Sebastian Vettel meckert: "Langweilig, so langweilig!"

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Redaktion
Beiträge: 18295
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Sebastian Vettel meckert: "Langweilig, so langweilig!"

Beitrag von Redaktion » Di Apr 30, 2019 10:41 am

Angesichts des vierten Mercedes-Doppelsiegs im vierten Saisonrennen ist Sebastian Vettel verständlicherweise genervt von so mancher Frage eines Journalisten

In den ersten vier Rennen der Formel-1-Saison 2019 gab es vier Mercedes-Doppelsiege. Kein Wunder, dass Sebastian Vettel, nach den Wintertests als Favorit in die WM gestartet, manchmal genervt ist. So zum Beispiel am Sonntagabend nach dem Grand Prix von Aserbaidschan in Baku.

Formel-1-Reporter Will Buxton wollte vor laufender Kamera vom Ferrari-Piloten wissen, ob er enttäuscht darüber sei, dass Mercedes jetzt schon vier Doppelsiege auf dem Konto hat. Vettel, drei Viertel augenzwinkernd, ein Viertel wirklich genervt, grätschte dazwischen.

"Langweilig, oder? Langweilig. So langweilig, so langweilig! Es sind ja nicht nur vier Rennen, sondern was, vier Jahre? Mehr oder weniger", spielt er auf die anhaltende Mercedes-Dominanz seit Einführung der Hybrid-Formel im Jahr 2014 an.

Auf die Frage eines anderen Reporters, ob denn damit seine WM-Chancen schon stark reduziert seien, antwortet Vettel: "Nein. Es ist noch ein langer Weg. Aber wir müssen stärker werden, das stimmt."

"Der erste Stint hat unsere Schwächen aufgezeigt. Da habe ich sieben Sekunden verloren. Im zweiten konnte ich den Abstand bei zwei bis fünf Sekunden halten. Charles war mit dem Soft am Ende auch nicht schneller."

"Ich glaube nicht, dass unser Auto langsam ist. Mercedes ist sehr schnell, ja. Aber es scheint ihnen einfach leichter von der Hand zu gehen, dass es klick macht. Uns fällt das schwerer, wir müssen mehr dafür arbeiten als sie, das auf die Reihe zu bekommen. Das Geheimnis sind bisher die Reifen. Da fehlt uns was."

Was man dagegen unternehmen kann? "Härter arbeiten. Und besser", antwortet Vettel selbstkritisch. "Wir pushen so hart wir können. Aber wir müssen anerkennen, dass sie das derzeit phänomenal gut machen und ihre Autos meistens richtig hinbekommen."

"Aber ich glaube an dieses Team und bin optimistisch. Wir wissen, dass wir uns steigern können. Ich glaube, dass wir ein gutes Auto haben. Es gelingt uns nur noch nicht so, es immer richtig hinzubekommen. Das macht es schwierig, das nötige Vertrauen aufzubauen. Aber ich bin sicher, dass wir die Wende schaffen können."

"Es ist wie ein Zauberwürfel. Wir müssen ihn nur entwirren. Bei uns im Team gibt es viele, die einen Zauberwürfel innerhalb von ein paar Minuten lösen können. Wir haben sehr kluge Leute. Aber unser Würfel ist halt sehr, sehr groß."

"Wir haben die Werkzeuge da, wir müssen nur alles zusammenbauen. Irgendwie haben wir mit den Reifen größere Schwierigkeiten als in den vergangenen Jahren", sagt Vettel.

Original-News aufrufen

Formula_One
Beiträge: 515
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Formula_One » Di Apr 30, 2019 11:10 am

Eine Überschrift wie "Sebastian Vettel nimmt die Situation mit Humor" löst wahrscheinlich nicht ganz so einfach einen Shitstorm aus, oder?

Edit: Mit dem Wortlaut drückt es Rebecca Friese im Liveticker aus: "Sebastian Vettel hatte am Sonntag ja einigen Fans aus der Seele gesprochen, als er (eher scherzhaft!) davon sprach, wie "langweilig, so langweilig" es sei, dass Mercedes nach fünf Jahren Dominanz nun schon wieder mit vier Doppelsiegen in die Saison gestartet ist. [...] "

Klingt gleich ganz anders, oder? ;)

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 2533
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von flingomin » Di Apr 30, 2019 11:23 am

Dass Mercedes von Sieg zu Sieg fährt ist aber doch ausgerechnet und gerade Vettels Schuld, oder nicht?
Der WM 2018 hätte auch Vettel heißen können.
Er ist er einzige Fahrer in einem Auto das auf Augenhöhe mit Mercedes unterwegs ist, und er sorgt jedes Wochenende aufs neue dafür, dass die Benze siegen.
Also einfach mal an die eigene Nase fassen Herr Vettel.
Arschbacken zusammen und Hausaufgaben machen.
Dann isses auch nicht mehr so langweilig, versprochen!

Formula_One
Beiträge: 515
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Formula_One » Di Apr 30, 2019 11:37 am

flingomin hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 11:23 am
Also einfach mal an die eigene Nase fassen Herr Vettel.
Arschbacken zusammen und Hausaufgaben machen.
Dann isses auch nicht mehr so langweilig, versprochen!
Ob du es glaubst oder nicht, das hat er auch genauso gesagt.
flingomin hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 11:23 am
Dass Mercedes von Sieg zu Sieg fährt ist aber doch ausgerechnet und gerade Vettels Schuld, oder nicht?
Der WM 2018 hätte auch Vettel heißen können.
Er ist er einzige Fahrer in einem Auto das auf Augenhöhe mit Mercedes unterwegs ist, und er sorgt jedes Wochenende aufs neue dafür, dass die Benze siegen.
Im übrigen gebe ich dir Recht, natürlich ist nur Vettel, und zwar höchstpersönlich, "Schuld". Keiner der anderen 17 Fahrer, Leclerc nicht weil er noch so jung ist und sowieso nur, immer und ständig benachteiligt wird und irgendwer außer Ferrari kann ja sowieso nicht Schuld sein (das wäre ungefähr so abwegig, als wenn jemand anderes als Vettel Schuld wäre).

Nein, definitiv ist Vettel "Schuld" daran, dass Mercedes seit 2014 dominiert, ganz klar! Eigentlich hat er sogar oft im Mercedes gesessen und die Siege eingefahren, oder was kommt da noch so abstruses?


Man kann extra noch als erstes einen Hinweis darauf machen, dass die Überschrift mal wieder absolut gegensätzlich zum Artikel selber ist (Vettel hat nie "gemeckert", sondern es scherzhaft gesagt), aber dennoch wird sich da natürlich gleich drauf gestürzt wie sonst was...

Sidious Awesome
Beiträge: 224
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Sidious Awesome » Di Apr 30, 2019 11:42 am

4 Rennen - 4 Doppelsiege von ein und demselben Team...
Mal ehrlich: besonders spannend ist das natürlich nicht!

Ich hoffe, dass Ferrari bald das Rätsel gelöst hat und endlich fähig ist Mercedes paroli zu bieten. Red Bull bringt es ja offenbar wiedermal nicht zusammen (trotz vollmundiger Ankündigungen) und der Rest fährt ohnehin hinterher. Meine insgeheime Hoffnung, dass Renault einen großen Sprung macht hat sich auch zerschlagen (diese scheinen sich eher rückwärts zu entwickeln...)
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

Formula_One
Beiträge: 515
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Formula_One » Di Apr 30, 2019 11:50 am

Die Hoffnung hätte ich auch, wobei ein erneuter Kampf Mercedes intern (wie 2016) "zur Not" auch schon reichen würde :) Ich denke von dem Szenario, dass dieses Jahr eventuell sogar fünf Fahrer lange Zeit um die WM fahren, da kann man sich langsam aber sicher ganz von verabschieden. Bislang fand ich die ersten Rennen aber dennoch alle sehenswert, mal gucken wie sich das weiter entwickelt ;)

Benutzeravatar
Joshzi
Beiträge: 107
Registriert: Sa Dez 30, 2017 2:35 pm
Wohnort: Zürich

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Joshzi » Di Apr 30, 2019 12:12 pm

Die Ironie an der Geschichte ist, es war ja ausgerechnet Ferrari, das am Lautesten auf ein anderes Motorenkonzept gepocht hat und gedroht, weil man es satt hatte, die WM knapp hinter RedBull abschliessen zu müssen. Nun sind sie weit weg von Mercedes und das wird sich auch nicht ändern. Mercedes verfügt einfach über die besten Ressourcen um mit diesem komplexen Motorenregelwerk zurechtzukommen.

Doch am Anfang dieser Misere stand Ecclestone, der für schnödes Geld diese Formel 1 an die Hersteller "verkauft" hat und wir wahrscheinlich für Jahre nur noch langweiliges Prozessionsfahren und Marketingveranstaltungen, anstatt Sport zu Gesicht bekommen werden.

Und Nein, es war nicht immer schon so! Die verschiedenen Rekorde die Hamilton und Mercedes inzwischen gebrochen und aufgestellt haben sprechen da eine ganz deutliche Sprache. Selbst, wenn man die wechselnde Punktevergabe mitberücksichtigt.

Liberty ist die einzige und letzte Hoffnung diesem Sport wieder etwas Leben einzuhauchen. Sie sollten das dringend tun, denn inzwischen kann dieser Sport auf Mercedes und Ferrari verzichten. Wenn diese beiden Opportunisten und Prämienfresser weg wären, könnte man wieder einen Neuanfang starten. Das Geld, was mit diesen beiden Marken wegfallen würde, das beanspruchen die Beiden sowieso jedes Jahr aufs Neue für sich und die Nachricht, dass nun wieder der Sport das Sagen hat und nicht zwei, drei Hersteller, das würde einige wieder vor die Bildschirme locken. Davon bin ich überzeugt.
Zuletzt geändert von Joshzi am Di Apr 30, 2019 12:26 pm, insgesamt 2-mal geändert.
©joshzi

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 486
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Di Apr 30, 2019 12:15 pm

Ist klar, Seb hat Schuld daran dass Mercedes gewinnt, sagt mal ich glaub es hackt!

:shake:

Das Forum sollte eher ,,Anti-Vettel-Forum" heißen so wie ihr auf ihn einschlägt (auch noch grundlos) :jupi:
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

Sidious Awesome
Beiträge: 224
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Sidious Awesome » Di Apr 30, 2019 12:30 pm

FL9SchumiWM2011 hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 12:15 pm
Ist klar, Seb hat Schuld daran dass Mercedes gewinnt, sagt mal ich glaub es hackt!

:shake:

Das Forum sollte eher ,,Anti-Vettel-Forum" heißen so wie ihr auf ihn einschlägt (auch noch grundlos) :jupi:
Hallo? Ist doch klar! Ohne Seb wäre die WM viel spannender, mit 30 verschiedenen Siegern / Saison bei 20 Rennen 8)
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

Snip
Beiträge: 158
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Snip » Di Apr 30, 2019 12:32 pm

Lieber Sebastian, wie war das nochmal mit den Eiern im Pool? :D Aber selbst wenn du jetzt Poolverbot bekommst, wird das nichts an der Situation ändern. Frag unsere Verschwörungstheoretiker, die erklären dir warum du nicht WM werden kannst.

Benutzeravatar
Joshzi
Beiträge: 107
Registriert: Sa Dez 30, 2017 2:35 pm
Wohnort: Zürich

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Joshzi » Di Apr 30, 2019 12:38 pm

FL9SchumiWM2011 hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 12:15 pm
Ist klar, Seb hat Schuld daran dass Mercedes gewinnt, sagt mal ich glaub es hackt!

:shake:

Das Forum sollte eher ,,Anti-Vettel-Forum" heißen so wie ihr auf ihn einschlägt (auch noch grundlos) :jupi:
Da bin ich ganz bei dir. Immerhin sind er - und Leclerc! - noch die einzigen Lichtpunkte in diesem Desaster. Aber es fehlt die Konstanz und das ist meiner Ansicht nach nicht das Problem der Fahrer, sondern des Materials. Natürlich ist der Ferrari zwischendurch extrem schnell, doch das geht meiner Ansicht nach nur auf Kosten der Haltbarkeit. Beispiel Leclerc in Baku: Anstatt ihn ein Feuerwerk abbrennen zu lassen und vielleicht, vielleicht noch den 4. Platz erkämpfen zu lassen, wurde er eingebremst und das Material geschont, der 5. Platz wurde quasi nach Hause gefahren. Leclercs schnellste Runde war eine Offenbarung, was in diesem Auto an Tempo steckt, unglaublich!

Später hat dieser Pseudeexperte Surer dazu gemeint, er sei von der Leistung Leclercs enttäuscht, weil er nach dem Wechsel nicht mehr Performance abgeliefert habe. So entstehen dumme Gerüchte und Behauptungend lieber Surer. Er ist wohl auch überfordert von den Zusammenhängen.

Zurück zum Thema. Ferrari muss sein Material bis aufs äusserste strapazieren, um ab und zu Topleistungen im Training, aber auch im Rennen zu zeigen. So spart man es sich um einen 4. Platz zu kämpfen, um das Aggregat dann ausquetschen zu können, wenn es um mehr geht. Immerhin hat Leclerc auf die eine, schnelle Runde noch einen WM Punkt einfahren können, eindrückliche Demonstration: 1:43:009 und damit über eine Sekunde schneller auf eine Runde als alle anderen! Dieser Leclerc ist einfach awesome, ich bin richtig Fan von ihm geworden. Eine Riesenpersönlichkeit und kein Vergleich zu diesem Verstappen. Doch diese Statistik zeigt auch eine andere Seite: Der Gewinner Bottas mag auf eine Runde um eine Sekunde langsamer sein, aber das Rennen gewinnt trotzdem ein Merceds. Sie haben also noch Reserven und müssen gar nicht am Limit fahren - die Überlegenheit von Mercedes ist gigantisch.

Das ist sicher nicht die Schuld von Vettel oder Leclerc und immer am Limit sein, das provoziert auch Fehler - beim Team und bei den Fahrern. Sie haben vielleicht ein Auto um Rennen zu gewinnen, sind aber vom Materialverschleiss, den Ressourcen her im Nachteil. Jedenfalls sehe ich das so und hoffe doch noch auf das eine oder andere spannende Rennen.
Zuletzt geändert von Joshzi am Di Apr 30, 2019 1:23 pm, insgesamt 2-mal geändert.
©joshzi

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 486
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Di Apr 30, 2019 1:10 pm

Snip hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 12:32 pm
Lieber Sebastian, wie war das nochmal mit den Eiern im Pool? :D Aber selbst wenn du jetzt Poolverbot bekommst, wird das nichts an der Situation ändern. Frag unsere Verschwörungstheoretiker, die erklären dir warum du nicht WM werden kannst.
Ach kann er nicht? Wieso nicht?
Er fährt mit als kann er auch Weltmeister werden wie die 19 anderen Piloten auch :wink2:
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

Benutzeravatar
Maceo
Beiträge: 123
Registriert: Mi Okt 10, 2001 1:01 am
Wohnort: Hamburg/Los Angeles/Manchester

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Maceo » Di Apr 30, 2019 1:52 pm

Was reden alle über Vettel... Der Typ ist Geschichte!
Leclerc wird die Mercedes Dominanz brechen. Wenn nicht dieses, dann nächstes Jahr. Der Knoten wird platzen. Eine Frage der Zeit.
Ich schreibe hier kurze Kommentare und werde nur sehr selten darüber diskutieren.

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 486
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Di Apr 30, 2019 2:40 pm

Maceo hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 1:52 pm
Was reden alle über Vettel... Der Typ ist Geschichte!
Na glaub du mal.
Wer so sehr davon überzeugt ist, wird schwer enttäuscht werden :green:
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

F1Fan65
Beiträge: 66
Registriert: Mo Mär 26, 2018 11:41 am

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von F1Fan65 » Di Apr 30, 2019 4:34 pm

Maceo hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 1:52 pm
Was reden alle über Vettel... Der Typ ist Geschichte!
Leclerc wird die Mercedes Dominanz brechen. Wenn nicht dieses, dann nächstes Jahr. Der Knoten wird platzen. Eine Frage der Zeit.
Oje da wäre ich mir nicht so sicher...gegen RB damals ist auch nie der Knoten geplatzt :lol:
Ich Tippe auf RB oder Renault die die Merc Dominaz brechen werden, Ferrari ist dann erster Verfolger, wie immer :lol:

Snip
Beiträge: 158
Registriert: Fr Nov 16, 2018 8:53 am

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Snip » Di Apr 30, 2019 4:50 pm

FL9SchumiWM2011 hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 1:10 pm
Ach kann er nicht? Wieso nicht?
Er fährt mit als kann er auch Weltmeister werden wie die 19 anderen Piloten auch :wink2:
Das F1-Drehbuch sieht es so nicht vor. Wie gesagt, frag unsere Verschwörungstheoretiker hier im Forum. Die können dich und Vettel bestimmt aufklären.

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 486
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Di Apr 30, 2019 5:16 pm

Snip hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 4:50 pm
Das F1-Drehbuch sieht es so nicht vor. Wie gesagt, frag unsere Verschwörungstheoretiker hier im Forum. Die können dich und Vettel bestimmt aufklären.
Ich halte mich lieber doch an die Fakten :wink2:
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

SchumiOne
Beiträge: 97
Registriert: So Jun 24, 2018 1:08 pm

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von SchumiOne » Di Apr 30, 2019 5:59 pm

Sidious Awesome hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 11:42 am
4 Rennen - 4 Doppelsiege von ein und demselben Team...
Mal ehrlich: besonders spannend ist das natürlich nicht!

Ich hoffe, dass Ferrari bald das Rätsel gelöst hat und endlich fähig ist Mercedes paroli zu bieten. Red Bull bringt es ja offenbar wiedermal nicht zusammen (trotz vollmundiger Ankündigungen) und der Rest fährt ohnehin hinterher. Meine insgeheime Hoffnung, dass Renault einen großen Sprung macht hat sich auch zerschlagen (diese scheinen sich eher rückwärts zu entwickeln...)
Meiner Meinung nach kannste Entwickeln was Du willst,die Motorenentwicklung ist Mercedes sei dank seit 2014 eingefroren.
Ferrari hat ja schon bekanntlich 2000-2005 alles in Grund und Boden gefahren,aber man konnte noch überholen.

Und selbst wenn die Motorenentwicklung frei gegeben würde,was nützt es...
...das ist seit Jahren nur noch eine Benzinspar und Reifen schonen WM...nix anderes.
Die fahren heute alle nicht mehr am Limit,sonst müßten die alle 10 Runden die Reifen wechseln.

Benutzeravatar
Feldo
Beiträge: 21043
Registriert: Sa Feb 03, 2001 1:01 am
Wohnort: Mainhatten

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Feldo » Di Apr 30, 2019 6:27 pm

SchumiOne hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 5:59 pm

Ferrari hat ja schon bekanntlich 2000-2005 alles in Grund und Boden gefahren...
:confused: 2005? Wurde 2005 noch mal WM?

..und wieviele Doppelsiege gab es? Einen in 2005, keinen in 2003, jeweils 3 in 2001 und 2000.
Central Service: I do the work, you do the pleasure.

Zed
Beiträge: 144
Registriert: Di Jun 12, 2018 4:35 pm

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Zed » Mi Mai 01, 2019 7:44 am

Na wenn es selbst Vettel langweilig findet, wieso unternimmt er denn dann nicht mal was dagegen?
Worauf wartete er denn?

Mercedes wird den Teufel tun und absichtlich weniger dominant sein, nur damit man in Maranello mal den Arsch hoch bekommt und einen vernünftigen Job macht.

Formula_One
Beiträge: 515
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Formula_One » Mi Mai 01, 2019 2:08 pm

Zed hat geschrieben:
Mi Mai 01, 2019 7:44 am
Na wenn es selbst Vettel langweilig findet, wieso unternimmt er denn dann nicht mal was dagegen?
Worauf wartete er denn?

Mercedes wird den Teufel tun und absichtlich weniger dominant sein, nur damit man in Maranello mal den Arsch hoch bekommt und einen vernünftigen Job macht.
Das ist jetzt wirklich unfair von dir. Gerade seit ungefähr Mitte letzten Jahres tut Vettel doch wirklich alles in seiner Macht stehende, um uns Zuschauern trotz Mercedes Dominanz Unterhaltung zu bieten? Also das tut mir leid, aber wer die Rennen nicht mal guckt, der sollte auch die Fahrer nicht kritisieren...
Als Beispiele: In Führung liegend in ein Kiesbett rutschen, so dass man nicht mehr weiter fahren kann. Lustig aussehende Pirouetten, mitten im Renngeschehen (das bekommen viele nichtmal bei Showveranstaltungen fehlerfrei hin, ist nämlich gar nicht so einfach mit einem F1, wie es aussieht (!)) und als Boni wird er auch noch seiner Aufgabe gerecht, Leclerc etwas beizubringen, so sauber in die Mauer fahren hat nämlich ansonsten nur ein "alter Hase" Kubica geschafft. Ich denke, dass das Leclerc letztes Jahr, als er noch nicht von einem Großmeister lernen durfte, noch nicht hinbekommen hätte...
Und du willst allen Ernstes behaupten, Vettel tut nichts gegen Langeweile?! Pfff… :D

Alternativ lies dir einfach mal den Artikel komplett durch, was Vettel wie gesagt hat. ;)

Benutzeravatar
FL9SchumiWM2011
Beiträge: 486
Registriert: Mo Nov 12, 2018 1:11 am

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von FL9SchumiWM2011 » Mi Mai 01, 2019 2:24 pm

Formula_One hat geschrieben:
Mi Mai 01, 2019 2:08 pm
Das ist jetzt wirklich unfair von dir. Gerade seit ungefähr Mitte letzten Jahres tut Vettel doch wirklich alles in seiner Macht stehende, um uns Zuschauern trotz Mercedes Dominanz Unterhaltung zu bieten? Also das tut mir leid, aber wer die Rennen nicht mal guckt, der sollte auch die Fahrer nicht kritisieren...
Als Beispiele: In Führung liegend in ein Kiesbett rutschen, so dass man nicht mehr weiter fahren kann. Lustig aussehende Pirouetten, mitten im Renngeschehen (das bekommen viele nichtmal bei Showveranstaltungen fehlerfrei hin, ist nämlich gar nicht so einfach mit einem F1, wie es aussieht (!)) und als Boni wird er auch noch seiner Aufgabe gerecht, Leclerc etwas beizubringen, so sauber in die Mauer fahren hat nämlich ansonsten nur ein "alter Hase" Kubica geschafft. Ich denke, dass das Leclerc letztes Jahr, als er noch nicht von einem Großmeister lernen durfte, noch nicht hinbekommen hätte...
Und du willst allen Ernstes behaupten, Vettel tut nichts gegen Langeweile?! Pfff… :D

Alternativ lies dir einfach mal den Artikel komplett durch, was Vettel wie gesagt hat. ;)
Ach gib dir keine Mühe. Das hier ist ein Anti-Vettel Forum, mehr als die Hälfte der User ist gegen ihn...
,,was danach kam darf natürlich in der heutigen zeit auch nicht passieren. emotionen, ja. schimpfen, ja. aber den konkurrenten herum schubsen? nein" - User Cave :schumi:

Formula_One
Beiträge: 515
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Formula_One » Mi Mai 01, 2019 2:31 pm

FL9SchumiWM2011 hat geschrieben:
Mi Mai 01, 2019 2:24 pm
Ach gib dir keine Mühe. Das hier ist ein Anti-Vettel Forum, mehr als die Hälfte der User ist gegen ihn...
Ach, das fand ich selber gerade ganz passend und lustig :D Ich verstehe dieses "Anti" eh nicht, egal gegen wen oder was... Allerdings empfehle ich mal auf dem Schwesterportal "Formel1.de" die Artikel zu lesen (bzw. das Forum zu den Artikeln, die Artikel sind ja die gleichen), wenn hier schon "Anti-Vettel" ist, dann fehlt dafür noch die Bezeichnung :D

Insgesamt gefällt mir hier der Ton besser, hier sind (bis auf mit einzelnen Usern, die halt immer gerne provozieren wollen) eigentlich ganz nette Diskussionen möglich ;) Daher beschränke ich mich auf der anderen Seite halt auch nur aufs Lesen.

Sidious Awesome
Beiträge: 224
Registriert: Fr Mai 25, 2018 9:00 am

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Sidious Awesome » Do Mai 02, 2019 12:52 pm

SchumiOne hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 5:59 pm
...das ist seit Jahren nur noch eine Benzinspar und Reifen schonen WM...nix anderes.
Die fahren heute alle nicht mehr am Limit,sonst müßten die alle 10 Runden die Reifen wechseln.
da bin ich voll bei dir!
Aufgrund der Vermeidung von Dilettantismus werden gewisse User ignoriert.
Erdbeermilch für alle!

Zed
Beiträge: 144
Registriert: Di Jun 12, 2018 4:35 pm

Re: Sebastian Vettel meckert:

Beitrag von Zed » Do Mai 02, 2019 10:27 pm

FL9SchumiWM2011 hat geschrieben:
Mi Mai 01, 2019 2:24 pm
Ach gib dir keine Mühe. Das hier ist ein Anti-Vettel Forum, mehr als die Hälfte der User ist gegen ihn...
Oh nein der Herr, ich bin kein Anti vettel Fan. Ich liebe die Formel 1, favorisiere jedoch keinen Fahrer.

Ich sage ja nur dass Vettel dieses Jahr einfach ein paar Probleme mehr hat als letztes Jahr, ich meine der WM Stand sollte Anlass dazu geben mal darüber nachzudenken was schief läuft. Wie hoch ist noch mal der rückstand nach noch nicht mal einem drittel der WM?
Und ehelich gesagt ist mir die Kritik an Vettel lieber als alles positiv zu sehen und die Augen vor der Wahrheit zu verschließen. ;)

Antworten