durch das ständige Verteidigen nach hinten verliert. Vom Zeitverlust des Hinterherfahrenden will ich gar nicht erst anfangen.

Warum man allerdings LEC im 2. Stint auf Weiss rausgelassen hat und nicht auch rot-gelb-gelb wie bei VET ist mir nicht klar.
Ferrari hat die Strategien gesplittet, VET sollte 2 Stopps machen und LEC versuchen mit einem durchzukommen, deswegen der harte Reifen bei ihm. Soweit war das ja noch sinnvoll.

Warum dann aber Vettel, der deutlichst schneller war zu dem Zeitpunkt und auf anderer Strategie(!), seine Reifen wieder rundenlang hinter dem Teamkollegen kaputt fährt, obwohl Ferrari weiß, dass er nochmal stoppen muss, versteht kein Mensch. Hätte man da gleich reagiert, wäre VET bei seinem zweiten Stopp deutlich dichter an Verstappen dran gewesen und hätte auch nicht erst noch Gasly überholen müssen. So hätten LEC und VET auf den unterschiedlichen Strategien Druck auf VER machen können, aber Ferrari stellt sich an als ob die das erste Jahr in der Formel 1 unterwegs sind...

Benutzeravatar
Leberkaesbaron
Beiträge: 17
Registriert: So Jul 21, 2013 1:01 am
Wohnort: Niederrhein

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Leberkaesbaron » So Mai 12, 2019 6:52 pm

Manchmal hat man den Eindruck, dass Ferrari in den wichtigen Positionen von verdeckten MB Doppelagenten gesteuert wird. Diese ewigen Falschentscheidungen bei Strategie, Boxenstops und Stallorder sind einfach nur hanebüchen. Letztendlich haben sie es nicht verdient den Titel zu holen.
Alles was Räder oder Titten hat, macht früher oder später Probleme

Tristan
Beiträge: 50
Registriert: Do Sep 20, 2018 2:12 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Tristan » So Mai 12, 2019 7:24 pm

Ferrari verbraucht zu viel Sprit, deshalb bereits Spec 2. Wie der Verbrauch aber ist, wissen nur die roten Pappnasen. Vermutlich keine grosse Verbesserung: Ferrari verlangte eine Saftycar Phase (um wieder Benzin zu sparen). Nach MC wird es wohl eine neue Teamführung geben? Pinocchio gebe ich nicht mehr lange!

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2518
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von flingomin » So Mai 12, 2019 7:50 pm

Benzinbruder hat geschrieben:
So Mai 12, 2019 6:03 pm

Warum man allerdings LEC im 2. Stint auf Weiss rausgelassen hat und nicht auch rot-gelb-gelb wie bei VET ist mir nicht klar.
Weil LeClerc nach eigener Aussage auf einer Einstoppstrategie war, was dann erst aufgrund des Safety Cars geändert wurde.

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4110
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Maglion » So Mai 12, 2019 8:39 pm

Wenn man schon wie Ferrari absolut NULL Chance auf einen Sieg hat, sollte man wenigstens versuchen 3. zu werden und da ist es völlig egal welcher Fahrer das schafft. Wenn ein Ferrari auf den anderen aufholt, dann muss der andere Ferrari ihn so vorbei lassen, dass es KEINE Zeit kostet und da muss man an der Box auch nicht x Leute und Computer um Rat fragen, sondern sowas sollte schon VOR der Rennen klar sein, am Funk sollte es nur noch darum gehen, wie und wo das zu erfolgen hat. Und wenn man noch die Strategie splittet, dann sollte es ja wohl selbstverständlich sein, dass sich die Fahrer nicht gegenseitig behindern dürfen.

Anstelle von Ferrari kann man doch jetzt schon davon aus gehen, dass die WM verloren ist - man muss das ja nicht so öffentlich publizieren, aber man kann auf Basis dieser Erkenntnis handeln. Das bedeutet, dass bei JEDEM Rennen der Fahrer, der schneller ist und das ist der, der von hinten auf den Teamkollegen aufläuft - da brauch man keine Computet und nicht mal Stoppuhren dafür, vorbei fahren darf und zwar so, dass möglichst wenig Zeit verloren geht. Und anstatt ständig davon zu träumen, wie man Mercedes schlagen kann, was gerade völlig unrealistisch ist, sollte man den Tatsachen ins Auge schauen und Verstappen im RedBull als realistischen Gegner erkennen, den man IMMER schlagen muss und auf den man die Strategie ausrichten muss.

RedBull richtet seine Strategie ja auch auf Ferrari und nicht auf Mercedes aus und genau deshalb können sie jede kleine Chance nutzen, um Ferrari zu schlagen. Ferrari hat das Glück, dass RedBull eigentlich nur mit einem Fahrer fährt, hätten sie noch einen zweiten konkurrenzfähigen Piloten, könnten Sie Ferrari noch viel mehr Probleme machen.
Wenn Ferrari so weiter macht, müssen sie diese Saison noch vor dem Kundenteam Haas zittern und mich würde es nicht wundern, wenn Haas es dieses Jahr noch schafft, sich bei einzelnen Rennen zwischen die Ferraris zu schieben und das würde ich ihnen wirklich gönnen.
SimSeat-Racer

SchumiOne
Beiträge: 93
Registriert: So Jun 24, 2018 1:08 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von SchumiOne » So Mai 12, 2019 10:27 pm

Leberkaesbaron hat geschrieben:
So Mai 12, 2019 6:52 pm
Manchmal hat man den Eindruck, dass Ferrari in den wichtigen Positionen von verdeckten MB Doppelagenten gesteuert wird. Diese ewigen Falschentscheidungen bei Strategie, Boxenstops und Stallorder sind einfach nur hanebüchen. Letztendlich haben sie es nicht verdient den Titel zu holen.
Mach Dir da mal keine Sorgen mehr.Spät seit dem jetzigen Rennen ist der Titel für VET erledigt.
Gut,ok...es gibt zwar noch genug Punkte zu holen...
...aber was nützt es,wenn VET nun 4-6 Rennen gewinnen würde?Nichts.
Dnen MERC ist ja auch nicht blöde...würde VET nun 4-6 Rennen gewinnen,würde MERC logischerweise den WM Leader automatisch auf Platz 2 setzen.
Und dann kann man leicht ausrechnen,wie lange VET wohl brauchen würde,um die WM Führung überhaupt zu übernehmen.
Und damit die nicht wieder flöten geht,müßte er schon den Rest gewinnen.

Reines Wunschdenken.....der Titel ist weg.

Turrican4D
Beiträge: 522
Registriert: Mi Nov 28, 2012 1:01 am

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Turrican4D » Mo Mai 13, 2019 1:41 am

Vettel ist aber auch ein Hornochse: Zuerst behindert er Bottas, der dadurch nicht in Turn 2 Hamilton Paroli bieten konnte und dann beinahe im selben Atemzug seinen eigenen Teamkollegen, der sonst die erste Runde als Dritter beendet hätte, statt sich als Fünfter rundenlang die Reifen hinter Vettel zu ruinieren.

Zed
Beiträge: 144
Registriert: Di Jun 12, 2018 4:35 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Zed » Mo Mai 13, 2019 7:01 am

Ferrari hat ja nicht nur schon vor dem Quali das rennen gegen Mercedes verloren, sondern auch das Rennen gegen zumindest einen Red Bull. Mercedes ok, das geht klar, da kann man mal verlieren, aber Red Bull, die dieses Jahr wohl noch weiter zurück liegen als letztes Saison? Ich meine, nicht nur dass man in Spanien keinerlei Chance nach vorne hatte, nun bekam man auch Probleme von hinten.

Ferrari macht einfach immer irgendwas falsch, sei es unverständliche Teamorder, Strategie oder Fahrerfehler. Unfassbar dass ein solches Team um die WM kämpfen will.

vlado777
Beiträge: 51
Registriert: Di Nov 06, 2018 12:37 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von vlado777 » Mo Mai 13, 2019 7:33 am

SchumiOne hat geschrieben:
So Mai 12, 2019 10:27 pm
der Titel ist weg.
Gott sei Dank. Hamilton holt den 6. Titel und nächstes Jahr den 7. und überholt den Schummel-Schumi :naughty: :wink2:

Snip
Beiträge: 147
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Snip » Mo Mai 13, 2019 8:27 am

Da ist gestern bei der Benzwerbesendung irgendetwas nicht nach Drehbuch verlaufen. Fünfter Doppelsieg im fünften Rennen, das war sicher nicht so vorgesehen. Wahrscheinlich konnte Mercedes nicht noch langsamer fahren, dann wäre es aufgefallen. Bin gespannt zu welchen Mitteln das Team greifen wird, um Ferrari wieder näher ran rücken zu lassen und den Fans Spannung vorzugaukeln.

Benutzeravatar
seahawk
Beiträge: 6098
Registriert: Di Mai 20, 2003 1:01 am

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von seahawk » Mo Mai 13, 2019 8:35 am

Man spielt einfach 2016 Part 2. Es kinstert auch ja schon zwischen Teamkollegen, sagt der Toto. :naughty: :naughty:

Mitsuha
Beiträge: 94
Registriert: Di Jul 24, 2018 1:13 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Mitsuha » Mo Mai 13, 2019 9:00 am

Turrican4D hat geschrieben:
Mo Mai 13, 2019 1:41 am
Vettel ist aber auch ein Hornochse: Zuerst behindert er Bottas, der dadurch nicht in Turn 2 Hamilton Paroli bieten konnte und dann beinahe im selben Atemzug seinen eigenen Teamkollegen, der sonst die erste Runde als Dritter beendet hätte, statt sich als Fünfter rundenlang die Reifen hinter Vettel zu ruinieren.
Echt mal, was für ein Hornochse, dass er versucht, einen schlecht startenden Bottas zu überholen. Sowas macht man als Vettel nicht. Man winkt am besten alle vorbei.

Benzinbruder
Beiträge: 40
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Benzinbruder » Mo Mai 13, 2019 9:08 am

vlado777 hat geschrieben:
Mo Mai 13, 2019 7:33 am
Gott sei Dank. Hamilton holt den 6. Titel und nächstes Jahr den 7. und überholt den Schummel-Schumi :naughty: :wink2:
Dafür drück ich fest die Daumen :schumi: :schumi:

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2518
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von flingomin » Mo Mai 13, 2019 9:41 am

Mitsuha hat geschrieben:
Mo Mai 13, 2019 9:00 am
Echt mal, was für ein Hornochse, dass er versucht, einen schlecht startenden Bottas zu überholen. Sowas macht man als Vettel nicht. Man winkt am besten alle vorbei.
Vettels labiles Nervenkostüm in Stresssituationen ist bekannt.
Da ging ihm nicht nur einmal die Sicherung durch.
Dass es gestern durch ihn nicht zu einem Startunfall kam lag im Bereich des Zufalls.
Zwischen ihn und Bottas passte kein Blatt Papier mehr.
20 m später hat nur LeClercs Reaktion verhindert dass er von Vettel abgeräumt wird.
Von "etwas versuchen" würde ich daher nicht unbedingt sprechen.
Denn das impliziert, Vettel hätte etwas geplantes getan.

Formula_One
Beiträge: 466
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Formula_One » Mo Mai 13, 2019 12:00 pm

flingomin hat geschrieben:
Mo Mai 13, 2019 9:41 am
Vettels labiles Nervenkostüm in Stresssituationen ist bekannt.
Da ging ihm nicht nur einmal die Sicherung durch.
Dass es gestern durch ihn nicht zu einem Startunfall kam lag im Bereich des Zufalls.
Zwischen ihn und Bottas passte kein Blatt Papier mehr.
20 m später hat nur LeClercs Reaktion verhindert dass er von Vettel abgeräumt wird.
Von "etwas versuchen" würde ich daher nicht unbedingt sprechen.
Denn das impliziert, Vettel hätte etwas geplantes getan.
Was genau hätte er deiner Meinung nach anders machen sollen?

Benutzeravatar
Maglion
Beiträge: 4110
Registriert: So Mär 07, 2004 1:01 am

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Maglion » Mo Mai 13, 2019 12:14 pm

vlado777 hat geschrieben:
Mo Mai 13, 2019 7:33 am
Gott sei Dank. Hamilton holt den 6. Titel und nächstes Jahr den 7. und überholt den Schummel-Schumi :naughty: :wink2:
Da hat wohl einer nicht aufgepasst - entweder in Mathe oder bei der Anzahl der WM Titel von Schumi. Um Schumi überholen zu können, muss man einen Titel MEHR haben, das was Du beschreibst, nennt man gleichziehen und ist im Prinzip nicht viel wert, denn das hat ja schon jemand anderes Jahre zuvor geschafft. Also muss Hamilton ACHT Titel einfahren, um neue Maßstäbe zu setzen. Und um die 5 Titel in Folge zu überbieten, muss er sogar 9 Titel holen und es darf ihn bis dahin niemand schlagen. ;)
SimSeat-Racer

SchumiOne
Beiträge: 93
Registriert: So Jun 24, 2018 1:08 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von SchumiOne » Mo Mai 13, 2019 12:20 pm

vlado777 hat geschrieben:
Mo Mai 13, 2019 7:33 am
Gott sei Dank. Hamilton holt den 6. Titel und nächstes Jahr den 7. und überholt den Schummel-Schumi :naughty: :wink2:
So langsam aber sicher sollte man sich überlegen,solche Leute wie Dich wg Übler Nachrede anzuzeigen.
Gewöhn Dir mal an,gg Leute auszuteilen,die sich verteidigen können...so wie es z.zt aussieht,kann Schumi das nicht.

Und was die Heulsuse angeht...der kann meinetwegen 10 Titel holen,die sind aus meiner Sicht nichts Wert
Oder manche teilen nur gg Schumi und dessen Sportlichen Leistungen aus,weil es der pure Neid ist.

Soll diese Heulsuse sich doch mal in den 1996er Ferrari setzen...ich wette, der kommt keine 3 Kurven weit,weil er sofort rausfliegt.Schumi hat wg seiner Fähigkeiten und dank Ross Brown 3 Siege mit völlig unterlegenen Material geholt.

Die Heulsuse setzt sich ins gemachte Nest und fährt einfach.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2518
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von flingomin » Mo Mai 13, 2019 12:30 pm

Formula_One hat geschrieben:
Mo Mai 13, 2019 12:00 pm
Was genau hätte er deiner Meinung nach anders machen sollen?
Zusehen dass er seinen Startplatz behält indem er sich direkt hinter den beiden Mercedes einreiht.
Wäre mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit besser gewesen als Platz 4, kaputtgebremste Reifen und einem fast abgeschossenen Teamkollegen.
"Gegen die Mercedes muss man so etwas eben versuchen" zeugt nicht von der Fähigkeit realistischer Enschätzung.

Seine Gegner in Barcelona hießen nicht Mercedes sondern RedBull.
Das wusste Vettel.
Eben diese hätte er mit ein klein wenig mehr Grips geschlagen.

Formula_One
Beiträge: 466
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: GP Spanien 2019: Mercedes cruist zum fünften Doppelsieg

Beitrag von Formula_One » Mo Mai 13, 2019 1:06 pm

flingomin hat geschrieben:
Mo Mai 13, 2019 12:30 pm
Zusehen dass er seinen Startplatz behält indem er sich direkt hinter den beiden Mercedes einreiht.
Wäre mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit besser gewesen als Platz 4, kaputtgebremste Reifen und einem fast abgeschossenen Teamkollegen.
"Gegen die Mercedes muss man so etwas eben versuchen" zeugt nicht von der Fähigkeit realistischer Enschätzung.

Seine Gegner in Barcelona hießen nicht Mercedes sondern RedBull.
Das wusste Vettel.
Eben diese hätte er mit ein klein wenig mehr Grips geschlagen.
Prinzipiell richtig, aber der schlechte Start von Bottas hat den Plan vereitelt, um hinter Bottas zu bleiben hätte er bremsen müssen, die Situation gab's ja schon in China. Zwischen "nicht attackieren" und "bremsen müssen" ist meiner Meinung nach noch ein Unterschied ;)

Antworten