Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Hier diskutieren Fans über News und aktuelle Themen rund um die Formel 1
Benzinbruder
Beiträge: 109
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Benzinbruder » So Apr 14, 2019 11:58 am

Hr. Gesheimer hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 11:53 am
Natürlich ist das mein Ernst. Sie sollen Leclerc reinholen, um Gasly zu kontern. Das finde ich jetzt nicht sonderlich abwegig.

Was die olle Kamelle mit Lauda und Prost mit dem heutigen Rennen zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. Abgesehen davon bezweifele ich, dass Alain Prost mit mir darüber wird sprechen wollen. Seinerzeit gab es übrigens 9 Punkte für einen Sieg, 1 Punkt war somit rund 11 % davon und somit erheblich. Da der letztlich entscheidende GP von Monaco nur halb gewertet wurde, eigentlich sogar mehr. Heute sind maximal 26 Punkte zu holen.

Darum geht es aber nicht: Meine Intention war es darauf hinzuweisen, dass es den meisten Beteiligten herzlich egal ist, welcher der beiden Ferrari-Piloten nun einen Punkt vor dem anderen liegt. Solange Mercedes weiter enteilt, wird keiner von den beiden ernsthaft um die WM fahren.
Ob es 9, 25 oder 100 Punkte gibt ist letzenendes wurscht welcher Prozentsatz es ist, wenn du um einen Punkt die WM verlierst.
Bei dem, was du von dir gibst, wäre es kein Wunder, wenn Prost nicht mit dir spricht. :shake:

Formula_One
Beiträge: 546
Registriert: Mo Jul 30, 2018 8:04 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Formula_One » So Apr 14, 2019 12:06 pm

Benzinbruder hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 11:52 am
Selten so einen Stuss gelesen ... Omg :jupi: :jupi:

LEC war in allen drei !!! Rennen vor dem Überbewerteten und musste ihn 2x vorbeilassen.
Beim Rennen in Bahrein nur deshalb nicht, weil bis zu seinem Motorproblem 3 Autos dazwischen lagen.
Aha, und weil es so ein Stuss ist, gehst du auf keins meiner Argumente ein und machst stattdessen ein Vollzitat... Sehr gut. Ich denke ich habe jeweils Argumente geliefert, warum ich das so sehe wie geschildert. Deine Kernaussage ist allerdings nicht falsch, er war jeweils vorne und musste Vettel dann vorbeilassen, korrekt. War am Anfang der Saison so angekündigt und du vergisst, dass "vor dem anderen" nicht das gleiche wie "schneller" ist.

Benzinbruder
Beiträge: 109
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Benzinbruder » So Apr 14, 2019 12:12 pm

Formula_One hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 12:06 pm
Aha, und weil es so ein Stuss ist, gehst du auf keins meiner Argumente ein und machst stattdessen ein Vollzitat... Sehr gut. Ich denke ich habe jeweils Argumente geliefert, warum ich das so sehe wie geschildert. Deine Kernaussage ist allerdings nicht falsch, er war jeweils vorne und musste Vettel dann vorbeilassen, korrekt. War am Anfang der Saison so angekündigt und du vergisst, dass "vor dem anderen" nicht das gleiche wie "schneller" ist.
Da hast du mal völlig recht. Vor dem anderen sein, heisst nicht immer schneller zu sein. Trifft heute 100% auf VET zu.
Gratuliere zum Eigentor :lol: :lol:
Zuletzt geändert von Benzinbruder am So Apr 14, 2019 12:13 pm, insgesamt 2-mal geändert.

F1achmann
Beiträge: 65
Registriert: Mo Mär 26, 2018 5:48 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von F1achmann » So Apr 14, 2019 12:12 pm

Leclerc hat seinen Vertrag freiwillig als Nr.2 unterschrieben. Da braucht er nur reingucken, wenn ihm was nicht passt.
Er hatte das Privileg von Ferrari unterstützt zu werden, da braucht er in seinem zweiten F1-Jahr nicht gleich einen auf Dicken Maxe zu machen.

Benzinbruder
Beiträge: 109
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Benzinbruder » So Apr 14, 2019 12:16 pm

F1achmann hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 12:12 pm
Leclerc hat seinen Vertrag freiwillig als Nr.2 unterschrieben. Da braucht er nur reingucken, wenn ihm was nicht passt.
Er hatte das Privileg von Ferrari unterstützt zu werden, da braucht er in seinem zweiten F1-Jahr nicht gleich einen auf Dicken Maxe zu machen.
Du hast den Vertrag gelesen? Bin beeindruckt. :eek:
Und eines noch: Wenn der Überbewertete wirklich so toll ist, warum braucht er dann einen vertraglich zugesagten Nr. 1 Status?
Egal wie man es auch dreht und wendet. Einfach nur erbärmlich.

Hr. Gesheimer
Beiträge: 370
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Hr. Gesheimer » So Apr 14, 2019 12:23 pm

F1achmann hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 12:12 pm
Er hatte das Privileg von Ferrari unterstützt zu werden, da braucht er in seinem zweiten F1-Jahr nicht gleich einen auf Dicken Maxe zu machen.
Muss er nicht, klar. Aber es hilft. Nr. 2 Fahrer, die ihren Status nicht öffentlich in Frage stellen (lassen), und sich in ihr Schicksal ergeben, werden nie Weltmeister (z.B. Barrichello, Massa, vermutlich auch Bottas).

Dass es ihm nicht passt, als zumindest gleichschneller Pilot eingebremst zu werden, finde ich absolut nachvollziehbar. Ändern wird kurzfristig nichts daran, am Ende hilft es aber eventuell.

Schimmelton
Beiträge: 5
Registriert: So Apr 14, 2019 12:23 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Schimmelton » So Apr 14, 2019 12:28 pm

Ich versteh euch einfach alle nicht...
Warum regt ihr euch über die Teamorder von Ferrari so aus?
Hätten sie Letztes Jahr mehr richtung Teamorder gehandelt, wäre es zum Schluss eventuell nochmal Knapp geworden.

Außerdem ist die viel Traurigere Tatsache die, dass dieses Rennen Stinklangweilig gewesen ist und das im gesamten Feld über das ganze Rennen gesehen.
Und das die Saison schon vorbei ist.
Dunkelbrot wird wieder ein WM in den Arsch gesteckt den er nicht verdient hat.

Ferrari hat einfach abgebaut statt aufzuholen.
Die Saison ist spätestens ab jetzt Entschieden.

Prime
Beiträge: 66
Registriert: Sa Apr 13, 2019 10:48 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Prime » So Apr 14, 2019 12:29 pm

Benzinbruder hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 11:52 am
Selten so einen Stuss gelesen ... Omg :jupi: :jupi:

LEC war in allen drei !!! Rennen vor dem Überbewerteten und musste ihn 2x vorbeilassen.
Beim Rennen in Bahrein nur deshalb nicht, weil bis zu seinem Motorproblem 3 Autos dazwischen lagen.
Kollege, jetzt ist aber mal gut mit 'ich male mir die Welt so wie sie mir gefällt'...

Ich empfehle einfach mal die Rennen zu schauen und sich an Zahlen und Fakten zu halten.

Fakt ist, dass Vettel über 10 Runden bei Leclerc im DRS-Fenster hing und hinterher trotz bereits ramponierter Reifen davonzog.
Fakt ist, dass Leclerc Vettel überhaupt nur am Start überholt hat, weil Bottas vor Vettel den schlechtesten Start von den 4 vorne hatte und Vettel über die Außenbahn musste und dann innen Platz ließ, weil er nicht sehen konnte, ob da wer ist und keinen Unfall riskierte.
Fakt ist, dass Leclerc, obwohl jeweils später mit frischeren Reifen unterwegs bei weniger Spritmenge an Board und immer mehr Grip auf der Strecke die Zeiten von Vettel nicht mitgehen konnte, VET sogar mit 10 Runden älteren Reifen schnellere Zeiten fuhr.
Fakt ist, dass Leclerc in Australien nicht schneller war als Vettel, sondern VET ihm im ersten Stint schon 15 Sekunden aufgedrückt hatte, als Ferrari ihn zu einem viel zu frühen Stopp für die falschen Reifen reinholte (Medium), somit das Rennen durch die Strategie versaut bekam, wovon dann Leclerc profitiert hat, weil dieser dann nämlich die bessere Reifenwahl erhielt (Hard).

Das sind alles Dinge, die kann man mit einfachsten Mitteln anhand der offiziellen Daten nachvollziehen. Eigentlich muss man nur das Rennen gucken. Mein Vorschlag wäre, einfach mal einen Schritt zurückzutreten und ohne Schaum vorm Mund besagte Daten zu betrachten.

Benzinbruder
Beiträge: 109
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Benzinbruder » So Apr 14, 2019 12:47 pm

Wo bitte ist Vettel davongezogen? Wenn dem so wäre, hätte LEC sicher nicht sein "And now what?" losgelassen. Er ist doch rundenlang drangeklebt.
Er hat dann einfach abreissen lassen, weil kein Anzeichen seiner Box zurückgekommen ist, die Plätze wieder zu tauschen.
Deinen Rat die Rennen anzusehn, solltest du selbst mal berücksichtigen.

Prime
Beiträge: 66
Registriert: Sa Apr 13, 2019 10:48 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Prime » So Apr 14, 2019 1:02 pm

Benzinbruder hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 12:47 pm
Wo bitte ist Vettel davongezogen? Wenn dem so wäre, hätte LEC sicher nicht sein "And now what?" losgelassen. Er ist doch rundenlang drangeklebt.
Er hat dann einfach abreissen lassen, weil kein Anzeichen seiner Box zurückgekommen ist, die Plätze wieder zu tauschen.
Deinen Rat die Rennen anzusehn, solltest du selbst mal berücksichtigen.
Nein, wie ich bereits sagte, bitte an die Zahlen halten. Nachdem Vettel vorbei war, ist er im Nu aus dem DRS-Fenster davongezogen, hat dann aber jeweils durch zwei Verbremser wieder an Vorsprung eingebüßt. Obwohl(!) diese Verbremser also Zeit gekostet haben, kam Leclerc aber nicht wieder ins DRS-Fenster und verlor innerhalb einer Runde wieder auf fast 2 Sekunden. Wenn du jetzt eins und eins zusammenzählst, kommt folgendes heraus:

Vettel ist schneller und zieht davon -> Leclerc hat hinter ihm kein DRS -> es baut sich Vorsprung auf -> Vettel verbremst sich, Vorsprung sinkt, aber nicht ins DRS-Fenster -> Vettel zieht wieder davon -> verbremst sich erneut -> wieder kommt Leclerc trotzdem nicht ins DRS-Fenster -> wieder zieht Vettel auf fast 2 Sekunden davon -> Vettel hätte ohen Verbremser da schon gut 4 Sekunden rausgefahren auf Leclerc -> Vettel hatte durch 10 Runden dirty air schon deutlich angeschlagenere Reifen und zieht dennoch mehrfach weg -> Vettel hat mehr Pace

Ich habe es jetzt wirklich Schritt für Schritt für dich erklärt, damit auch du es verstehst. Und nein, Leclerc hat nicht abreißen lassen, hinter ihm war innerhalb von 2 Sekunden Verstappen. Rate mal, was passiert wäre, wenn Leclerc nun absichtlich nicht mehr voll fährt wie davor? Richtig, Verstappen kommt erst recht ran.

Auf meine restlichen Argumente bist du gleich gar nicht eingegangen, zB. das Leclerc mit deutlich frischeren Reifen nie die Zeiten von Vettel in den späteren Stints gehen konnte. Oder das Vettel in Australien von der Strategie beschissen wurde. Im Gegenzug bringst du auch keinerlei Sachen, die durch handfeste Zahlen belegt wären, sondern die rein deiner 'Beobachtung' entspringen.

Ich wiederhole mich zwar, aber bitte bei Zahlen und Fakten bleiben und nicht auf Basis von 'ich will das aber so sehen, weil ich den ollen Vettel nich mag' Unsinn rausposaunen.

Sebastian89
Beiträge: 97
Registriert: Di Okt 02, 2012 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Sebastian89 » So Apr 14, 2019 1:20 pm

Benzinbruder hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 12:47 pm
Wo bitte ist Vettel davongezogen? Wenn dem so wäre, hätte LEC sicher nicht sein "And now what?" losgelassen. Er ist doch rundenlang drangeklebt.
Er hat dann einfach abreissen lassen, weil kein Anzeichen seiner Box zurückgekommen ist, die Plätze wieder zu tauschen.
Deinen Rat die Rennen anzusehn, solltest du selbst mal berücksichtigen.
schon armselig, wie du auf den einzigen Punkt den mein Vorredner etwas übertrieben dargestellt hat, direkt anspringst, da du erkennst,das du bei den anderen klaren Fakten überhaupt nicht die Möglichkeit einer sauberen Gegenargumentation siehst.
Ich wollte gerade lostippen, aber im Grunde hat Prime schon alles gesagt. Und wieso Vettel nicht so deutlich davonziehen konnte, hat er dir nun auch erzählt. Wenn du das immer noch nicht verstehst, kann sogar ich dir nicht mehr weiterhelfen

Benzinbruder
Beiträge: 109
Registriert: So Okt 28, 2018 7:43 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Benzinbruder » So Apr 14, 2019 1:27 pm

Ich würde mich ja gerne mit euch beiden geistig duellieren, da ich aber merke, dass ihr unbewaffnet seid, wäre das ein unfairer Kampf. :D Ihr würdet quasi nur durch Teamorder gewinnen. :dead:

formula1express
Beiträge: 9
Registriert: So Apr 14, 2019 1:18 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von formula1express » So Apr 14, 2019 1:33 pm

Meiner Meinung nach sehr schlüssig von prime erklärt.
Überhaupt sehe ich heute bzw. das gesamte Wochenende keine schlechte Leistung von Vettel, daher ist die harte Kritik am Fahrer mMn nicht gerechtfertigt. Wenn man jemanden kritisieren möchte, dann das Team, das sich strategisch wieder einmal in dieser Saison etwas unglücklich angestellt hat. Mit Binotto wurde das heuer nicht unbedingt besser finde ich.

Beim heutigen Rennen konnte Ferrari einfach nicht die Pace von Mercedes mitgehen. Leclerc hat unumstritten großes Talent und wird seinen Weg auch gehen. Ihm gehört die Zukunft bei Ferrari, vmtl. bis Mick in ein paar Jahren neben ihn nachrückt. Jetzt aber einen Vettel, der heute im Zweikampf mit Verstappen alles richtig gemacht hat und ihn vom feinsten außen übrig gelassen hat aufs Abstellgleis zu stellen wäre alles andere als klug für Ferrari. Emotionslos und ruhig als Team weiterarbeiten, damit man RB mal abhängt und näher an Merc rankommt und dann wenn man in einer guten Position ist gegeneinander kämpfen. Jetzt bringt das eigentlich nur dem Toto und Mercedes etwas...
Zuletzt geändert von formula1express am So Apr 14, 2019 2:30 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
flingomin
Beiträge: 3045
Registriert: Fr Aug 10, 2012 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von flingomin » So Apr 14, 2019 1:44 pm

3 Rennen gefahren, 3 x Stallregie zu Gunsten von Vettel. Dazu LeClerc nun zum zweiten Mal zu Gunsten von Vettel das Rennen kaputt gemacht.
Furza Ferrari, Furza Italia!
Ihr seid wirklich die allergrößten!! :lol: :lol: :lol:

Aber Glückwunsch an Mercedes. Ferrari setzt freiwillig seine Jetons auf den weniger gefährlichen weil zahnlosen Gegner.
In sofern passt aus Daimlersicht alles. :top: :D

Sebastian89
Beiträge: 97
Registriert: Di Okt 02, 2012 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Sebastian89 » So Apr 14, 2019 1:54 pm

Benzinbruder hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 1:27 pm
Ich würde mich ja gerne mit euch beiden geistig duellieren, da ich aber merke, dass ihr unbewaffnet seid, wäre das ein unfairer Kampf. :D Ihr würdet quasi nur durch Teamorder gewinnen. :dead:
da ist sie ja wieder, die Klassikerantwort schlechthin, wenn man nichts mehr im Köcher hat. Wäre aber trotzdem interessant gewesen, was das denn für Argumente gewesen sein sollen. Vielleicht, das man Leclerc seit Bahrein einen schlechteren Motor einbaut :idea:

Hr. Gesheimer
Beiträge: 370
Registriert: Sa Okt 17, 2015 1:01 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Hr. Gesheimer » So Apr 14, 2019 2:24 pm

Sebastian89 hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 1:54 pm
da ist sie ja wieder, die Klassikerantwort schlechthin, wenn man nichts mehr im Köcher hat. Wäre aber trotzdem interessant gewesen, was das denn für Argumente gewesen sein sollen. Vielleicht, das man Leclerc seit Bahrein einen schlechteren Motor einbaut :idea:
Dass Leclerc mit schwarz lackierten Holzreifen fahren muss, um ja Vettel nicht zu gefährden, wissen Sie schon, oder?

tjost1975
Beiträge: 44
Registriert: Mo Apr 09, 2018 12:49 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von tjost1975 » So Apr 14, 2019 2:30 pm

wolfgangf67 hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 11:19 am
Nach langer Zeit habe ich mir heute nicht nur den Start, sondern auch die ersten 3 Runden angetan, bevor ich abgeschaltet habe und mit meinem Hund Gassi ging. Um nicht als beratungsresistent zu gelten, hätte ich an die angeblich so zahlreichen Neo-Fans mal eine Frage: Was hat dieses Kasperltheater noch mit Motorsport zu tun?
Ich war seit 1960 zwar nicht Fan der allerersten Stunde, 1950 war ich noch zu lein, aber in den ganzen Jahren hat man ein gewisses Niveau gehalten. Das änderte sich damit, dass die F1 technischer wurde, wie so manche kleinwagenfahrende Pseudo-Experten es nennen. Es gab eine Zeit, da ist man mit einem vollgetankten Auto losgefahren auf dem Reifen montiert waren, mit denen man glaubte, die Distanz zu schaffen und ist dann angekommen oder auch nicht. Wer das alles am besten geschafft hat, war der Sieger. Dann glaubten irgendwelche USA-Rückkehrer das Ganze künstlich interessanter machen zu müssen und führten Tankstopps und Pflichtreifenwechsel ein. Das Thema "geplante Obsoleszenz" kannte zuvor keiner. Was seither passiert ist eine einzige Farce. Wenn man sich vor Augen führt, dass dafür eigene Strecken gebaut werden müssen, weil die achso modernen Autos auf anderen nicht mehr fahren können, so kann man das nur noch als krank bezeichnen. Welche Erkenntnisse gewinnt man daraus für die Serie? Die letzte Neuerung war hier die Scheibenbremse. Ansonsten erinnert das Ganze an einen gigantisch teueren Circus Maximus, Brot und Spiele. Unterschied, die wilden Tiere haben Silikonchips können nicht zurückbeißen.
Also wenn Du ja schon so lange die Formel 1 verfolgst wirst Du auch sicher noch wissen wie es in den 60ern war als die Motoren von Vorne nach Hinten kamen "Das ist Kein Motorsport mehr, zu technisch" Oder die Flügel "Viel zu Gefährlich, nur noch Technisch" oder die Tankstops die verboten wurden weil danach die Fahrer immer in einer Pfütze aus Benzin weiterfahren mussten und Bernie Eccelstone hat dann in den 80 das Tanken wieder eingeführt. oder die Turbo´s, die Schürzen, Das ASR, ABS, Adaptive Fahrwerk.
Anders gesagt, es ist wie immer und wird auch so bleiben also schau weg oder hör auf mit der rosaroten Brille über die schlimme neue Zeit zu Jammern. Das einzige was im Vergleich zu den /50/60/70/80ern die Spannung nimmt ist die Zuverlässigkeit und die fehlenden Toten.

tjost1975
Beiträge: 44
Registriert: Mo Apr 09, 2018 12:49 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von tjost1975 » So Apr 14, 2019 2:36 pm

Schimmelton hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 12:28 pm
Ich versteh euch einfach alle nicht...
Warum regt ihr euch über die Teamorder von Ferrari so aus?
Hätten sie Letztes Jahr mehr richtung Teamorder gehandelt, wäre es zum Schluss eventuell nochmal Knapp geworden.

Außerdem ist die viel Traurigere Tatsache die, dass dieses Rennen Stinklangweilig gewesen ist und das im gesamten Feld über das ganze Rennen gesehen.
Und das die Saison schon vorbei ist.
Dunkelbrot wird wieder ein WM in den Arsch gesteckt den er nicht verdient hat.

Ferrari hat einfach abgebaut statt aufzuholen.
Die Saison ist spätestens ab jetzt Entschieden.
Mal abgesehen von den peinlichen Schreibfehlern kann ich zwar zustimmen das dieses Rennen wieder einmal eines zum Einschlafen war. Deine persönliche Beleidigung gegen einen anderen kannst Du dir aber klemmen. Das können andere besser und nur weil Du in deiner ansonsten von der Zivilisation abgeschnittenen Thüringen lebst bist Du mit deiner Hautfarbe sicher nicht besser gestellt. :jupi:

tjost1975
Beiträge: 44
Registriert: Mo Apr 09, 2018 12:49 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von tjost1975 » So Apr 14, 2019 2:40 pm

Prime hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 1:02 pm
Nein, wie ich bereits sagte, bitte an die Zahlen halten. Nachdem Vettel vorbei war, ist er im Nu aus dem DRS-Fenster davongezogen, hat dann aber jeweils durch zwei Verbremser wieder an Vorsprung eingebüßt. Obwohl(!) diese Verbremser also Zeit gekostet haben, kam Leclerc aber nicht wieder ins DRS-Fenster und verlor innerhalb einer Runde wieder auf fast 2 Sekunden. Wenn du jetzt eins und eins zusammenzählst, kommt folgendes heraus:

Vettel ist schneller und zieht davon -> Leclerc hat hinter ihm kein DRS -> es baut sich Vorsprung auf -> Vettel verbremst sich, Vorsprung sinkt, aber nicht ins DRS-Fenster -> Vettel zieht wieder davon -> verbremst sich erneut -> wieder kommt Leclerc trotzdem nicht ins DRS-Fenster -> wieder zieht Vettel auf fast 2 Sekunden davon -> Vettel hätte ohen Verbremser da schon gut 4 Sekunden rausgefahren auf Leclerc -> Vettel hatte durch 10 Runden dirty air schon deutlich angeschlagenere Reifen und zieht dennoch mehrfach weg -> Vettel hat mehr Pace

Ich habe es jetzt wirklich Schritt für Schritt für dich erklärt, damit auch du es verstehst. Und nein, Leclerc hat nicht abreißen lassen, hinter ihm war innerhalb von 2 Sekunden Verstappen. Rate mal, was passiert wäre, wenn Leclerc nun absichtlich nicht mehr voll fährt wie davor? Richtig, Verstappen kommt erst recht ran.

Auf meine restlichen Argumente bist du gleich gar nicht eingegangen, zB. das Leclerc mit deutlich frischeren Reifen nie die Zeiten von Vettel in den späteren Stints gehen konnte. Oder das Vettel in Australien von der Strategie beschissen wurde. Im Gegenzug bringst du auch keinerlei Sachen, die durch handfeste Zahlen belegt wären, sondern die rein deiner 'Beobachtung' entspringen.

Ich wiederhole mich zwar, aber bitte bei Zahlen und Fakten bleiben und nicht auf Basis von 'ich will das aber so sehen, weil ich den ollen Vettel nich mag' Unsinn rausposaunen.
Dir ist aber auch klar das LEC und das muss man mit Einbedenken denn wir waren weder am Funk noch im Auto, sich auch um seine Reifen zu schonen etwas zurück fallen lies. War Vettel schneller als Leclerce? Vielleicht aber nicht genug. Das ist das was man sieht. Ob man Vettel nun toll findet oder nicht. Er wird mit den Roten kein Weltmeister.

Benutzeravatar
Joshzi
Beiträge: 181
Registriert: Sa Dez 30, 2017 2:35 pm
Wohnort: Zürich

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Joshzi » So Apr 14, 2019 3:07 pm

An dieser Stelle könnte sich Ferrari eine Scheibe von RedBull abschneiden. Anstatt sein Supertalent zu fördern und seine Fähigkeiten auszureizen, wird es eingebremst, demotiviert. Vettel steckt augenscheinlich in einer grossen Krise und deswegen gleich auch noch das Potenzial des jungen Fahrers in eine Krise zu schicken, das ist schlichtweg dumm. Natürlich wäre es - im Normalfall - klüger, auf den schnellen, selbstbewussten und routinierteren Fahrer zu setzen. Aber es scheint mir offensichtlich zu sein, dass Vettel im Moment nicht nur das Selbstbewusstsein sondern auch das Tempo fehlt. Doch der Riesenbetrieb Ferrari bleibt in seiner Hierarchie gefangen, anstatt dynamisch auf die Situation reagieren zu können. Womit wir wieder bei RedBull wären.
©joshzi

Prime
Beiträge: 66
Registriert: Sa Apr 13, 2019 10:48 am

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Prime » So Apr 14, 2019 3:10 pm

tjost1975 hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 2:40 pm
Dir ist aber auch klar das LEC und das muss man mit Einbedenken denn wir waren weder am Funk noch im Auto, sich auch um seine Reifen zu schonen etwas zurück fallen lies. War Vettel schneller als Leclerce? Vielleicht aber nicht genug. Das ist das was man sieht. Ob man Vettel nun toll findet oder nicht. Er wird mit den Roten kein Weltmeister.
Okay, gehen wir von deiner Argumentation aus, dass Leclerc tatsächlich nach dem Vorbeilassen nicht voll gepusht hat.

Bleibt dennoch die Frage, die ich ja schon erörtert habe, warum Leclerc, obwohl er ja jeweils deutlich später bei geringerer Tankmenge frische Reifen bekam, nicht die Zeiten von Vettel im zweiten und dritten Stint fahren konnte? Motivation da schnell zu fahren gab es genug, um nämlich Verstappen mit den deutlich älteren Mediums noch einzuholen.

Tatsächlich ist Leclerc aber mit frischen Mediums in seinen ersten Runden, wo er eigentlich massiv hätte schneller sein müssen als die Fahrer vor ihm, es nicht gewesen. Zum Vergleich: Vettel hat in Runde 37 mit mehr Spritmenge im Auto die bis dahin schnellste Rennrunde (1:34:836) gedreht, die nur mit Müh und Not von Gasly, der sich 3 Runden vor Schluss mit kaum Sprit nochmal Soft abholte, um gerade mal ein knappes Zehntel unterboten wurde (1:34:742). Leclerc kam mit leichterem Auto auf eine beste Zeit von 1:34:860 in Runde 45.

Dieses Niveau konnte er aber im Gegensatz zu Vettel nicht halten. Eigentlich hätte Leclerc nach seinem zweiten Stopp eine schnellste Runde nach der anderen hinknallen müssen. Allein schon, dass er trotz besserer Vorraussetzungen Vettels Zeit nicht unterbieten konnte, sagt einiges.

Wir stellen also fest: bei freier Fahrt konnte Leclerc trotz frischerer Reifen und wenig Sprit nicht die Zeiten von Vettel gehen, ergo hatte Vettel die bessere Pace.

Benutzeravatar
Joshzi
Beiträge: 181
Registriert: Sa Dez 30, 2017 2:35 pm
Wohnort: Zürich

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Joshzi » So Apr 14, 2019 3:23 pm

Prime hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 3:10 pm
Okay, gehen wir von deiner Argumentation aus, dass Leclerc tatsächlich nach dem Vorbeilassen nicht voll gepusht hat.

Bleibt dennoch die Frage, die ich ja schon erörtert habe, warum Leclerc, obwohl er ja jeweils deutlich später bei geringerer Tankmenge frische Reifen bekam, nicht die Zeiten von Vettel im zweiten und dritten Stint fahren konnte? Motivation da schnell zu fahren gab es genug, um nämlich Verstappen mit den deutlich älteren Mediums noch einzuholen.

Tatsächlich ist Leclerc aber mit frischen Mediums in seinen ersten Runden, wo er eigentlich massiv hätte schneller sein müssen als die Fahrer vor ihm, es nicht gewesen. Zum Vergleich: Vettel hat in Runde 37 mit mehr Spritmenge im Auto die bis dahin schnellste Rennrunde (1:34:836) gedreht, die nur mit Müh und Not von Gasly, der sich 3 Runden vor Schluss mit kaum Sprit nochmal Soft abholte, um gerade mal ein knappes Zehntel unterboten wurde (1:34:742). Leclerc kam mit leichterem Auto auf eine beste Zeit von 1:34:860 in Runde 45.

Dieses Niveau konnte er aber im Gegensatz zu Vettel nicht halten. Eigentlich hätte Leclerc nach seinem zweiten Stopp eine schnellste Runde nach der anderen hinknallen müssen. Allein schon, dass er trotz besserer Vorraussetzungen Vettels Zeit nicht unterbieten konnte, sagt einiges.

Wir stellen also fest: bei freier Fahrt konnte Leclerc trotz frischerer Reifen und wenig Sprit nicht die Zeiten von Vettel gehen, ergo hatte Vettel die bessere Pace.
Die psychologische Wirkung dieser Zurückstufung - und zu diesem Zeitpunkt des Rennens - kann nicht unterschätzt werden. Insbesondere Ferrari ab diesem Zeitpunkt Leclerc gleich auch strategisch fallgengelassen hat. Nein, es scheint mir offensichtlich zu sein, dass dieser Vettel in einer ziemlichen Krise steckt und anstatt - wie. z.B. RedBull es getan hat - sein Talent zu fördern, schicken sie ihn auf diese Weise gleich auch mit in die Krise. Das ist unglaublich dumm in meinen Augen. Man stelle sich vor, RedBull hätte dasselbe mit Verstappen gemacht. Auch wenn ich Verstappen für einen narzisstischen Egomanen halte, Rennautos weiss er zu bewegen. Nein, Ferraris Strategie geht schon seit Jahren nicht auf und anstatt einen neuen, erfolgsversprechenden Weg zu gehen, halten sie an der Krücke fest wie eine lame duck.
©joshzi

formula1express
Beiträge: 9
Registriert: So Apr 14, 2019 1:18 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von formula1express » So Apr 14, 2019 3:24 pm

Joshzi hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 3:07 pm
An dieser Stelle könnte sich Ferrari eine Scheibe von RedBull abschneiden. Anstatt sein Supertalent zu fördern und seine Fähigkeiten auszureizen, wird es eingebremst, demotiviert. Vettel steckt augenscheinlich in einer grossen Krise und deswegen gleich auch noch das Potenzial des jungen Fahrers in eine Krise zu schicken, das ist schlichtweg dumm. Natürlich wäre es - im Normalfall - klüger, auf den schnellen, selbstbewussten und routinierteren Fahrer zu setzen. Aber es scheint mir offensichtlich zu sein, dass Vettel im Moment nicht nur das Selbstbewusstsein sondern auch das Tempo fehlt. Doch der Riesenbetrieb Ferrari bleibt in seiner Hierarchie gefangen, anstatt dynamisch auf die Situation reagieren zu können. Womit wir wieder bei RedBull wären.
Ferrari muss sich als Team verbessern und könnte sich an RB von mir aus abschauen, das vorhandene Potential maximal zu nutzen. Denn der Verstappen kommt in jedem Rennen trotz schlechterem Auto vor einem Ferrari ins Ziel. Das Team- und PR-Management von Ferrari (ist das eigentlich existent?) versagt in dieser Saison wieder mal kläglich, nicht die beiden Stammfahrer.

So flexibel ist RB denke ich auch wieder nicht wie das immer dargestellt wird. Siehe letzte Saison, obwohl RIC ein Hammer erstes Drittel der WM fährt und Verstappen so gar nicht auf Touren kommt wird alles auf Verstappen aufgebaut, wodurch RIC gegangen ist und auch emotional in der restlichen Saison sichtlich geknickt wirkte. Einen Gefallen haben sich damit weder RB noch RIC getan. Gasly sollte man fairerweise noch etwas Zeit geben, aber der bekommt von Dr. Marko weder Anerkennung noch eine Chance neben Max. Man stelle sich vor, Gasly wird vor die Türe gesetzt. Wer sollte dann den 2. Fahrer neben Verstappen mimen, nur um jede Woche vom eigenen Team zu hören wie toll der Verstappen ist? Und Ricciardo punktet heute zwar das erste Mal, hat sich mit Renault (den Pappnasen) aber auch nicht wirklich einen Gefallen getan... Als Werksteam wirklich Jahr für Jahr eine Schande.

Mikewolf
Beiträge: 153
Registriert: So Apr 15, 2018 6:13 pm

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Mikewolf » So Apr 14, 2019 3:25 pm

So meinen Senf muss ich noch dazu geben , habe mir keine einzige Minute seit letzten Rennen mehr angesehen im tv , diesen Dreck was die Formel 1 nennen kann man nicht mehr unterstützen .

Zu Ferrari :mad:
was die abziehen ist eine Schande :mad: die komplette Mannschaft zieht den Namen in den dreck :evil:
Vettel liefert seit Jahren nicht mehr , schmeißt den Typen einfach raus , eine Schande für uns Deutschen . :shake:
Lecrec am besten gleich mit , was soll diese stichelei während des Rennens ? Ist er jetzt Nummer 2 oder nicht ? Ist Ferrari zu blöd ihm das zu sagen oder kapiert diese junge Hüpfer nicht wenn er einen Befehl bekommt , diese Jugend ist heutzutage nur noch aufmüpfig kapieren und Aktzeptieren kein nein mehr , Enzo Ferrari würde diesen Rotz Löffel hochkant rausschmeißen, solche Dummen Funksprüche dann auch noch im live tv zeigen :mad: , welche Schande und welcher Spott für Ferrari :mad:
Ferrari ist die größte lachnummer der F1 Geschichte geworden , Italien ist am Tiefpunkt. :jupi:
Ich schäme mich Ferrari Fan zu sein .

Ich habe es prophezeit, Das Mercedes dieses Jahr wieder die WM gewinnt , jedes Jahr denkt man sich es kann nicht langweiliger werden und jedes Jahr wird es schlimmer .

Leclerc war nicht schneller als Vettel soviel dazu .
Ferrari for ever :schumi:, 29.09.19 ich hoffe Ferrari gewinnt nie mehr ein Rennen , Dummheit muss bestraft werden .

Finster

Re: Formel-1-Live-Ticker: Grand Prix von China in Schanghai

Beitrag von Finster » So Apr 14, 2019 4:07 pm

tjost1975 hat geschrieben:
So Apr 14, 2019 2:40 pm
Dir ist aber auch klar das LEC und das muss man mit Einbedenken denn wir waren weder am Funk noch im Auto, sich auch um seine Reifen zu schonen etwas zurück fallen lies. War Vettel schneller als Leclerce? Vielleicht aber nicht genug. Das ist das was man sieht. Ob man Vettel nun toll findet oder nicht. Er wird mit den Roten kein Weltmeister.
In dem Fer wird niemand Weltmeister. Ganz einfach. Dieses dumme Gesabbel der Hammler sowie Wolf & Co, der Fer wäre schneller, ist doch albern. Jedes Jahr die gleiche Leier. Der Spazierfahrbenz ist zurück, stärker als letztes Jahr.
Fer ist einfach zu dumm. Will ich Vet helfen, muss ich ihn schnell vorbei lassen. Die Lakritzereifen dulden kein so langes hinterher fahren. Warum laut Experten Joshzi der Vet ne Krise haben soll, begreife wer will. Ich würde jedenfalls sagen, Vet war schneller, aber zu lange dahinter, um dann noch was zu richten. Er hat es probiert und die Reifen haben es nicht mehr mitgemacht. Lec erging es nach ein paar Runden hinterher fahren ähnlich. Irgendwie versuchen einige, ihren Frust, dass Vet nicht unterging, anderweitig herbei zu phantasieren.

Antworten