"Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Redaktion
Beiträge: 22336
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

"Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Redaktion » Di Mai 07, 2019 6:56 pm

Jacques Villeneuve wirft Michael Schumacher vor, die Formel 1 stark negativ beeinflusst zu haben - Der Deutsche habe damals einen gefährlichen Stil eingeführt

Jacques Villeneuve teilt wieder einmal aus. Der Weltmeister von 1997, der mittlerweile für seine kontroversen Aussagen bekannt ist, schießt dieses Mal gegen seinen einstigen WM-Rivalen Michael Schumacher. "Er hatte überhaupt keinen Respekt vor den Rennfahrern und davor, worum es im Racing geht", kritisiert der Kanadier im Gespräch mit dem schwedischen 'Expressen'.

"Dadurch hat eine Ära begonnen, in der das alle so machen", meint Villeneuve und ergänzt: "Wenn man sich anschaut, was die Kerle in der Formel 2 und Formel 3 so machen, dann ist es ein Wunder, dass wir pro Jahr nicht mehrere Todesfälle haben." Auch in der Formel 1 bewege sich laut Villeneuve heute "fast jeder" Fahrer über die Grenzen des Erlaubten hinaus.

"Sie wechseln während des Bremsens die Linie", nennt er ein Beispiel. Das seien Dinge, "die man nicht sehen sollte." Villeneuves harte Kritik an Schumacher hat eine Vorgeschichte. Beim letzten Rennen der der Formel-1-Saison 1997 rammte "Schumi" den Kanadier, schied dabei allerdings selbst aus. Für die Aktion wurde Schumacher anschließend aus der WM ausgeschlossen.

Seinen ersten WM-Titel hatte Schumacher 1994 zuvor nach einer Kollision beim Saisonfinale mit Damon Hill gewonnen. Allerdings war es bei weitem nicht die einzige kontroverse Titelentscheidung der damaligen Zeit - und auch nicht die erste. Bereits in den Jahren 1989 und 1990 fiel die Entscheidung im WM-Kampf zwischen Ayrton Senna und Alain Prost jeweils nach einer Kollision in Suzuka.

Original-News aufrufen

Axeman
Beiträge: 68
Registriert: Mi Jun 13, 2018 7:13 am

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Axeman » Di Mai 07, 2019 7:49 pm

Kann den nicht irgendeiner endlich einbuddeln?

Erstens ist Schumacher zeitlich gesehen weit vor Villeneuve in die Formel 1 gekommen (und war damals schon fitter als Villeneuve es jemals war!). Zweitens heißt es "keinEN Respekt". Wer nicht einmal richtig Deutsch kann, soll einfach die Fresse halten. Nicht war, Du blonde Brillenschlange?

Natürlich begann eine Ära, in der es alle so machten. Bewusste Fitness, Schlaf, Essen usw. Das war etwas, wo du dich nie dran gewöhnen konntest, nicht war? Geh' jetzt einfach ins Altersheim und halte die Klappe. 1x IndyCar und 1x F1 Champion (mit illegalem Auto) das schafft ja sogar ein Alonso, wart's ab. So und jetzt geh' ins Bett, Jacqueline!

Xerxes ch
Beiträge: 5
Registriert: Do Apr 11, 2019 12:45 pm

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Xerxes ch » Di Mai 07, 2019 8:44 pm

Na, du armer Kerl - hat einer das deutsche Heiligtum angegriffen? Schumacher war einer der unfairsten Fahrer die es gab, das ist Fakt. Bevor du einem Kanadier, der den Bericht bestimmt nicht geschrieben hat, mangelndes deutsch vorwirfst, solltest du mal dein eigenes Gestammel überprüfen. Peinlich, peinlicher, axeman.... Man..... Hahaha

NeeZuhAm
Beiträge: 33
Registriert: Fr Jul 13, 2018 2:15 pm

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von NeeZuhAm » Di Mai 07, 2019 10:09 pm

Zitat aus dem Artikel von: http://www.spox.com/de/sport/formel1/12 ... kinen.html
-
"Ich habe es gewusst"

"Und heute verrate ich es: Ich habe von Anfang an gewusst, dass er versuchen würde, mich abzuschießen. Warum? Ich habe das Formel-3-Finale 1990 in Macao gesehen. Da hat er mit Häkkinen das Gleiche gemacht. Daran habe ich mich in dem Moment erinnert", sagt Villeneuve.

Doch der Rammstoß misslang: Schumacher strandete im Kiesbett, Villeneuve konnte weiterfahren, wurde am Ende Dritter und war damit Weltmeister.
"Den überrasche ich jetzt"

Villeneuve gibt aber zu, dass er damals ohne Schumachers Schubser wohl nie die Kurve gekriegt hätte. "Aber ich dachte einfach: Den überrasche ich jetzt. Er wird es wieder tun, wieder crashen", sagt der heute 41-Jährige.

Genau diese Situation habe er schon vor dem Rennen mit seinem Williams-Team diskutiert. "Und dann hat er es tatsächlich gemacht. Er rammte mich und blieb im Kiesbett stecken. Ich konnte weiterfahren. In der nächsten Runde sah ich ihn auf der Mauer stehen. Da habe ich gedacht: Ja, das war's", sagt der Kanadier über eine der legendärsten Szenen der Formel 1.
-

@ Xerxes ch und das ist fair? etwas zu tun was nicht gelingen kann und darauf hoffen das der andere einen Fehler macht und gar ihn dazu provoziert mit dem Segen vom Team?
Villeneuve ist einfach nur ein Looser und ärgert sich das er in der F1 nie mehr gerissen hat wie Dieser von FIA geschenkter WM-Titel....

_Sham_Pain_
Beiträge: 2
Registriert: So Mai 05, 2019 7:35 pm

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von _Sham_Pain_ » Mi Mai 08, 2019 1:28 am

Axeman hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 7:49 pm
Kann den nicht irgendeiner endlich einbuddeln?

Erstens ist Schumacher zeitlich gesehen weit vor Villeneuve in die Formel 1 gekommen (und war damals schon fitter als Villeneuve es jemals war!). Zweitens heißt es "keinEN Respekt". Wer nicht einmal richtig Deutsch kann, soll einfach die Fresse halten. Nicht war, Du blonde Brillenschlange?

Natürlich begann eine Ära, in der es alle so machten. Bewusste Fitness, Schlaf, Essen usw. Das war etwas, wo du dich nie dran gewöhnen konntest, nicht war? Geh' jetzt einfach ins Altersheim und halte die Klappe. 1x IndyCar und 1x F1 Champion (mit illegalem Auto) das schafft ja sogar ein Alonso, wart's ab. So und jetzt geh' ins Bett, Jacqueline!
Sonst geht's dir gut? Im Internet steht ja echt viel Bullshit, aber das :jupi: :betrunken: :lol:
Allein schon "ERSTENS...", was hat das mit seiner Kritik zu tun? NÜÜÜSCHT!!! Spielt das irgendeine Rolle? NÖÖÖÄÄÄÄ!!! Ist Villeneuve jetzt Deutscher? NEEEE MAN!!! Wenn du dich über die Rechtschreibung mokierst, dann wende DEINE Kritik doch auch an die richtige Person, denn nur dann ist sie auch gerechtfertigt. Oder einfach die Fresse halten wie du schon sagst :D
Muss ein Rennfahrer jetzt der Super-Öko sein um sich zum Rennen fahren zu qualifizieren? Ein Hamilton feiert Feste, ein Räikkönen bechert gern Mal Einen und früher war noch so einiges mehr los.
Als offensichtlicher Hardcore-Schumacher-Sympathisant solltest du dich auch nicht über irgendwelche Illigalitäten beschweren, gell ;) Zumindest ist Villeneuve weiter vom Altersheim entfernt als du vom Kindergarten :wink2: Vielleicht auch Mal bisschen Benimmse an den Tag legen, schadet auch nicht!!!

Villeneuve: GP-Sieger, Champion, Erfolg, Geld, Weiber = Winner
Axeman: ? = Loser!

Zed
Beiträge: 156
Registriert: Di Jun 12, 2018 4:35 pm

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Zed » Mi Mai 08, 2019 6:57 am

Villeneuve wird halt so langsam ein verbitterter, alter Mann :D

Micha_r1
Beiträge: 332
Registriert: Mo Mär 26, 2018 9:16 am

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Micha_r1 » Mi Mai 08, 2019 8:33 am

Es ist respektlos über jemanden her zu ziehen der nicht in der Lage ist darauf zu Antworten.
Ich denke Schumi war nur sehr selbstbewusst was im auch als Arroganz und Respektlos ausgelegt wurde.
Das er Respekt gezeigt hat sah man an den Duellen mit Mika.
Aber Villeneuve hat vielleicht auch nicht den Respekt verdient der er meinte bekommen zu müssen.

Sidious Awesome
Beiträge: 305
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Sidious Awesome » Mi Mai 08, 2019 9:24 am

Bei Jacques Villeneuve hat man den Eindruck, dass er es nicht ertragen kann, wenn er nicht in den Medien aufscheint. Mag sein, dass Schumacher eine gewissen Respektlosigkeit und Kaltschnäuzigkeit an den Tag gelegt hat. Schumacher hat eben alles dem Erfolg untergeordnet und akribisch gearbeitet (Tests bis es Nacht wurde zB). Seine Erfolge geben ihm recht!

Ich frage mich, ob Villeneuve die Klappe auch so weit aufreißen würde, wenn Schumacher in der Lage wäre auf diese Aussagen Stellung zu nehmen....

Noch eine persönliche Anmerkung: Ich glaube, man muss nicht jede Aussage von Villeneuve über Schumacher gleich freudianisch auf Jerez 97 zurückführen...
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

stefffka24
Beiträge: 1
Registriert: Do Jan 24, 2019 11:11 am

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von stefffka24 » Mi Mai 08, 2019 10:15 am

Axeman hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 7:49 pm
Wer nicht einmal richtig Deutsch kann, soll einfach die Fresse halten.
Du siehst doch an dir selbst, dass das nicht funktioniert.

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 843
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Mi Mai 08, 2019 11:32 am

Xerxes ch hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 8:44 pm
Na, du armer Kerl - hat einer das deutsche Heiligtum angegriffen? Schumacher war einer der unfairsten Fahrer die es gab, das ist Fakt. Bevor du einem Kanadier, der den Bericht bestimmt nicht geschrieben hat, mangelndes deutsch vorwirfst, solltest du mal dein eigenes Gestammel überprüfen. Peinlich, peinlicher, axeman.... Man..... Hahaha
:roll:

Es geht nicht darum, dass man Schumi nicht kritisieren darf. Natürlich darf man das. Die Frage ist nur, wofür man ihn kritisiert und da muss man leider feststellen, dass den Kritikern seit über 20 Jahren nichts anderes einfällt als die immer gleichen Sachen. Kommt da auch mal was Neues oder immer nur die gleichen Plattitüden, Schumi sei unfair gewesen? Schumi war selbstverständlich nicht einer der unfairsten Fahrer, sondern bei ihm wurde immer nur ganz besonders genau hingesehen und er wurde für Dinge bestraft, die bei anderen Fahrern niemals bestraft worden wären. Deswegen ist über die Jahre der Eindruck entstanden, dass Schumi besonders unfair war - war er aber natürlich nicht.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21100
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Feldo » Mi Mai 08, 2019 12:13 pm

Axeman hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 7:49 pm
Wer nicht einmal richtig Deutsch kann, soll einfach die Fresse halten. Nicht war, Du blonde Brillenschlange?
Villeneuve spricht definitiv kein Deutsch ;) - oder wen meinst Du? Der Redakteur hat es zwei Absätze später korrekt geschrieben, nur die Überschrift ist falsch - oder sagen wir aufgrund der Laufweite der Schrift leichtfertig verkürzt.

Und was hat JVs Haarfarbe oder Fehlsichtigkeit damit zu tun :confused:
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Sidious Awesome
Beiträge: 305
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Sidious Awesome » Mi Mai 08, 2019 12:40 pm

NeeZuhAm hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 10:09 pm
Villeneuve ist einfach nur ein Looser und ärgert sich das er in der F1 nie mehr gerissen hat wie Dieser von FIA geschenkter WM-Titel....
Villeneuve hat Schumacher in Jerez auf der Strecke geschlagen... so viel zu "geschenkt"
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Formula_One » Mi Mai 08, 2019 1:10 pm

Xerxes ch hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 8:44 pm
[…] Schumacher war einer der unfairsten Fahrer die es gab, das ist Fakt. […]
So? Fakt? Wer bestimmt das?

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Formula_One » Mi Mai 08, 2019 1:14 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 9:24 am
Bei Jacques Villeneuve hat man den Eindruck, dass er es nicht ertragen kann, wenn er nicht in den Medien aufscheint. Mag sein, dass Schumacher eine gewissen Respektlosigkeit und Kaltschnäuzigkeit an den Tag gelegt hat. Schumacher hat eben alles dem Erfolg untergeordnet und akribisch gearbeitet (Tests bis es Nacht wurde zB). Seine Erfolge geben ihm recht!

Ich frage mich, ob Villeneuve die Klappe auch so weit aufreißen würde, wenn Schumacher in der Lage wäre auf diese Aussagen Stellung zu nehmen....

Noch eine persönliche Anmerkung: Ich glaube, man muss nicht jede Aussage von Villeneuve über Schumacher gleich freudianisch auf Jerez 97 zurückführen...
Und eben das finde ich zum Beispiel an Schumi so beeindruckend, dass er so hart dafür gearbeitet hat.

Warum man als Person in der Öffentlichkeit (Villeneuve) da so austeilen muss, bleibt für mich ein Rätsel. Ich kann mir da auch nur deinen ersten Punkt vorstellen, dass er einfach um jeden Preis die mediale Aufmerksamkeit möchte.

F1Fan65
Beiträge: 76
Registriert: Mo Mär 26, 2018 11:41 am

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von F1Fan65 » Mi Mai 08, 2019 1:54 pm

Axeman hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 7:49 pm
Kann den nicht irgendeiner endlich einbuddeln?

Erstens ist Schumacher zeitlich gesehen weit vor Villeneuve in die Formel 1 gekommen (und war damals schon fitter als Villeneuve es jemals war!). Zweitens heißt es "keinEN Respekt". Wer nicht einmal richtig Deutsch kann, soll einfach die Fresse halten. Nicht war, Du blonde Brillenschlange?

Natürlich begann eine Ära, in der es alle so machten. Bewusste Fitness, Schlaf, Essen usw. Das war etwas, wo du dich nie dran gewöhnen konntest, nicht war? Geh' jetzt einfach ins Altersheim und halte die Klappe. 1x IndyCar und 1x F1 Champion (mit illegalem Auto) das schafft ja sogar ein Alonso, wart's ab. So und jetzt geh' ins Bett, Jacqueline!
Und du geh am besten ins Schumi Museum und heul dich dort mal richtig aus, evtl. geht’s dir dann besser und musst nicht mit Beleidigungen um dich werfen :wuerg:

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 843
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Mi Mai 08, 2019 2:04 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 9:24 am
Bei Jacques Villeneuve hat man den Eindruck, dass er es nicht ertragen kann, wenn er nicht in den Medien aufscheint. Mag sein, dass Schumacher eine gewissen Respektlosigkeit und Kaltschnäuzigkeit an den Tag gelegt hat. Schumacher hat eben alles dem Erfolg untergeordnet und akribisch gearbeitet (Tests bis es Nacht wurde zB). Seine Erfolge geben ihm recht!
Das ist genau der Punkt. :top: Und davon abgesehen fällt es schon auf, dass ausgerechnet diejenigen Schumi immer kritisiert haben, denen selbst oft nachgesagt wurde, sie hätten nicht den Killerinstinkt gehabt oder seien keine großen Champions gewesen (z.B. Coulthard, Irvine, Villeneuve etc.). Da spricht halt einfach der Neid neben der Erkenntnis, dass sie selbst Schumi nie das Wasser reichen konnten. Und bevor man sich das eingesteht, behauptet man lieber, der andere (also in dem Fall Schumi) sei besonders unfair gewesen. Das ist ja auch so schön einfach und bequem. :roll:
Sidious Awesome hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 9:24 am
Noch eine persönliche Anmerkung: Ich glaube, man muss nicht jede Aussage von Villeneuve über Schumacher gleich freudianisch auf Jerez 97 zurückführen...
Das sehe ich allerdings anders. Ich bin mir nämlich sehr sicher, dass in allen Anti-Schumi-Aussagen von Villeneuve Jerez 1997 immer mitschwingt. Das merkt man ehrlich gesagt an jeder einzelnen seiner Aussagen. Dieser Mythos, dass alles das, was Schumi gemacht hat, angeblich ganz besonders schlimm und ja sowieso viel schlimmer war als das von anderen Fahrern, das hört man dort ziemlich gut raus.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Sidious Awesome
Beiträge: 305
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Sidious Awesome » Mi Mai 08, 2019 2:53 pm

Schumi_Fan_1990 hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 2:04 pm
Das ist genau der Punkt. :top: Und davon abgesehen fällt es schon auf, dass ausgerechnet diejenigen Schumi immer kritisiert haben, denen selbst oft nachgesagt wurde, sie hätten nicht den Killerinstinkt gehabt oder seien keine großen Champions gewesen (z.B. Coulthard, Irvine, Villeneuve etc.). Da spricht halt einfach der Neid neben der Erkenntnis, dass sie selbst Schumi nie das Wasser reichen konnten. Und bevor man sich das eingesteht, behauptet man lieber, der andere (also in dem Fall Schumi) sei besonders unfair gewesen. Das ist ja auch so schön einfach und bequem. :roll:
Ich denke nicht, dass sich die akribische Arbeit von Schumacher und seine teilweise durch und durch unfaire Aktionen ausschließen. Schumacher war sicherlich ein Ausnahmekönner und irgendwo auch ein getriebener. Ich denke aber, dass es genau dieser unnachahmliche Siegeswille von ihm war, was ihn manchmal dazu brachte einfach Dinge zu tun, die fern von jeder Fairness waren.

Aber hätte, wäre, wenn... Schumacher ist eine Legende und hat die Geschichtsbücher der F1 neu geschrieben. Villeneuve ist auch Weltmeister geworden, nur halt keine Legende...
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

F1Fan65
Beiträge: 76
Registriert: Mo Mär 26, 2018 11:41 am

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von F1Fan65 » Mi Mai 08, 2019 3:43 pm

Die Frage ist nur, wofür man ihn kritisiert und da muss man leider feststellen, dass den Kritikern seit über 20 Jahren nichts anderes einfällt als die immer gleichen Sachen.
Was sollen die denn anderes erzählen als die gleichen Sachen? Diese waren nun mal da und können nicht abgestritten werden nur weil es 20 Jahre her ist...

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 843
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Mi Mai 08, 2019 4:28 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 2:53 pm
Ich denke nicht, dass sich die akribische Arbeit von Schumacher und seine teilweise durch und durch unfaire Aktionen ausschließen. Schumacher war sicherlich ein Ausnahmekönner und irgendwo auch ein getriebener. Ich denke aber, dass es genau dieser unnachahmliche Siegeswille von ihm war, was ihn manchmal dazu brachte einfach Dinge zu tun, die fern von jeder Fairness waren.
"Durch und durch" unfair war vor allem das, was andere Fahrer sich geleistet haben. Warum redet eigentlich niemand so oft davon, was Senna in Suzuka 1990 gemacht hat? Das war sicherlich 1000 Mal schlimmer (weil gefährlicher und brutaler) als Jerez 1997. Oder Alonso, der in Budapest 2007 Hamilton absichtlich in der Box eingebremst hat. Was ich damit sagen will, ist, dass die Leute, die plötzlich ihren Sinn für Fairness entdecken, dann eigentlich auch alle anderen Fahrer gleichermaßen kritisieren müssten, sonst misst man nämlich mit zweierlei Maß.

Abgesehen davon musste Schumi halt auch oft das fahrerisch kompensieren, was das Auto an Unzulänglichkeiten hatte. Er musste eben viel versuchen und da geht man schon mal übers Limit.
F1Fan65 hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 3:43 pm
Was sollen die denn anderes erzählen als die gleichen Sachen? Diese waren nun mal da und können nicht abgestritten werden nur weil es 20 Jahre her ist...
Es wird durch das ständige Wiederholen eben nicht richtiger. Wenn man seit über 20 Jahren behauptet, Adelaide 1994, Jerez 1997 und Monaco 2006 seien total unfair und die unfairsten Aktionen in der Geschichte der Formel 1, dann heißt das noch lange nicht, dass das auch so ist.

Und Villeneuve war an Jerez 1997 unmittelbar beteiligt. Da frage ich mich, warum man seine Meinung dazu überhaupt ernst nimmt. Wenn man direkt an einer Sache beteiligt ist, dann kann man gar nicht objektiv urteilen, das gilt für Villeneuve wie für jeden anderen auch. Aber den Leuten passt das, was Villeneuve darüber sagt, natürlich wunderbar in den Kram, weil es sie in ihrer Anti-Schumi-Haltung bestärkt.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

Sidious Awesome
Beiträge: 305
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Sidious Awesome » Mi Mai 08, 2019 4:54 pm

Schumi_Fan_1990 hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 4:28 pm
"Durch und durch" unfair war vor allem das, was andere Fahrer sich geleistet haben. Warum redet eigentlich niemand so oft davon, was Senna in Suzuka 1990 gemacht hat? Das war sicherlich 1000 Mal schlimmer (weil gefährlicher und brutaler) als Jerez 1997. Oder Alonso, der in Budapest 2007 Hamilton absichtlich in der Box eingebremst hat. Was ich damit sagen will, ist, dass die Leute, die plötzlich ihren Sinn für Fairness entdecken, dann eigentlich auch alle anderen Fahrer gleichermaßen kritisieren müssten, sonst misst man nämlich mit zweierlei Maß.
ahhhh, der Klassiker! Wenn dann die Argumente ausgehen, nimmt man her was alle anderen denn auch so aufgeführt haben. Stimmt schon, Senna, Alonso, etc. haben auch unfaire Aktionen geliefert. Das schmälert aber weder die unfairen Aktionen von Schumacher, noch macht es die Aktionen von Senna oder Alonso fairer...

Einzig relevant ist, dass es hier um Schumacher geht und nicht um Senna, Alonso oder irgend jemand anderes... :jupi:
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

Schumi_Fan_1990
Beiträge: 843
Registriert: So Okt 04, 2015 1:01 am
Wohnort: Deutschland

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Schumi_Fan_1990 » Mi Mai 08, 2019 5:35 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 4:54 pm
ahhhh, der Klassiker! Wenn dann die Argumente ausgehen, nimmt man her was alle anderen denn auch so aufgeführt haben. Stimmt schon, Senna, Alonso, etc. haben auch unfaire Aktionen geliefert. Das schmälert aber weder die unfairen Aktionen von Schumacher, noch macht es die Aktionen von Senna oder Alonso fairer...

Einzig relevant ist, dass es hier um Schumacher geht und nicht um Senna, Alonso oder irgend jemand anderes... :jupi:
Keine Sorge, mir gehen nicht die Argumente aus. In meinen Beiträgen hier im Thread habe ich bisher schon genug Argumente gebracht. Mir geht es einfach darum, dass, wenn man sportliche Fairness so wahnsinnig wichtig findet, man dann bei allen (!) Fahrern gleichermaßen darauf achten muss und nicht nur bei dem, der einem am wenigsten in den Kram passt, also in diesem Fall Schumi.

Zum Thema Argumente: Wie kann es sein, dass alle Schumi-Kritiker für bare Münze genommen werden, obwohl die mindestens genau so wenig objektiv sind wie die Schumi-Fans? Warum können Coulthard, Hill, Villeneuve und wie sie alle heißen, ständig ihre Lügengeschichten erzählen, wie unfair Schumi angeblich war, während die gegenteilige Meinung sofort mit der Fanbrille oder dem Verweis auf angeblich fehlende Argumente niedergemacht wird?

Und warum kann man bei Schumi seine Erfolge nicht in den Vordergrund rücken und seine angeblich unfairen Aktionen als Nebensächlichkeiten betrachten? Senna wird ja auch als ein großartiger Fahrer betrachtet und nicht als unfair, nur wegen Suzuka 1990. Mich stört einfach dieses Messen mit zweierlei Maß. Das ist alles, worum es mir geht.
Michael Schumacher - Stefan Bellof - Colin McRae - Gil de Ferran

NeeZuhAm
Beiträge: 33
Registriert: Fr Jul 13, 2018 2:15 pm

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von NeeZuhAm » Mi Mai 08, 2019 8:53 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 12:40 pm
Villeneuve hat Schumacher in Jerez auf der Strecke geschlagen... so viel zu "geschenkt"
....und du liest wohl nicht die Zeilen die oben drüber stehen? und gesehen hast du das Rennen garantiert auch nicht?
Fakt ist das JV nie die Kurve bekommen hätte, wie er es ja selbst sagte und das er bewusst und gezielt rein gestochen ist weil er wusste das Schumi zumacht... so etwas nennt man auch Vorsatz und man hätte ich auch ohne weiteres disqualifizieren können.
Wenn ich dich in ein offenes Messer laufen lasse, weil ich weiß das du nicht ausweichen wirst, gehe ich in den Knast weil ich mit Vorsatz das offene Messer gehalten habe...

Also von wegen auf der Strecke geschlagen...einen schmutzigen Trick ausgepackt und mit Glück ist es aufgegangen...
Aber es scheint ja weltweit Mode zu sein den deutschen Sportlern nur Neid und Missgunst entgegenzubringen...

Sidious Awesome
Beiträge: 305
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Sidious Awesome » Do Mai 09, 2019 9:21 am

NeeZuhAm hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 8:53 pm
....und du liest wohl nicht die Zeilen die oben drüber stehen? und gesehen hast du das Rennen garantiert auch nicht?
Fakt ist das JV nie die Kurve bekommen hätte, wie er es ja selbst sagte und das er bewusst und gezielt rein gestochen ist weil er wusste das Schumi zumacht... so etwas nennt man auch Vorsatz und man hätte ich auch ohne weiteres disqualifizieren können.
Wenn ich dich in ein offenes Messer laufen lasse, weil ich weiß das du nicht ausweichen wirst, gehe ich in den Knast weil ich mit Vorsatz das offene Messer gehalten habe...

Also von wegen auf der Strecke geschlagen...einen schmutzigen Trick ausgepackt und mit Glück ist es aufgegangen...
Aber es scheint ja weltweit Mode zu sein den deutschen Sportlern nur Neid und Missgunst entgegenzubringen...
Ich hab das Rennen gesehen, keine Sorge. Er hätte die Kurve nie gekriegt? Hm.. doppelt blöd von Schumacher, dass er dann in ihn reingefahren ist... :jupi:
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

Sidious Awesome
Beiträge: 305
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Sidious Awesome » Do Mai 09, 2019 9:22 am

Schumi_Fan_1990 hat geschrieben:
Mi Mai 08, 2019 5:35 pm
Und warum kann man bei Schumi seine Erfolge nicht in den Vordergrund rücken und seine angeblich unfairen Aktionen als Nebensächlichkeiten betrachten? Senna wird ja auch als ein großartiger Fahrer betrachtet und nicht als unfair, nur wegen Suzuka 1990. Mich stört einfach dieses Messen mit zweierlei Maß. Das ist alles, worum es mir geht.
Wer legt hier zweierlei Maß an? Villeneuve hat nunmal Schumacher kritisiert... Schön beim Thema bleiben 8)
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: "Überhaupt kein Respekt": Villeneuve kritisiert Michael Schu

Beitrag von Formula_One » Do Mai 09, 2019 2:25 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Do Mai 09, 2019 9:22 am
Wer legt hier zweierlei Maß an? Villeneuve hat nunmal Schumacher kritisiert... Schön beim Thema bleiben 8)
Zum Beispiel du selber tust das... Villeneuve hat selber zugegeben, dass er die Kurve nicht mehr bekommen hätte, trotzdem ist für dich (anscheinend?) Schumi Schuld, weil du sagst:
Hm.. doppelt blöd von Schumacher, dass er dann in ihn reingefahren ist...
Und in einem der ersten Beiträge hier stand (geschrieben von "Xerxes ch"):
Schumacher war einer der unfairsten Fahrer die es gab, das ist Fakt.
Wenn man sich im Laufe der Diskussion dann daran stört, dass lediglich Schumi immer als unfair bezeichnet wird, dann ist das durchaus legitim und meiner Meinung nach nicht das Verfehlen des Themas... ;)

Antworten