Formel 1 Baku 2019: Ferrari gibt den Ton an - Stroll und Kwj

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Antworten
Redaktion
Beiträge: 22336
Registriert: Do Nov 08, 2001 1:01 am

Formel 1 Baku 2019: Ferrari gibt den Ton an - Stroll und Kwj

Beitrag von Redaktion » Fr Apr 26, 2019 4:31 pm

Das zweite Freie Training in Aserbaidschan sorgt für Unterhaltung: Viele Verbremser und zwei Unfälle - Ferrari an der Spitze deutlich vor Mercedes

Nach der Aufregung rund um den Gullydeckel im ersten Freien Training konnten es die Piloten kaum erwarten, endlich Kilometer abzuspulen. Pünktlich um 17 Uhr Ortszeit (15 Uhr MESZ) ging die Ampel auf Grün, die zweite Session in Aserbaidschan war freigegeben. Jedoch sorgten zwei Rotphasen erneut für Unterbrechungen.

Schon nach nur 15 Minuten folgte die zweite Rote Flagge am Freitag: Racing-Point-Pilot Lance Stroll touchierte mit seinem linken Vorderrad die Mauer in Kurve 2. Er wollte sich noch in den Notausgang retten - jedoch zu spät.

Der Kanadier lenkte zu spät ein und krachte mit seinem Vorderrad in die Begrenzung. Zuvor waren bereits beide Mercedes-Piloten in den Notausgang gefahren.



Valtteri Bottas verbremste sich ebenfalls in Kurve 2 auf dem noch schmutzigen Stadtkurs. Wenig später war der Finne auch in Kurve 1 im Notausgang zu finden, er profitierte von den großzügigen Auslaufflächen. Daniel Ricciardo im Renault machte es ihm wenige Minuten später nach.

Lewis Hamilton erwischte ebenso wenig einen idealen Auftakt. Sein Mercedes lag in Kurve 8 zu unruhig, weshalb auch der WM-Führende einen kleinen Ausflug in den Notausgang unternahm. Ferrari-Pilot Charles Leclerc kämpfte hingegen im engen Mittelteil mit der Streckenbegrenzung.

Der Monegasse touchierte die Mauer am Ausgang von Kurve 7 zunächst mit dem linken Hinterreifen und danach mit dem Vorderreifen, er konnte jedoch ohne sichtbaren Schaden am SF90 weiterfahren. Zahlreiche weitere Piloten kämpften ebenso mit der Spur und landeten in den Notausgängen, darunter auch Sebastian Vettel.



Ferrari mauserte sich im Qualifying-Versuch dennoch zur stärksten Kraft. Mit einer Rundenzeit von 1:42.872 Minuten stellte Leclerc auf dem weichen Reifen (C4) bereits nach 40 Minuten die Bestzeit auf. Er war um dreieinhalb Zehntelsekunden schneller als Teamkollege Vettel.

Mercedes lag über sechs Zehntelsekunden zurück. Hamilton positionierte sich auf Rang drei (+0,669 Sekunden), Bottas auf Rang fünf (+1,131). Hinzukam beim Finnen ein Problem mit seinem Helm, den er wechseln musste. Probleme hatte schließlich auch Toro-Rosso-Pilot Daniil Kwjat, der 25 Minuten vor Sessionende für die zweite Rote Flagge sorgte.

Der Russe war in Kurve 7 in die Mauer gekracht. "Sorry Jungs", funkte er reumütig und gestand damit seine Schuld ein.



Damit war auch klar, dass am Freitag keine vernünftigen Longruns am Ende der Session möglich wären. Die Fahrer und Teams werden mit nur wenigen Daten in das Qualifying und Rennen gehen.

Schon vorzeitig war die Session am Abend auch für Daniel Ricciardo vorbei. Der Renault-Pilot hatte sein Reifenkontingent bereits vorzeitig aufgebraucht, berichtet das Team.

Hinter den Ferraris konnte sich zwischen den Mercedes' noch Red-Bull-Pilot Max Verstappen einsortieren (+0,921), der erst sehr spät auf seinen schnellen Versuch ging. Kwjat, Carlos Sainz im McLaren, Alexander Albon im Toro Rosso, Pierre Gasly im zweiten Red Bull und Lando Norris im zweiten McLaren komplettierten die Top 10.



Original-News aufrufen

EmoHoernRockz
Beiträge: 56
Registriert: So Jul 19, 2009 1:01 am

Re: Formel 1 Baku 2019: Ferrari gibt den Ton an - Stroll und Kwj

Beitrag von EmoHoernRockz » Fr Apr 26, 2019 5:33 pm

Wie oft muss Leclerc Vettel eigentlich noch schlagen, damit man beide entweder frei fahren lässt, oder ihm den verdienten Nummer 1-Status gibt.
Ich mag beinahe wetten, dass am Sonntag wieder Vettel vor Leclerc gewunken wird. -.-

Gisela
Beiträge: 8
Registriert: Mo Feb 25, 2019 1:57 pm

Re: Formel 1 Baku 2019: Ferrari gibt den Ton an - Stroll und Kwj

Beitrag von Gisela » Fr Apr 26, 2019 5:52 pm

Weil er an einem chaotischen Freitag schneller als Vettel war? Auweia... Ich glaube es gab durchaus viele freie trainings in denen seine anderen Teamkollegen auch schneller waren als er und auch bottas steht im FT nicht nur 3 mal im jahr vor HAM.

Zed
Beiträge: 156
Registriert: Di Jun 12, 2018 4:35 pm

Re: Formel 1 Baku 2019: Ferrari gibt den Ton an - Stroll und Kwj

Beitrag von Zed » Fr Apr 26, 2019 8:14 pm

Soso Ferrari am freitag also wieder vorne. Jede Wette dass die am Samstag wieder hinter Silber liegen, und am Sonntag sogar vom Max Verstappen gebügelt werden.

HerrMaier
Beiträge: 25
Registriert: Di Jan 22, 2019 1:06 pm

Re: Formel 1 Baku 2019: Ferrari gibt den Ton an - Stroll und Kwj

Beitrag von HerrMaier » Fr Apr 26, 2019 10:02 pm

wäre vllt. sinnvoll auch wenn die FIA auch Punkte für das Freitagstraining einführen würde :) Morgen drehen die Silberofeile wieder auf und P1/P2 sind dann für alle ausser reichweite

salinas65
Beiträge: 14
Registriert: Do Aug 16, 2018 3:21 pm

Re: Formel 1 Baku 2019: Ferrari gibt den Ton an - Stroll und Kwj

Beitrag von salinas65 » Fr Apr 26, 2019 10:49 pm

HerrMaier hat geschrieben:
Fr Apr 26, 2019 10:02 pm
wäre vllt. sinnvoll auch wenn die FIA auch Punkte für das Freitagstraining einführen würde :) Morgen drehen die Silberofeile wieder auf und P1/P2 sind dann für alle ausser reichweite
Ich glaube das wäre echt mal ne gute Idee, das würde doch wirklich mal für ne gewisse Tranzparenz sorgen und würde die Trainings doch ordentlich aufwerten.

Antworten